Krampfadern der unteren Extremitäten Stadien, Ursachen, Symptome und Behandlung

Krampfadern der unteren Extremitäten sind ein weibliches Problem, das immer mehr junge Altersgruppen abdeckt. Etwa 10% der männlichen Bevölkerung sind jedoch ebenfalls mit diesem Problem konfrontiert.

Die Krankheit hat sehr offensichtliche äußere Anzeichen, daher sind Krampfadern für das schöne Geschlecht in erster Linie eine kosmetische Krankheit, die das Aussehen beeinflusst. Unterschätzen Sie die Situation jedoch nicht, da das Problem nicht darin besteht, wie sich Krampfadern manifestieren, sondern in Problemen innerhalb der Beine.

Krampfadern der unteren Extremitäten sind eine Pathologie der Venen. Sie verlieren ihre frühere Elastizität und beginnen sich auszudehnen. Die Ventile, die zur Regulierung des Blutflusses notwendig sind, fallen allmählich aus. Sobald die Ventile nicht mehr richtig funktionieren, treten erhebliche Probleme mit dem Blutfluss auf. Krampfadern der unteren Extremitäten sind das häufigste Problem, mit dem Phlebologen konfrontiert sind, obwohl die Krankheit selbst andere Körperteile betreffen kann.

Bis etwa 2000 gab es in Russland und den GUS-Ländern eine Vielzahl unterschiedlicher Klassifikationen von Krampfadern der Beine. Nach einer Konferenz in Moskau wurde jedoch ein einheitliches System zur Bestimmung der Krampfadern der unteren Extremitäten eingeführt. Es hat sich in vielerlei Hinsicht mit dem zu dieser Zeit geltenden weiter entwickelten internationalen System überschnitten:

  1. Stufe 1 – eine leichte Form mit minimalen Änderungen, die die Funktionalität der Ventile praktisch nicht beeinträchtigen.
  2. Stufe 2 – Segmentform, wenn Probleme mit subkutanen und perforierten Klappen auftreten.
  3. Stufe 3 ist eine häufige Variante, wenn sich die Situation mit subkutanen und perforierten Klappen verschlechtert und sie nicht mehr funktionieren.
  4. Stufe 4 – Versagen der Ventile, einschließlich tiefer Venen.

Die Klassifizierung funktioniert nicht alleine, daher wird zusätzlich der Grad der chronischen Veneninsuffizienz angegeben. Dies macht die Angabe der Diagnose genauer, normalerweise fallen die Punkte des Grades der venösen Insuffizienz mit dem Stadium der Krampfadern zusammen:

  • 0 Grad – es gibt keine Unzulänglichkeit.
  • Grad 1 ist durch Schweregefühl in den Beinen gekennzeichnet.
  • Grad 2 verursacht ein Ödem der Extremität, das am Morgen fast vollständig verschwindet.
  • Grad 3 kann durch ständige Schwellung der Beine bestimmt werden, zu der die erhöhte Temperatur der betroffenen Bereiche sowie Hautflecken hinzugefügt werden.
  • Grad 4 ist das Stadium, in dem sich ein Geschwür auf der Haut bildet.

Im Jahr 2004 wurde die einheitliche Klassifikation der Krampfadern erweitert und ergänzt. Bis heute hat die Anzahl der Arten von Krampfadern der unteren Extremitäten, die im internationalen Behandlungsformat verwendet werden, etwa 40 Punkte. Unter diesen gibt es bestimmte Kategorien, die sich auf die Leistung, die Schwere des Krankheitsverlaufs, anatomische Entwicklungsanomalien usw. beziehen. Die endgültige Aufzeichnung der Diagnose im internationalen Format besteht aus einer Folge von alphanumerischen Bezeichnungen, die nur für einen Spezialisten verständlich sind.

Krampfadern lassen sich leicht beseitigen, daher verwenden viele Menschen in Europa Nanovein. Laut Phlebologen ist dies die schnellste und effektivste Methode, um Krampfadern zu beseitigen!

Nanovein ist ein Peptidgel zur Behandlung von Krampfadern. Es ist in jedem Stadium der Manifestation von Krampfadern absolut wirksam. Die Zusammensetzung des Gels enthält 25 ausschließlich natürliche, heilende Komponenten. In nur 30 Tagen nach der Anwendung dieses Arzneimittels können Sie nicht nur die Symptome von Krampfadern beseitigen, sondern auch die Folgen und die Ursache ihres Auftretens beseitigen sowie die erneute Entwicklung einer Pathologie verhindern.

Sie können Nanovein auf der Website des Herstellers kaufen.

Gründe

Oft wird der erbliche Faktor als Hauptursache für Krampfadern der unteren Extremitäten bezeichnet. Daher werden bei der Diagnose der Krankheit auch Fälle von Krampfadern in der unmittelbaren Familie berücksichtigt. Allerdings glauben nicht alle Wissenschaftler, dass Vererbung den Zustand der Venen beeinflusst. Während in der wissenschaftlichen Gemeinschaft diesbezüglich keine Gewissheit besteht, ist es üblich, andere Gründe hervorzuheben.

Wenn wir die Möglichkeit einer erblichen Übertragung von Krampfadern der Beine ausschließen, können nur schwache Gefäßwände als der einzige „angeborene“ Faktor bei der Entwicklung der Krankheit angesehen werden. Der Mangel an Bindegewebe, aufgrund dessen sich später eine Krampfadernerkrankung entwickeln wird, kann als der einzige genetische Faktor bezeichnet werden, über den sich die Wissenschaftler einig sind.

Die verbleibenden Ursachen werden daher häufig mit dem Lebensstil einer Person in Verbindung gebracht, was bedeutet, dass sie in den meisten Fällen vermieden werden können:

Fettleibigkeit wird zur häufigsten Ursache für Krampfadern der unteren Extremitäten, da eine Person mit einem hohen Body-Mass-Index auch beim Gehen den Druck auf ihre Beine erhöht.

  • Lange statische Belastung

Übermäßige Belastung kann ohne zusätzliche Pfunde erreicht werden. Die zweithöchste Risikokategorie auf der Liste sind daher Personen, die viel bei der Arbeit sitzen oder stehen müssen. Dies schließt alle Büroangestellten, Verkäufer und einige andere Berufe ein. Krampfadern sind für sie fast eine Berufskrankheit, die mit mangelnder Mobilität verbunden ist.

  • Eng anliegende Kleidung
Nanovein  Krampfadern der unteren Extremitäten sind eine sehr schwere und gefährliche Krankheit

Es ist erwähnenswert, dass unbequeme Stretching-Kleidung in die Hände von Krampfadern spielt und deren Entwicklungschancen erhöht. Daher sollten diejenigen, die gesunde Beine pflegen möchten, auf Korsetts, Gürtel und Hosen verzichten, die in die Leistengegend drücken.

Der falsche Lebensstil, der Krampfadern verursacht, betrifft hauptsächlich die Ernährung. Es gibt ein bestimmtes Programm für eine gesunde und abwechslungsreiche Ernährung, aufgrund dessen alle notwendigen Elemente in die Ernährung eingehen. Einer der wichtigsten Punkte in diesem Fall ist die Verfügbarkeit von rohem Obst und Gemüse. Diese Produkte sind Faserquellen, die nicht nur den Darm bei seiner Arbeit unterstützen, sondern auch die Integrität und Elastizität der Venenwände beeinträchtigen.

  • Hormonelle Veränderungen

Hormonprobleme wirken sich auch negativ auf die allgemeine Gesundheit einer Person und den Zustand der Venenwände aus. Dies ist normalerweise mit der Verwendung spezieller Medikamente verbunden, z. B. Verhütungsmittel, Therapie gegen Unfruchtbarkeit oder während der Wechseljahre.

Es gibt andere Gründe für die Veränderung des Hormonspiegels, die zu Krampfadern führt. Für Frauen ist die Schwangerschaft einer dieser Faktoren. Tatsächlich wird die Schwangerschaftsperiode fast immer von Krampfadern begleitet. Dies ist auf eine Veränderung des Hormonspiegels im ersten Trimester sowie auf eine Gewichtszunahme und einen erhöhten Druck im Bauchbereich in den folgenden Monaten zurückzuführen. Wenn die meisten Gründe von außen durch eine Änderung der Ernährung oder des Lebensstils beeinflusst werden können, wird die Schwangerschaft für viele zu einem unüberwindbaren Hindernis. Eine Schwangerschaft bedeutet jedoch nicht, dass sich notwendigerweise Krampfadern der Beine entwickeln. Es erhöht nur das Risiko von Fußschäden.

Symptome

Die Hauptzeichen von Krampfadern bei Frauen beziehen sich auf den Zustand der Venen – sie dehnen sich aus und wölben sich. Ihre Ausdehnung ist sehr auffällig, da sie sich im Stehen ausbeulen. Die Venen unter den Knien und in anderen Bereichen sind leicht zu spüren, sie werden leicht zusammengedrückt, was durch ihren Elastizitätsgrad bestimmt wird.

Krampfadern entwickeln sich nicht unbedingt an beiden Beinen. Das Ergebnis ist sehr wahrscheinlich, wenn die Läsion nur ein Glied betrifft. Krampfadern im oberen Teil des Unterschenkels sind am stärksten ausgeprägt.

Wenn Sie das betroffene Glied untersuchen, können Sie auch eine erhöhte Hauttemperatur im Vergleich zu gesunden Bereichen feststellen. Bei einem schwereren Krankheitsverlauf werden die erhöhte Temperatur durch eine Veränderung des Hautschattens und das mögliche Auftreten von Flecken oder Ekzemen ergänzt, die sich anschließend in ein Geschwür verwandeln, das eine lokale Behandlung erfordert.

Die Symptome von Krampfadern bei Frauen beginnen oft zu quälen, noch bevor die ersten Anzeichen von Krampfadern auftreten. Die übliche Schwere der Beine, über die sich der Patient am Ende des Arbeitstages beschwert, ist bereits ein Grund für die Diagnose. Das Symptom sollte sich bei heißem Wetter verschlimmern. Oft beobachtet eine Person zusammen mit der Schwere der Beine ein Ödem. In den ersten Entwicklungsstadien wird die Krampfader zur Ursache eines vorübergehenden Ödems, das am Morgen verschwindet. Wenn sich die Situation jedoch ändert, wird das Ödem dauerhaft.

Neben den aufgeführten Symptomen sind nächtliche Beinkrämpfe erwähnenswert.

Diagnostik

Trotz der Tatsache, dass die Krampfader ziemlich offensichtliche äußere Manifestationen aufweist, reichen sie nicht aus, um eine Behandlung für Krampfadern zu verschreiben. Der Hauptindikator, den Phlebologen während der Diagnose untersuchen, ist eine Verletzung der Klappen und der venösen Durchgängigkeit. Bevor der Arzt jedoch zu Hardwaremethoden übergeht, sammelt er eine Familienanamnese der Krankheit, stellt Fragen zum Lebensstil und zur Ernährung und geht dann zu einer externen Untersuchung über.

In horizontaler Position sind die meisten Symptome weniger ausgeprägt, so dass die Diagnoseuntersuchung im Stehen des Patienten durchgeführt wird. Die externe Untersuchung betrifft nicht nur die am häufigsten betroffenen Unterschenkel. Während der Untersuchung tastet der Arzt beide Gliedmaßen über die gesamte Länge ab, um Krampfadern unter dem Knie oder Unterschenkel zu finden, und untersucht die Leistenbereiche sowie den Bauch. Manchmal kann man aufgrund des Abtastens der Venen eine Komplikation der Krampfadern in Form eines dichten Blutgerinnsels feststellen.

Es gibt Diagnosemethoden, für die keine zusätzliche Ausrüstung erforderlich ist. Zum Beispiel der Troyanov-Trendelenburg-Test, bei dem sich der Patient zunächst hinlegt und sein Bein in einem Winkel von 45 Grad anhebt. Wenn die Venen unter dem Knie und im gesamten Bein nach Angaben des Arztes ausreichend entleert sind, wird ein Tourniquet auf den Oberschenkel aufgebracht. Bereits mit dem Tourniquet sollte der Patient aufstehen, und der Phlebologe erkennt zu diesem Zeitpunkt, wie schnell die Venen mit und ohne Tourniquet wieder aufgefüllt werden. Die Standard-Venenfüllzeit beträgt 15 Sekunden, ein kleineres Ergebnis weist auf Probleme mit den Ventilen hin. Der Test von Pratt II, Talman und Scheinis funktioniert ähnlich.

Die Hackenbruch-Methode basiert auf Blutschocks, die beim Abtasten einer Vene während eines Hustens zu spüren sind. Es gibt viele ähnliche Methoden zur Diagnose von Venenerkrankungen, die jedoch nur als Anfangsstadium verwendet werden und die Hardwareanalyse nicht ersetzen können.

Nanovein  Kalanchoe mit Krampfadern, wenn der Effekt auftritt

Meistens, um die Durchgängigkeit der Venen mittels Ultraschall der Venen der unteren Extremitäten oder Angioscanning zu bestimmen. Mit beiden Methoden können Sie die Durchgängigkeit der Venen verfolgen und den Zustand der Klappen bewerten, insbesondere bei Patienten, bei denen Komplikationen bei Krampfadern aufgetreten sind. Fast alle Komplikationen von Krampfadern sind mit einer Verschlechterung des Blutabflusses aus den unteren Extremitäten verbunden. In seltenen Fällen kann diese Krankheit eine tiefe Venenthrombose verursachen, die bereits durch die Entwicklung einer lebensbedrohlichen Lungenthromboembolie gekennzeichnet ist.

Behandlung

Alle Methoden zur Behandlung von Krampfadern der unteren Extremitäten sind bedingt unterteilt in:

Die Aufteilung ist bedingt durch den Grund, dass die komplexe Behandlung von Krampfadern zu Hause mit nicht-invasiven Methoden für den Patienten keine greifbaren Ergebnisse liefert. Die ersten äußeren Symptome von Krampfadern in Form von platzenden Venen gehen nirgendwo hin, daher wird die Kombination komplexer Therapien meist als vorbeugende Methode eingesetzt, um sich auf radikalere Kampfmethoden vorzubereiten oder einen Rückfall zu vermeiden.

Invasive chirurgische Methoden zur Behandlung von Krampfadern der unteren Extremitäten sind heute sehr vielfältig. Zusätzlich zur Standardoperation zur Entfernung der Venen – Phlebektomie – werden weniger traumatische Eingriffe durchgeführt.

  • Die Laserkoagulation ist eine chirurgische Behandlung für Krampfadern der unteren Extremitäten, obwohl praktisch keine Spuren einer Operation auf der Haut vorhanden sind. Das Wesentliche dieser Methode ist die Einwirkung eines thermischen Laserstrahls einer bestimmten Länge. Nach dem Eingriff wird der Patient noch eine Woche im Krankenhaus beobachtet, danach wird er bereits zu Hause konservativ behandelt. Die Beobachtung im Krankenhaus sollte bestätigen, dass Komplikationen von Krampfadern nach der Operation in Form von Infektionen nicht auftreten.
  • Die Hochfrequenzkoagulation ähnelt in ihrer Wirkung der Laserkoagulation, jedoch wird Ultraschall anstelle einer Hitzewelle verwendet, wodurch die gesamte Betriebsdauer auf 1 Tag reduziert wird, ohne dass nach dem Eingriff eine Patientenversorgung im Krankenhaus erforderlich ist.
  • Eine der fortschrittlichsten Methoden, die vor relativ kurzer Zeit in Russland eingeführt wurde, ist die Sklerotherapie. Das Wesentliche dieser Methode ist die Einführung eines speziellen Arzneimittels in die erweiterte Vene. Das Medikament haftet an einer Vene, danach geht es unter die Haut, wodurch das kosmetische Problem gelöst wird. Manchmal wird diese Methode nach einigen chirurgischen Korrelationen durchgeführt, und innerhalb weniger Wochen tritt eine vollständige Adhäsion der Wände auf, und etwa ein Monat ist erforderlich, damit der „Weg“ von der Vene auf der Haut verschwindet.

Der konservative Kampf gegen Krampfadern ist ein Komplex, der aus Medikamenten- und Kompressionsmethoden besteht, die nach der Operation für Krampfadern der unteren Extremitäten verschrieben werden.

  • Die medikamentöse Behandlung wird ausschließlich von einem Arzt verschrieben, da die Medikamente je nach Grad und Schwere der Erkrankung ausgewählt werden. In der Regel handelt es sich dabei um phlebotrope Arzneimittel in Form von Tabletten, Kapseln, aber häufiger werden Gele und Salben verwendet. Was tun, wenn die Beine durch Krampfadern verletzt werden? Zusammen mit bestimmten Wirkstoffen, die die Wände der Venen beeinflussen sollten, kann der Arzt die Liste der Medikamente durch systemische Wirkstoffe ergänzen. Zum Beispiel Kortikosteroide. Meistens verschwinden die Schmerzen innerhalb weniger Minuten.
  • Während die medikamentöse Behandlung unter ärztlicher Aufsicht durchgeführt wird, erinnert die nicht medikamentöse Therapie eher an präventive Verfahren bei Krampfadern und vielen anderen Krankheiten. Die Hauptbotschaft dieser Therapie ist eine Änderung des Lebensstils. Es ist notwendig, Gewicht zu verlieren, sich mehr zu bewegen, damit das Blut nicht in den Venen stagniert, und die Ernährung zu überarbeiten. Der Schwerpunkt liegt auf dem Faktor, der die Krankheit provoziert hat.
  • Die nicht medikamentöse Behandlung von Krampfadern vor oder nach der Operation endet hier jedoch nicht. Eine Änderung Ihres Lebensstils reicht nicht aus, daher hilft eine spezielle Strickunterwäsche: Strümpfe, Strumpfhosen. Für lokalere Anwendungen können Sie elastische Bandagen verwenden.

Diese Unterwäsche wird für fast jeden Kunden ausgewählt, da die Größe vom Volumen des Unterschenkels, des Knöchels usw. abhängt. Die Verwendung von Bandagen ist für ein größeres Publikum geeignet, da keine Messungen wie bei Leinen erforderlich sind, aber die richtige Bandage erforderlich ist, die die Ferse und die Zehen bedeckt.

Therapeutische Stretching-Unterwäsche hilft, prall gefüllte Venen zu reduzieren, hilft bei der richtigen Verteilung des Blutes in den Gliedmaßen und reduziert den Druck auf die Beine. Kompressionsunterwäsche kann nicht nur nach ärztlicher Verschreibung getragen werden, sondern auch als wirksame Methode zur Vorbeugung von Krampfadern der unteren Extremitäten.

Lagranmasade Deutschland