Krampfadern (22)

Varikose in der Leiste wird häufig bei Männern im Alter von 25 bis 30 Jahren diagnostiziert. Die Krankheit tritt auch bei Frauen auf. Krampfadern in den Schamlippen treten häufig während der Schwangerschaft auf.

Krampfadern lassen sich leicht beseitigen, daher verwenden viele Menschen in Europa Nanovein. Laut Phlebologen ist dies die schnellste und effektivste Methode, um Krampfadern zu beseitigen!

Nanovein ist ein Peptidgel zur Behandlung von Krampfadern. Es ist in jedem Stadium der Manifestation von Krampfadern absolut wirksam. Die Zusammensetzung des Gels enthält 25 ausschließlich natürliche, heilende Komponenten. In nur 30 Tagen nach der Anwendung dieses Arzneimittels können Sie nicht nur die Symptome von Krampfadern beseitigen, sondern auch die Folgen und die Ursache ihres Auftretens beseitigen sowie die erneute Entwicklung einer Pathologie verhindern.

Sie können Nanovein auf der Website des Herstellers kaufen.

Ursachen der Krankheit

Die Krankheit ist bei Männern häufiger als beim fairen Geschlecht. Eine Varikose in der Leiste entsteht aufgrund einer erblichen Veranlagung, eines längeren Aufenthalts in einer Position.

Es gibt andere Ursachen für eine Krampfadern-Pathologie. Dazu gehören:

  • erhöhter Bauchdruck;
  • das Vorhandensein von Übergewicht;
  • intensive körperliche Aktivität;
  • das Vorhandensein von Sucht.

Durch die Kombination mehrerer Faktoren, die den Ausbruch der Krankheit verursachen, steigt die Wahrscheinlichkeit von Krampfadern in der Leistengegend um ein Vielfaches.

Klinisches Bild der Krankheit

Es gibt vier Stadien der Manifestation der Krankheit:

  1. In diesem Stadium ist die Krankheit asymptomatisch. Es können unangenehme Empfindungen im Hodensackbereich auftreten. In diesem Stadium kann die Krankheit unter Verwendung instrumenteller Techniken, insbesondere Ultraschall, diagnostiziert werden;
  2. Im zweiten Stadium der Krankheit sind hervorstehende Venen ohne medizinische Geräte deutlich sichtbar. Die Libido einer Person schwächt sich ab und es kann ein Gefühl der Schwere im Genitalbereich auftreten. Der Hodensack sieht oft asymmetrisch aus: Eine Hälfte ist deutlich größer als die andere;
  3. Im dritten Stadium der Krankheit kann ein Ödem an der Stelle der Läsion auftreten, es treten scharfe Schmerzen in der Leistengegend auf;
  4. Die Venen nehmen signifikant an Größe zu. In schweren Fällen kann die Körpertemperatur ansteigen, der Prozess der Spermienentwicklung verlangsamt sich.

Die charakteristischen Symptome der Krankheit

Im Anfangsstadium ist die Krankheit asymptomatisch. Viele Patienten ziehen es vor, nicht auf die ersten Anzeichen von Krampfadern in der Leiste zu achten. Einige Männer haben Schmerzen in der Leistengegend. In den meisten Fällen treten sie beim Wasserlassen und während einer Erektion auf.

Bei Frauen sind die Hauptsymptome der Krankheit ziehende Schmerzen in der Leistengegend, eine Reizung der Vaginalschleimhaut kann auftreten.

Mit dem raschen Fortschreiten der Krankheit werden die folgenden charakteristischen Anzeichen beobachtet:

  • die Bildung von Krampfadern in der Leiste;
  • scharfe Schmerzen im Bereich der betroffenen Gefäße. Es intensiviert sich nach harter körperlicher Arbeit, bei der sich der Blutstrom in die untere Körperhälfte verstärkt.

Diagnose der Pathologie

Krampfadern in der Leiste sollten nicht ignoriert werden. Wenn die ersten Anzeichen der Krankheit auftreten, suchen Sie einen Arzt auf. Der Arzt untersucht die Venen durch Abtasten, falls erforderlich, und leitet den Patienten zu einem Ultraschall.

Wenn Sie den Verdacht haben, dass ein Patient Krampfadern in der Leistengegend hat, wird auch eine Phlebographie durchgeführt, mit der Sie vollständige Informationen über den Zustand der betroffenen Gefäße erhalten.

Krampfadern können Unfruchtbarkeit verursachen. Daher sollte ein Vertreter des stärkeren Geschlechts im gebärfähigen Alter ein Spermogramm erstellen, das die Fähigkeit des Patienten zur Empfängnis bestimmt.

Nanovein  Chirurgische Operationen bei Krampfadern der unteren Extremitäten (Krampfadern der Beine)

Risikofaktoren

Inguinale Krampfadern bei Männern entwickeln sich häufig aufgrund des Einflusses der folgenden Faktoren:

  • Infektionskrankheiten;
  • die Verwendung eines unterbrochenen Geschlechtsverkehrs als Methode zum Schutz vor ungewollter Schwangerschaft;
  • längerer Gebrauch von Anästhetika;
  • promiskuitives Sexualleben.

Beim fairen Geschlecht entwickeln sich während der Schwangerschaft häufig Krampfadern in der Leiste, ein hormonelles Ungleichgewicht im Körper, eine Ausdünnung der Wände der Blutgefäße im Beckenbereich und ein Mangel an bestimmten Vitaminen.

Klassifikation der Krampfadern bei Männern

Krampfadern bei Männern haben zwei Sorten:

  • Varicocele;
  • Krampfadern des Penis.

In ungefähr 20% der Fälle sind die am Hodensack befindlichen Venen betroffen. Diese rein männliche Krankheit nennt man Varikozele.

Bei Vertretern des stärkeren Geschlechts werden auch Krampfadern im Penis diagnostiziert. Vergrößerte Venen am Penis sehen nicht nur unästhetisch aus. Sie bereiten dem Patienten viele Unannehmlichkeiten. In einem späten Stadium der Krankheit bilden sich Krampfadern, trophische Geschwüre treten auf. Diese pathologischen Veränderungen machen sich insbesondere bei einer Erektion bemerkbar.

Männliche Varikozele

Die folgenden Probleme können zu Varikozele führen:

  • das Vorhandensein von Tumoren im Beckenbereich;
  • angeborene Deformität von Gefäßen an den Hoden;
  • das Vorhandensein eines Leistenbruchs beim Patienten;
  • Verletzung der Funktionen der Verdauungsorgane;
  • verlängerte sexuelle Abstinenz.

Varikozele kann bei Männern Unfruchtbarkeit verursachen. Bei dieser Pathologie ist die Durchblutung der Leistengegend gestört. Dies wirkt sich negativ auf die Spermienentwicklung aus.

Penis Pathologie

Der Penis ist mit einer Vielzahl von Venen und Arterien versorgt. Bei sexueller Erregung ragen sie oft über die Hautoberfläche hinaus. Dies wird als die Norm angesehen. Bei einem gesunden Mann überschreitet der Durchmesser der Venen jedoch nicht 4 mm. Sie sind hellblau gestrichen.

Krampfadern der Leistengegend treten aufgrund von Blutstagnation auf. Bei übermäßigem Druck verformen sich die Gefäßwände, der Tonus der Venen verschlechtert sich und die Stärke der Muskelschicht nimmt ab.

Die Hauptursachen der Krankheit sind:

  • erhöhte Blutgerinnung;
  • Trauma am Kopf des Penis;
  • thrombophlebitis;
  • Penisoperation.

Krampfadern bei Frauen

Krampfadern im Perineum sind durch folgende Symptome gekennzeichnet:

  • Schwellung der Schamlippen;
  • das Auftreten von Krampfadern;
  • Schmerzen im Intimbereich;
  • das Auftreten von Altersflecken auf den Schamlippen.

Krampfadern zwischen den Beinen von Frauen sind selten. Die Krankheit tritt häufig während der Schwangerschaft vor dem Hintergrund von Krampfadern der Extremitäten oder der Uterusvenenpathologie auf.

Krampfadern in der Leiste während der Schwangerschaft

Bei dieser Pathologie werden die Wände der betroffenen Gefäße dünner, wodurch die Wahrscheinlichkeit einer Schädigung der Venen und schwerer Blutungen während der Geburt zunimmt.

Die folgenden Faktoren führen zum Auftreten von Krampfadern während der Schwangerschaft:

  • zunehmende Belastung der Wirbelsäule;
  • erhöhtes Progesteron während der Schwangerschaft;
  • mechanische Kompression der Venen beim Tragen enger Unterwäsche.

Bei Krampfadern, die sich während der Schwangerschaft entwickeln, wird eine Kontrastdusche empfohlen. Es hilft, die Stärke der venösen Wände zu erhöhen. Eine Frau sollte spezielle Unterwäsche tragen. Vor dem Kauf einer Kompressionsstrumpfhose sollten Sie einen Arzt konsultieren.

Wenn Sie während der Schwangerschaft Krampfadern haben, müssen Sie Ihre Ernährung anpassen. Im Tagesmenü der werdenden Mutter sollten Gerichte aus Gemüse und Obst vorherrschen.

Wann muss man zum Arzt gehen?

Es besteht kein Zweifel, dass die Zunahme der Größe oder Verformung der Venen im Leistenbereich bei Männern keine Pathologie ist, die dringend behandelt werden muss. Der Vertreter des stärkeren Geschlechts sollte das Problem jedoch nicht ignorieren oder Medikamente ohne Zustimmung des Arztes einnehmen.

Wenn der Grad der Schädigung der Venen hoch ist, sollte ein Besuch in einer medizinischen Einrichtung nicht verschoben werden. Wenn Sie folgende Komplikationen haben, sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen:

  • starke Schmerzen in der Leistengegend, die nach Einnahme nichtsteroidaler entzündungshemmender Medikamente nicht verschwinden;
  • erhöhte Körpertemperatur;
  • das Auftreten von Geschwüren an der Stelle der erweiterten Vene.
Nanovein  Krampfadern schöne Beine ohne Krampfadern

Welchen Arzt soll ich aufsuchen?

Wenn Sie eine Krankheit wie Krampfadern vermuten, müssen Sie einen Therapeuten aufsuchen. Schmerzen in den Beinen können ein Symptom für andere Pathologien sein. Der Therapeut kann einen spezialisierten Phlebologen oder Angiologen überweisen. Ein Angiologe befasst sich mit der Behandlung von Blutgefäßen mit therapeutischen und chirurgischen Techniken.

Ein Phlebologe hilft bei der Bewältigung der Symptome der folgenden Pathologien:

  • Krampfadern;
  • trophische Geschwüre;
  • venöse Insuffizienz;
  • trophische Geschwüre.

Moderne Methoden zur Behandlung der Krankheit

Bei Krampfadern in der Leiste, die bei Männern und Frauen auftreten, wird spezielle Kompressionsunterwäsche getragen. Bei der Behandlung der Krankheit werden auch Arzneimittel gegen Krampfadern eingesetzt.

In den frühen Stadien der Krankheit werden folgende Medikamente verschrieben:

  • entzündungshemmende Medikamente zur topischen Anwendung;
  • Analgetika, die Schmerzen beseitigen;
  • Antikoagulanzien. Diese Medikamente tragen zur Blutverdünnung bei und verringern das Risiko von Blutgerinnseln.

Aufgrund der Unwirksamkeit einer konservativen Behandlung ist ein chirurgischer Eingriff erforderlich.

Mögliche Komplikationen der Krankheit

Varikose in der Leiste kann bei einem Vertreter des stärkeren Geschlechts zu Unfruchtbarkeit oder erektiler Dysfunktion führen

Eine Krankheit kann zum Auftreten solcher Konsequenzen führen:

  • Thrombose
  • starke Blutungen aufgrund einer versehentlichen Verletzung einer Vene;
  • ein entzündlicher Prozess, der die Gefäßwände betrifft;
  • die Bildung von trophischen Geschwüren.

Wann ist eine Operation notwendig?

Ein chirurgischer Eingriff ist erforderlich, wobei die Venen stark geschädigt sind und ein hohes Risiko für Komplikationen besteht.

Es ist notwendig, solche Indikationen für eine chirurgische Operation hervorzuheben:

  • Hodenatrophie;
  • jugendliches Alter des Patienten;
  • hohe Wahrscheinlichkeit der Unfruchtbarkeit;
  • schwere Blutungen, die zum Auftreten von Thrombosen beitragen;
  • das Vorhandensein von Narben im Hoden.

Bei starken Blutungen wird eine Thromboektomie durchgeführt. Nach Entfernung des Blutgerinnsels verbessert sich die Gesundheit des Patienten deutlich. Die Thrombektomie wird als relativ sichere chirurgische Operation angesehen.

Bei Krampfadern in der Leistengegend wird auch eine Laserkoagulation durchgeführt. Bei der Durchführung eines chirurgischen Eingriffs hat der Patient keine Beschwerden. Bei Verwendung der Laserkoagulation wird keine Vollnarkose durchgeführt, sodass der Patient an einem Tag wieder zum normalen Leben zurückkehren kann. Nach einem medizinischen Eingriff bleiben Narben und Narben nicht zurück, die Wahrscheinlichkeit von Komplikationen ist äußerst gering.

Prävention von Krampfadern

Um die Wahrscheinlichkeit einer solchen Pathologie wie Krampfadern an einem intimen Ort zu verringern, müssen Sie sich vor Stresssituationen schützen. Einer Person wird geraten, Sucht aufzugeben. Alkoholkonsum und Rauchen wirken sich negativ auf den Zustand der Gefäßwände aus und tragen zum Auftreten von Krampfadern bei.

Es wird empfohlen, Ihr Gewicht zu überwachen und richtig zu essen. Salzige und fetthaltige Lebensmittel, frittierte Lebensmittel sollten von der Ernährung ausgeschlossen werden.

Wenn eine Person sitzende Arbeit hat, wird ihr empfohlen, alle 30 Minuten die Position zu wechseln. Der faire Sex sollte bequeme Schuhe mit einem kleinen Absatz (ca. 4 cm) tragen.

Spezielle Übungen für Krampfadern in der Leistengegend

Bei Vorhandensein von Krampfadern in der Leistengegend können Sie folgende Übungen durchführen:

  • Beine kreuzen. Legen Sie sich dazu auf den Rücken. Die Hände werden am Oberkörper entlang gezogen. Danach müssen die Beine gekreuzt werden. Bei der Durchführung der Übung werden die Socken abwechselnd nach oben und vorne gerichtet.
  • halbe Kniebeugen. Die Beine müssen in einem Abstand von 35 cm voneinander positioniert werden. Halbe Kniebeugen sollten langsam gemacht werden, das Becken wird nicht unter die Knie gesenkt. Nehmen Sie danach die Ausgangsposition des Körpers ein. Es wird empfohlen, mindestens 10 Kniebeugen auszuführen.
  • Beine heben. Wenn Sie die Übung durchführen, müssen Sie auf dem Boden sitzen und sich auf Ihre Hände zurücklehnen. Dann wird ein Arm langsam gebogen und neben das Knie des anderen gelegt. Das zweite Bein muss mindestens zehnmal leicht angehoben und abgesenkt werden.
Lagranmasade Deutschland