Krampfadern an den Beinen Ursachen und Behandlungsmethoden für Krampfadern

Jede Frau möchte, dass ihre Beine immer in guter Form sind. Aber was ist, wenn Sie eines Tages vor einem Spiegel stehen und feststellen, dass Ihre Beine mit unsympathischen vaskulären "Sternen" bedeckt sind? Verkleidung wird nicht funktionieren. Es ist unmöglich zu ignorieren, da diese „Dekorationen“ von nun an nur noch heller und größer werden. Der Kampf gegen Krampfadern der unteren Extremitäten ist zwar schwierig, aber notwendig. Schließlich ist es nicht gerade verlockend, für immer Hosen anzuziehen.

30. Juli 2018 · Text: Polina Soshka · Foto: Legion-Media

Krampfadern lassen sich leicht beseitigen, daher verwenden viele Menschen in Europa Nanovein. Laut Phlebologen ist dies die schnellste und effektivste Methode, um Krampfadern zu beseitigen!

Nanovein ist ein Peptidgel zur Behandlung von Krampfadern. Es ist in jedem Stadium der Manifestation von Krampfadern absolut wirksam. Die Zusammensetzung des Gels enthält 25 ausschließlich natürliche, heilende Komponenten. In nur 30 Tagen nach der Anwendung dieses Arzneimittels können Sie nicht nur die Symptome von Krampfadern beseitigen, sondern auch die Folgen und die Ursache ihres Auftretens beseitigen sowie die erneute Entwicklung einer Pathologie verhindern.

Sie können Nanovein auf der Website des Herstellers kaufen.

"Stern" -Krankheit: Woher kommen Krampfadern?

Krampfadern an den Beinen sind eine schwere Krankheit, bei der die Venen ihre Elastizität verlieren, sich dehnen, ausdehnen und biegen.

Über Krampfadern an den Beinen als schwere Krankheit ist seit langem bekannt. Im Großen und Ganzen zahlen wir auf diese nicht gerade angenehme Weise für die Möglichkeit, auf zwei Beinen zu gehen. Die Exposition gegenüber verschiedenen nachteiligen Faktoren führt zu einer Schwäche der Venenwand und einer Blutstase in der unteren Körperhälfte.

Infolgedessen sind die Gefäße übermäßig überlastet und die Venenklappen arbeiten immer schlechter. Das Ergebnis: Die Beine werden müde, verletzt, es entsteht ein Gefühl der Schwere, die Füße und Knöchel schwellen an. Wenig später kommen weitere Symptome in Form von kosmetischen Defekten hinzu. Weitere schwerwiegendere Komplikationen sind möglich.

Früher wurde angenommen, dass Krampfadern in den Beinen eine Krankheit von Menschen mit „stehenden“ Berufen sind, und die ersten Symptome treten nach etwa 35 Jahren auf. Dies ist teilweise wahr. Aber heute werden Krampfadern schnell jünger. Wir können feststellen, dass die Krankheit bereits zu einem Problem der 20- bis 30-jährigen „Computergeneration“ geworden ist.

Leider gibt es keine klar zum Ausdruck gebrachten Symptome drohender Krampfadern an den Beinen. Aber wenn Ihre Beine anfingen zu schmerzen und müde zu werden, sind Ihre Beine und Krämpfe schwer – dies ist eine Gelegenheit, sich in Acht zu nehmen.

Und das Auftreten von vielen kaum wahrnehmbaren bläulichen Venen – Gefäßnetzwerken, die später, wenn sie nicht behandelt werden, stärker wahrgenommen werden, ist ein Signal zum Handeln. Es lohnt sich, Alarm zu schlagen, wenn bereits ganze Ansammlungen von Vena saphena auf der Oberfläche der Beine aufgetreten sind, da das Ergebnis der Krankheit hässliche Blutgerinnsel und Geschwüre sind, die sehr schwer zu bekämpfen sind. Die Behandlung von Krampfadern in den Beinen kann Jahrzehnte dauern.

Die gefährlichste Folge von Krampfadern ist die Entwicklung einer Thrombophlebitis – die Bildung eines Blutgerinnsels in einer Vene.

Der mit der Krankheit einhergehende Entzündungsprozess birgt das Risiko einer Trennung des Blutgerinnsels von der Gefäßwand. Dies kann wiederum zur Entwicklung einer Lungenembolie führen, wenn ein Blutgerinnsel in die Lungengefäße eindringt und die Funktion der Atemwege teilweise oder vollständig stört. Und es kann sogar zum Tod führen.

Krampfadern an den Beinen: Aber bedroht es mich?

Leider ist es schwierig, die genaue Ursache für das Auftreten von Krampfadern in den Beinen zu nennen. Diese Krankheit ist eine Folge verschiedener Faktoren. Und mit einigen von ihnen steht jeder von uns jeden Tag gegenüber.

Grund 1. Vererbung
Phlebologen sagen, dass Krampfadern eine "Familienkrankheit" sind. Wenn Ihre Mutter oder Großmutter an dieser Krankheit leidet, können 90 Prozent von 100 sagen, dass Sie gefährdet sind. Durch Gene werden die strukturellen Merkmale von Blutgefäßen auf uns übertragen. Und wenn die Wände der Venen schwach sind, reicht die Wirkung eines der provozierenden Faktoren aus, damit sich die Krankheit bemerkbar macht.

Nanovein  Behandlung von Krampfalbenpillen

Grund 2. Schwangerschaft
Die Geburt eines Kindes ist einer der Hauptfaktoren für die Entwicklung von Krampfadern, da Veränderungen des hormonellen Hintergrunds zu einer Abnahme des Tonus der Venen führen. Darüber hinaus werden Venen während der Schwangerschaft fast immer von einem wachsenden Uterus gequetscht. Plus Gewicht steigt. Aber unsere Venen erfahren den größten Druck während der Geburt. Laut Statistik treten bei 50 Prozent der Frauen zu diesem Zeitpunkt zuvor ruhende Krampfadern auf.

Grund 3. Unbequeme Kleidung und Schuhe
Unbequeme, enge Kleidung, zum Beispiel enge Jeans, kann Krampfadern verursachen. Schmale Schuhe und High Heels sind nicht weniger schädlich. Je breiter die Schuhsohle ist, desto weniger belasten die Füße. Wir balancieren auf dünnen Haarnadeln und setzen unsere Venen einer enormen Belastung aus. Und wenn Sie gleichzeitig auch schwere Taschen mit Produkten in der Hand tragen, können Sie sich mit schönen Beinen für immer verabschieden.

Grund 4. Arbeitsbedingungen und schlechte Gewohnheiten
Vergessen Sie nicht die Menschen, die die klassischen „stehenden“ Berufe besitzen (Verkäufer, Kellner, Friseure, Stewardessen und viele andere). Sie haben Krampfadern – fast eine Berufskrankheit. Eine ganze Armee von Büroangestellten nähert sich ihnen, da jeder längere Aufenthalt in einer Position (sogar im Sitzen, sogar im Stehen) seine schmutzige Arbeit erledigt. Und wenn zu diesen schlechten Gewohnheiten wie Rauchen, Naschen mit Brötchen und Sandwiches, die zu Übergewicht führen, hinzukommt, werden Krampfadern nicht lange dauern. Ja, dazu gehört natürlich auch die Liebe vieler, im Schneidersitz zu sitzen.

Grund 5. Sportüberlastung
Nicht jede Fitness ist hilfreich. Ernsthafte Risikoliebhaber ziehen die Latte im Fitnessstudio. Gewichtheben ist eine der Ursachen für Krampfadern. Wenn Sie anfällig für Krampfadern sind, lohnt es sich nicht, Ihre Beine mit übermäßiger Bewegung zu überlasten. Krafttraining und Kampfsportunterricht sind nichts für dich.

Diagnose und Behandlung von Krampfadern

Wie bereits klar, sind Krampfadern in den Beinen kein kosmetischer Defekt. Daher sollten Sie beim Auftreten der ersten unangenehmen Empfindungen in den Beinen sofort einen Phlebologen konsultieren.

Bei Bedarf kann der Arzt eine Ultraschall-Dopplerographie verschreiben, die die Qualität des Blutflusses in den Gefäßen bestimmt und zeigt, ob Hindernisse für ihn vorhanden sind, sowie die Durchleuchtung – Durchleuchtung oberflächlicher Venen mit Hilfe eines speziellen Lichts, mit dem ein Spezialist eine beschädigte Vene leicht von einer normalen unterscheiden kann. Mit diesen erforderlichen Maßnahmen können Sie eine sich entwickelnde Krankheit rechtzeitig identifizieren und die erforderlichen Maßnahmen rechtzeitig ergreifen.

Wenn wir über die Behandlung von Krampfadern sprechen, kennt die moderne Medizin verschiedene Möglichkeiten zur Bekämpfung von Krampfadern:

  1. Lokale Heilmittel (Salben, Gele): lindern Müdigkeit und ein Gefühl der Schwere in den Beinen, wirken angenehm beruhigend. Diese Behandlungsmethode bringt keine sofortige Linderung, da der Wirkstoff in kleinen Dosen in die Haut eindringt. Die wohltuende Wirkung ist nur auf die oberflächlichen Vena saphena. Bei regelmäßiger Anwendung können Salben und Gele jedoch die Situation im Anfangsstadium von Krampfadern an den Beinen korrigieren.
  2. Venotonika: Medikamente gegen Veneninsuffizienz (nur von einem Arzt verschrieben). Diese Medikamente helfen, Schwellungen zu reduzieren, Schmerzen in den Beinen zu lindern, die Wände der Blutgefäße zu stärken und die Durchblutung zu verbessern. Venotonika ergänzen perfekt die Wirkung lokaler Heilmittel, um eine maximale Wirkung bei der Behandlung tiefer Venen zu erzielen.
  3. Endovasale Laserkoagulation (EVLK): Eine Methode zur Behandlung von "Sternen" und vaskulärem "Retikulum", einem Vorboten von Krampfadern in den Beinen. Der Arzt wirkt mit einem Laser auf das erkrankte Gefäß und der „Stern“ verschwindet. Das Verfahren wird unter örtlicher Betäubung durchgeführt. Nach ein paar Wochen auf der Haut gibt es keine Erinnerungen an die Manipulation.
  4. Sklerotherapie: Ein Verfahren, bei dem Substanzen – Sklerosierungsmittel – mit einer Spritze in eine Problemvene injiziert werden und die betroffene Vene von innen zusammenklebt und nicht mehr funktioniert und Blut durch gesunde Venen fließt. Dieses Verfahren ist jedoch nicht für jeden geeignet. Es ist vorgeschrieben, wenn die Knoten nicht sehr groß sind.
  5. Ozontherapie: Eine neue Methode zur Behandlung von Krampfadern, mit der vaskuläre "Sterne" beseitigt werden. Ozon wird mit einer kleinen Nadel direkt in das Lumen des Gefäßes eingeführt und bewirkt, dass es zusammenklebt. Um einen sichtbaren Effekt zu erzielen, reichen mehrere Verfahren aus.
  6. Phlebektomie: Eine Operation, bei der die erkrankte Vene entfernt wird, ist eine der wirksamsten Behandlungen. Am Tag nach der Operation können Sie nach Hause gehen, aber mindestens einen weiteren Monat müssen Sie spezielle Strumpfhosen tragen oder Ihr Bein verbinden. Während der Operation werden kleine Einstiche in das Bein gemacht, die nach einer Weile fast unsichtbar sind.

Es wird allgemein angenommen, dass eine Hirudotherapie oder Behandlung von Krampfadern mit Blutegeln dazu beiträgt, Krampfadern in den Beinen loszuwerden. Tatsächlich hilft die Substanz, die Blutegel während eines Bisses absondert, ein Hirudin, die Blutgerinnung zu verringern. Weder Gefäßsterne noch Venen verschwinden irgendwo. Darüber hinaus können sich an der Stelle des Bisses Geschwüre bilden, die dann schwer zu heilen sind.

Prävention ist die beste Behandlung für Krampfadern: 5 Schritte zu gesunden Venen

Ein gesunder Lebensstil ist der beste Weg, um Krampfadern und viele andere Krankheiten abzulehnen!

Nanovein  Krampfadern bei älteren Menschen

Schritt 1. Bewegung ist Leben.

Schwimmen ist eine universelle Form der körperlichen Aktivität, praktisch ohne Kontraindikationen. Wasserverfahren eignen sich am besten zur Vorbeugung von Krampfadern sowie zur Tonisierung der Gefäße. Gehen ist auch eine gute Hilfe im Kampf gegen Venenerkrankungen. Zum Beispiel eine Rolltreppe oder eine Treppe hinauf. Bitte nur ohne schwere Taschen. Zwei Haltestellen zur U-Bahn sind besser zu Fuß als mit dem Transport zu erreichen. Und zu Hause können Sie die einfachste Übung "Fahrrad" in Rückenlage machen.

Schritt 2. Elegante Helfer.

Durch Kompression und Müdigkeit in den Beinen hilft moderne Kompressionsstrümpfe: Kniestrümpfe und Strumpfhosen. Sie werden in Apotheken verkauft und von einem Arzt anhand der Beinparameter streng individuell ausgewählt. Medizinische Strumpfhosen sind optisch nicht weniger schön und modisch als gewöhnliche. Darüber hinaus helfen Gefäße, mit erhöhtem Stress besser umzugehen.

Schritt 3. Lecker und gesund.

Erstens belastet Übergewicht die Schiffe erheblich. Wenn Sie also ein paar unnötige Kilogramm haben, ist es besser, sie loszuwerden. Zweitens sollte die Ernährung zur Vorbeugung von Krampfadern darauf abzielen, die Wände der Blutgefäße zu stärken. Dies wird durch Vitamine wie Ascorbinsäure und Rutin erleichtert, die in Sanddorn, Himbeeren, Zitrusfrüchten, Aronia, Walderdbeeren, Hagebutten und Eberesche enthalten sind. Aber gewöhnlicher Buchweizen ist reich an natürlichen antioxidativen Quercetinen, die nicht nur die Blutgefäße stärken, sondern auch krebsbekämpfende Eigenschaften haben.

Schritt 4. Schönheit ohne Opfer

Bequeme Schuhe mit Absätzen von nicht mehr als 4 Zentimetern sind die beste Wahl für jeden Tag. Bei Schuhen mit Stöckelschuhen befindet sich der Fuß in einem erzwungenen gebogenen Zustand, wodurch die Ernährung kleiner Zehengefäße gestört wird, eine venöse Stase auftritt und die Knöchel und Waden anschwellen.

Schritt 5. Pflege und Pflege

Um Krampfadern in den Beinen vorzubeugen, ist es nützlich, die Füße nach dem Duschen mit kaltem Wasser abzuspülen. Sie können es selbst massieren: Streichelbewegungen von unten nach oben vom Fuß bis zur Leiste. Überhitzung ist gefährlich für Venen. Wenn also eine Veranlagung für Krampfadern an den Beinen besteht, ist es besser, das Bad und die Sauna von Ihrem Leben auszuschließen. Und auch Sonnenbaden nicht missbrauchen. Ultraviolettes Licht verringert die Elastizität von Geweben und Venenwänden und führt zu Krampfadern. Sie können sich sonnen, aber nicht mittags, sondern vor 11 Uhr und nach 17 Uhr.

Ja, Krampfadern in den Beinen sind eine chronische Krankheit. Eine rechtzeitige Vorbeugung von Krampfadern hilft jedoch, den Ausbruch der Krankheit zu vermeiden und das Risiko möglicher Komplikationen zu verringern.

Lagranmasade Deutschland