Krampfadern an den Schamlippen während der Schwangerschaft

Krampfadern sind eine Krankheit, die am häufigsten in den unteren Extremitäten auftritt, wo sie durch das Auftreten von dicken geschwollenen Venen unter der Haut und die Bildung von Ödemen in den Beinen gekennzeichnet ist. Aber diese Krankheit betrifft manchmal andere Körperteile.

Eines dieser häufigen Probleme ist die Varikosität der Schamlippen, von der Frauen während der Schwangerschaft betroffen sind.

Was tun, wenn während der Schwangerschaft Krampfadern in der Leiste, im äußeren Teil der Vagina, an den Schamlippen auftreten? Welche Behandlungen können Ihnen helfen, das Problem sicher zu lösen? Und vor allem – ist es möglich, gleichzeitig zu gebären?

Krampfadern lassen sich leicht beseitigen, daher verwenden viele Menschen in Europa Nanovein. Laut Phlebologen ist dies die schnellste und effektivste Methode, um Krampfadern zu beseitigen!

Nanovein ist ein Peptidgel zur Behandlung von Krampfadern. Es ist in jedem Stadium der Manifestation von Krampfadern absolut wirksam. Die Zusammensetzung des Gels enthält 25 ausschließlich natürliche, heilende Komponenten. In nur 30 Tagen nach der Anwendung dieses Arzneimittels können Sie nicht nur die Symptome von Krampfadern beseitigen, sondern auch die Folgen und die Ursache ihres Auftretens beseitigen sowie die erneute Entwicklung einer Pathologie verhindern.

Sie können Nanovein auf der Website des Herstellers kaufen.

Beschreibung der Krankheit

Diese Krankheit tritt normalerweise im dritten Trimenon der Schwangerschaft auf, kann aber viel früher auftreten – Frauen klagen häufig bereits zu Beginn des zweiten Trimenons über dieses Problem. In den meisten Fällen bilden sich Krampfadern gegen Krampfadern der unteren Extremitäten.

Sie können diese Pathologie nicht sofort bemerken. In den ersten Entwicklungsstadien bildet sich an den Schamlippen ein kleiner weicher Knoten, der keine Unannehmlichkeiten verursacht. Mit der Zeit beginnt es zu wachsen und verursacht Schmerzen und andere unangenehme Empfindungen.

Oft verschwindet diese Krankheit nach der Geburt des Babys. Dies bedeutet jedoch nicht, dass Sie es unbeaufsichtigt lassen können, insbesondere wenn die Krampfadern weiter an Größe zunehmen. Wenn eine Krankheit festgestellt wird, muss ein Arzt konsultiert werden, da in fortgeschrittenen Fällen Krampfadern der Schamlippen während der Schwangerschaft zu Krampfadern des kleinen Beckens und schwerwiegenden Komplikationen führen können, die die Gesundheit der Mutter und des ungeborenen Kindes gefährden.

Ursachen und Risikofaktoren

Diese Krankheit ist für Frauen „in Position“ besonders, da der Körper während dieser Zeit großen Belastungen ausgesetzt ist. Das Körpergewicht nimmt zu und Veränderungen finden auch im Hormonsystem statt. Der Spiegel der Hormone Progesteron und Östrogen steigt stark an, was sich negativ auf die Struktur der Venen auswirkt. Sie werden schwächer und dehnbarer.

Andere häufige Ursachen dieser Krankheit sind:

  • Der Fötus wächst, wodurch die Gebärmutter an Größe zunimmt und den unteren Teil der Hohlvene sowie die Iliakalvenen zusammendrückt. Dies führt zu Durchblutungsstörungen in den Beckenorganen.
  • Erhöhung des Blutvolumens. Damit der Fötus genügend Sauerstoff und Nährstoffe erhält, beginnt der Körper mehr Blut zu produzieren. Es fließt über die Venen, die durch hohen Druck gedehnt werden, und ihr Ton nimmt ab.
  • Chronische Erkrankungen der Geschlechtsorgane, gekennzeichnet durch entzündliche Prozesse.
  • Unzureichende körperliche Aktivität, Inaktivität. Wenn eine Frau längere Zeit im Stehen oder Sitzen ist, kommt es zu einer Stagnation in den Beckenorganen, die Durchblutung verschlechtert sich, was zur Bildung einer Pathologie beiträgt. Das Auftreten von Leistenkrampfadern während der Schwangerschaft kann auch mit schwerer körperlicher Anstrengung verbunden sein – beispielsweise beim Heben von Gewichten.
  • Physiologische Störungen in der Struktur von Venenklappen, angeborene Pathologien der Venenwände sowie eine genetische Veranlagung für Krampfadern.
  • Fettleibigkeit Während der Geburt eines Kindes nimmt eine Frau schnell an Gewicht zu, was sich nachteilig auf den Zustand der unteren Extremitäten auswirkt, da die Belastung für sie zunimmt. Dies trägt zur Entwicklung von Krampfadern der Beine bei, was häufig zu Krampfadern der Schamlippen führt.
  • Verstopfung Dieses Problem ist für fast jede Frau während der Schwangerschaft charakteristisch. Die Aktivität des Darms wird gestört, die Spannung in ihm steigt an, wodurch ein erhöhter Druck auf die Gefäße des Beckens ausgeübt wird, was Krampfadern hervorruft.

Wie gebären

Diese Krankheit an sich ist keine Kontraindikation für eine natürliche Geburt. Nur wenn sich die Pathologie schnell entwickelt und die Ausdehnung der Venen alarmierende Ausmaße erreicht hat, kann ein Kaiserschnitt angezeigt werden.

In jedem Fall müssen vor der Geburt die erforderlichen Untersuchungen durchgeführt werden, um die Möglichkeit einer natürlichen Geburt festzustellen. Mit der rechtzeitigen Erkennung der Krankheit können Sie sie vor Beginn der Geburt heilen.

Nach der Geburt verschwinden Krampfadern oft von selbst. Wenn die Krankheit jedoch schwerwiegend und vernachlässigt war, konnte sie bis in die Zeit nach der Geburt andauern. Das höchste Risiko für ein Wiederauftreten von Krampfadern an einem intimen Ort besteht bei Frauen bei der nächsten Schwangerschaft. Deshalb ist es so wichtig, einen Arzt aufzusuchen, alle seine Anweisungen zu befolgen und vorbeugende Maßnahmen zu ergreifen.

Gefahr und Komplikationen

Perineale Krampfadern – ein gefährlicher Zustand während der Schwangerschaft, der zu einem Bruch der veränderten Venen während der Geburt und starken Blutungen führen kann. Eine weitere Komplikation dieser Krankheit ist die akute Varikothrombophlebitis, die durch entzündliche Prozesse in den Wänden der Blutgefäße mit der Bildung eines Thrombus gekennzeichnet ist.

Bevor die äußeren Anzeichen der Krankheit auftreten, beginnt die schwangere Frau die folgenden unangenehmen Veränderungen zu spüren:

  • Schmerzen im Perineum;
  • ständiger Juckreiz und Brennen;
  • Schamlippen sehen geschwollen aus.

Am meisten manifestieren sich die Beschwerden abends, insbesondere wenn die Frau tagsüber viele Stunden in derselben Position verbracht hat oder wenn sie starke körperliche Anstrengungen erlebt hat.

Allmählich beginnen Knötchen im Bereich der Schamlippen zu erscheinen. Sie sehen aus wie eine kleine Schwellung, die sich weich anfühlt. Mit der Zeit dehnen sich diese Knötchen unter dem Einfluss hervorstehender Venen aus, die Symptome werden ausgeprägter und die Ästhetik der Genitalien verschlechtert sich.

Unangenehme Empfindungen in der Intimzone verursachen viele Unannehmlichkeiten – die Frau ist schwer zu bewegen, sie hat Schmerzen beim Gehen, längeres Sitzen und sogar nachts im Schlaf. Die meisten werdenden Mütter sind gezwungen, den sexuellen Kontakt vollständig aufzugeben. Und das Problem dabei ist nicht nur, dass es ihnen peinlich ist, veränderte Geschlechtsorgane zu zeigen, sondern auch, dass sie beim Geschlechtsverkehr möglicherweise die geschwollenen Venen schädigen.

Diagnostik

Sie können die Krankheit selbst erkennen, indem Sie die Schamlippen untersuchen. Es wird jedoch empfohlen, einen Arzt zu konsultieren, um die Diagnose zu klären.

Bei den ersten Anzeichen von Krampfadern im Genitalbereich während der Schwangerschaft sollten Sie einen Phlebologen aufsuchen, der eine Untersuchung durchführt und die erforderlichen Empfehlungen gibt, um die Entwicklung der Krankheit zu verhindern. Um eine genaue Diagnose zu stellen, kann der Arzt einen Duplex-Scan oder Ultraschall verschreiben. Erst nach all diesen Eingriffen wird ein angemessener Behandlungsverlauf festgelegt.

Therapien

Obwohl diese Krankheit in den meisten Fällen nach der Geburt eines Kindes von selbst verschwindet, können bestimmte Behandlungsmethoden eine Reihe von Komplikationen während der Geburt verhindern und den Zustand des Patienten lindern.

Medicines

Die häufigste Behandlung für Krampfadern in der Leiste während der Schwangerschaft ist die Sklerotherapie. Dieses Verfahren besteht in der Einführung eines speziellen Arzneimittels in die betroffene Vene, wodurch sich ihr Zustand normalisiert. Die Injektionen werden im Krankenhaus durchgeführt, die Anzahl der Eingriffe hängt von der Schwere der Erkrankung ab.

Zusätzlich werden verschiedene Medikamente eingesetzt, um den Tonus der Venen zu erhöhen:

  • Troxerutin;
  • Diosmin;
  • Detralex
  • Hesperidin;
  • Phlebodia;
  • Lyoton;
  • Heparin;
  • Gele, Cremes und Salben mit Ginkgo Biloba Extrakt.

Kompressionsunterwäsche

Das Tragen spezieller Kleidung, nämlich spezieller Druckstrümpfe, hilft, den normalen Zustand einer geschwollenen Vene wiederherzustellen. Kompressionsunterwäsche aus Krampfadern komprimiert die betroffenen Bereiche und übt Druck auf die Venen aus, wodurch sie in konstantem Ton sind.

Parallel zum Tragen von Kompressionsunterwäsche wird empfohlen, spezielle Gymnastikübungen durchzuführen, um Schmerzen zu lindern und die Gefäße zu pflegen. Zum Beispiel können Sie die Beine an den Knien im Liegen abwechselnd beugen. Oder stellen Sie sich auf alle viere und legen Sie sich auf ein Kissen. In diesem Fall befindet sich die Beckenregion über dem Kopf, wodurch der Blutabfluss aus den betroffenen Bereichen verbessert und Schmerzen gelindert werden.

Auf den Zehen zu heben, die Knie in Bauchlage auf der linken Seite zu beugen oder einfach an Ort und Stelle zu gehen, kann einen guten Effekt haben. Ein spezifischer Satz von Übungen wird von einem Spezialisten basierend auf individuellen Indikationen verschrieben.

Меры профилактики

Das Auftreten von Krampfadern an den Schamlippen während der Schwangerschaft zu verhindern, ist keine sehr schwierige Aufgabe. Es reicht aus, bestimmte vorbeugende Maßnahmen zu beachten:

  • Gehen Sie nicht in High Heels;
  • Reduzieren Sie die Menge an salzigen und übermäßig scharfen Lebensmitteln sowie an Lebensmitteln mit hohem Vitamin C-Gehalt, die zur Bildung von Ödemen beitragen.
  • Vermeiden Sie schwere körperliche Anstrengungen, entspannen Sie sich häufiger, vernachlässigen Sie jedoch nicht die regelmäßige Gymnastik.
  • Körpergewicht kontrollieren;
  • Tragen Sie einen speziellen Verband, der die übermäßige Belastung der Beine und Beckenorgane durch den wachsenden Bauch verhindert.
  • Beachten Sie die Regeln der Intimhygiene – führen Sie morgens und abends Hygieneverfahren durch, verwenden Sie spezielle Gele anstelle von Seife, wechseln Sie täglich die Unterwäsche und bevorzugen Sie Materialien aus hochwertigen natürlichen Stoffen.
Nanovein  Die beste Behandlung für Varikozele

Die Varizen der Schamlippen bei schwangeren Frauen ist eine unangenehme Krankheit, aber nicht sehr gefährlich. Rechtzeitige Maßnahmen tragen dazu bei, das Auftreten von Venen zu vermeiden und andere Arten der Venenausdehnung zu verhindern. Wenn sich die Krankheit zu manifestieren beginnt, lohnt es sich nicht, einen Arztbesuch zu verschieben. Je früher die Behandlung beginnt, desto unwahrscheinlicher ist die Bildung gefährlicher Komplikationen.

Krampfadern der Schamlippen: Ursachen, Symptome, Behandlung

Krampfadern – eine Krankheit, die hauptsächlich die Gefäße der Beine betrifft und sich in ihrer schnellen Müdigkeit, Schwellung und Schmerzen äußert. Eine Verletzung des venösen Kreislaufs im Becken führt zur Entwicklung von Krampfadern. Die Varikose der Schamlippen ist eine schmerzhafte Pathologie, die ein volles Sexualleben beeinträchtigt, aktiv Sport treibt und viele unangenehme Symptome mit sich bringt.

Typischerweise entwickeln sich bei Frauen im letzten Schwangerschaftstrimester Schamlippen-Krampfadern. Krampfadern werden oft zum Vorboten. Die Ursache der Pathologie ist in diesem Fall ein erhöhter Druck auf die Gebärmutter und den Beckenboden. Venen in den äußeren Genitalien nehmen zu und verändern sich pathologisch. Die Krankheit dauert bis zur Geburt an und verursacht bei werdenden Müttern Unbehagen und Angst.

In den meisten Fällen verschwinden die Symptome von Krampfadern unmittelbar nach der Geburt des Kindes von selbst. Es kommt jedoch vor, dass Krampfadern ohne rechtzeitige Behandlung zu einem Problem bei der Geburt des Fötus und bei der Geburt werden. Nur der Arzt wird helfen, das weitere Fortschreiten der Krankheit zu stoppen und die richtige Behandlung festzulegen. Aus diesem Grund geben schwangere Frauen die natürliche Geburt nicht auf. Pathologisch veränderte und erweiterte Venen können vollständig wiederhergestellt werden.

Die Schwangerschaft ist die Hauptursache für Krampfadern. Während dieser Zeit, die für jede Frau von entscheidender Bedeutung ist, ist der Körper einer schweren Belastung ausgesetzt. Eine signifikante Gewichtszunahme, ein hormonelles Ungleichgewicht, körperliche Inaktivität, körperlicher Stress, venöse Dysfunktion und vaskuläre Hypotonie sind Faktoren, die zu einer Beeinträchtigung der venösen Durchblutung im Körper werdender Mütter beitragen. Ein vergrößerter Uterus drückt auf die Venen des kleinen Beckens, was zu einer Verletzung des Blutabflusses, einer Zunahme des Blutvolumens und einer Zunahme der Belastung der Körpergefäße führt. Venen sind nicht so dicht und elastisch wie Arterien. Deshalb sind sie in erster Linie betroffen. Bei Frauen schwillt das Perineum an, die Schamlippen „kriechen“ heraus und werden dichter.

Die Ursachen für die Entwicklung der Krankheit bei einer nicht gebärenden Frau sind wie folgt:

  • Übergewicht
  • Langzeithormontherapie
  • Vererbung
  • Gefäßwandschwäche,
  • Klappeninsuffizienz
  • Harte körperliche Arbeit
  • Entzündliche Beckenerkrankung
  • Stehende Arbeit,
  • Hypodynamie,
  • Verstopfung
  • Ein längerer Aufenthalt in der Hitze, besonders in einem Bad oder einer Sauna.

Symptomatologie

Bei Frauen, die an Krampfadern der Schamlippen leiden, schwellen die äußeren Genitalien an, die Venen schwellen an und bilden häufig ganze Konglomerate von Knoten. Auf der Schleimhaut und der Haut erscheinen Estriche und Besenreiser. Gereizte und trockene Haut des Perineums juckt, taub oder wund, es gibt ein brennendes Gefühl, Fülle und Unbehagen, es treten dysurische Störungen auf. Diese unangenehmen und schmerzhaften Empfindungen verstärken sich beim Geschlechtsverkehr, nach körperlicher Anstrengung und beim Toilettengang. Schmerzhafte Schmerzen strahlen normalerweise auf das Kreuzbein und das Perineum aus. Der psychische Zustand einer Frau verschlechtert sich, ihre Stimmung nimmt ab und es tritt eine erhöhte Reizbarkeit auf.

Spezialisten erkennen visuell die Verformung der Venen, was ein ästhetisch unangenehmer Anblick ist. Zunächst erscheint ein kleiner Knoten auf den Schamlippen, der sich klinisch nicht manifestiert. Allmählich gibt es viele Knötchen, sie nehmen an Größe zu und beeinträchtigen das normale Sitzen, Gehen und Sexualleben. Venöse Knötchen, Stränge und Beulen wachsen und werden abgetastet. Die betroffene trockene Haut des Perineums ist pigmentiert. In den letzten Stadien der Schwangerschaft werden die Schmerzen schmerzhaft und die offensichtlichen Anzeichen von Krampfadern sind so deutlich wie möglich. In schweren Fällen gehen und sitzen die Patienten mit großen Schwierigkeiten.

Wenn klinische Anzeichen der Krankheit vorliegen, sollten Sie sofort einen Arzt konsultieren, um weitere Studien durchzuführen und eine geeignete Behandlung zu vereinbaren.

Komplikationen der Krampfadern der Schamlippen sind: Blutungen und Rupturen des Perineums während der Geburt sowie Varikothrombophlebitis, Blutgerinnung, Beckenvenenthrombose.

Krampfadern des Perineums können unabhängig voneinander erkannt werden, indem die äußeren Geschlechtsorgane gefühlt werden. Gynäkologen, Phlebologen und Gefäßchirurgen sind an der Diagnose und Behandlung von Krampfadern beteiligt. Ein Arzt untersucht eine Frau, hört auf Beschwerden und sammelt eine Anamnese. Zusätzliche diagnostische Methoden umfassen: klinische Blutuntersuchungen, Koagulogramm, Ultraschall. Mit der Ultraschalluntersuchung können Sie den Zustand der Venenwand erkennen und die Diagnose der Krankheit bestätigen.

Die Behandlung schwangerer Frauen ist ein schwieriger und sehr verantwortungsbewusster Prozess. Schwangere können Krampfadern erst nach der Geburt vollständig loswerden. Eine wirksame und ordnungsgemäße Therapie wird dazu beitragen, die Schwere der klinischen Symptome der Krankheit zu verringern und die weitere Entwicklung des pathologischen Prozesses zu stoppen. Geeignete und sichere Medikamente, die von Ihrem Arzt verschrieben werden, verbessern den Zustand Ihrer Venen erheblich und machen sie weniger auffällig und schmerzhaft.

Schwangere mit Krampfadern geben Experten folgende Empfehlungen:

  1. Heben Sie keine Gegenstände mit einem Gewicht von mehr als 3 kg an.
  2. Für optimale (mäßige) körperliche Aktivität sorgen,
  3. Kontrollgewicht
  4. Darmfunktion regulieren,
  5. Besuchen Sie den Pool
  6. Nehmen Sie keine heißen Bäder, verwenden Sie Duschen,
  7. Tragen Sie bequeme Unterwäsche,
  8. Beachten Sie die persönliche Hygiene
  9. Ruhen Sie sich in einer besonderen Haltung aus: Liegen Sie auf der linken Seite, die Knie gebeugt und auf den Bauch gedrückt.

Die konservative Behandlung besteht aus dem Tragen von Kompressionsunterwäsche, der Verwendung von Cremes mit Anästhetikum und der Verwendung von Medikamenten. Es zielt darauf ab, den umgekehrten Blutfluss zu stoppen und Schmerzsymptome zu lindern.

  • Patienten werden Venotonika in Form von Tabletten, Gelen und Salben verschrieben – Troxerutin, Detralex, Lyoton, Venoruton, Eskuzan.
  • Thrombozytenaggregationshemmer, die Thrombosen vorbeugen – Trental, Curantil, Venolife, Aspirin.
  • Das Tragen von Kompressionsunterwäsche hilft, stagnierende Prozesse zu reduzieren, die Durchblutung zu beschleunigen, Manifestationen von Pathologie zu beseitigen und das Wohlbefinden einer schwangeren Frau zu verbessern.
  • Vitamintherapie ist die Aufnahme von Vitamin C, das das Blut verdünnt und die Durchblutung verbessert, sowie von Vitamin E, das die Elastizität der Blutgefäße verbessert.
  • Medizinische Gymnastik hilft, Schmerzen zu lindern. Dazu müssen Sie auf alle viere steigen und Ihren Kopf auf das Kissen senken, so dass sich das Becken über dem Kopf befindet. Diese Haltung trägt zum Abfluss von Blut bei.
  • Wenn die Ursache für Krampfadern nicht eine Schwangerschaft ist, wird eine symptomatische Therapie durchgeführt. Den Patienten werden Thrombozytenaggregationshemmer, entzündungshemmende Mittel und Analgetika verschrieben.
  • Sklerotherapie ist ein medizinischer Weg, um Krampfadern loszuwerden. Dies ist eine Injektionstechnik, mit der die veränderten Venen vollständig verschwinden können. Der von Krampfadern betroffene Bereich wird mit Luft gekühlt, und dann wird eine spezielle Lösung in die Vene injiziert, die sie verengt und das Blut drückt, den Blutfluss stoppt und Thrombosen verhindert. Das betroffene Gefäß funktioniert nicht mehr und das Blut fließt durch gesunde Venen. Nach der Injektion wird eine bilaterale Kompression des betroffenen Bereichs für 5 bis 7 Minuten durchgeführt.

Die Sklerotherapie ist die effektivste und im Allgemeinen schmerzfreie Methode zur ambulanten Behandlung von Krampfadern im Genitalbereich und führt zu einem qualitativen Ergebnis. Labioplastik und Mikrothermokoagulation sind ebenfalls möglich. Für schwangere Frauen sind diese Methoden jedoch streng kontraindiziert.

Wenn die Krampfadern nach der Geburt des Kindes nicht verschwinden, sondern weiter fortschreiten, werden sie operiert. Die Hauptoperationsarten für Krampfadern sind die klassische Phlebektomie, Hochfrequenz und Laserkoagulation deformierter Venen.

Vorbeugung

Maßnahmen zur Verhinderung der Entwicklung von Krampfadern:

  1. Gynäkologische Untersuchung
  2. Bequeme Schuhe ohne Absätze tragen,
  3. Häufige Spaziergänge
  4. Kontrastdusche
  5. Massage
  6. Meersalzbäder
  7. Lebensmittel, die Verstopfung verhindern
  8. Durchführung von Übungen zur Vorbeugung von Krampfadern,
  9. Tragen von bequemer Unterwäsche aus natürlichen Stoffen,
  10. Medizinische Überwachung des Blutgerinnungssystems.

Die Varizen der Schamlippen ist derzeit eine vollständig behandelbare Krankheit. Mit Hilfe der modernen Medizin können Sie die Krankheitssymptome und mögliche kosmetische Defekte schnell und schmerzlos beseitigen. Um dies zu erreichen, ist es notwendig, die Krankheit rechtzeitig zu identifizieren. Andernfalls können Krampfadern, insbesondere bei schwangeren Frauen, große Probleme verursachen. Es reicht aus, alle Empfehlungen und Anweisungen eines Spezialisten zu befolgen. Selbstdiagnose und Selbstmedikation scheitern immer!

Genitale Krampfadern bei Frauen, Vortrag (Video)

Merkmale der Krampfadern während der Schwangerschaft

Eine Varikose der Schamlippen während der Schwangerschaft wird bei 20% der werdenden Mütter festgestellt. Die Krankheit ist gekennzeichnet durch eine Vergrößerung des Durchmessers und eine Ausdünnung der Wände der venösen Gefäße der äußeren Geschlechtsorgane sowie die Bildung von Knoten auf diesen. In den meisten Fällen erfolgt die spontane Heilung nach der Entbindung. Aber manchmal ist die Schädigung der Venen während der Schwangerschaft so groß, dass Krampfadern ohne rechtzeitiges Eingreifen nicht nur Beschwerden, sondern auch Komplikationen während der Schwangerschaft und Geburt verursachen können.

Eine Varikose der Schamlippen während der Schwangerschaft wird bei 20% der werdenden Mütter festgestellt.

Die Hauptzeichen des pathologischen Prozesses:

  1. Verformung der Schamlippen. Erweiterte Gefäße während der Schwangerschaft manifestieren sich in Form von gewundenen Schnüren, Knoten oder Clustern von zyanotischer Farbe.
  2. Reizung und Trockenheit der Haut, Beschwerden, Juckreiz, Brennen, Schmerzen im betroffenen Bereich.
  3. Schmerzen beim Geschlechtsverkehr, Bewegung, Wasserlassen.
  4. Die Bildung von Besenreisern auf der Hautoberfläche während der Schwangerschaft.
  5. Reflektierter Schmerz im Kreuzbein, Perineum.
  6. Probleme psychologischer Natur.

Der pathologische Prozess während der Schwangerschaft beginnt mit dem Auftreten eines kleinen Knotens auf der Oberfläche der Schamlippen. Dann nimmt die Anzahl der Formationen zu, sie verschmelzen zu Knoten, Venen schwellen an.

Nanovein  Chirurgische Behandlung von Krampfadern (5)

Der pathologische Prozess während der Schwangerschaft beginnt mit dem Auftreten eines kleinen Knotens auf der Oberfläche der Schamlippen.

Am häufigsten entwickeln sich während der Schwangerschaft Krampfadern der Schamlippen, wenn der weibliche Körper aufgrund der zusätzlichen Belastung und der hormonellen Veränderungen geschwächt ist. Während dieser Zeit verschlimmern sich chronische Krankheiten. Krampfadern der Schamlippen können eine Komplikation der Krampfadern der unteren Extremitäten sein oder nur ein Vorbote ihrer Entwicklung.

Progesteron, dessen Spiegel ab dem ersten Trimenon der Schwangerschaft zu steigen beginnt, verringert den Tonus der Muskelzellen der Gefäßwand. Der Zustand wird durch einen vergrößerten Uterus verschlimmert, der auf die venösen Gefäße des Beckens drückt und den normalen Blutabfluss verhindert.

Während der Schwangerschaft Krankheiten und zusätzliche Pfunde hervorrufen, die die Beine und Muskeln des Beckenbodens belasten.

In diesem Fall sind die subkutanen Muskeln der unteren Extremitäten und der Leistengegend, die von den Muskeln nicht geschützt werden, besonders anfällig.

Progesteron, dessen Spiegel ab dem ersten Trimenon der Schwangerschaft zu steigen beginnt, verringert den Tonus der Muskelzellen der Gefäßwand.

Eine negative Auswirkung auf die Venen und eine Erhöhung des Blutkreislaufvolumens einer schwangeren Frau. Die Last führt zu einer Überdehnung der Wände.

Ein Schlüsselfaktor, der den Zustand des Kreislaufsystems während der Schwangerschaft beeinflusst, ist die Vererbung, die die Dichte der Gefäßwand, ihre Elastizität und den Zustand des Klappenapparates sowie angeborene Anomalien in der Struktur der Blutgefäße bestimmt.

Ein sitzender Lebensstil, Gewichtheben, fortgeschrittene Entzündungen des Urogenitalsystems, der Einsatz von Hormonen, chronische Verstopfung, erhöhter intraabdominaler Druck, erhöhte Blutviskosität gegen Hypotonie und endokrine Störungen tragen zur Entwicklung der Pathologie bei.

Krampfadern der Schamlippen während der Schwangerschaft werden mit konservativen Methoden behandelt. Es ist wichtig, die Ursachen zu beseitigen, die den Zustand verschlimmern. Es lohnt sich, den Lebensstil zu ändern, das Gewicht zu kontrollieren, die körperliche Aktivität auszugleichen und chronische Krankheiten zu behandeln.

Die Krankheit bei schwangeren Frauen wird mit mäßiger körperlicher Aktivität behandelt. Die aktive Arbeit der Skelettmuskulatur verbessert den Blutabfluss und die Funktion des Klappenapparates der Venengefäße. Während der Schwangerschaft ist es nützlich, intensiv zu gehen, zu schwimmen und Wassergymnastik zu betreiben.

Im Falle eines schweren Verlaufs wird die Krankheit unter Verwendung von venotonen Arzneimitteln allgemeiner und lokaler Anwendung behandelt. Die systemische Wirkung wird von Angioprotektoren und Mikrozirkulationskorrektoren ausgeübt: Hesperidin in Kombination mit Diosmin, Troxerutin usw. Die Verwendung von Arzneimitteln im Inneren während der Schwangerschaft ist ohne ärztliche Aufsicht nicht möglich.

Schwere Krampfadern der Schamlippen werden unverzüglich behandelt, ohne auf die Entbindung zu warten. Zu diesem Zweck werden während der Schwangerschaft klassische Phlebektomie, Hochfrequenz oder Laserkoagulation der betroffenen Venen angewendet.

Während der Schwangerschaft ist es nützlich, intensiv zu gehen, zu schwimmen und Wassergymnastik zu betreiben.

Volksheilmittel

Sie behandeln Krampfadern der Leistengegend und Volksheilmittel. Sie tragen zur Linderung des pathologischen Prozesses bei und stärken die Wände der Blutgefäße. Während der Schwangerschaft sind folgende Mittel beliebt:

  1. Ein Sud aus Hopfenzapfen. 1 EL. l Zapfen hacken, ein Glas kochendes Wasser einschenken und 15 Minuten in einem Wasserbad kochen. Gekühlte und gefilterte Brühe dreimal täglich 1 Tasse vor den Mahlzeiten einnehmen.
  2. Aufguss von Äpfeln Antonovka. 3 zerkleinerte Äpfel gießen 1 Liter kochendes Wasser und bestehen auf 3 Stunden. Dann werden die Äpfel direkt in der Infusion geknetet. Nehmen Sie das Medikament morgens vor den Mahlzeiten und abends vor dem Schlafengehen ein, 50 ml, und nehmen Sie 1 TL. Schatz. Das Werkzeug verdünnt das Blut. Im Falle einer Allergie gegen Honig und im 3. Trimenon der Schwangerschaft sollte diese verworfen werden.
  3. Jeden Tag können Sie 1 Glas Wasser mit 1 TL trinken. Apfelessig.
  4. Infusion von Brennnessel zweihäusig. Das Medikament wird innerhalb von sechs Monaten eingenommen. Für seine Herstellung 1 EL. l gehackte Kräuter müssen mit 1 Glas Wasser gegossen werden, zum Kochen bringen, abkühlen lassen, abseihen. Die resultierende Infusion wird in 3 Portionen aufgeteilt und am Tag vor den Mahlzeiten eingenommen.
  5. Rosskastanientinktur. 50 g Blütenstände müssen mit 1 Liter Wodka gefüllt werden, 14 Tage lang bestehen, den Behälter regelmäßig schütteln, das fertige Produkt muss gefiltert und im Kühlschrank aufbewahrt werden. Nehmen Sie eine Tinktur von 2 EL. l 3 mal täglich vor den Mahlzeiten 7 Tage lang, dann 5 Tage Pause machen und den Behandlungsverlauf erneut wiederholen.

Rosskastanientinktur ist eines der beliebtesten Volksheilmittel gegen Krampfadern während der Schwangerschaft.

Die Verwendung von Volksheilmitteln im Inneren während der Schwangerschaft ist nur zulässig, wenn keine individuelle Unverträglichkeit gegenüber den Bestandteilen besteht und unter Aufsicht eines Arztes.

Sitzbäder

Leisten-Krampfadern werden auch mit sitzenden Bädern behandelt. Eingriffe während der Schwangerschaft können zweimal pro Woche durchgeführt werden. Zu diesem Zweck werden tonische Aufgüsse von Hopfenzapfen, Kamillenblüten, Haselnussblättern, Marshmallowgras, Birkenblättern und Wiesenkleeblüten verwendet. Die Komponenten können einzeln oder als Teil einer Mischung verwendet werden.

Zur Herstellung eines Bades werden 200 g zerkleinertes Rohmaterial in 2 Liter kochendes Wasser gegossen und 10 Minuten in einem Wasserbad erhitzt und dann eine Stunde in einer Thermoskanne stehen gelassen. Dem Bad wird eine belastete Infusion zugesetzt. Die Wassertemperatur sollte + 38 ° C, die Dauer des Verfahrens, nicht überschreiten – nicht mehr als 15 Minuten. Wasser sollte ausreichen, um die Beine und den Körper entlang des unteren Rückens zu bedecken.

Inguinale Krampfadern werden auch mit sitzenden Bädern behandelt.

Kühlpackungen

Kräuterinfusionen während der Schwangerschaft werden als kalte Kompressen auf die betroffene Stelle angewendet. Folgende Produkte sind am beliebtesten:

  1. Aufguss von Hopfenzapfen oder Rosskastanienblättern und -blüten. 1 EL. l Die Rohstoffe müssen mit 1 Tasse kochendem Wasser gegossen, 20 Minuten in einem Wasserbad gekocht, abgesiebt und abgekühlt werden. Die fertige Infusion wird mit Gaze oder Baumwolltuch imprägniert und 20 Minuten lang auf die erweiterten Venen aufgetragen.
  2. Ölinfusion von Kamillenblüten. 1 Glas Blumen Sie müssen 500 ml Pflanzenöl einschenken und 30 Tage ruhen lassen, dann auspressen und abseihen. Reiben Sie das Öl morgens und abends in den betroffenen Bereich. Sie können auch eine Ölinfusion von Rosskastanienfrüchten verwenden: 50 g gehackter Fruchtkern werden mit 1 Tasse Pflanzenöl gegossen.
  3. Infusion von Ringelblumen. 1 EL. l zerkleinerte Rohstoffe werden mit 1 Glas kochendem Wasser gegossen und 1 Stunde in einer Thermoskanne aufbewahrt, abgekühlt und filtriert.
  4. Vorgebrüht mit kochendem Wasser und gekühltem Kohl und Brombeerblättern werden als Kompresse verwendet.

Die Infusion von Kamillenblüten wird als kalte Kompresse auf der betroffenen Stelle verwendet.

Salbe zur äußerlichen Anwendung

Zur lokalen Behandlung von Krampfadern der äußeren Schamlippen während der Schwangerschaft werden Salben und Gele verwendet, die Venotonika und Antikoagulanzien enthalten: Troxerutin, Heparin, Ginkgo biloba-Präparate (Detralex, Lyoton-Gel usw.). Die Salbe wird 2-3 mal täglich mit leichten Bewegungen auf die erweiterten Venen aufgetragen, ohne die Gefäße zu reiben oder darauf zu drücken.

Externe Heilmittel lindern Schwellungen während der Schwangerschaft, lindern Schmerzen und Brennen.

Komplikationen

Wenn die Behandlung von Krampfadern während der Schwangerschaft nicht durchgeführt wird, entwickelt sich der pathologische Prozess, der Bereich und der Grad der Schädigung nehmen zu, die Lebensqualität der Frau verschlechtert sich stark. Es besteht die Gefahr von Blutungen, Thrombosen und Thrombophlebitis.

Zur lokalen Behandlung von Krampfadern der äußeren Schamlippen während der Schwangerschaft werden Salben und Gele verwendet, die Venotonika und Antikoagulanzien enthalten.

Krampfadern unter der Haut der Schamlippen erhöhen das Risiko eines Perineumrisses und Blutungen während der Entbindung auf natürliche Weise. Der Mangel an Behandlung für die Krankheit während der Schwangerschaft führt zur Ausbreitung von Krampfadern in den Beinen und Beckenorganen. In 10% der Fälle bleibt die Pathologie nach der Geburt bestehen.

Vorbeugende Maßnahmen

Eine schwangere Frau braucht mäßige Bewegung, um ihre Muskeln zu stärken. In der Ruhephase müssen Beine und Becken angehoben werden, was zum Abfluss von venösem Blut beiträgt. Sie können nicht lange stehen oder sitzen, da dies zu einer venösen Stauung führt. Nützlich während der Schwangerschaft und Selbstmassage.

Eine wichtige Rolle bei der Vorbeugung von Krampfadern ist die Ernährung. Es ist wichtig, dass die wöchentliche Gewichtszunahme einer schwangeren Frau 300 g nicht überschreitet. Die Ernährung sollte mit Produkten angereichert werden, die die Wände der Venengefäße stärken, die Blutviskosität verringern und Schwellungen verhindern. Die Ernährung während der Schwangerschaft sollte fraktioniert und reich an Vitaminen, Mineralien, Proteinen und mehrfach ungesättigten Fettsäuren sein. Die richtige Ernährung kommt nicht nur der werdenden Mutter, sondern auch dem Kind zugute.

Eine wichtige Rolle bei der Vorbeugung von Krampfadern ist die Ernährung.

Spezielle Kleidung

Um einer schwangeren Frau Krampfadern vorzubeugen, empfehlen Ärzte, Kompressionsunterwäsche zu verwenden oder die Beine mit elastischen Bandagen zu verbinden. Dies trägt dazu bei, den Blutabfluss in die Venengefäße zu verbessern und das Versagen intravaskulärer Klappen auszugleichen.

Kompressionsunterwäsche während der Schwangerschaft sollte täglich getragen und gewaschen werden, wenn das Risiko von Krampfadern in der Leiste besteht. Kompressionsstrümpfe und Strumpfhosen während der Geburt tragen dazu bei, den Druck in den Venen zu verringern.

Ärzte empfehlen die Verwendung von Kompressionsunterwäsche für schwangere Frauen, um Krampfadern vorzubeugen.

Geburt mit Krampfadern an den Schamlippen

Mit 38 Wochen wird eine schwangere Frau ins Krankenhaus eingeliefert, um eine Entbindungsmethode in einem Krankenhaus auszuwählen. Dies erfordert eine zusätzliche Untersuchung – Dopplerographie der Venen der äußeren Geschlechtsorgane, allgemeine Blutuntersuchung usw. In den Anfangsstadien der Entwicklung der Pathologie und bei geringem Risiko für Gewebebrüche kann der Arzt eine natürliche Geburt zulassen.

Bei ausgedehnten Läsionen während der Schwangerschaft wird ein Kaiserschnitt durchgeführt.

Dies hilft zu vermeiden, dass die Vaginalvenen gerissen werden, die möglicherweise am pathologischen Prozess beteiligt sind.

Wenn die Geburt auf natürliche und pathologische Weise erfolgte, empfehlen die Ärzte zur Vorbeugung von Komplikationen frühe Spaziergänge, Bewegungstherapie und eine Diät, um Verstopfung vorzubeugen.

Lagranmasade Deutschland