Krampfadern bei Männern (3)

Es gibt eine Meinung, dass Krampfadern eine rein weibliche Krankheit sind. Aber das ist nicht so! Krampfadern sind auch bei Männern häufig. Niemand ist vor Stagnation des Blutes in den Gefäßen und Störung der Venenklappen sicher. Lassen Sie uns die Ursachen von Krampfadern bei Männern, Symptome und Behandlungsmethoden genauer betrachten.

Männer haben Glück: Sie leiden weniger an Krampfadern. Anzeichen der Krankheit treten nach 45 Jahren auf. Denken Sie jedoch nicht, dass die Krankheit Sie umgehen wird. Sie müssen immer über Ihre Gesundheit nachdenken.

Was sind die Ursachen für männliche Krampfadern?

  1. Genetik (in Ihrer Familie gab es Menschen, die an einer Erweiterung der Venen litten);
  2. Rauchen und Alkohol (diese schlechten Gewohnheiten zerstören Blutgefäße);
  3. Ein sitzender Lebensstil (Sie haben einen sitzenden Job, Sie mögen keinen Sport, Sie ersetzen das Wandern durch ein Sofa oder sitzen am Computer);
  4. Entzündung des Gefäßsystems (Thrombophlebitis);
  5. Schwere Lasten (konstantes Hebegewicht usw.);
  6. Erhöhte Blutgerinnung.

Krampfadern in den Beinen von Männern äußern sich in einem charakteristischen Netzmuster, einer Zunahme der Venengefäße, Schwellungen und starken Schmerzen in den Beinen.

Darüber hinaus betrifft die Krankheit nicht nur die Beine, sondern auch die Leistenzone von Männern (Varikozele). Varikozele – Krampfadern des Samenstrangs.

Krampfadern lassen sich leicht beseitigen, daher verwenden viele Menschen in Europa Nanovein. Laut Phlebologen ist dies die schnellste und effektivste Methode, um Krampfadern zu beseitigen!

Nanovein ist ein Peptidgel zur Behandlung von Krampfadern. Es ist in jedem Stadium der Manifestation von Krampfadern absolut wirksam. Die Zusammensetzung des Gels enthält 25 ausschließlich natürliche, heilende Komponenten. In nur 30 Tagen nach der Anwendung dieses Arzneimittels können Sie nicht nur die Symptome von Krampfadern beseitigen, sondern auch die Folgen und die Ursache ihres Auftretens beseitigen sowie die erneute Entwicklung einer Pathologie verhindern.

Sie können Nanovein auf der Website des Herstellers kaufen.

Symptome des Auftretens männlicher Krampfadern

Die Krankheit verläuft bei Männern im Allgemeinen wie bei Frauen und weist ähnliche Symptome auf. Wir stellen jedoch fest, dass venöse Erkrankungen bei Männern aufgrund der Physiologie in die Hände und in die Leistengegend „wandern“ können. Oft liegt die Fürsorge für einen Mann auf den weiblichen Schultern.

Anhand dieser Anzeichen können Sie die ersten Anzeichen der Krankheit bei Männern erkennen:

  1. Ein Gefühl von Schwere und Schwellung der Wadenmuskulatur;
  2. Schwellung in den Füßen;
  3. Das Auftreten von Geschwüren, Rissen und Wunden an den Beinen;
  4. Ausbeulende Venen und deutlich sichtbare Gefäßplexus-Knötchen;
  5. Das Auftreten von Krämpfen in den Beinen;
  6. Jucken und Kribbeln in den Wadenmuskeln;
  7. Schmerzen in den Beinen nach körperlicher Aktivität und aufrechtem Sein.

Haben Sie mindestens ein Symptom gefunden? Dringend zum Arzt! Es ist Zeit, mit der Behandlung zu beginnen. Das Gefährdungsniveau männlicher Krampfadern entspricht dem Ausmaß kardiovaskulärer Erkrankungen, dh Krampfadern können zu vorzeitigem Tod führen.

Ignorierte Symptome und unbehandelte Therapien können zu venösen Stauungen, Thrombophlebitis, Gangrän und trophischen Beingeschwüren führen. Darüber hinaus neigen Blutgerinnsel (Blutgerinnsel) dazu, sich zu lösen und den Blutfluss großer lebenswichtiger Arterien zu stören.

Behandlung der Krankheit bei Männern

Es ist schwierig, Krampfadern bei Männern zu heilen, es ist einfacher, die Entwicklung der Krankheit zu verhindern und sie in den frühen Stadien auszurotten. Laut Statistik schaffen es nur 20% der Patienten, ein XNUMX% iges Ergebnis zu erzielen und Krampfadern loszuwerden.

In den frühen Stadien und Prävention im Kampf gegen Krampfadern können Cremes, Salben, Gele und Tabletten einer besonderen Ausrichtung helfen.

Venotonika stärken die Wände beschädigter Gefäße, stellen Kraft und Ton wieder her, normalisieren die Durchblutung des Körpers, lindern die Hauptsymptome: Müdigkeit, Schweregefühl und Schmerzen in den Beinen, lindern Schwellungen.

Darüber hinaus gibt es auf dem Apothekenmarkt Anti-Krampf-Pflaster (sie enthalten eine Arzneimittelsubstanz, die das Blut durch die Haut durchdringt). Häufig verwendete und Kompressionswerkzeuge: elastische Bandagen, Kniestrümpfe, Verbände.

In einer separaten Kategorie der Behandlung von Krampfadern bei Männern sollten Physiotherapie und Alternativmedizin enthalten sein.

In dem Fall, in dem die Krankheit schwerwiegende Folgen hat, werden die erweiterten, geschwollenen und beschädigten Venen entfernt. Diese Methode kann die Entwicklung und das Auftreten neuer Krankheitsherde stoppen und die Durchblutung herstellen.

Es gibt verschiedene Methoden, um beschädigte Gefäße zu entfernen:

  1. Laserentfernung (in der beschädigten Vene wird ein Mikroschnitt gemacht, durch den der Laser auf die Venenwand einwirken und diese „löten“ kann; buchstäblich eine Woche später löst sich die Vene auf.);
  2. Sklerotherapie (Mit einer medizinischen Nadel wird ein spezielles Medikament in die beschädigte Vene injiziert, die die Wände der Gefäße verklebt. Nach einer Weile löst sich das Gefäß schmerzlos auf);
  3. Chirurgische Operation (Phlebektomie). (Der Chirurg schneidet die von Krampfadern betroffenen Venen. Diese Operation an den Venen ist für den menschlichen Körper sicher und beeinträchtigt den Blutfluss nicht.)

Krampfadern bei Männern und Frauen sind eine Krankheit, die man nicht scherzen kann! Die Krankheit verschwindet nicht von selbst und löst sich nicht in der Luft auf. Eine frühzeitige Behandlung und Vorbeugung von Krankheiten tragen dazu bei, Ihre Gesundheit und Ihre Nerven zu erhalten und Sie vor den schwerwiegenden Folgen von Krampfadern zu schützen.

Darüber hinaus helfen frühzeitige Behandlungsmaßnahmen (Sportunterricht oder Volksheilmittel), das Familienbudget zu sparen!

Behandlung von Krampfadern bei Männern an den Beinen: konservativ und chirurgisch

In diesem Artikel erfahren Sie, ob es Unterschiede bei der Behandlung von Krampfadern bei Männern und Frauen gibt, welche Therapie die richtige sein sollte und welche Gefahr besteht, dass die Behandlung langsamer wird.

Laut Gefäßchirurgen, die sich mit Krampfadern an den Beinen befassen, gibt es keine Unterschiede bei Symptomen, Komplikationen, Methoden und Behandlungsergebnissen bei Frauen und Männern. Es gibt nur einen Unterschied bei der Suche nach medizinischer Hilfe: Vertreter des stärkeren Geschlechts können nur in fortgeschrittenen Fällen einen Termin mit einem Arzt vereinbaren, so dass sie häufig auf eine chirurgische Behandlung zurückgreifen müssen.

Nanovein  Krampfadern zu Hause loswerden

Leider können sowohl Frauen als auch Männer Krampfadern nur mit Hilfe chirurgischer Eingriffe heilen. Selbst nach ihnen ist die Rezidivrate der Krankheit jedoch ziemlich hoch.

Lassen Sie uns als nächstes über die Behandlungsmethoden sprechen, die bei Männern (und auch bei Frauen) angewendet werden.

Konservative Behandlung von Krampfadern

Krampfadern bei Männern müssen nicht immer behandelt werden. Wenn diese Krankheit dem Patienten keine Symptome verursacht, ist keine medizinische Versorgung erforderlich.

Die Behandlung wird normalerweise durchgeführt:

  • Symptome zu lindern – wenn Krampfadern Schmerzen oder Beschwerden verursachen;
  • um Komplikationen zu beseitigen – zum Beispiel trophische Geschwüre oder Schwellungen an den Beinen;
  • aus kosmetischen Gründen.

Wenn eine Behandlung erforderlich ist, können Ärzte zunächst nicht-medikamentöse Methoden empfehlen:

Die medikamentöse Behandlung von Krampfadern bei Männern ist hilfreich. Keines der verwendeten Medikamente hat sich als hochwirksam erwiesen. Am häufigsten verschreiben Ärzte Diosmin und Hesperidin. Dies sind halbsynthetische Flavonoide, die den Tonus der Venenwand erhöhen und die Blutstase in den unteren Extremitäten verringern.

Bei der Entwicklung von Komplikationen werden entzündungshemmende und analgetische Mittel, lokale bakterizide Arzneimittel, Antibiotika, Salben oder Gele mit Glukokortikosteroiden verwendet.

Vor- und Nachteile einer Behandlung mit Änderungen des Lebensstils:

Vor- und Nachteile von Kompressionsstrümpfen:

Minimalinvasive Behandlungen für Krampfadern

Mit milden Krampfadern an den Beinen können Ärzte eine minimalinvasive Behandlung für Männer empfehlen (Operation mit minimalem Eingriff). Diese Methoden werden unter örtlicher Betäubung durchgeführt.

Endotherme Ablation

Dies ist eine der Hauptmethoden der chirurgischen Behandlung von Krampfadern in den Beinen. Seine Essenz ist die Verwendung von Hochfrequenz oder Laserenergie, um die betroffenen Venen zu koagulieren. Während der endothermen Ablation werden ein dünner Katheter und ein spezielles Instrument in das Lumen der Vene eingeführt, wobei Hochfrequenzwellen oder Laserbestrahlung ausgesendet werden, die die Gefäßwand erwärmen und zu ihrer Koagulation führen.

Sklerotherapie

Wenn die endotherme Ablation für den Patienten nicht geeignet ist, kann er sich einer Sklerotherapie unterziehen. Diese Behandlungsmethode besteht darin, eine spezielle chemische Substanz in das Lumen der Vene zu injizieren, was zu Narbenbildung und „Bindung“ führt. Derzeit gibt es eine modernere Methode der Sklerotherapie, bei der unter Ultraschallkontrolle ein spezieller „Schaum“ in die Gefäße eingeführt wird. Auf diese Weise können Sie größere Venen "zusammenkleben" als mit der herkömmlichen Technik.

Chirurgische Behandlung von Krampfadern

Bei schweren Krampfadern ist der Einsatz minimalinvasiver Techniken nicht gerechtfertigt, daher empfehlen Ärzte eine chirurgische Behandlung.

Am häufigsten führen Gefäßchirurgen eine Abisolieroperation durch (Entfernung der Vena saphena mit einer speziellen Sonde). Bei diesem Eingriff macht der Chirurg einen Schnitt am proximalen Ende der Vene, durch den eine spezielle Sonde in ihr Lumen führt. Der Arzt bewegt es in Richtung Fuß und macht erneut einen Einschnitt über dem distalen Ende der Sonde. Anschließend fixiert er die Vene mit einem Faden an seinem Kopf. Dann extrahiert es langsam die Sonde durch den proximalen Einschnitt und entfernt damit die Vene. Während der Operation muss ein solches Verfahren normalerweise mehrmals durchgeführt werden, da es meistens nicht möglich ist, die gesamte Vene in einem Schritt zu entfernen. Kleine Krampfadern werden mit einer speziellen Fadenligatur vernäht.

Miniflebektomie

Eine weitere häufige Operation zur Behandlung von Krampfadern bei Männern an den Beinen besteht darin, dass Chirurgen Krampfadern durch kleine Schnitte mit einer Größe von 1 bis 2 mm entfernen. Dann entfernen sie mit Hilfe eines speziellen Hakens durch diesen Einschnitt einen Abschnitt der betroffenen Vene, verbinden ihn und kreuzen ihn. Ein Teil der Vene wird durch langsames Drehen auf die Klammer entfernt.

Klicken Sie auf das Foto, um es zu vergrößern

Transilluminative Phlebektomie

Eine der neuesten chirurgischen Methoden zur Behandlung von Krampfadern in den Beinen, die bei Frauen und Männern angewendet wird, ist die Durchleuchtungsphlebektomie. Während dieser Operation macht der Chirurg ein oder zwei kleine Schnitte, durch die ein spezielles Instrument mit einer Lichtquelle unter die Haut führt. Dadurch kann er sehen, welche Venen entfernt werden müssen.

Diese Operationen werden normalerweise unter Regional- oder Vollnarkose durchgeführt.

Unabhängig von der Art der minimalinvasiven oder chirurgischen Behandlung ist nach der Durchführung die Verwendung von Kompressionsstrümpfen obligatorisch.

Wirksamkeit der Langzeitbehandlung

Minimalinvasive und chirurgische Methoden zur Beseitigung von Krampfadern bei Männern sind kurzfristig hochwirksam. Die Langzeitprognose für die Behandlung dieser Krankheit ist jedoch nicht so rosig – laut Statistik liegt die Rückfallrate nach 5 Jahren bei 20-60%. Die Neuentwicklung von Krampfadern tritt häufiger bei Patienten auf, die sich einer endothermen Ablation oder Sklerotherapie unterzogen haben. Darüber hinaus hängt ein gutes Ergebnis der Langzeitbehandlung von der fortgesetzten Anwendung der Kompressionstherapie nach der Operation ab.

Wie Krampfadern bei Männern zu behandeln

Frauen im Alter von 25 bis 45 Jahren sind anfälliger für Pathologie, Männer leiden viel seltener an der Krankheit. Vor der Behandlung von Krampfadern bei Männern an den Füßen sollte eine gründliche Diagnose gestellt werden. Konsultieren Sie einen Phlebologen. Der Arzt hilft bei der Bestimmung des Ausmaßes der Schädigung der Venen und Blutgefäße und empfiehlt die richtige Therapie. Es kann konservative Methoden oder chirurgische Therapie umfassen. Wie man die Symptome von Krampfadern bei Männern rechtzeitig erkennt, um das fortgeschrittene Stadium der Krankheit zu verhindern, wie hoch die Gefahr von Krampfadern bei Männern ist, wird der Artikel zeigen.

Symptome der Krankheit

Die Krankheit hat keine Standardzeichen, die auf eine venöse Insuffizienz hinweisen könnten. Die Symptome von Krampfadern bei Männern an den Beinen hängen von vielen Faktoren ab, von denen der Hauptgrad der Schädigung von Blutgefäßen und Venen ist. Je nach Schweregrad können die Symptome variieren und eine geringere oder größere Manifestation aufweisen. Die äußeren Anzeichen von Krampfadern bei Männern unterscheiden sich aufgrund des Vorhandenseins oder Nichtvorhandenseins von Komplikationen, der Lokalisation des betroffenen Bereichs.

Nanovein  Heilmittel gegen Zehennagelpilz

Die folgenden Symptome stehen im Zusammenhang mit häufigen Anzeichen von Krampfadern bei Männern:

  • Die Haut an den Beinen verfärbt sich blass bläulich;
  • Abends werden Schwere und Müdigkeit der Beine beobachtet;
  • Völlegefühl in den unteren Extremitäten;
  • Abends Schwellung der Beine, nach einer Nachtruhe verschwunden;
  • Besenreiser und Netze erscheinen auf der Hautoberfläche;
  • Verletzungen der Empfindlichkeit der Haut.

Diese Anzeichen einer Venenschädigung werden von Männern häufig im Frühstadium beobachtet. Ein Foto des Anfangsstadiums ermöglicht es, die Manifestationen der Krankheit visuell zu sehen und ihre Entwicklung nicht zu verpassen. Bei vorzeitiger Behandlung beginnen sie sich zu verschlechtern, die Symptome manifestieren sich deutlicher:

  • Schmerzen in den Beinen;
  • Vraicosis Dermatitis;
  • Starke Schwellung;
  • Ekzem
  • Krampfgeschwüre;
  • Trophische Geschwüre;
  • Verdunkelung der Haut;
  • Deformierte Venen und Blutgefäße.

Bei Männern können sich Krampfadern nicht nur in den unteren Extremitäten, sondern auch im Hodensack entwickeln. Diese Pathologie wird "Varikozele" genannt. Es manifestiert sich in Form einer Asymmetrie des Hodensacks, einer Ausdehnung der Venen des Samenstrangs, die durch Abtasten bestimmt wird und Schmerzen im Hodensack zieht.

Varikozele beeinflusst die Spermatogenese, da eine venöse Insuffizienz im Hoden zu einer erhöhten Temperatur führt. Wenn ein Mann nicht rechtzeitig einen Urologen oder Phlebologen kontaktiert, können Komplikationen auftreten und chirurgische Eingriffe erforderlich sein.

Ursachen von Beschwerden

Die Ursachen für Krampfadern bei Männern unterscheiden sich kaum von denen bei Frauen. Ärzte raten zunächst, auf den genetischen Faktor zu achten. Wenn es eine Veranlagung für die Krankheit gibt, lohnt es sich, besonders auf Ernährung, einen gesunden Lebensstil und mögliche Belastungen zu achten. Dies wird dazu beitragen, das Risiko der Krankheit zu verringern. Hereditäre Krampfadern bei Männern können als Folge einer fehlerhaften intrauterinen Entwicklung und Komplikationen während der Schwangerschaft auftreten.

Phlebologen raten Männern, die folgenden Faktoren zu beachten, die am häufigsten die Entwicklung von Krampfadern der unteren Extremitäten beeinflussen:

  • Unsachgemäßer Lebensstil, Nikotin- und Alkoholkonsum, Drogen. Ursachen beeinflussen die Beschleunigung des Entzündungsprozesses, die dünnen Wände der Gefäße sind viel schneller erschöpft. Schädliche Substanzen, die sich durch den Körper bewegen, gelangen auch in den Kreislauf der Beine, was zu Störungen führt. Bei Männern, die gerne Alkohol trinken, sind die Beine bläulich gefärbt und schwellen an.
  • Fettleibigkeit Übergewicht führt zu Blutstagnation, dem Auftreten von Blutgerinnseln;
  • Übermäßige Bewegung ist häufig die Ursache für Krampfadern bei Männern. Besonderes Augenmerk sollte auf das Gewichtheben gelegt werden. Phlebologen empfehlen, körperliche Übungen durchzuführen, ohne auf Gewichtheben zurückzugreifen.
  • Ein sitzender Lebensstil ist auch die Ursache für Krampfadern bei Männern;

Es ist erwiesen, dass Männer, deren berufliche Tätigkeit mit stundenlangem Sitzen verbunden ist, viel häufiger an Krampfadern an ihren Beinen leiden. Fahrer, Büroangestellte und Wächter sollten einfache Übungen in Form von Gehen oder Kniebeugen durchführen, um die Wahrscheinlichkeit der Entwicklung der Krankheit zu verringern und die richtige Ernährung zu überwachen.

  • Die Ernährung ist wichtig, sie spielt eine große Rolle bei der Entwicklung von Krampfadern in den Beinen von Männern und Frauen. Es sollte korrekt sein, mehr pflanzliche Lebensmittel, ein Minimum an Fett, geräuchert, Marinade, Gurken, Süßigkeiten enthalten. Auf diese Weise können Sie den Cholesterinspiegel im Blut senken, was eine hervorragende Vorbeugung gegen die Krankheit darstellt.

Therapien

Alle Therapien können in konservative und operative unterteilt werden. Die erste beinhaltet die Einnahme von Pillen, das Tragen spezieller Unterwäsche, Physiotherapie und verwandte Techniken. Die zweite Methode zur Beeinflussung des Problems umfasst chirurgische Eingriffe. Es wird verwendet, wenn Krampfadern ein fortgeschrittenes Stadium haben oder konservative Methoden keine positiven Ergebnisse liefern.

Konservative Methoden

Die traditionelle Behandlung von Krampfadern bei Männern umfasst die folgenden Maßnahmen, um das Problem anzugehen: Pillen einnehmen, Kompression tragen, alternative Therapiemethoden. In einem frühen Stadium empfehlen Phlebologen, täglich Medikamente einzunehmen, die eine venotone Wirkung haben, sich selbst zu massieren oder einen Fachmann zu konsultieren, um die richtige Ernährung zu überwachen.

Der Komplex umfasst Cremes, Gele und Salben. Sie helfen, die Gefäßwand zu stärken, die Symptome der Krankheit zu reduzieren. Beliebt sind heute die Salben "Venoton", "Troxevasin", "Troxerutin". Unter den Tabletten und Kapseln werden häufig Venarus, Phlebodia und Detralex verschrieben. Es wird empfohlen, die Kompression ständig von morgens bis spät abends zu tragen. Sie können spezielle kniehohe, elastische Bandagen verwenden.

Krampfadern bei Männern zu Hause können im Rahmen einer komplexen Therapie mit Volksheilmitteln behandelt werden. Verifizierte traditionelle Volksrezepte umfassen:

  • Tafel-Apfelessig (morgendliches und abendliches Mahlen hilft, die Krankheitssymptome zu beseitigen und die Wahrscheinlichkeit von Komplikationen zu verringern);
  • Eine Kompresse unter Verwendung von Oliven- oder Sanddornöl hat eine therapeutische Wirkung;
  • Das Reiben mit Propolis wirkt entzündungshemmend und analgetisch (morgens und abends anwenden, bis die Symptome verschwinden).

Operative Therapie

Es wird empfohlen, nur fortgeschrittene Stadien von Krampfadern bei Männern chirurgisch zu behandeln. Die Operation ermöglicht es Ihnen, die Krankheit für eine lange Zeit zu beseitigen. Wenn der Patient die Ernährung überwacht und alle Empfehlungen des Arztes erfüllt, ist das Auftreten eines Rückfalls minimal.

Chirurgische Behandlungsmethoden umfassen:

  • Strippen (Entfernen, Dehnen von Venen);
  • Ligation (Ligation einer erkrankten Vene);
  • Laserkoagulation (die minimalinvasivste Methode, die das Problem beseitigt, ohne die Haut zu schneiden).

Es ist notwendig, die Operation nach Aussage des Arztes durchzuführen, um viele Komplikationen zu vermeiden. Bei Männern, die mit einer chirurgischen Behandlungsmethode verlängert werden, können Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems, schwerwiegende Pathologien der Venen und Blutgefäße auftreten.

Besondere Aufmerksamkeit sollte der Vorbeugung von Krampfadern in den Beinen von Männern gewidmet werden. Es ermöglicht Ihnen, unangenehme Folgen, Erkrankungen der Venen und Blutgefäße zu vermeiden. Zu den vorbeugenden Methoden gehören: Aufrechterhaltung einer gesunden Ernährung, aktiver Lebensstil, Beseitigung schlechter Gewohnheiten.

Jeder Mann sollte den Zustand seiner Beine überwachen, nicht rechtzeitig schüchtern sein, um einen Arzt um Hilfe zu bitten, Kompressionsstrümpfe tragen, verschriebene Medikamente trinken. Die Ablehnung einer medizinischen Therapie betrifft alle Organe, einschließlich der Fortpflanzung.

Lagranmasade Deutschland