Krampfadern an den Beinen (2)

Krampfadern sind eine Krankheit, die sowohl durch eine angeborene Veranlagung als auch durch eine erworbene Pathologie verursacht wird. Infolge von Veränderungen in den Gefäßen wird die normale Blutbewegung gestört und es bildet sich eine Stagnation. Beinkrampfadern treten bei Frauen häufiger auf als bei Männern. Dies ist auf die anatomische Struktur und die Geburt zurückzuführen.

Krampfadern lassen sich leicht beseitigen, daher verwenden viele Menschen in Europa Nanovein. Laut Phlebologen ist dies die schnellste und effektivste Methode, um Krampfadern zu beseitigen!

Nanovein ist ein Peptidgel zur Behandlung von Krampfadern. Es ist in jedem Stadium der Manifestation von Krampfadern absolut wirksam. Die Zusammensetzung des Gels enthält 25 ausschließlich natürliche, heilende Komponenten. In nur 30 Tagen nach der Anwendung dieses Arzneimittels können Sie nicht nur die Symptome von Krampfadern beseitigen, sondern auch die Folgen und die Ursache ihres Auftretens beseitigen sowie die erneute Entwicklung einer Pathologie verhindern.

Sie können Nanovein auf der Website des Herstellers kaufen.

Was ist diese Krankheit

Um zu verstehen, welche Krampfadern auftreten, ist es notwendig, den Prozess ihres Auftretens zu verstehen. Die unteren Extremitäten haben oberflächliche Venen, durch die Blut aus der Haut und dem Unterhautgewebe fließt und tief aus anderen Geweben abfließt. Um den Druck zwischen ihnen gleich zu halten, kommunizieren die Gefäße über perforierende Venen miteinander.

Muskeln sorgen für die Aufwärtsbewegung des Blutes und die Ventile in den Gefäßen verhindern, dass es zurückkommt. Wenn der Ventilmechanismus nicht richtig funktioniert, schickt die drückende Muskelmasse Blut zur einen und zur anderen Seite. Infolgedessen nehmen die Venen unter der Haut zu, die Belastung nimmt zu und sie kompensieren kompensatorisch ihre Länge und dehnen sich aus. In ihnen bilden sich aneurysmaähnliche Vorsprünge und Knoten. All dies führt zu einer Atrophie der Muskeln der Gefäßwand und zum Tod von Neuronen, die den Blutfluss regulieren.

Warum entsteht

Krampfadern an den Beinen haben wie jede andere Krankheit ihre eigenen Gründe, die in zwei große Gruppen unterteilt werden können.

Die Hauptgründe

Jede Ursache für Krampfadern aus dieser Liste führt zwangsläufig zur Entwicklung dieser Krankheit.

  1. Lebensweise. Unsachgemäße Ernährung und Bewegungsmangel führen zur Entwicklung einer venösen Insuffizienz.
  2. Arbeitsbedingungen. Krampfadern an den Beinen treten auf, wenn der Körper starker körperlicher Anstrengung ausgesetzt ist oder sich die Person ständig in derselben Position befindet, sowie wenn die hohen Temperaturen in der Umgebung ständig Einfluss haben.
  3. Die Gewichtszunahme ist deutlich höher als normal.
  4. Vererbung. Laut Statistik haben Menschen, deren Eltern an Krampfadern litten, eine 70% ige Chance, die gleiche Krankheit zu entwickeln. Solche Krampfadern treten sehr früh auf.
  5. Hormonelles Ungleichgewicht. Weibliche Sexualhormone provozieren die Zerstörung von Kollagen in den Gefäßwänden. Während der Schwangerschaft und Geburt, während der Menstruation, in den Wechseljahren und während der Einnahme von Hormonen kommt es daher zu einer starken Abnahme des Venentonus.
Nanovein  Behandlung von Rosskastanien-Krampfadern

Sekundär

Es gibt eine Reihe von sekundären Faktoren, die die Entwicklung von Krampfadern provozieren können.

  1. Behinderung, die die Bewegung des Blutes behindert. Es kann ein Tumor oder ein Blutgerinnsel sein.
  2. Stress Nervenstörungen beeinflussen den Gefäßtonus durch Nervenenden in der Venenwand.
  3. Sport Es geht um professionelle Sportlasten. In Gefahr sind Liebhaber der Bar. Wenn es eine erbliche Veranlagung gibt, sind solche Sportarten kontraindiziert.
  4. Falsche Kleidung und Schuhe. In Gefahr sind alle, deren Garderobe zum größten Teil aus zu enger Kleidung, engen Schuhen und hohen Absätzen besteht.

Manifestationen der Krankheit

Statistiken zufolge haben 20% der Weltbevölkerung Krampfadern in den Beinen. Die Hälfte der Patienten im Anfangsstadium der Krankheit vermutet nicht, dass sie schwer krank sind. Die Symptome und Anzeichen unterscheiden sich je nach Stadium der Krankheit, insgesamt drei.

  1. Entschädigung oder Entschädigung A. Meistens fehlen Symptome und Beschwerden. Manchmal kann der Patient durch ein Gefühl der Schwere oder erhöhte Müdigkeit gestört werden. Bei der Untersuchung der Beine kann der Arzt eine lokale venöse Ausdehnung am Unterschenkel im oberen Drittel feststellen. Die erweiterten Gefäße fühlen sich weich an, mit unveränderter Haut darüber.
  2. Unterkompensation oder Kompensation B. Die Patienten klagen über vorübergehende Schmerzen sowie Schwellungen, die sich bei einem längeren Aufenthalt in aufrechter Position manifestieren. Das letzte Symptom verschwindet im Liegen. Anzeichen von Krampfadern während der Untersuchung in diesem Stadium sind Pasteten oder leichte Schwellungen an den Knöcheln.
  3. Dekompensation. In einem dekompensierten Fall sind die Symptome von Krampfadern in den Beinen stärker ausgeprägt. Die Patienten sind besorgt über die konstante Schwere der unteren Extremitäten, schmerzende Schmerzen, schnelle Müdigkeit und spastische Muskelkontraktionen in der Nacht. Es tritt juckende Haut auf, die abends stärker ausgeprägt ist und auf das bevorstehende Auftreten trophischer Störungen hinweist. Bei der Untersuchung wird der Arzt eine starke Ausdehnung der Hauptvenen und ihrer Nebenflüsse feststellen. Die Gefäße fühlen sich eng an, ihre Wände sind mit der Haut verschweißt, die zyanotische Bereiche aufweist, trocken und rau.

Komplikationen


Alle Komplikationen von Krampfadern sind schmerzhafte und unangenehme Manifestationen. Sie zu erkennen ist einfach.

  1. Veneninsuffizienz in chronischer Form. Es hat 4 Stadien und ist gekennzeichnet durch Juckreiz, Schmerzen, Krämpfe und Schwellungen. Beinschmerzen verstärken sich, wenn Sie ihnen eine erzwungene Position geben, gehen oder elastische Kompression anwenden.
  2. Thrombophlebitis der V. saphena magna und ihrer Nebenflüsse. Diese Komplikation zeigt sich so deutlich, dass ihre Diagnose nicht schwierig ist. Die Hauptsymptome sind Hautrötungen über der veränderten Vene, starke Schmerzen und eine Straffung des Gewebes durch Berührung.
  3. Trophisches Geschwür. Die Dekompensation des Blutflusses durch die Venen führt zu dieser Komplikation. Vor dem Hintergrund der Hyperpigmentierung der Haut kommt es zu einer langsamen Ulzerationsbildung. Vorbote eines Geschwürs ist ein weiß getüncht lackiertes Siegel. Jede, selbst die geringste Verletzung, führt zur Bildung eines Magengeschwürs. Wird keine Behandlung durchgeführt, steigt das Risiko eitrig-septischer Komplikationen.
  4. Thromboembolie. Wenn Sie die Behandlung von Krampfadern ignorieren, ist eine akute Verstopfung des Lungenstamms oder seiner Äste möglich. Dies kann sich in Brustschmerzen, Tachykardie, Husten, Atemnot, Keuchen und zum Tod äußern.
Nanovein  Behandlung von Venen an den Beinen Rjasan

Beseitigung von Krampfadern

Die Behandlung von Krampfadern ist unterschiedlich. Die Wahl der Methode sollte einem Spezialisten anvertraut werden, um die Krankheit nicht auszulösen und keine Komplikationen zu entwickeln.

Medicines

Die Behandlung von Krampfadern im Anfangsstadium kann mit externen Präparaten (Gel, Creme, Salbe) erfolgen. Wenden Sie solche Mittel zweimal täglich auf das Kapillarraster an. In Kombination mit ihnen werden andere Medikamente verschrieben – zur internen oder parenteralen Verabreichung. Dies können Phlebotonika, Blutverdünner und entzündungshemmende Medikamente sein.

Lasertherapie

Moderne Fortschritte in der Medizin können Krampfadern mit Laserstrahlung beseitigen. Das Hämoglobinmolekül absorbiert das vom Laser emittierte Spektrum und erzeugt Wärme, die die beschädigte Vene von innen bedeckt. Das „versiegelte“ Segment leitet kein Blut und bewegt sich in tiefere Gefäße. Nach einer Weile wird das beschädigte Gefäß durch Bindegewebe ersetzt und löst sich auf. Das Gewebe ist nicht geschädigt.

Wasseraufbereitung

Die Essenz der Hydrotherapie besteht darin, dass sich die Venen unter dem Einfluss von Wasser mit unterschiedlichen Temperaturen verengen und ausdehnen. Dies führt zur Stärkung der Gefäßwand. Solche Bäder mit Temperaturänderungen von 20 bis 40 können sowohl allgemein als auch lokal sein.

Chirurgische Eingriffe

Wenn die tiefen Venen erweitert sind, wird eine Phlebektomie empfohlen. Dies ist eine Gefäßentfernungsoperation. Um es auf der operierten Stelle durchführen zu können, muss die Haut absolut sauber und unbeschädigt sein. Die Operationsdauer beträgt höchstens zwei Stunden. Es gibt kleine Narben von einem halben Zentimeter Länge.

Kompressionsstrickwaren

Spezielle Strümpfe oder Strumpfhosen – es ist einfach und bequem. Sie drücken die Beine und damit auch die Venen selbst zusammen. Es gibt Modelle, die speziell für das stärkere Geschlecht und Strümpfe für schwangere Frauen entwickelt wurden.

Volksmethoden

Die Selbstbehandlung von Krampfadern in den Beinen zu Hause sollte umfassend sein. Es ist notwendig, Gewohnheiten, Lebensstil, Ernährung und Rezepte der Menschen zu ändern, um Schmerzen, Schwellungen oder Schweregefühle in den Beinen zu beseitigen. Die bekannteste traditionelle Medizin sind Apfelessig (Reiben), Ton (Lotionen und Kompressen) und Akazienblüten (Tinktur).

Wie man die Krankheit verhindert

Die Vorbeugung von Krampfadern soll pathologische Veränderungen verhindern, die dazu führen. Dazu müssen Sie einige Lebensregeln einhalten.

  1. Ändern Sie während der Arbeit die Position des Körpers.
  2. Überkreuzen Sie die Beine nicht im Sitzen.
  3. Dichte, quetschende Kleidung sollte weggeworfen werden.
  4. Wählen Sie Schuhe mit breiten Sohlen mit Absätzen von nicht mehr als 4 cm.
  5. Schwimmen oder Radfahren gehen.
  6. Behalten Sie das Gewicht im Auge.
  7. Befreien Sie sich von schlechten Gewohnheiten und bereichern Sie die Ernährung mit Ballaststoffen.
  8. Trinken Sie viel Wasser.
Lagranmasade Deutschland