Krampfadern an den Beinen Symptome und Anzeichen

Krampfadern sind eine Krankheit des 21. Jahrhunderts. Bewegungsmangel, statische Arbeit, High Heels – all dies trägt zur Entwicklung der Krankheit bei. Krampfadern an den Beinen, deren Symptome und Fotos wir in diesem Artikel diskutieren, manifestieren sich auf unterschiedliche Weise und hängen vom Stadium der Krankheit ab.

Krampfadern lassen sich leicht beseitigen, daher verwenden viele Menschen in Europa Nanovein. Laut Phlebologen ist dies die schnellste und effektivste Methode, um Krampfadern zu beseitigen!

Nanovein ist ein Peptidgel zur Behandlung von Krampfadern. Es ist in jedem Stadium der Manifestation von Krampfadern absolut wirksam. Die Zusammensetzung des Gels enthält 25 ausschließlich natürliche, heilende Komponenten. In nur 30 Tagen nach der Anwendung dieses Arzneimittels können Sie nicht nur die Symptome von Krampfadern beseitigen, sondern auch die Folgen und die Ursache ihres Auftretens beseitigen sowie die erneute Entwicklung einer Pathologie verhindern.

Sie können Nanovein auf der Website des Herstellers kaufen.

Klassifizierung der Krampfadern der Beine nach Stadien

Es gibt verschiedene Klassifikationen von Krampfadern der unteren Extremitäten. Betrachten Sie die häufigsten von ihnen.

Abhängig vom Entwicklungsstadium der Krampfadern gibt es:

  1. Stufe der Entschädigung;
  2. Unterkompensation;
  3. Dekompensation.

Symptome der Kompensationsphase

Die Kompensationsphase ist die einfachste und reversibelste, wenn Sie Krampfadern stoppen können, wenn Sie die geeignete Behandlung wählen. Anzeichen von Krampfadern an den Beinen können insgesamt fehlen, was die Diagnose der Krankheit erschwert.

Von den charakteristischen Beschwerden, die Patienten vorlegen können, unterscheiden sie:

  • Beschwerden in den unteren Extremitäten;
  • Schweregefühl in den Beinen;
  • Gefühl der Fülle;
  • Müdigkeit.

Abends nach Belastung der Beine sind die Symptome stärker ausgeprägt.

Ferner können Symptome auftreten, die für Krampfadern charakteristisch sind:

  • Schwellung der unteren Extremitäten;
  • das Auftreten von Besenreisern (siehe Foto);
  • visuell sichtbare Ausdehnung oberflächlicher Venen an den Beinen.

Diese Phase kann asymptomatisch sein oder geringfügige Manifestationen von mehreren Monaten bis zu mehreren Jahren aufweisen.

Zur Diagnose des Anfangsstadiums von Krampfadern werden folgende verwendet:

  • sorgfältige Sammlung von Anamnese mit Identifizierung charakteristischer Beschwerden;
  • Doppler-Ultraschall
  • Röntgenkontrast nach Angaben.

Von den Methoden zur Behandlung des Anfangsstadiums der Symptome von Krampfadern in den Beinen besteht die Verhinderung einer weiteren Verschlimmerung der Krankheit, die besteht aus:

  • aktiver Lebensstil in Übereinstimmung mit dem Regime von Arbeit und Ruhe;
  • ein jährlicher Besuch bei einem Phlebologen und eine Ultraschalluntersuchung zur Auswahl und Anpassung der Krampfadern-Therapie.
Nanovein  Prävention von testikulären Krampfadern bei Männern

Wenn Anzeichen einer Ausweitung der Behandlungsmethoden auftreten, wird das Tragen von kompressorgesteuerter Unterwäsche bevorzugt, die prophylaktisch oder therapeutisch ist.

Unterkompensationsphase

In der Subkompensationsphase bemerken die Patienten die folgenden Symptome einer Beinvenenexpansion:

  • Deformation oberflächlicher Venen, mit bloßem Auge sichtbar (siehe Foto);
  • Schmerzen entlang der veränderten Gefäße;
  • Beschwerden in den unteren Gliedmaßen;
  • Schwellung der Beine, die nicht nur abends, sondern auch tagsüber auftreten kann und über Nacht vergeht;
  • Gefühl der Taubheit und Kribbeln in den Beinen;
  • nächtliche Krämpfe, die häufiger in den Wadenmuskeln auftreten.

Mit diagnostischem Ultraschall können charakteristische Anzeichen für dieses Stadium der Krampfadern auftreten:

  • Unzulänglichkeit von Klappen oberflächlicher Venen;
  • Veränderungen in der Dopplerographie.

Die Behandlung in diesem Stadium der Krankheit ist wie folgt:

  1. obligatorisches Tragen von Kompressionsstrickwaren der Behandlungsgruppe nach Aussage des Arztes;
  2. Drogenkonsum:
    • Venotonik und Phlebotonik: Detralex, Phlebodia;
    • NPVS: Diclofenac, Indomethacin;
    • Antikoagulanzien: Heparin, Fragmin;
    • Disaggregationsmittel: Aspirin;
    • Fibrinolytika: Streptokinase;
    • Antioxidantien: Ascorutin.

In Ermangelung der Wirkung konservativer Behandlungsmethoden und der Manifestation von Symptomen greifen sie auf chirurgische Eingriffe zurück.

Von den chirurgischen Behandlungsmethoden ist es möglich:

  • Sklerotherapie mit Einführung von Sklerosierungsmitteln in die betroffenen Gefäße, die die Venen verstopfen;
  • Phlebektomie oder Mini-Phlebektomie mit chirurgischen Eingriffen;
  • Lasertherapie mit einem Lasersystem und Kauterisation veränderter Venen;
  • Radiofrequenz-Obliteration, die es ermöglicht, die betroffenen Gefäße ohne chirurgische Eingriffe mithilfe einer Hochfrequenzinstallation zu entfernen.

Anzeichen von Krampfadern in der Dekompensationsphase

Anzeichen einer Erweiterung der Venen im 3. Dekompensationsstadium treten auf, wenn keine angemessene Behandlung der Krankheit oder andere Faktoren vorliegen, die den Zustand des Patienten verschlimmern. Dieses Stadium ist irreversibel und erfordert einen sofortigen chirurgischen Eingriff.

Von den charakteristischen Symptomen von Krampfadern in den Beinen gibt es:

  • erhöhte Schwellung der Beine, die morgens möglicherweise nicht verschwindet;
  • Schmerzen entlang der betroffenen Gefäße;
  • eine Vergrößerung des Schadensbereichs der unteren Extremitäten mit der Ausbreitung von Krampfadern;
  • Krampfadern sind visuell sichtbar, es können Konglomerate von Knoten auftreten;
  • Anzeichen von trophischen Veränderungen in der Haut der unteren Extremitäten treten auf. Die Haut wird trocken, es können schlecht heilende Risse auftreten;
  • In schweren Fällen der Krankheit treten trophische Geschwüre auf, die schwer zu behandeln sind. Geschwüre können sich bereits durch kleine Kratzer bilden (siehe Foto);
  • Anstelle von geheilten trophischen Geschwüren können sich Narben bilden.
  • Ein weiteres Zeichen ist, dass die Haut ihre Farbe ändert und eine charakteristische dunkle Farbe annimmt.
Nanovein  Krampfadern Behandlung Jekaterinburg Bewertungen

Diese Phase der Krankheit geht häufig mit Komplikationen einher:

  • infektiös aufgrund des Eindringens von Bakterien- oder Virusflora an Stellen mit trophischen Läsionen;
  • die wiederkehrende Natur von trophischen Geschwüren;
  • Blutungen aus Krampfadern;
  • Thrombophlebitis.

Die Diagnose der Krankheit besteht darin, den Grad der Gefäßschädigung zu klären, indem:

  • Doppler-Ultraschall;
  • Kontrastradiographie.

Methoden zur Behandlung und Kontrolle der Symptome sind chirurgische Eingriffe. Eine radikale Operation zur Entfernung der betroffenen Gefäße wird bevorzugt. Zusätzlich kann Sklerotherapie oder Lasertherapie eingesetzt werden, um die Symptome zu unterdrücken und die Ausbreitung erweiterter Venen in den Beinen zu verhindern. In der postoperativen Phase wird eine prophylaktische Behandlung empfohlen, die darin besteht, Phlebotonika einzunehmen und Kompressionsunterwäsche zu tragen.

CEAP-Klassifikation von Krampfadern der unteren Extremitäten

Eine weitere weit verbreitete Klassifikation wird von der internationalen Wissenschaftsgemeinschaft CEAP (Clinical Etiology Anatomy Pathology) erstellt. Diese Klassifizierung basiert auf den charakteristischen Symptomen der Beinvenenexpansion. Es gibt 6 Stadien der Entwicklung von Krampfadern.

Das Stadium 0 der Krampfadern ist durch das Fehlen visueller Anzeichen der Krankheit gekennzeichnet. Patientenbeschwerden sind verfügbar für:

  • Beschwerden und Schmerzen in den Beinen;
  • abends leichte Schwellung, die nachts stattfindet;
  • Nachtkrämpfe \;
  • Mangel an Veränderungen im Ultraschall der Blutgefäße.

Für das Stadium 1 der Krampfadern ist das Hinzufügen von visuellen Symptomen charakteristisch in Form von:

  • Besenreiser
  • Gefäßnetz.

Im Stadium 2 der Krampfadern sind die Symptome wie folgt:

  • sichtbare Vasodilatation an den Beinen.

Stadium 3 ist durch ein konstantes Ödem der unteren Extremitäten gekennzeichnet.

Anzeichen von Krampfadern der Beine im Stadium 4 gehen mit trophischen Störungen einher, die sich manifestieren:

  • Hyperpigmentierung der Haut;
  • atrophische Veränderungen in der Haut.

Stadium 5 ist durch das Vorhandensein eines geheilten trophischen Geschwürs gekennzeichnet.

Im Stadium 6 ist ein nicht heilendes trophisches Ulkus ein charakteristisches Symptom für Krampfadern.

Die Behandlung hängt vom Stadium der Krankheit ab und kann sein:

  • präventiv;
  • konservativ;
  • betriebsbereit.

Achten Sie besonders auf Ihre Füße. Bei der geringsten Manifestation von Anzeichen von Krampfadern einen Phlebologen konsultieren. Die Heilung beschädigter Venen ist im Anfangsstadium und mit geringfügigen Symptomen viel einfacher.

Das ist interessant:

Ösophagus-Krampfadern – eine Krankheit, die von einer Pathologie aus den Ösophagusgefäßen einer Abteilung aufgrund von …

Eines der heiklen Probleme, die in jedem Alter auftreten können, sind Krampfadern kleiner …

Krampfadern an den Beinen – Problem Nummer 1 für den modernen Menschen. Hinter der Krankheit verstecken sich nicht …

Lagranmasade Deutschland