Krampfadern der Beckenvene – Behandlung und Vorbeugung von Exazerbationen

Bei Auftreten von Schweregefühl im Unterbauch, Beschwerden und reichlichem Ausfluss aus dem Genitaltrakt muss nicht immer ein Gynäkologe konsultiert werden, da solche Symptome Krampfadern des kleinen Beckens verursachen können. Die Behandlung dieser Krankheit sollte von einem qualifizierten Gefäßchirurgen verordnet werden. Die Konsultation eines Phlebologen ist insbesondere dann erforderlich, wenn der Patient Beschwerden kombiniert, die für Läsionen der Gefäßplexus des Beckens charakteristisch sind, und Anzeichen einer chronischen Veneninsuffizienz in den Venen der unteren Extremitäten.

Es ist wichtig zu verstehen: Es ist unmöglich, Krampfadern ein für alle Mal vollständig zu heilen, aber ein integrierter Therapieansatz und die Umsetzung der Empfehlungen des Arztes tragen dazu bei, das Fortschreiten der Krankheit zu verhindern.

Genetisch bedingte Störungen der Bindegewebsstruktur werden zur Ursache von Krampfadern, die moderne Medizin hat noch nicht gelernt, Veränderungen in der Kollagenzusammensetzung zu behandeln. Die Behandlung muss unbedingt mit vorbeugenden Maßnahmen kombiniert werden. Wenn diese Regel nicht befolgt wird, hat die medikamentöse Therapie nur eine kurzfristige Wirkung.

Vor Beginn der Therapie der Krampfadern der Gefäßplexus des kleinen Beckens muss ein Phlebologe eine zusätzliche Untersuchung konsultieren und durchführen – die gewählte Taktik zur weiteren Behandlung der Krankheit hängt direkt von den Ergebnissen ab.

Krampfadern lassen sich leicht beseitigen, daher verwenden viele Menschen in Europa Nanovein. Laut Phlebologen ist dies die schnellste und effektivste Methode, um Krampfadern zu beseitigen!

Nanovein ist ein Peptidgel zur Behandlung von Krampfadern. Es ist in jedem Stadium der Manifestation von Krampfadern absolut wirksam. Die Zusammensetzung des Gels enthält 25 ausschließlich natürliche, heilende Komponenten. In nur 30 Tagen nach der Anwendung dieses Arzneimittels können Sie nicht nur die Symptome von Krampfadern beseitigen, sondern auch die Folgen und die Ursache ihres Auftretens beseitigen sowie die erneute Entwicklung einer Pathologie verhindern.

Sie können Nanovein auf der Website des Herstellers kaufen.

Therapieprogramm

Die Behandlung von Krampfadern des Beckens muss notwendigerweise Folgendes umfassen:

  1. Vorbeugende Maßnahmen, die dazu beitragen, den Einfluss von Faktoren zu beseitigen, die die Entwicklung von Exazerbationen hervorrufen.
  2. Therapeutische Körperkultur (LFK) – Eine Reihe spezieller Übungen, die den venösen Abfluss aus den äußeren und inneren Geschlechtsorganen stimulieren, müssen täglich mit Exazerbationen durchgeführt werden. Indem Sie die Schwere der Beschwerden verringern, können Sie die Trainingszeit verkürzen oder bestimmte Übungen ablehnen.
  3. Arzneimitteltherapie zur Beseitigung der Symptome von Krampfadern während der Exazerbationsperiode.
  4. Bei schwerwiegenden Komplikationen (Thrombose der inneren Venenstämme des Beckens, Identifizierung von Symptomen schwerer Krampfadern während der Schwangerschaftsplanung) ist ein chirurgischer Eingriff erforderlich.

Vorsichtsmaßnahmen

Phlebologen, die die Frage beantworten: Wie man Krampfadern des Beckens behandelt, sagen wir – es ist notwendig, den Einfluss provozierender Faktoren auszuschließen oder zu verringern.

Die folgenden Empfehlungen sind verbindlich:

  1. Es ist wichtig, die Verstopfung der Beckenorgane zu verringern – das Stehen im Stehen und Sitzen ist gleichermaßen ungünstig. Während der Arbeit sind kurze Pausen obligatorisch, damit Sie Ihre Beine strecken und leichte körperliche Übungen machen können.
  2. Die körperliche Aktivität sollte regelmäßig, aber mäßig sein. Es ist notwendig, Übungen auszuschließen, die den Blutfluss zum Unterkörper erhöhen können.
  3. Einschränkung des Gewichthebens – Schwere Einkaufstaschen erhöhen die Belastung der Venen erheblich.
  4. Bekämpfung von Verstopfung – normaler Stuhl beseitigt zusätzliche Belastungen der Gefäße, die beim Überanstrengen unvermeidlich sind.
  5. Von der Ernährung müssen Produkte ausgeschlossen werden, die das Blutgerinnungssystem und den Gefäßtonus beeinflussen können – salzige und würzige Gerichte, geräuchertes Fleisch, alkoholische Getränke.
  6. Die Raucherentwöhnung wirkt sich positiv auf den Tonus der Blutgefäße aus.
  7. Kontrastduschen der unteren Extremitäten und des Unterkörpers sind ein großartiges Training für die Venen.
  8. Die Verwendung von Kompressionsstrümpfen ist bei einer Kombination von Krampfadern des kleinen Beckens und der unteren Extremitäten obligatorisch – ein leichter Effekt auf die Gefäße von außen verbessert den venösen Ausfluss, verhindert Stagnation und löst sich auf, um trophische Veränderungen zu verhindern. Es ist wichtig, sich daran zu erinnern: Nur ein Arzt hilft Ihnen bei der Auswahl der richtigen Wäscheart und des Kompressionsgrades.
Nanovein  Mikrobielles Ekzem an Armen und Beinen

Die physikalische Therapie von Beckenkrampfadern ist eine wichtige therapeutische Maßnahme. Regelmäßiges Training wirkt sich positiv auf den Gefäßtonus aus, verringert die Durchblutung und die Stase in den Beckenvenen.

Die therapeutische Wirkung wird durch Atemgymnastik erzielt – tiefe langsame Atemzüge und Ausatmungen, an denen die Muskeln der vorderen Bauchdecke beteiligt sind, stimulieren die Rückführung von venösem Blut zum Herzen. Solche Übungen können in jeder Umgebung durchgeführt werden, für das Training reicht es 5-2 Minuten am Tag für 3 Minuten.

Traditionelle Übungen sind effektiv, müssen jedoch in Bauchlage durchgeführt werden – dies hilft, eine Stagnation im kleinen Becken zu verhindern.

Gefäßchirurgen empfehlen Folgendes:

  1. „Birke“ – Von der auf dem Rücken liegenden Ausgangsposition müssen Sie die gestreckten Beine zur Decke heben und 5-7 Sekunden in dieser Position bleiben.
  2. "Fahrrad" – auf dem Rücken liegend müssen Sie die Bewegung wiederholen, die an Fahrradfahren erinnert.
  3. „Schere“ – Von der auf dem Rücken liegenden Ausgangsposition müssen Sie die gestreckten Beine anheben und sich kreuzende Bewegungen ausführen.

Das Training sollte 10-15 Minuten am Tag stattfinden, es ist besser, morgens eine Bewegungstherapie durchzuführen – die Ergebnisse der Behandlung machen sich 10-14 Tage nach Beginn des Physiotherapieunterrichts bemerkbar.

Medikationstherapie

Um das Problem zu lösen: Wie man Krampfadern des Beckens behandelt, ist wichtig, um umfassend vorzugehen. Die Verschreibung von Medikamenten ist häufig erforderlich, um den pathologischen Prozess zu verschlimmern, und ein Gefäßchirurg sollte Medikamente empfehlen.

Die getroffenen Maßnahmen sollten die Lösung der folgenden Aufgaben sicherstellen:

  1. Eliminierung (Reduktion) des Rückblutflusses durch die inneren Venen, die Blut aus den Beckenorganen entfernen.
  2. Wiederherstellung des Gefäßtonus – dies hilft, Staus zu reduzieren.
  3. Symptomatische Therapie, die hilft, individuelle Manifestationen von Krampfadern zu stoppen
Nanovein  Prävention von Krampfadern (4)

In den allermeisten Fällen werden venotone Medikamente zur Behandlung von Krampfadern eingesetzt, die einen komplexen Einfluss auf die Krankheitssymptome haben und zur Wiederherstellung des Gefäßtonus beitragen. Ein Gefäßchirurg kann die Einnahme der Präparate Flebodia, Detralex, Normoven, Avenue empfehlen – die Gebrauchsanweisung besagt, dass der Wirkstoff dieser Medikamente Diosmin ist, der Preis der Medikamente hängt jedoch direkt vom Hersteller des Arzneimittels ab.

Die Dauer des medikamentösen Therapieverlaufs und das medikamentöse Regime werden jeweils individuell ausgewählt.

Wenn sich der Zustand verschlechtert, kann der Phlebologe die Einnahme von Medikamenten empfehlen, die die Bildung von Blutgerinnseln in den Venen des Beckens verhindern. Verwenden Sie je nach Krankheitssymptomen Trental, Pentoxifyllin und Medikamente, die Acetylsalicylsäure enthalten.

Schmerzmittel können während der Entwicklung von Komplikationen der Krankheit verschrieben werden – nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente werden verschrieben, aber der Behandlungsverlauf ist normalerweise auf 3-5 Tage begrenzt, um Nebenwirkungen der medikamentösen Behandlung zu verhindern. Als Ergänzung zur Behandlung von Krampfadern wird aktiv alternative Medizin eingesetzt, die oral verschrieben oder topisch angewendet werden kann.

Solche Heilkräuter sind bei der Behandlung der Gefäßpathologie beliebt:

  1. In gleichen Anteilen ist es notwendig, das Gras des Bergsteigers Pfeffer, Birkenblatt, Zichorienwurzel, Melilot, Walnussblatt, Mischung zu nehmen. Zur Herstellung der Infusion 3 EL. Esslöffel der Mischung werden mit 500 ml kochendem Wasser gedämpft und 30-40 Minuten an einem warmen Ort belassen, filtriert und vor jeder Mahlzeit in 100 ml eingenommen.
  2. Kastanientinktur wird aus 100 g frischen Rosskastanienblüten und 500 ml Ethylalkohol (96%) in einer Glasschüssel 10 Tage lang hergestellt, während der Flascheninhalt regelmäßig geschüttelt werden sollte. Filtern Sie die Tinktur und nehmen Sie dreimal täglich 30 Tropfen.
  3. Aus 100 g frischen Blumen und 500 ml Wodka kann Flieder-Tinktur hergestellt werden. Eine Flasche mit Bestandteilen sollte 30 Tage lang an einem dunklen Ort infundiert werden. Filtern Sie das fertige Getränk und nehmen Sie 1-3 mal täglich 4 Teelöffel.

Für lokale Kompressen können Sie geriebene rohe Kartoffeln verwenden – der vorbereitete Brei wird auf den Bikinibereich aufgetragen, mit Plastikfolie bedeckt und mehrere Stunden stehen gelassen.

Chirurgische Eingriffe

Die chirurgische Behandlung von Krampfadern des Beckens ist für die Entwicklung von Komplikationen der Krankheit und eine unwirksame medikamentöse Therapie angezeigt. Eine Embolisation der Eierstockvenen wird häufiger durchgeführt. Bei einer lokalen Vasodilatation kann ein Phlebologe eine Sklerotherapie empfehlen. Bei Krampfadern des kleinen Beckens, die mit der Pathologie der Gefäße der unteren Extremitäten kombiniert werden, wird die Entfernung der betroffenen Venen durchgeführt.

Lagranmasade Deutschland