Krampfadern an den Händen, wie man eine Krankheit erkennt und behandelt

Krampfadern, die die unteren Extremitäten betreffen, sind viel häufiger als Gefäßerkrankungen der oberen Extremitäten. Es bestehen jedoch immer noch Krampfadern an den Händen. Normalerweise bemerken ihn Frauen, weil die Krankheit das Aussehen negativ beeinflusst.

Im Vergleich zu den Gefäßen der Beine sind die Venen der Hände einem niedrigeren Blutdruck ausgesetzt, unterliegen jedoch aufgrund der täglichen körperlichen Aktivität einer ständigen Überlastung. Die Therapie von Krampfadern und erweiterten Venen in den Armen unterscheidet sich geringfügig von der Behandlung anderer Formen der Krankheit.

Krampfadern lassen sich leicht beseitigen, daher verwenden viele Menschen in Europa Nanovein. Laut Phlebologen ist dies die schnellste und effektivste Methode, um Krampfadern zu beseitigen!

Nanovein ist ein Peptidgel zur Behandlung von Krampfadern. Es ist in jedem Stadium der Manifestation von Krampfadern absolut wirksam. Die Zusammensetzung des Gels enthält 25 ausschließlich natürliche, heilende Komponenten. In nur 30 Tagen nach der Anwendung dieses Arzneimittels können Sie nicht nur die Symptome von Krampfadern beseitigen, sondern auch die Folgen und die Ursache ihres Auftretens beseitigen sowie die erneute Entwicklung einer Pathologie verhindern.

Sie können Nanovein auf der Website des Herstellers kaufen.

Wie man die Krankheit erkennt

Auf die Frage: Gibt es Krampfadern an den Händen – die Ärzte bejahen dies. Die Ursachen dieser Art von Krankheit sind:

  • Körperliche Überlastung der Muskeln des Schultergürtels (Gewichtsübertragung, Bewegung im Kraftsport).
  • Angeborene minderwertige Entwicklung der Venenklappen und infolgedessen Schädigung der Struktur der Blutgefäße während ihrer normalen Funktion.
  • Langzeitanwendung oraler Kontrazeptiva.
  • Hormonelles Ungleichgewicht, das während der Wechseljahre im Körper auftritt.

Typische Symptome von Krampfadern an den Händen können folgendermaßen aussehen:

  • Eine starke Zunahme der Größe der Blutgefäße, ihre Schwellung.
  • Die Bildung von Blutstauung.
  • Allmähliche Bildung venöser Knoten.
  • Veränderung des Reliefs und der Struktur von Blutgefäßen (Tortuosität tritt auf).
  • Schmerzen treten auf und ihre Intensität nimmt allmählich zu.

Wenn die Krankheit nicht richtig behandelt wird, wird sie stetig fortschreiten. Der Allgemeinzustand der Patienten wird sich verschlechtern. Normalerweise weisen die folgenden Anzeichen darauf hin, dass Sie einfach zum Arzt laufen müssen:

  • Vorübergehende Taubheit der Hände (teilweise), insbesondere im Schlaf.
  • Die Unmöglichkeit eines längeren Haltens in den Händen von Gegenständen.
  • Meteoabhängigkeit (wenn sich das Wetter ändert, machen sich Schmerzsyndrome bemerkbar – „Twists Hands“).
Nanovein  Behandlung und Vorbeugung von Krampfadern in den Beinen

Eine genaue Diagnose und das Stadium der Krampfadern in den Händen helfen bei der Untersuchung durch einen Phlebologen oder Gefäßchirurgen.

Traditionelle Behandlungsmethoden

Moderne Kliniken wenden in der Regel folgende Methoden zur konservativen Therapie an:

  • Für die Anfangsstadien der Krankheit – Medikamente sowie spezielle Verfahren (Ultraschall- und Lasertherapie).
  • Für spätere Stadien – Sklerotherapie und Medikamente.

Bei Krampfadern an den Fingern werden in der Regel keine Operationen zur Entfernung beschädigter Gefäße durchgeführt.

Unter den Arzneimitteln, die im obligatorischen Behandlungskurs enthalten sind, werden sowohl innere (Tabletten, Tropfen) als auch äußere Wirkungen (Cremes und Salben) zubereitet. Die folgenden aktiven Komponenten überwiegen bei der Zusammensetzung solcher Arzneimittel:

  • Mistel
  • Vitamin P (Rutin) – zur Verengung kleiner Gefäße.
  • Der Extrakt zittert.
  • Rosskastanienextrakt – um das Lumen der Blutgefäße zu reduzieren.

Medikamente sollen Gefäßdehnungen beseitigen und den Tonus der Venenwände erhöhen.

Oft beinhaltet die Behandlung von Krampfadern an den Händen eine Lasertherapie. Dies ist eine völlig schmerzfreie und bequeme Methode für Patienten, bei denen keine lange Rehabilitationszeit erforderlich ist.

Durch die gerichtete Wirkung des Lasersensors „kleben“ die venösen Wände allmählich aneinander, so dass sich das Blut nicht mehr entlang dieses Gefäßes bewegt. Nach einiger Zeit verschwindet eine solche Vene von selbst und der Blutfluss wird unabhängig auf andere, gesunde Gefäße umverteilt.

Bei der Sklerotherapie wird die Vene nicht unter dem Einfluss eines Lasers zusammengeklebt, sondern unter dem Einfluss einer bestimmten Substanz, die in das Innere eingeführt wird (Sklerosierungsmittel). Dies ist eine minimal invasive und effektive Methode.

Um eine schnellere Wirkung einer konservativen Behandlung zu erzielen, müssen die Patienten die folgenden Empfehlungen befolgen:

  • Kompressionsunterwäsche verwenden – Ärmel. Er wird während Perioden erheblicher Anstrengung oder sportlichen Trainings an seinen Händen getragen, um die erweiterten Venen zu erhalten und deren weiteres Aufblähen zu verhindern.
  • Richtige Umverteilung der Arbeit und Ruhe für die Hände. Belastungsperioden können mit Ruhe abwechseln, wobei Sie Ihre Hände für eine Weile anheben, damit das Blut aus den Gefäßen abfließt.
  • Regelmäßige Verwendung einer Kontrastdusche oder Aushärten mit kaltem Wasser.
  • Überarbeitung der täglichen Ernährung. Denken Sie daran: Die Verwendung von Obst und Gemüse wirkt sich positiv auf den Zustand der Blutgefäße und ihrer Wände aus.
Nanovein  Interne Krampfadern an den Beinen Symptome Foto

Manchmal sind aufgeblähte Venen in den Armen ein Vorbote einer schwereren Krankheit (z. B. Arteriosklerose). Daher sollte ein Besuch bei einem Phlebologen nicht für lange Zeit verschoben werden.

Methoden der "häuslichen" Behandlung

Zusätzlich zu pharmazeutischen Präparaten können Sie mit Ihren eigenen Händen eine Creme gegen Krampfadern herstellen. Das Rezept wird so aussehen:

  • Mahlen Sie die Früchte der Kastanie durch einen Fleischwolf.
  • In einem Wasserbad ist es gut, das Schweinefett (Innenfett) zu schmelzen.
  • Mischen Sie beide Zutaten gründlich im Verhältnis 1: 1.

Eine solche Creme wird nur auf Bereiche aufgetragen, in denen die betroffenen Venen liegen. Gleichzeitig leicht in kreisenden Bewegungen in die Haut reiben.

Wenn Sie das Schweinefett nicht finden konnten, können Sie eine Cremekompresse vorbereiten. Nehmen Sie dazu:

  • In Kartoffelpüree (auf einem Mixer) Blätter und Blüten von frischem Wermut zerkleinert.
  • Joghurt oder Kefir.

Die Zutaten werden gründlich gemischt, bis die Mischung homogen wird. Dann wird es mit Gaze imprägniert, in mehreren Schichten gefaltet und auf die betroffenen Venen aufgetragen. Die Dauer der Kompresse beträgt etwa eine halbe Stunde. Nach dem Entfernen der Reste der Mischung kann die Haut mit nicht fettender Sauerrahm gefettet werden.

Wenn die ersten Anzeichen von Krampfadern auftreten, sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen. In der Tat ist das Ignorieren der Krankheit mit schwereren Verletzungen und sogar dem Tod behaftet.

Lagranmasade Deutschland