Krampfadern an den Beinen Anzeichen und Behandlung

Krampfadern in den Beinen sind nicht nur ein kosmetisches Problem, das einem Menschen ästhetische Probleme bereitet. Die Krankheit verursacht eine Reihe von Komplikationen und erfordert daher eine angemessene Therapie.

Krampfadern – eine polyetiologische Pathologie. Es tritt aufgrund von längerem Sitzen, harter Arbeit, hormonellen Störungen, Schwangerschaft und angeborenen Erbkrankheiten in der Gefäßwand auf. Die Venen an den Beinen verlieren ihre elastischen Eigenschaften, dehnen sich beim Überlaufen mit Blut, der Klappenapparat beginnt schlecht zu arbeiten.

Das Ventil ist eine wichtige strukturelle Einheit der Vene. Normalerweise schließt es sich nach dem Durchgang von Blut und lässt es nicht in das periphere Bett zurückfließen. Somit wird der Blutfluss durch die Venen zum Herzen hin durchgeführt. Wenn die Klappe nicht mehr normal funktioniert, fließt das Blut zurück in die unteren Teile der Extremität und stagniert dort.

Bei Blutstagnation dehnt sich die Venenwand aus, was das Problem weiter verschärft. Teile der Klappe bewegen sich voneinander weg, Krampfadern an den Beinen gehen in die zweite Stufe.

Krampfadern lassen sich leicht beseitigen, daher verwenden viele Menschen in Europa Nanovein. Laut Phlebologen ist dies die schnellste und effektivste Methode, um Krampfadern zu beseitigen!

Nanovein ist ein Peptidgel zur Behandlung von Krampfadern. Es ist in jedem Stadium der Manifestation von Krampfadern absolut wirksam. Die Zusammensetzung des Gels enthält 25 ausschließlich natürliche, heilende Komponenten. In nur 30 Tagen nach der Anwendung dieses Arzneimittels können Sie nicht nur die Symptome von Krampfadern beseitigen, sondern auch die Folgen und die Ursache ihres Auftretens beseitigen sowie die erneute Entwicklung einer Pathologie verhindern.

Sie können Nanovein auf der Website des Herstellers kaufen.

Ätiologie der Krampfadern

Welche Ursachen provozieren Krampfadern und wie manifestiert sie sich? Erstens ist die Pathologie mit genetischen Störungen und dem Geschlecht des Patienten verbunden. Bei Frauen wird häufiger Krampfadern diagnostiziert, weil sie ständig hormonelle Veränderungen erfahren, Kinder gebären und in High Heels laufen.

Hier ist eine kurze Beschreibung der Hauptursachen für Krampfadern:

1. Genetische Veranlagung. Krampfadern werden nicht direkt vererbt, aber einige strukturelle Merkmale der Gefäße tragen zur Entwicklung der Pathologie bei. Das Bindegewebe in den Wänden der Venen ist geschwächt, angeborene Veränderungen in den Klappen werden festgestellt, was zu ihrem schlechten Verschluss führt. Da bei jungen Menschen beiderlei Geschlechts, die aktiv Zeit verbringen, häufig Krampfadern in den Beinen diagnostiziert werden, gibt es Fälle, in denen sich die Krankheit bei Kindern entwickelt. Die moderne Forschung behauptet, dass die Ätiologie der Krankheit am häufigsten mit der Genetik in Verbindung gebracht wird.

2. Hormonelle Ursachen. An verschiedenen Tagen des Menstruationszyklus, während der Schwangerschaft, einige endokrine Störungen bei Frauen, wird eine Stagnation in den unteren Extremitäten festgestellt. Besondere Aufmerksamkeit ist Lebensphasen wie Pubertät, Schwangerschaft, Zeit nach der Geburt eines Kindes, Wechseljahre und Wechseljahre zu widmen. Frauen wird empfohlen, die Beinvenen 2-3 Mal häufiger als Männer zu untersuchen. Wissenschaftler glauben, dass Stauungen und Krampfadern in den Beinen mit Progesteronaktivität verbunden sind. Dieses Hormon wird am Ende des monatlichen Zyklus und während der gesamten Schwangerschaft produziert. Die in der ersten Hälfte des Zyklus produzierten Östrogene hemmen Krampfadern.

3. Bewegungsmangel, geringe körperliche Aktivität, Aktivitäten, die eine lange Lebensdauer erfordern. All diese Faktoren können auch Krampfadern in den Beinen hervorrufen.

4. Alter. Der Klappenapparat der Venen nutzt sich wie alle Organe im Laufe der Jahre ab. Weil Krampfadern in den Beinen häufig bei reifen und älteren Menschen diagnostiziert werden.

5. Fettleibigkeit. Zusätzliche Pfunde erhöhen den Druck auf die Beine erheblich, was zu einer Stagnation und Schwächung der Venen führt.

Die sekundäre Form der Krampfadern tritt bei Menschen auf, die Verletzungen erlitten haben, an Pathologien der Leber und Milz leiden und Herzfehler haben. Bei der Diagnose solcher Probleme behandeln sie zuerst die zugrunde liegende Pathologie und gehen dann zu Krampfadern über.

Nanovein  Krampfadern (20)

Krampfadern im Stadium

Mit Krampfadern aufeinander werden drei Stufen nacheinander ersetzt.

1. Entschädigung. Nichts stört die Patienten, bei einer körperlichen Untersuchung werden unverhältnismäßig große Venen an den Beinen sichtbar.

2. Unterkompensation. Patienten klagen über seltsame Empfindungen in den Beinen ("Ameisenlauf", nächtliche Beinkrämpfe, Beinermüdung). Abends wird eine Schwellung der Knöchel festgestellt, morgens verschwinden sie. Während der Untersuchung sind aufgrund von Krampfadern erweiterte Venen deutlich sichtbar.

3. Dekompensation. Für diese Phase sind alle Zeichen der vorherigen charakteristisch. Darüber hinaus kommen Dermatitis, Ekzeme, störender Juckreiz der Haut hinzu. Bei der Untersuchung bemerkt der Arzt die Trockenheit und den Glanz der Haut an den Beinen sowie deren Haftung an den Fasern. Oft sichtbare Bereiche der Hyperpigmentierung treten sie nach geringfügigen Blutungen aufgrund der Zersetzung von Hämosiderin auf.

Krampfadern an den Beinen schreiten lange voran, zunächst wird es nicht als gefährliche Pathologie angesehen. Wenn sich eine Dekompensation entwickelt, können viele Komplikationen auftreten. Sie sollten den Patienten alarmieren, da dies zu Behinderungen und sogar zum Tod führen kann.

Erste Symptome

Erste Manifestationen von Krampfadern in den Beinen:

  • Die Glieder werden ständig müde
  • Ödeme treten in der Mitte oder am Ende des Tages auf
  • Die Beine fühlen sich oft schwer an

Mit der Zeit bilden sich bei Krampfadern Besenreiser auf der Haut, Venen beginnen zu erscheinen, dann werden sie dicht. Solche Symptome deuten auf einen schlechten Blutabfluss hin.

Die wichtigsten Anzeichen für fortschreitende Krampfadern in den Beinen

Manifestationen von Krampfadern unterscheiden sich in verschiedenen Stadien. Zuerst sind es nur Besenreiser oder entstehende Adern. Dann treten schwerwiegendere und schwerwiegendere Symptome auf.

Die wichtigsten Manifestationen von Krampfadern:

  • Schmerzen in den unteren Extremitäten, Fieber in den Beinen, hauptsächlich entlang der Venen.
  • Ständiges Gefühl der Schwere
  • Schwellung, schlimmer am Ende des Tages.
  • Krämpfe, besonders nachts.
  • Eine offensichtliche Erweiterung der Venen, sie machen sich unter der Haut bemerkbar.
  • Dunkle Haut, verdichtete Bereiche, trophische Geschwüre.

Wenn bereits erste Anzeichen von Krampfadern festgestellt werden, sollte sofort mit der Behandlung begonnen werden. Das Problem verschwindet nicht von alleine, sondern schreitet nur voran.

Um sich die Zeichen der Anfangsphase besser vorstellen zu können, sind sie auf dem Foto zu sehen.

Diagnose von Krampfadern an den Beinen

Um Krampfadern an den Beinen richtig zu diagnostizieren, muss der Arzt nicht nur die Daten der Untersuchung und Beschwerden des Patienten berücksichtigen. Er verschreibt eine Reihe zusätzlicher Untersuchungen, um das Vorhandensein des Problems zu bestätigen und das Stadium zu bestimmen. Die informativsten Techniken:

1. Duplex-Scannen von Venen (Ultraschall). Mit dieser Methode können Sie bestimmen, wie breit die Venen sind, wo sich das Blut durch sie bewegt und ob sich Blutgerinnsel in ihrem Lumen befinden (Blutgerinnsel).

2. Kontrastvenographie. Bestimmen Sie mit dieser Technik den Grad der Zunahme des venösen Lumens, insbesondere den Blutdurchgang durch die Gefäße.

Die Diagnose von Krampfadern in den Beinen liegt in der Verantwortung eines Phlebologen. Nur ein Spezialist mit Erfahrung und hohen Qualifikationen kann die Pathologie in tiefen Gefäßen identifizieren.

Wie die Krankheit fortschreitet und was sind die Komplikationen

Krampfadern werden in den meisten Situationen durch Thrombosen und Thromboembolien, Entzündungen der Venen und trophische Störungen kompliziert. Diagnostizieren Sie Komplikationen wie Verfärbungen der Haut, Rötungen (insbesondere entlang der Venen), Blau, das Auftreten von Bereichen mit Hyperpigmentierung, Schmerzen usw.

Von Anfang an schwelle ich die Knöchel und Unterschenkel an, dieses Symptom ist nach einem langen Aufenthalt in aufrechter Position stärker ausgeprägt. Schmerzen während der Bewegung treten in den Waden entlang der Venen selbst auf. Robben werden in verschiedenen Teilen des Beins unter der Haut abgetastet, in schweren Fällen werden trophische Geschwüre festgestellt.

So verhindern Sie Krampfadern

Bei einer erblichen Tendenz oder ersten Manifestationen von Krampfadern an den Beinen müssen eine Reihe von vorbeugenden Maßnahmen ergriffen werden:

1. Schuhe sollten immer bequem getragen werden, mit einem kleinen Absatz oder gar keinem.

2. Wenn es schwere Lasten gibt, legen Sie einen Verband an die Gliedmaßen oder Kompressionsunterwäsche an, jedoch nur nach Rücksprache mit Ihrem Arzt.

3. Sie können nicht lange stehen oder sitzen. Sie müssen Ihre Haltung ändern und sich häufiger bewegen.

Nanovein  Krampfadern und Jod

4. Heiße Bäder sind besonders morgens kontraindiziert. Am besten in einer Kontrastdusche baden.

5. Rauchen hat einen großen negativen Einfluss auf die Blutgefäße, es ist notwendig, diese schlechte Angewohnheit aufzugeben.

Die wichtigsten vorbeugenden Maßnahmen sind angemessene körperliche Aktivitäten. Es wird empfohlen, morgens ein paar Minuten zu trainieren, Fahrrad zu fahren, schwimmen zu gehen und mehr zu laufen.

Prävention von Krampfadern bei schwangeren Frauen

Während der Zeit der Geburt von Kindern bei Frauen steigt die Möglichkeit von Krampfadern an den Beinen. Das Phänomen ist mit folgenden Gründen verbunden:

  1. Die hormonelle Umstrukturierung des Körpers während der Geburt eines Kindes führt zu einer Venenerweiterung und Stagnation. Das Blut fließt schlecht aus den Beinen.
  2. In der zweiten Hälfte der Schwangerschaft steigt der intraabdominale Druck an, was den Blutfluss aus den Venen der unteren Körperhälfte erschwert.
  3. Krampfadern in den Beinen nach der Entbindung verschwinden entweder von selbst vollständig oder beginnen sich zu entwickeln. Dies ist auf individuelle und erbliche Faktoren zurückzuführen.

Behandlung von Krampfadern in den Beinen

Die Behandlung von Krampfadern in den Beinen beginnt erst, wenn das Fortschreiten der Hauptmanifestationen der Pathologie festgestellt wird.

Einige Leute gehen wegen eines kosmetischen Defekts zu den Ärzten. Die erweiterten Venen an den Beinen sehen nicht sehr ästhetisch aus und ich möchte dieses Ärgernis beseitigen.

Hier sind wirksame moderne Methoden zur Behandlung von Krampfadern der unteren Extremitäten:

  1. Sklerotherapie. Die Technik wird als separate Behandlungsmethode oder in Kombination mit einer konservativen verwendet. Spezielle Substanzen, die Gefäßsklerose verursachen, werden mit einer Nadel in das venöse Lumen eingeführt. Die Vene funktioniert nicht mehr und löst sich auf. Um das Ergebnis zu erzielen, werden alle 3 Tage 6-7 Sitzungen durchgeführt. Die Behandlung endet ohne Narben und Narben.
  2. Behandlung ohne Operation. Bei einer Unterkompensation der Krampfadern an den Beinen, geringfügigen klinischen Symptomen und dem Fehlen großer Beschwerden wird die Verwendung von Kompressionsunterwäsche empfohlen. Strümpfe, Leggings oder Strumpfhosen werden täglich getragen. Leinen komprimiert die erweiterten Venen, verengt ihr Lumen, verbessert die Klappenfunktion und den Blutabfluss und die Hauptsymptome von Krampfadern werden beseitigt.
  3. Arzneimittel zur Behandlung von Krampfadern. Die medikamentöse Therapie kann die Symptome von Krampfadern bekämpfen. Medikamente lindern Schmerzen, lindern Schwellungen, verlangsamen das Fortschreiten der Pathologie, heilen sie jedoch nicht vollständig und stellen die Gefäßfunktion nicht wieder her. Am häufigsten verschreiben Ärzte "Venitan", "Venoplant", "Heparoid", "Ascorutical Forte", "Venza", "Hepatrombin", "Eskuzan", "Troxerutin" usw.
  4. Laserbehandlung. Eine Lasertherapie wird für Krampfadern oberflächlicher Venen in den Beinen empfohlen. Wenn ein Laser auf eine Vene einwirkt, beginnen sich darin sklerotische Prozesse zu entwickeln. Dann löst es sich auf, ebenso wie mit der Einführung von Medikamenten oder der chirurgischen Entfernung.

Um Krampfadern und deren Weiterentwicklung vorzubeugen, können Sie Sport treiben. Gute Hilfe ist schnelles oder mäßiges Gehen, spezielle Gymnastik, Schwimmen und Wasserübungen. Springen, Tennis, Gewichtheben sind in einer solchen Situation kontraindiziert.

Was sind venoton

Medikamente wie Venotonika erhöhen den Tonus der glatten Muskeln der Venenwand. Dadurch bleibt die Elastizität der Gefäße erhalten und verbessert, der Blutabfluss aus den unteren Extremitäten wird hergestellt. Die beliebtesten Produkte aus dieser Gruppe:

  1. Detralex Es gibt Flavonoide in der Droge, die wie Venotonika wirken. Diese Substanzen gelten als eine der wirksamsten, da sie den Ton der Wände der Blutgefäße gut erhöhen.
  2. Phlebodia. Hersteller des Arzneimittels ist die französische Firma Innothera Chouzy. Der Hauptwirkstoff ist Diosmin (600 mg). Je höher die Dosis des Arzneimittels ist, desto wirksamer ist es. Diosmin verringert die Dehnung und Durchlässigkeit der Gefäßwand (einschließlich der Kapillare) und verbessert auch den Blutabfluss.
  3. Excuzan. Die Zusammensetzung des Arzneimittels enthält Escin, der Bestandteil wird aus Kastanien gewonnen. Die Form der Freisetzung des Arzneimittels sind Tropfen und Tabletten zur oralen Verabreichung. Aescusan wird nicht nur zur Behandlung von Krampfadern in den Beinen eingesetzt. Es lindert Schwellungen und Schmerzen nach Verletzungen, Verstauchungen und bei einer Reihe anderer Krankheiten.

Die meisten Venotonika haben eine komplexe Wirkung. Sie wirken sich auf das gesamte Gefäßsystem aus, sein Zustand nach der Behandlung ist deutlich verbessert.

Lagranmasade Deutschland