Krampfadern des Samenstrangs

Krampfadern des Samenstrangs (ein anderer Name – Varikozele) sind eine männliche Krankheit, bei der sich die Gefäße im Hodensack ausdehnen.

Normalerweise wird eine Pathologie bei Männern im Alter von 18 bis 35 Jahren diagnostiziert. Varikozele kann für eine lange Zeit in Remission sein und sich ohne sichtbare Anzeichen entwickeln. Wenn das Problem nicht rechtzeitig erkannt wird und die Behandlung nicht begonnen wird, führt dies zu Komplikationen, die sogar zu Unfruchtbarkeit führen können.

Krampfadern lassen sich leicht beseitigen, daher verwenden viele Menschen in Europa Nanovein. Laut Phlebologen ist dies die schnellste und effektivste Methode, um Krampfadern zu beseitigen!

Nanovein ist ein Peptidgel zur Behandlung von Krampfadern. Es ist in jedem Stadium der Manifestation von Krampfadern absolut wirksam. Die Zusammensetzung des Gels enthält 25 ausschließlich natürliche, heilende Komponenten. In nur 30 Tagen nach der Anwendung dieses Arzneimittels können Sie nicht nur die Symptome von Krampfadern beseitigen, sondern auch die Folgen und die Ursache ihres Auftretens beseitigen sowie die erneute Entwicklung einer Pathologie verhindern.

Sie können Nanovein auf der Website des Herstellers kaufen.

Gründe

Urologen können keine spezifischen Faktoren nennen, gegen die sich die Pathologie entwickelt, da sich aus verschiedenen Gründen, die die Funktion der männlichen Geschlechtsorgane und des gesamten Körpers beeinträchtigen, sofort eine Varikozele bildet.

mechanisch

Zu diesen Gründen gehört ein hoher Druck in den Gefäßen der Geschlechtsorgane aufgrund von:

  • die Bildung einer Hernie, eines Tumors oder von Fäkalien im Rektum, die auf die Venen im Hodensack drücken und eine Stagnation bilden;
  • hoher intraabdominaler Druck (z. B. bei chronischem Durchfall), der in der Vena cava inferior zu einer Stagnation führt;
  • schwache Cremaster-Funktion (der Muskel, der den Hoden anhebt);
  • Verschiebung eines Hodens nach unten;
  • langes Fahrradfahren, Motorradfahren, Pferd;
  • stehende Arbeit;
  • Penisverletzung;
  • Zusammendrücken der Nierenvene mit der Aorta und der A. mesenterica superior;
  • Kompression der Nierenvene mit einem zusätzlichen Kanal.

Anatomisch

Die Anatomie des Körpers eines Mannes kann eine Varikozele im Samenstrang hervorrufen, wenn:

  • Der Verbindungswinkel der Nierenvene und der Eierstöcke befindet sich auf der linken Seite.
  • in der linken Hodenvene gibt es keine Klappen oder es gibt weniger als die erforderliche Anzahl;
  • Die Hodenvene des rechten Hodens ist kleiner als die linke Vene.

Genetische

Die Bildung verschiedener Arten von Pathologie wird durch Vererbung und Genetik beeinflusst. Wenn es also Krankheiten in der Gattung entlang der männlichen Linie gab, die eine Varikozele hervorriefen, kann sie über Generationen übertragen werden. Insbesondere provoziert die Krankheit:

  • angeborenes schwaches Gefäßgewebe;
  • Krampfadern in den Beinen;
  • Plattfüße;
  • Herzkrankheit;
  • Phimose;
  • Dysplasie (allgemeines Versagen) des Bindegewebes.

Andere

Ursachen der venösen Vasodilatation in den Hoden können folgende Ursachen haben:

  • Masturbation mit Hyperämie des Penis;
  • autonome Störungen;
  • Gonorrhoe;
  • sexuell übertragbare Krankheiten;
  • Pathologien, die zu einer Abnahme des Testosteronspiegels im Körper führen.

Varikozele wird bei Männern im Jugend- und Erwachsenenalter gebildet. Was genau das Auftreten des Problems provozierte, kann nur von einem Arzt festgestellt werden. Nehmen Sie keine Selbstmedikationsmethoden zu Hause an und haben Sie Angst, einen Urologen aufzusuchen: Wenn sich die Krankheit zu einer schweren Form entwickelt, besteht das Risiko schwerwiegender Komplikationen. Eine rechtzeitige Behandlung entlastet den Patienten von intimen Problemen und setzt die Geburt fort.

Stadien der Varikozele

Die Krankheit hat 3 Stadien des Fortschreitens:

  1. Das frühe Stadium verschwindet ohne sichtbare Symptome, obwohl einige Patienten durch die Beschwerden im Leistenbereich und leichte Schmerzen ziehender Natur gestört sein können. Nur ein Arzt kann bei der Untersuchung des Patienten das Vorhandensein einer Varikozele feststellen. Die Krankheit wird durch einen Zusammenbruch von Valsalva diagnostiziert. Während des Eingriffs belastet der Mann abwechselnd die Muskeln der Bauchhöhle, während er den Atem anhält. Ein Test wird im Stehen durchgeführt, der andere sitzt. Infolgedessen werden erweiterte Gefäße am Hodensack sichtbar, die auf Krampfadern hinweisen.
  2. Wenn die Krankheit zum nächsten Stadium des Fortschreitens übergeht, wird sie durch Abtasten der Hoden bestimmt. Die daraus resultierenden Schmerzen im Hodensack nehmen mit der körperlichen Aktivität zu und geben im Unterbauch oder in den Nieren ab. Eine erektile Dysfunktion wird ebenfalls beobachtet.
  3. Varikozele 3 Grad wird visuell erfasst. In diesem Stadium dehnen sich die Venen aus, so dass sie bei der Untersuchung der Hoden sichtbar sind. Ein Mann klagt über Brennen, Schmerzen und Kribbeln in der Leiste. Die Hoden sind verkleinert und der Hodensack sackt ab.
Nanovein  Behandlung von Krampfadern (22)

Die ersten beiden Krankheitsgrade können medizinisch behandelt werden, wenn die Pathologie rechtzeitig diagnostiziert wird. In der 3. Phase des Fortschreitens ist ein chirurgischer Eingriff erforderlich, da sonst der Patient unfruchtbar wird.

Anzeichen von Pathologie

Die Symptome einer Varikozele des Samenstrangs manifestieren sich in Abhängigkeit vom Fortschreiten der Krankheit. Zunächst gibt es keine Anzeichen und die Krankheit kann durch eine urologische Untersuchung des Genitalorgans festgestellt werden.

Im nächsten Stadium der Krankheit manifestieren sich Beschwerden im Hodensack. Der Schmerz kann entweder vorübergehend oder dauerhaft sein, er kann sich beim Gehen und bei aktiver körperlicher Aktivität verstärken. Es kommt zu vermehrtem Schwitzen, die sexuelle Funktion des Organs ist gestört. Der Hoden ist auf der betroffenen Seite weggelassen, wodurch eine visuell wahrnehmbare Asymmetrie besteht. Darüber hinaus machen sich Nachtinkontinenz, häufiges Wasserlassen und Juckreiz im Hodensackbereich bemerkbar.

3 Grad der Pathologie ist durch ständige Schmerzen gekennzeichnet. Sie treten sowohl in Ruhe als auch beim Gehen und bei körperlicher Aktivität auf. Das Schmerzsyndrom wird im Traum stärker. Bei der Untersuchung sind die betroffenen Venen deutlich sichtbar. Der Hodensack erhöht sich um das 1,5- bis 2-fache, es besteht eine deutliche Asymmetrie. Im fortgeschrittenen Stadium geht die Krankheit mit Appetitlosigkeit, Schwäche, emotionalem Stress oder Depression sowie Kraftverlust einher. Beim Bestehen eines Spermogramms werden Ejakulationsstörungen festgestellt.

Diagnostik

Die Diagnose einer Varikozele umfasst Palpation und visuelle Inspektion. Die Palpation erfolgt mit einem Valsalva-Test.

Wenn der Patient eine Krankheit von 3 Grad hat und der Arzt die Diagnose nicht bezweifelt, sind zusätzliche Untersuchungen vorgeschrieben:

  • Ultraschall des Hodensacks und der Hoden (häufig mit Dopplerographie durchgeführt, um den Zustand der Gefäße der Geschlechtsorgane zu bestimmen);
  • Venographie der Samenstrangvenen;
  • Spermogramm – Analyse wird 2-3 mal im Abstand von 5-13 Wochen durchgeführt. Bei der Abgabe von biologischem Material sollte der Patient 5 Tage lang auf Sex verzichten.
  • Urographie – zur Erkennung von Begleiterkrankungen des Urogenitalsystems;
  • Analyse zur Bestimmung des Spiegels von Sexualhormonen.

Nach dem Sammeln einer Anamnese und der endgültigen Diagnose kann der Arzt eine konservative Behandlung verschreiben. Medikamente, Verlauf und Dosierung werden für jede Person individuell ausgewählt.

Methoden der Therapie

Bei starker Ausdehnung der venösen Gefäße wird eine Operation durchgeführt. Es gibt zwei Arten von Interventionen:

  1. Ligation und Entfernung beschädigter Gefäße.
  2. Mikrochirurgische Revaskularisation.

Die Ligation und Entfernung von erkrankten Gefäßen nach Iwanissewitsch wird heute am häufigsten eingesetzt. Die Operation ist kostengünstig und schnell erledigt. Das Risiko von Komplikationen ist minimal. Das Verfahren wird an beiden Hoden durchgeführt, es ist in jedem Stadium der Varikozele zulässig. Eine solche Therapiemethode garantiert jedoch keine vollständige Heilung: Es besteht die Wahrscheinlichkeit eines wiederholten Fortschreitens der Pathologie.

Bei 48% der Patienten tritt nach einer solchen Operation nach 1-2 Jahren ein Rückfall auf, da der Arzt nur ein Fragment der beschädigten Vene entfernen kann und die verbleibenden Gefäße im Körper verbleiben. Daher schreitet die Krankheit nach einer Weile wieder fort.

Die Marmara-Therapie ist ein neuer Bereich, der sich in der Praxis bewährt hat. Die Operation wird bei Patienten mit den ersten beiden Stadien der Krampfadern des Samenstrangs des linken Hodens durchgeführt. Anstelle eines Schnittes im Peritoneum wird es im Leistenbereich vorgenommen, wonach alle beschädigten Kanäle entfernt und die Gefäße abgebunden werden. Das Risiko einer erneuten Entwicklung der Krankheit ist minimal.

Neben chirurgischen Eingriffen nach Ivanissevich und Marmar wird die endoskopische Therapie bei testikulären Krampfadern eingesetzt. Es eignet sich gut zur Behandlung von Pathologien in jedem Stadium des Fortschreitens und wird bei links-, rechts- und bilateralen Erkrankungen eingesetzt. Das Verfahren wird in allen Stadien des Fortschreitens der Varikozele durchgeführt. Der Chirurg macht dem Patienten 3 kleine Punktionen in der Nabelgegend und führt dann medizinische Instrumente und ein Laparoskop (ein kleines Gerät, das mit einer Videokamera und Hintergrundbeleuchtung ausgestattet ist) in das Peritoneum ein.

Das Laparoskop überträgt ein Bild des Zustands des Samenstrangs an den Monitor des Geräts. Mit dem Tool können Sie die gesamte Vene untersuchen und die betroffenen Bereiche bestimmen. Titan-Brackets werden auf den betroffenen Bereich gelegt, so dass während der Operation Ansichten der Einschnitte sichtbar sind. Nach dem Eingriff wurde bei 2% der Patienten das Wiederauftreten von Krampfadern des Hodensacks beobachtet.

Nanovein  Tritt die Laserkoagulation der Venen der unteren Extremitäten in das OMS ein

Die mikrochirurgische Revaskularisation ist die neueste Methode der Varikozelentherapie. Es besteht darin, dass im suprapubischen Bereich ein Einschnitt gemacht wird und durch diesen der Arzt zwei Venen herauszieht. Der Hoden wird vollständig bis zur Verbindung mit der Niere entfernt, und stattdessen wird die Vena epigastrica genäht. Es stellt die Durchblutung wieder her. Die mikrochirurgische Revaskularisation ist eine der schwierigsten Operationen, aber man kann nicht darauf verzichten, wenn sich die Pathologie in Stadium 3 entwickelt hat und mit starken Schmerzen und einer Abnahme der Arbeit der sexuellen Funktion einhergeht.

Welche Therapiemethode für den Patienten geeignet ist, bestimmt der Arzt. Ein chirurgischer Eingriff weist jedoch eine Reihe von Kontraindikationen auf. Insbesondere wird es nicht durchgeführt:

  • im Alter;
  • in Gegenwart von Diabetes;
  • mit einem Magengeschwür;
  • im Falle eines Herzinfarkts oder Schlaganfalls (der Eingriff darf nach sechs Monaten durchgeführt werden);
  • mit einem gestörten Blutgerinnungssystem.

Nach der Operation werden dem Mann Gruppen von Medikamenten verschrieben, um die Durchblutung wiederherzustellen und den Körper zu stärken. Die Rehabilitationszeit beträgt 6–10 Monate.

Vorbeugung

Um das Risiko der Entwicklung einer Varikozele zu vermeiden, empfehlen Ärzte, Empfehlungen einzuhalten und vorbeugende Maßnahmen zu ergreifen. Dies wird dazu beitragen, die Wahrscheinlichkeit von Komplikationen zu verringern.

Als vorbeugende Maßnahme sollte ein Mann:

  1. Lassen Sie sich im Alter von 18 bis 20 Jahren urologisch auf Varikozele untersuchen.
  2. Führen Sie systematisch zweimal im Jahr eine unabhängige Palpation und visuelle Untersuchung der Genitalien durch. Wenn es eine Versiegelung, eine Veränderung des Aussehens, Schmerzen oder Beschwerden in der Leistenzone gibt, müssen Sie die Praxis des Urologen aufsuchen.
  3. Wenn die ersten Anzeichen einer Pathologie auftreten, geben Sie schlechte Gewohnheiten und promiskuitive sexuelle Kontakte auf. Das intime Leben sollte regelmäßig sein, jedoch unter Bedingungen wie der Anwesenheit eines vertrauenswürdigen Partners.

Wenn sich die Krankheit bereits entwickelt hat, müssen Sie die Operation so schnell wie möglich durchführen, um ein weiteres Fortschreiten zu verhindern. Eine rechtzeitige Behandlung schützt Sie vor Unfruchtbarkeit und stellt die sexuelle Funktion wieder her.

Nachwirkungen

In den frühen Stadien hat die Krankheit keine gefährlichen Folgen, sie ist nicht gefährlich für den Menschen, aber sie kann die Lebensqualität beeinträchtigen und Nachkommen berauben. Nach der Übertragung dieser Art von Pathologie beginnt der Patient gesundheitliche Probleme zu haben.

Die schwere Form der Varikozele ist durch ständige Schmerzen gekennzeichnet. Es führt zu teilweiser oder vollständiger männlicher Unfruchtbarkeit. Im fortgeschrittenen Stadium des Fortschreitens wird der Hoden in die venösen Gefäße eingetaucht und der Hodensack verliert seine thermoregulatorische Funktion. Die Hoden kühlen nicht ab und das Sperma in ihnen stirbt ab. Die Spermatogenese wird unterdrückt, die Fortpflanzungsfunktion funktioniert nicht mehr.

Varikozele provoziert die Entwicklung der folgenden Komplikationen bei Männern:

  • Hydrocele – zwischen den Vaginalblättern sammelt sich seröse Flüssigkeit an, der Hodensack nimmt zu und sackt ab. Pathologie stört den Blutkreislauf;
  • Bei Schädigung beider Hoden steigt die Wahrscheinlichkeit einer Entzündung der Prostata. Ein Mann entwickelt Prostatitis und Stagnation im Beckenbereich;
  • Teratozoospermie – Aufgrund von Krampfadern des Hodensacks steigt die Anzahl der geschädigten Spermien, sie können die Eizelle nicht vollständig befruchten. Vor diesem Hintergrund hat ein Mädchen eine Fehlgeburt oder eine Schwangerschaft tritt nicht auf;
  • Orchitis – Entzündungen im Körper führen zur Abstoßung männlicher Gameten. Die Immunität nimmt sie als fremd wahr und zerstört sie, was zum Verlust der Fortpflanzungsfunktion führt;
  • Hodenkrebs – Pathologie erhöht das Risiko der Bildung von malignen Neoplasmen unter dem Einfluss pathogener Faktoren.
  • Wenn Sie sich nicht rechtzeitig mit der Varikozelentherapie befassen, hat dies schwerwiegende Folgen. Daher raten Ärzte Männern, systematisch einen Urologen aufzusuchen, Sex mit einem regelmäßigen Partner zu haben und einen gesunden Lebensstil zu führen.

Haben Sie ernsthafte Probleme mit POTENTIAL?

Haben Sie Probleme mit ERECTION? Haben Sie viele Werkzeuge ausprobiert und nichts hat geholfen?

Diese Symptome sind Ihnen aus erster Hand bekannt:

  • träge Erektion;
  • Mangel an Verlangen;
  • sexuelle Dysfunktion.

Der einzige Weg Operation? Warten Sie und handeln Sie nicht mit radikalen Methoden. Potenzial zur Steigerung ist MÖGLICH! Folgen Sie dem Link und finden Sie heraus, wie Experten die Behandlung empfehlen.

Lagranmasade Deutschland