Krampfadern Foto, Stadium und Klassifikation

Laut Statistik leiden etwa 83% der Bevölkerung an Krankheiten wie Krampfadern der unteren Extremitäten. Daher ist es wichtig zu wissen, wie Krampfadern im Anfangsstadium aussehen. Dies ermöglicht die rechtzeitige Erkennung der Krankheit und verhindert die Entwicklung möglicher Komplikationen.

Krampfadern lassen sich leicht beseitigen, daher verwenden viele Menschen in Europa Nanovein. Laut Phlebologen ist dies die schnellste und effektivste Methode, um Krampfadern zu beseitigen!

Nanovein ist ein Peptidgel zur Behandlung von Krampfadern. Es ist in jedem Stadium der Manifestation von Krampfadern absolut wirksam. Die Zusammensetzung des Gels enthält 25 ausschließlich natürliche, heilende Komponenten. In nur 30 Tagen nach der Anwendung dieses Arzneimittels können Sie nicht nur die Symptome von Krampfadern beseitigen, sondern auch die Folgen und die Ursache ihres Auftretens beseitigen sowie die erneute Entwicklung einer Pathologie verhindern.

Sie können Nanovein auf der Website des Herstellers kaufen.

Arten von Krampfadern

Venenerkrankungen, die mit ihrer Expansion, Kräuselung und Zerstörung des Klappenapparates einhergehen, können verschiedene Organe des Körpers betreffen. Daher basiert die Klassifizierung dieser Pathologie auf dem Ort ihrer Lokalisierung.

Nach der Internationalen Klassifikation der Krankheiten der 10. Revision werden folgende Krankheitsarten unterschieden:

  • Krampfadern des Kreislaufsystems.
  • Die Erweiterung der Venen des Verdauungstraktes.
  • Die Anhäufung zahlreicher pathologischer Gerinnsel an einem Ort.
  • Krampfadern und Blutgefäße, die in anderen Abschnitten nicht systematisiert sind.
  • Krampfadern der unteren Extremitäten.

Die Verwendung von ICD 10 in der medizinischen Praxis ermöglicht es dem Phlebologen, die korrekte Diagnose und Differenzierung von Krampfadern vorzunehmen.

Krampfadern in den unteren Extremitäten wiederum werden je nach Stadium des Verlaufs als Krankheit eingestuft mit:

  • Ulzerative Läsionen.
  • Progressive entzündliche Prozesse.
  • Geschwüre und Entzündungen.
  • Phlebektasie der Beine, ungewisse Ätiologie oder nicht näher bezeichnete Lokalisation.
  • Krampfadern der Beine oder anderer Teile mit Hautschäden.
  • Das Fehlen einer Venendeformität bei Geschwüren, Eiterung oder entzündlichen Prozessen.

Anhand der Hauptorte der Lokalisierung pathologischer Veränderungen werden Krampfadern unterschieden:

  • Oberflächliche Venen.
  • Tiefe Venen.
  • Retikulär

Eine umfassende Klassifizierung von Krampfadern wird durch polyetiologische und eine Vielzahl von Optionen für den Krankheitsverlauf verursacht. Mit der Differenzierung der Pathologie verwenden moderne Phlebologen nicht nur ICD-10, sondern auch die Klassifizierung der Krankheit nach ihren Formen.

In der medizinischen Praxis werden diese Formen von Krampfadern unterschieden:

  • Teilweise Schädigung der Blutgefäße vom subkutanen und intradermalen Typ ohne umgekehrten Abfluss.
  • Segmentale Läsion mit umgekehrtem Blutabfluss durch alle Venen.
  • Umfangreiche Läsion mit einer Entladung der pathologischen Ätiologie in den Vena saphena und den Perforanten.
  • Eine häufige Venenläsion mit abnormalem Ausfluss durch die tiefen Venen.

Es gibt verschiedene Arten von Deformationen der Venen und Funktionsstörungen des Blutflusses. Nur ein Phlebologe kann die Art der Krampfausdehnung anhand der Ergebnisse einer umfassenden Untersuchung richtig diagnostizieren und feststellen.

Grad der Krampfadern

Krampfadern haben je nach Krankheitsverlauf vier Entwicklungsstadien. Jeder von ihnen ist durch bestimmte Symptome gekennzeichnet.

  • Im ersten Stadium sind Schweregefühle in den Beinen und schmerzende Schmerzen zu spüren. Besenreiser, Knotenvenen und Schwellungen werden sichtbar gemacht. Möglicherweise unwillkürlicher Krampf der Wadenmuskulatur und Manifestation von Brennen im Fuß. Es ist durch das Fehlen einer Stagnation im Blutkreislauf gekennzeichnet.
  • Der zweite Grad der Krampfadern geht mit einem Sauerstoffmangel des Venensystems einher. Es ist gekennzeichnet durch eine schnelle Zunahme der Größe und Anzahl von Gefäßknoten und Sternchen. Solche Schäden haben klar definierte Grenzen, was zu ihrer lebendigeren Manifestation beiträgt. Es ist möglich, sie in einige kleine Läsionsbereiche zu gruppieren. Gleichzeitig verstärken sich Schmerzen und Schwellungen des Weichgewebes.
  • Mit dem dritten Grad der Krampfadern bilden sich trophische Läsionen der medialen Oberfläche des Unterschenkels. Es ist gekennzeichnet durch das Auftreten brauner Flecken auf der Haut, die mit fortschreitender Krankheit mit einer trockenen Kruste und Rissen bedeckt werden. Vor ihrem Hintergrund ist die Entwicklung einer Dermatitis möglich. Das Vorhandensein eines großen Ödems wird gefährlich. Es gibt große Müdigkeit und Schmerzen.
  • Der vierte Grad sind Komplikationen der Krankheit. Sie können sich in Form der Entwicklung von Entzündungsprozessen, trophischen Geschwüren an den Venenwänden manifestieren. Mögliche Ausblutung durch mechanische Beschädigung der Dichtungen. Dieser Grad ist gefährlich mit der Möglichkeit der Entwicklung einer venösen Insuffizienz, die anschließend eine chronische Form annehmen kann.
Nanovein  Pskov-Behandlung von Krampfadern

Im dritten und vierten Stadium beginnt der Patient starke Schmerzen unterschiedlicher Art, sowohl in den Muskeln als auch entlang der venösen Stämme. Sehr selten kann ein Knotenbruch auftreten, der von einem leichten Blutverlust begleitet wird. Meistens erscheint ein solches Zeichen nachts. Wenn bei Krampfadern Hyperthermie und erhöhte Schwäche auftraten, deutet dies direkt auf das Auftreten von Komplikationen der Krankheit hin.

Krampfadern sind keine gefährliche Krankheit, die nicht behandelt werden kann. Es ist jedoch erwähnenswert, dass diese Pathologie nicht von alleine weitergeht und sich rasch weiterentwickelt. Der Nachweis von Krampfadern ersten Grades verlängert die Zeit für eine schnelle und erfolgreiche Genesung erheblich. Eingeführte Krampfadern vierten Grades stellen eine Gefahr für den menschlichen Körper und das Leben dar.

Stadium Krampfadern der unteren Extremitäten

Krampfadern sind durch mehrere Stadien der Pathologie gekennzeichnet. Jedes davon bestimmt die Prävalenz der Krankheit und weist bestimmte Anzeichen auf. Es gibt viele Klassifikationen der Stadien von Krampfadern, von denen jede ihre eigenen Symptome und ihre eigene Therapie hat.

Vor allem in der beruflichen Praxis verwenden moderne Phlebologen die Klassifizierung von Krampfadern nach dem Grad der Veränderung des Blutflusses in den Gefäßen des Körpers. Der Begründer dieser schrittweisen Trennung der Krampfadern ist Savelyev.

Nach seinen Schlussfolgerungen werden folgende Stadien der Krankheit unterschieden:

  • Ausgleich. Es ist durch das Vorhandensein von Problemen der kosmetischen Manifestation gekennzeichnet. Es gibt keine Symptomatik für eine Thrombose, aber bei der Untersuchung des Patienten werden Anzeichen des Anfangsstadiums von Krampfadern an den Beinen festgestellt. Abhängig von der Ätiologie der Pathologie kann sich das Kompensationsstadium von Krampfadern ohne angemessene Behandlung während des ganzen Jahres zu Krampfadern zweiten Grades entwickeln.
  • Unterkompensatorisch. Blutgefäße unterliegen einer Verformung und sind auf der Oberfläche der Beine deutlich sichtbar. Krampfadern im subkompensatorischen Stadium gehen mit Schmerzen und Schwellungen der unteren Extremitäten einher. Ein Gefühl der Schwere, ein Gefühl des Platzens tritt auf und die Empfindlichkeit der Haut nimmt signifikant zu. Die Schwellung an den Beinen verstärkt sich abends und verschwindet am nächsten Morgen.
  • Dekompensation. Die visuellen Anzeichen von Pathologen sind signifikant erhöht. Venöse Netzwerke und Knoten werden nicht nur flächenmäßig, sondern auch volumenmäßig größer. Ein intensives Gefühl von Juckreiz tritt auf. Die Hautoberfläche bekommt einen dunklen Farbton, wird trocken und glänzend. In diesem Stadium tritt eine kleine Blutung auf, die die Ablagerung von Hämosiderin hervorruft und zu einer Hyperpigmentierung der Haut in den betroffenen Bereichen führt.
Nanovein  Krampfadern auf Männerbeinfoto

Das Anfangsstadium der Krampfadern für jeden Organismus verläuft unterschiedlich. Die Intensität der Symptome und die Dauer dieser Periode sind individuell und hängen von vielen Faktoren ab. Daher sollten Sie bei Auftreten der geringsten Anzeichen einer Pathologie sofort qualifizierte medizinische Hilfe in Anspruch nehmen. Eine rechtzeitige Behandlung verhindert die Entwicklung schwerwiegenderer Stadien von Krampfadern.

Das Anfangsstadium der Krampfadern in den Beinen: Behandlung der Pathologie

Bei Krampfadern hängt die Wirksamkeit des therapeutischen Verlaufs von der rechtzeitigen Manifestation der Pathologie ab. Eine qualifizierte medizinische Versorgung im Anfangsstadium der Entwicklung der Krankheit ermöglicht es Ihnen, die Integrität der Gefäßwand und die Funktionalität beschädigter Venen vollständig wiederherzustellen.

Die Behandlung von Krampfadern im Anfangsstadium erfolgt umfassend und besteht aus:

  • Der komplexe Einsatz von Venotonik. Für eine umfassende Wirkung auf die Venen wird die orale Verabreichung von Tabletten durchgeführt. Unter ihnen sind Detralex und Vazoket beliebt. Die Verwendung lokaler Präparate in Form von Salben und Gelen hat ebenfalls eine hohe therapeutische Wirkung. Im Anfangsstadium der Krankheit wird die Heparinsalbe schnell und effektiv von Symptomen befreit.
  • Sklerotherapie durchführen. Die Phlebologie führt unter Berücksichtigung des Krankheitsbildes Folgendes durch: Mikrosklerotherapie, Echosklerotherapie oder Schaumformsklerotherapie. Die minimalinvasive Technik besteht in der Einführung spezieller Medikamente, Sklerosierungsmittel, mit dünnen Nadeln in die Vene. Nach dem Eingriff ist das Tragen spezieller Kompressionsstrümpfe obligatorisch. Die Wirksamkeit der Sklerotherapie erklärt ihre Anwendung im Stadium der Kompensation von Krampfadern der unteren Extremitäten.
  • Ozontherapie. Bezieht sich auf die physiotherapeutische Behandlung, die eine der Komponenten der komplexen Behandlung von Krampfadern der Beine im Anfangsstadium ist. Solche Verfahren verbessern die Sauerstoffversorgung der Zellen und stimulieren die Durchblutung der Venen. Infolgedessen kommt es zu einer Verklebung der betroffenen Blutgefäßwände.

Jede der Behandlungsmethoden für Krampfadern erfordert eine obligatorische ärztliche Verschreibung und Kontrolle. Die Selbstbehandlung von Krampfadern ist strengstens untersagt.

Krampfadern in den unteren Extremitäten des Anfangsgrades sind schwer unabhängig zu diagnostizieren. Visuelle Informationen im Internet tragen zur visuellen Einarbeitung in die charakteristischen Anzeichen der Pathologie bei.

Lagranmasade Deutschland