Krampfadern an den Beinen – Ursachen, Symptome, Behandlung

Krampfadern – wie viel enthält das Wort … In den Worten des Klassikers geht es nicht um die Krankheit, aber diejenigen, die darunter leiden, werden tief durchatmen. Hässliche blaue Vignetten an schönen Beinen, manchmal ein unerträgliches Brennen, Schmerzen beim Gehen und sehr spürbare moralische Beschwerden – solche „Freuden“ sind mehr als genug, um über die Gründe und vorbeugenden Maßnahmen für eine unangenehme Krankheit nachzudenken. Außerdem ist die vielleicht wichtigste Frage, wie hervorstehende Venen an den Beinen behandelt werden sollen. Übrigens haben Größen der Medizin wie Avicenna und Hippokrates versucht, dieses Problem zu lösen.

Krampfadern lassen sich leicht beseitigen, daher verwenden viele Menschen in Europa Nanovein. Laut Phlebologen ist dies die schnellste und effektivste Methode, um Krampfadern zu beseitigen!

Nanovein ist ein Peptidgel zur Behandlung von Krampfadern. Es ist in jedem Stadium der Manifestation von Krampfadern absolut wirksam. Die Zusammensetzung des Gels enthält 25 ausschließlich natürliche, heilende Komponenten. In nur 30 Tagen nach der Anwendung dieses Arzneimittels können Sie nicht nur die Symptome von Krampfadern beseitigen, sondern auch die Folgen und die Ursache ihres Auftretens beseitigen sowie die erneute Entwicklung einer Pathologie verhindern.

Sie können Nanovein auf der Website des Herstellers kaufen.

Krampfadern in den Beinen

Diese Krankheit hat den sprechenden Namen "varix", der aus dem Lateinischen als "Knoten" übersetzt wird. Äußerlich hervorstehende Gefäße und Wahrheit ähneln einer Ansammlung von Knötchen. Sie treten bei irreversibler Verlängerung der Venen bei gleichzeitiger Expansion auf. Die Wände werden dünner, bei ihnen treten ziemlich raue Metamorphosen auf, die zu einer Ausdünnung führen. Gleichzeitig werden Ventilstörungen festgestellt.

Leider haben sehr viele Menschen holprige Venen an den Beinen, häufiger tritt das Phänomen in einem relativ jungen Alter von 30 bis 40 Jahren auf. Die meisten modernen Berufe sind mit der Arbeit am Computer verbunden, und Ärzte haben seit langem einen direkt proportionalen Zusammenhang zwischen der Sitzzeit und dem Risiko der Entwicklung der betreffenden Krankheit nachgewiesen.

Krampfadern an den Beinen – Ursachen

Die Hauptbedingung für die Entwicklung von Krampfadern in den Beinen ist eine Verletzung des normalen Blutflusses durch die Gefäße. Eine solche Anomalie kann durch Gründe aus einer sehr beeindruckenden Liste von Experten verursacht werden.

– Verschiedene Neoplasien, z. B. Blutgerinnsel oder Tumoren, können den freien Blutabfluss aus dem Herzen verhindern.

Venen an den Beinen schmerzen durch aufrechte Haltung. Wenn eine Frau längere Zeit im Stehen ist (Friseur, Verkäufer), wirkt sich dies negativ auf den Zustand der Blutgefäße aus.

– Ein sitzender Lebensstil und sitzende Arbeit erhöhen das Risiko, an der Krankheit zu erkranken, da sie Kreislaufstörungen erheblich hervorrufen. In den letzten Jahren ist sogar ein Begriff wie „Computer-Krampfadern“ aufgetaucht.

– Die genetische Veranlagung der älteren Generation kann sich in der frühesten Kindheit manifestieren. Erbliche Krampfadern können nur durch sorgfältige Befolgung der Empfehlungen zur Vorbeugung verhindert werden.

– Funktionsstörungen des hormonellen und / oder endokrinen Systems sind Frauen in größerem Maße inhärent. Verstöße sind oft die Schuldigen der Blutstagnation. Die Perioden, die die größte Aufmerksamkeit erfordern, umfassen die Pubertät, die Schwangerschaft und die Zeit nach der Geburt. Höhepunkt ist in dieser Hinsicht besonders gefährlich – leidende Frauen wenden sich dreimal häufiger als gewöhnlich an Ärzte mit dem angegebenen Problem.

Dieser Trend ist mit einem spürbaren Mangel an Östrogenen und Hormonen im weiblichen Körper verbunden, über den das Corpus luteum-Hormon mengenmäßig dominiert. Viele Wissenschaftler glauben, dass es die Muskeln entspannt und Bedingungen für die Erweiterung der Venen schafft. Wenn dieser Risikofaktor außer Sichtweite gerät, führt die Entwicklung der Krankheit dazu, dass möglicherweise eine chirurgische Operation an den Venen an den Beinen erforderlich ist.

– Nervöse Arbeit, ständige Belastungen im Leben verursachen einen Druckanstieg, der den Verlust des Gefäßlumentons hervorruft.

– In ähnlicher Weise wirken Alkohol und verschiedene Toxine auf Nervenenden in den Venenwänden und beeinflussen deren Elastizität. Dies führt dazu, dass sich das Lumen mit einem gestörten Tonus auszudehnen beginnt.

– Die Einnahme von Hormonen trägt sehr häufig dazu bei, dass an den Beinen von Mädchen und Frauen unästhetische Muster auftreten.

– Ein Anstieg des Venendrucks aufgrund übermäßiger Fettleibigkeit ist ein direkter Weg zur Risikogruppe.

– Modische Frauen, die trotz aller Warnungen von Ärzten stilvolle und effektive Strümpfe mit engen Gummibändern tragen, gelten weiterhin als eine der häufigsten Schuldigen der Krankheit. Immerhin stört Kaugummi, der in den Körper kracht, die Durchblutung einer Frau erheblich.

Darüber hinaus kann es zum Auftreten von Reflux kommen – pathologischer Blutfluss aus Venen, die sich tief in die oberflächlichen Gefäße befinden.

– Die Arbeit der Venenklappen wird unterbrochen, wenn eine Person ständig harte körperliche Arbeit leistet, viel niest oder hustet. Aus diesem Grund schmerzen die Venen in den Beinen und der Grund ist ein Anstieg des Bauchdrucks.

All diese Faktoren führen im Laufe der Zeit zu einer Störung des normalen Betriebs der Ventile, wodurch der von unten nach oben auftretende Rückstrom zur Normalität gegen die Schwerkraft verhindert wird. Dadurch beginnt die Blutstase in den Beinen, die Venen überdehnen sich, der Blutdruck steigt immer mehr an. Unter dem Einfluss dieser Momente dehnen sich die Gefäße aus und werden gleichzeitig dünner. Und dann bleibt noch ein sehr kleiner Schritt für die Entwicklung einer ausreichend schweren Krankheit.

Nanovein  Krampfadern (13)

Krampfadern in den Beinen – Symptome

Das Einsetzen von Krampfadern an den Beinen ist leicht zu erkennen, daher kann eine Frau unter sorgfältiger Beachtung ihrer selbst Notfallmaßnahmen ergreifen, um ein weiteres Fortschreiten der Krankheit zu verhindern.

1. Viele kennen die Schwellung der Beine am Ende des Arbeitstages aus erster Hand. Das elementarste Zeichen – plötzlich werden enge Schuhe. Am Morgen, nach einer guten Pause, verschwindet dieser Effekt und erinnert sich dann wieder mit unangenehmen Empfindungen an sich.

2. Ein weiteres sehr erkennbares Symptom ist das Gefühl einer Kanonenkugel, die von den Fesseln an das Bein gekettet wird. Zusammen mit einem Gefühl der Fülle in den Wadenbeinmuskeln manifestiert es sich nach einer ziemlich langen Arbeit am Computer oder Schreibtisch. Wenn Sie sich strecken, spazieren gehen und sich entspannen, wird es am Morgen keine Spur eines solchen Effekts geben, obwohl dann alles wieder zurückkehren wird.

3. Nach dem ersten „Schlucken“ lernt eine Frau die heißen Empfindungen in den Waden kennen, wenn die Venen an den Beinen sichtbar sind, und zwar im wahrsten Sinne des Wortes. Dieses Symptom fühlt sich wie subkutane Hitze an.

4. Die nächste Warnung werden immer mehr Krämpfe sein, die nachts auftreten und die Wadenmuskulatur bei ziemlich empfindlichen Schmerzen reduzieren.

5. Die kleinsten Gefäßflecken unter der Haut der Beine in Form von „Sternen“ von blau-roter Farbe werden möglicherweise zunächst nicht bemerkt, aber wenn zusammen mit ihnen die dunkelblauen intradermalen Venen sichtbar werden, ist es bereits unmöglich, dieses Symptom zu ignorieren.

6. Der letzte Schliff für das unschöne Bild der Entwicklung von Krampfadern sind deutlich sichtbare Trauben von "Trauben" eines expandierenden Blutgefäßes.

Wenn Sie nicht alle diese Anzeichen dauerhaft bezahlen und nicht mit der Behandlung einer Vene an Ihren Beinen beginnen, kann an der Stelle des betroffenen Bereichs ein Ekzem auftreten. Der vernachlässigte Krankheitszustand geht einher mit einer Veränderung der Hautfarbe (Pigmentierung), dem Auftreten von Robben (Induktion) und einer Unterernährung der Epidermis.

Krampfadern in den Beinen – Diagnose

Wenn eine Frau mindestens eines der aufgeführten Symptome beobachtet, auch wenn sie leicht eine blutgesättigte Vene unter der Haut spüren kann, muss sie dringend von einem Phlebologen untersucht werden – so heißt der Spezialist für ähnliche Erkrankungen der Blutgefäße.

Um die Venen an den Beinen zu schonen, kann die Behandlung wie ein Arztbesuch auf keinen Fall verzögert werden – das Postulat, dass der Erfolg und die Geschwindigkeit der Behandlung von der Aktualität der Behandlung und der Geschwindigkeit der ergriffenen Maßnahmen abhängen, bedarf keiner Evidenz. Darüber hinaus ist es möglich, das Auftreten sehr unangenehmer Komplikationen zu verhindern.

In der ersten Phase der Diagnose führt der Arzt eine visuelle Untersuchung durch, wobei der betroffene Bereich abgetastet wird. Dann beginnt die Phase der instrumentellen Prüfung. Normalerweise gibt ein Phlebologe der Ultraschall-Dopplegraphie Anweisungen.

In Fällen, in denen die Diagnose schwierig ist und Probleme bei der Diagnosestellung auftreten, empfiehlt der Arzt optional eine röntgendichte Methode – Radionuklid. Das Prinzip einer solchen Studie basiert auf der Einführung einer bestimmten Art von Substanz in den Blutkreislauf und der Verfolgung ihrer Verteilung in den Venen.

Nach der endgültigen Bildung von Krampfadern in den Beinen sollte die Behandlung sofort beginnen. Hier sollte der Patient ohne unangemessene Initiative handeln und die Ernennung eines Phlebologen strikt einhalten.

Krampfadern in den Beinen – Behandlung

Die Hauptfrage: Wenn die Venen an den Beinen schmerzen, was soll ich tun? Es gibt zwei bekannte Behandlungsgruppen für Krampfadern.

Chirurgische Behandlungen für Krampfadern in den Beinen

Phlebektomie. Es besteht aus mehreren aufeinanderfolgenden Stadien – zunächst wird der Täter des Reflux mittels Anastomose (safeno-femoral oder safeno-polyliteal) entfernt. Dann beseitigen Sie die Hauptvene saphena. Die nächste Stufe beinhaltet auch die Entfernung, aber bereits erweiterte Nebenflüsse des betroffenen Schiffes. Und dies endet mit der Entfernung des Rückstroms beim Perforieren ausgefallener Venen.

Sklerotherapie. Bei dieser Methode wird ein "klebendes" Blutgefäßarzneimittel in eine Vene injiziert. Eine ähnliche Methode zur Entfernung von Venen, die von Krampfadern betroffen sind, wird in einigen Fällen unter strengster Kontrolle mittels Ultraschall durchgeführt.

Hochfrequenzkoagulation. Eine kleine Operation, auch Ablation genannt, zielt darauf ab, den Rückfluss zu stoppen, der entlang der Vena saphena (groß und / oder klein) auftritt. Wenn eine Lokalanästhesie angewendet wird, ist in diesem Fall keine Krankenhauseinweisung des Patienten erforderlich. Schnitte während der Hochfrequenzkoagulation werden nicht durchgeführt, sondern unter vollständiger Ultraschallkontrolle.

Laserkoagulation. Eine minimalinvasive Behandlungsmethode mit einem Laserstrahl, bei der eine kranke Frau nicht ins Krankenhaus muss, um das Problem zu beheben. Dieser chirurgische Eingriff erfordert nicht einmal Schnitte.

Konservative Behandlung von Krampfadern an den Beinen

Frauen sollten sich daran erinnern, dass diese Gruppe von Methoden nicht der vorherigen entgegengesetzt ist. Eine konservative Behandlung ist nur in einem Fall die wichtigste – die Intervention des Chirurgen ist aus gutem Grund nicht wünschenswert. Es ist unmöglich, Krampfadern auf diese Weise vollständig loszuwerden, aber es ist möglich, den Zustand der Krankheit signifikant zu stabilisieren und die Entwicklungsrate der Krankheit signifikant zu verringern, wenn Sie den Empfehlungen des Arztes folgen.

Nanovein  Lebe gesunde Krampfadern auf der Baustelle

Die Methoden dieser Gruppe zielen darauf ab, die Arbeitsfähigkeit einer kranken Frau zu erhalten, wiederholte Krankheiten (Rückfälle) zu verhindern und die Bedingungen zu verbessern, unter denen sich die Patientin befindet.

Konservative Behandlungsmethoden werden für folgende Zwecke verwendet:

– Vorbereitung von Patienten, die den Krankheitsverlauf sehr stark begonnen haben, auf chirurgische Eingriffe;

– wenn es unmöglich ist, einen chirurgischen Eingriff für medizinische Kontraindikationen zu vereinbaren.

Kompressionstherapie

Mit Hilfe des Zusammendrückens versuchten sie in der Antike, eine Wunde zu behandeln. Dies wurde von Archäologen bewiesen, die bei Ausgrabungen wiederholt die Überreste elastischer Bandagen, beispielsweise von der Haut von Hunden, fanden. Sie zogen die Waden ihrer Beine auf langen Reisen römischer Legionäre, um eine Schwellung der Waden, ihre Schmerzen zu verhindern.

Die Kompressionsmethode ist der Schlüssel zur konservativen Behandlung. Seine Auswirkungen:

– Aufgrund der Verengung wird der Durchmesser der oberflächennahen Venen viel kleiner.

– Beseitigung des Rückstroms (Rückfluss) oder zumindest dessen mehrfache Abnahme;

– eine Erhöhung der Geschwindigkeit der Blutbewegung durch tiefere Venen;

– eine Abnahme des angesammelten Blutvolumens in den unteren Teilen der Beine;

– Verbesserung der Qualität der Lymphdrainage.

Bei dieser Behandlungsmethode werden am häufigsten Kompressionsstrümpfe oder elastische Bandagen verwendet, die den meisten bekannt sind. Es ist wichtig, das Kompressionsband korrekt anzubringen, wenn an den Beinen hervorstehende Venen vorhanden sind, und bei Strickwaren die richtige Größe richtig und genau zu wählen.

Medikationsmethode

Mit Hilfe von Medikamenten, die von einem Phlebologen verschrieben werden, erhöht der Patient die Elastizität der Venenwände und verringert die Durchlässigkeit der Kapillaren. Ein weiteres wichtiges Ergebnis ist die Qualität der Lymphdrainage. Mit Hilfe von Medikamenten ist es möglich, mögliche Entzündungen wirklich zu stoppen und die Mikrozirkulation zu verbessern.

Unabhängig von den vom Arzt verordneten Behandlungsmethoden sollte eine Frau die Notwendigkeit eines aktiven und gesunden Lebensstils nicht vergessen.

Krampfadern in den Beinen – wenn eine Operation angezeigt ist

Chirurgische Eingriffe bei Krampfadern zielen darauf ab, den direkten Blutfluss durch die tiefen Venen zu verbessern und das Gegenteil zu beseitigen. Um pathologische Veränderungen im umgebenden Gewebe zu verhindern, muss die Operation so schnell wie möglich durchgeführt werden. Unter den Indikationen für sie sind:

– signifikante Ausdehnung der Venen unter der Haut;

– Anzeichen von trophischen Geschwüren, die einer konventionellen Behandlung nicht zugänglich sind;

– Symptome schwerer Durchblutungsstörungen (Ödeme, Schweregrad, auch wenn keine visuellen Anzeichen von Krampfadern vorliegen);

– progressive akute Thrombophlebitis.

Krampfadern an den Beinen – Behandlung mit Volksheilmitteln

Einige Patienten gehen lieber zur Behandlung von Beinvenen zu Hause ins Krankenhaus. Die Grundlage für "magische" Rezepte von Großmüttern und Gummis sind normalerweise Heilkräuter und improvisierte Produkte.

1. Kartoffelpüree. Sie können geschälte Kartoffeln reiben. Die resultierende Masse reibt einen wunden Punkt an den Beinen. Nachdem die Schmerzen nachgelassen haben (nach ca. 3-4 Stunden), spülen Sie den Brei mit warmem Wasser aus.

2. Löwenzahnsalbe. Die gewaschenen Löwenzahnwurzeln kochen und mit Schweinefett cremig mahlen. Kühlen und auf erkrankte Venen auftragen.

3. Infusion von Kalanchoe. Die gewaschenen Blätter bis zu einer halben Dose (1 Liter) falten, 70% mit Alkohol zugeben, 2 Wochen an einem dunklen Ort stehen lassen und täglich schütteln. Schmieren Sie dann vor dem Schlafengehen die Füße und Beine mit dieser Infusion. In einem schwierigen Zustand dauert eine signifikante Verbesserung etwa 4 Monate.

Unabhängig davon, wie wunderbar die Behandlung von Beinvenen zu Hause erscheint, sollte sie nicht ohne Rücksprache mit Ihrem Arzt angewendet werden, um eine Verschlechterung des Zustands zu vermeiden.

Krampfadern in den Beinen – Prävention

Die Vorbeugung von Krampfadern an den Beinen ist ein ganzes System einfacher, aber wirksamer Maßnahmen.

1. Einhaltung des optimalen Wechsels von Arbeit und Ruhe.

2. Die Ausnahme in sitzender Position ist eine Haltung, die die normale Durchblutung behindert – gekreuzte Beine, „Bein zu Fuß“ usw.

3. Ein ziemlich häufiger Positionswechsel mit erzwungenem längerem Sitzen.

4. Das Fehlen von Dingen, Unterwäsche, die den Körper in der Taille, den Hüften, der Leistengegend usw. drücken, in der Garderobe.

5. Tragen Sie Ihre Lieblings-Stilettos mit maximal hohen und schmalen Zehen nur im Urlaub und nicht sehr lange an Schuhen.

6. Häufige Spaziergänge in bequemen Schuhen, Sportpantoffeln, Turnschuhen usw.

7. Befolgen Sie eine Diät, die auf einer richtigen, gesunden Ernährung basiert, damit Sie Verstopfung vermeiden können, die die Durchblutung im Beckenbereich erhöht.

Die gleichen einfachen, aber wirksamen vorbeugenden Maßnahmen gegen Krampfadern in den Beinen umfassen:

– Platzierung während der restlichen Beine über der Höhe des Herzens um ca. 16-21 cm;

– den Übergang zu einem gesunden Lebensstil ohne Rauchen und andere schlechte Gewohnheiten;

– Kontrolle des Übergewichts;

– tägliche Aufnahme von bis zu 1,5-2 Litern Wasser, einschließlich dritter Gänge.

Um dies zu verhindern, wird empfohlen, einen längeren Aufenthalt in hellem Sonnenlicht zu vermeiden, Hochtemperatursaunen zu besuchen und zu heiße Bäder zu nehmen.

Lagranmasade Deutschland