Krampfadern der unteren Extremitäten CVI 2 Grad

Krampfadern der unteren Extremitäten CVI 2 Grad – eine Verletzung des Gefäßsystems, die bei 25% der Bevölkerung auftritt. Was ist der Grund für eine so hohe Rate, werden wir heute verstehen.

Krampfadern lassen sich leicht beseitigen, daher verwenden viele Menschen in Europa Nanovein. Laut Phlebologen ist dies die schnellste und effektivste Methode, um Krampfadern zu beseitigen!

Nanovein ist ein Peptidgel zur Behandlung von Krampfadern. Es ist in jedem Stadium der Manifestation von Krampfadern absolut wirksam. Die Zusammensetzung des Gels enthält 25 ausschließlich natürliche, heilende Komponenten. In nur 30 Tagen nach der Anwendung dieses Arzneimittels können Sie nicht nur die Symptome von Krampfadern beseitigen, sondern auch die Folgen und die Ursache ihres Auftretens beseitigen sowie die erneute Entwicklung einer Pathologie verhindern.

Sie können Nanovein auf der Website des Herstellers kaufen.

Die Diagnose von CVI 2 Grad

Chronische Veneninsuffizienz (CVI) ist ein pathologisches Phänomen, das durch eine Verletzung des Blutabflusses in den Beinen verursacht wird. Russische Phlebologen sind äußerst besorgt – bei jedem zweiten Russen wird ein CVI 2. Grades diagnostiziert. Einige Fälle von CVI gehen mit schwerwiegenden Komplikationen einher – trophischen Geschwüren. Unabhängig davon ist es erwähnenswert, dass Probleme mit Venen die Menge der Menschen im Alter sind. Tatsächlich können Krampfadern der unteren Extremitäten des CVI 2. Grades für sehr junge XNUMX-Jährige zu einem Problem werden.

Die Komplexität der Behandlung der chronischen Veneninsuffizienz befindet sich in den späten Stadien der Diagnose und der verzögerten Behandlung. Viele Träger der Krankheit deuten nicht einmal auf ihre Anwesenheit hin. Somit geht die Pathologie von der Anfangsebene zur zweiten Stufe über.

Es ist unbedingt erforderlich, die Symptome des CVI zu kennen. Für Inhaber eines CVI 2. Grades werden die Standardmanifestationen von Krampfadern durch eine neue Reihe von Symptomen ergänzt. Im Allgemeinen ist das Bild der venösen Insuffizienz 2. Grades wie folgt:

  • Schmerzen verstärken sich bei längerem Aufenthalt an den Beinen;
  • "Tired Legs Syndrom", unangenehmes Gefühl von Schwere in den Beinen;
  • Schwellung der Beine;
  • vermehrtes Schwitzen;
  • das Auftreten von Gefäßmustern an den Beinen in Form von Netzen, Sternchen;
  • Krämpfe in den Wadenmuskeln, die in den meisten Fällen nachts stören;
  • Bei einer signifikanten Veränderung der Hautfarbe erhält das Bein eine blassbläuliche Färbung.
  • betroffener CVI der unteren Extremität 2 Grad bei Berührung viel kälter als ein gesundes Bein;
  • das Auftreten einer Hyperpigmentierung, die durch dunkle Flecken im Unterschenkel gekennzeichnet ist;
  • Entzündungsprozess der Haut.

Allmählich beginnt sich die Haut zu verdunkeln und nimmt eine rötliche Färbung an. Der Patient beginnt unter Juckreiz zu leiden, es tritt ein Ekzem auf. Solche Symptome deuten auf das Fortschreiten der Krankheit, die übermäßige Ausdünnung der Haut an der Stelle pathologischer Läsionen der Venen hin.

Nanovein  Behandlung von Krampfadern mit einem Arzt

CVI 2 Grad der unteren Extremitäten, Foto

Der Grad der venösen Insuffizienz von 2 ist nicht nur durch eine Verschlechterung des Wohlbefindens gekennzeichnet, sondern auch durch äußere Manifestationen der Krankheit. Die visuelle Präsentation wird unten veröffentlicht.

CVI 2 Grad der unteren Extremitäten, Foto:

Die Gefahr des 2. Grades der venösen Insuffizienz besteht auch darin, dass sich die allgemeine Gesundheit aufgrund der Ablagerung einer großen Menge Blut verschlechtert. Der Patient ist extrem schwer zu ertragen, er ist regelmäßig besorgt über Schwindel und Ohnmacht. In einigen Fällen treten Anzeichen einer Herzinsuffizienz auf.

CVI 2 Grad und die Armee

Viele Wehrpflichtige sind besorgt über die Frage: Sind CVIs 2. Grades und Armee kompatibel? Ein Wehrpflichtiger ist vom Militärdienst befreit, wenn:

  • Diagnose von postthrombotischen Krampfadern der unteren Extremitäten;
  • die Diagnose von Krampfadern der unteren Extremitäten mit der Manifestation einer venösen Insuffizienz einer chronischen Form von 2 Grad.

Dem Wehrpflichtigen wird eine Fitnesskategorie B zugewiesen. Dies bedeutet, dass er nur von begrenztem Nutzen ist und der Reserve gutgeschrieben wird. Ein Wehrpflichtiger erhält eine Militärkarte.

Behandlung von CVI 2 Grad

Die Behandlung von CVI 2. Grades muss umfassend sein. Nur mit Hilfe von Tabletten mit einer fortschreitenden Krankheit fertig zu werden, funktioniert nicht!

  • Kompressionsunterwäsche. Das Tragen von medizinischer Unterwäsche ist in allen Stadien der Krankheit obligatorisch. Dies können spezielle Kniestrümpfe, Strümpfe aus Krampfadern an den Beinen oder Strumpfhosen aus Kompressionsstrick sein. Unterwäschemodelle unterscheiden sich geringfügig – sie sind für Männer und für Frauen unterschiedlich stark komprimiert. Der Berater hilft bei der Auswahl der richtigen medizinischen Unterwäsche, abhängig von den individuellen Merkmalen des Patienten.

Medizinische Unterwäsche hilft dabei, die Venen zu komprimieren, wodurch die Durchblutung der Beine verbessert wird. Phlebologen bestehen darauf, dass Kompressionsstrickwaren ein wesentlicher Bestandteil einer komplexen Therapie sind.

  • Medikamente Der Arzt verschreibt eine Liste von Arzneimitteln mit venotonischer Wirkung. Die medikamentöse Therapie hilft, den Zustand des Patienten zu lindern, erhöht den Tonus der Gefäßwände. Die Medikamente werden je nach den dem Patienten zur Verfügung stehenden Kontraindikationen individuell verschrieben. Häufige Begleiter des Patienten sind die Medikamente Detralex und Venoruton.
  • Minimalinvasive Intervention. Bezieht sich auf sanfte Behandlungsmethoden, die kein ernstes Trauma der Haut erfordern. In CVI 2 Grad kann zugewiesen werden:
  1. Sklerotherapie – intravenöse Verabreichung einer sklerosierenden Substanz, mit der Sie den normalen Blutabfluss wiederherstellen können;
  2. Laserkoagulation – Beseitigung des Blutrückflusses durch Einführen eines Katheters in die betroffene Vene und Einwirkung von Laserstrahlung.

Allerdings ist nicht alles so rosig. Ärzte sagen, dass im zweiten Stadium der venösen Insuffizienz die vorgestellten Behandlungsmethoden den Patienten nicht heilen können. Die Krankheit befindet sich im Stadium des aktiven Fortschreitens, was bereits zu irreversiblen Veränderungen im Gefäßbett geführt hat. Krampfadern der unteren Extremitäten CVI 2 Grad wird nicht mit konservativen Methoden behandelt. Eine solch komplexe Therapie ermöglicht es Ihnen nur, den Prozess der Weiterentwicklung der Pathologie zu stoppen.

Nanovein  Konvexe Venen in den Händen - Krampfadern oder kosmetische Mängel

Chirurgie bei CVD 2 Grad

Auf Empfehlung eines Arztes kann dem Patienten eine Phlebektomie verschrieben werden. Die Operation mit CVI 2. Grades ist eine grundlegende Lösung für das Problem. Der Chirurg führt eine vollständige Entfernung inkompetenter Venen durch.

Indikationen für chirurgische Eingriffe:

  • Fortschreiten der Krankheit, Fehlen eines positiven Ergebnisses der therapeutischen Therapie;
  • Reflux (abnorme Durchblutung);
  • die Entwicklung von trophischen Störungen.

Kontraindikationen für die Operation:

  • Alter des Patienten;
  • entzündlicher Prozess;
  • das Vorhandensein einer schweren begleitenden Pathologie.

Die Operation kann auf zwei Arten durchgeführt werden:

  1. Kreuzektomie Durch einen kleinen Einschnitt im Leistenbereich kreuzt der Chirurg eine große Vena saphena (Bandagen). Der Schnitt erfolgt auf der Ebene der Anastomose mit einer tiefen Vene.
  2. Strippen. Durch einen kleinen Einschnitt wird eine medizinische Sonde in eine Vene eingeführt. Wenn eine kleine Vene entfernt wird, wird die dünnste Sonde eingeführt, und wenn eine große Vene entfernt wird, wird eine große Sonde verwendet. Nach dem Einführen der Sonde schneidet der Chirurg den venösen Stamm vollständig heraus.

Die Operation ist gefährlich mit Komplikationen in Form von Blutungen, Lymphfluss, Auftreten von Hämatomen und Thrombose.

CVI 2 Grad Behinderung

Laut Statistik wird mit einem CVI des Grades 2 in 30% der Fälle eine Behinderung festgestellt. Bei den meisten Patienten tritt eine Behinderung aufgrund der Vernachlässigung der Krankheit und ihres aktiven Fortschreitens auf. Eine 2 oder 3 Behinderungsgruppe wird eingerichtet. Gruppe 3 ist durch eine mäßige Behinderung aufgrund des Verlustes der Rechtsfähigkeit gekennzeichnet. Gruppe 2 – Dies ist eine anhaltende ausgeprägte Einschränkung des Lebens.

Der Grad der Behinderung kann direkt von der Art der Aktivität des Patienten abhängen. Beispielsweise wird für Büroangestellte eine Behinderung nur bei trophischen Veränderungen festgestellt. Bei schnell heilenden Geschwüren und pathologischer Hyperpigmentierung ist eine Behinderung für Geistesarbeiter nicht vorgesehen!

Mit der Weigerung, den Grad der Behinderung festzustellen, kann der Patient jedoch loyalere Arbeitsbedingungen erreichen. Zum Beispiel Befreiung von Nachtschichten, Geschäftsreisen und freiberuflichen Tätigkeiten.

Krampfadern der unteren Extremitäten CVI 2 Grad – eine extrem schwere Pathologie des Gefäßsystems. Das Stoppen der Entwicklung in der zweiten Phase ist eine Chance, einen optimalen Gesundheitszustand aufrechtzuerhalten. Es ist jedoch viel wichtiger, die Krankheit zu verhindern! Bei den ersten Anzeichen von Problemen mit Venen und Blutgefäßen sollten Sie sofort einen Phlebologen konsultieren!

Lagranmasade Deutschland