Krampfadern in den Beinen der Männer Behandlung

Krampfadern – eine chronische Krankheit, die die Venen betrifft und zur Expansion und folglich zur Bildung von Blutgerinnseln führt. Beinkrampfadern sind bei Männern viel seltener als bei Frauen. Laut Statistik ist die Anzahl der Männer, die sich an einen Phlebologen wenden, gering, da sie diese Krankheit nur als visuellen Defekt im Körper betrachten.

Krampfadern führen zu pathologischen Veränderungen der Durchblutung. Auch hormonelle Veränderungen können mit seinem Auftreten einhergehen, weshalb es sich bei Frauen viel häufiger manifestiert.

  1. Stagnation von Blut. Ein Mann ist lange Zeit in statischen Posen, was die Durchblutung beeinträchtigt. Die Folge von Beinkrampfadern kann sein, dass Sie ständig im Stehen oder Sitzen arbeiten. In den Beinen beginnt sich eine große Menge Blut anzusammeln, was zu einer Dehnung der Venen mit einer Funktionsstörung des venösen Kapans führt.
  2. Hohe körperliche Aktivität. Die Ursache für Krampfadern kann nicht nur harte körperliche Arbeit sein, sondern auch Übergewicht bei Männern. Daher ist diese Krankheit für ältere Menschen charakteristischer.
  3. Schlechte Gewohnheiten. Rauchen führt dazu, dass die Gefäße deutlich verengt sind, was bedeutet, dass Stoffwechselprozesse im Gewebe gestört werden. In diesem Fall zwangsläufig die Ausdünnung der venösen Septen.
  4. Genetische Veranlagung. Experten glauben, dass dies einer der Hauptgründe ist. Wenn es Faktoren gibt, die die Entwicklung der Krankheit begleiten, wird sie sich bald manifestieren.

  • in den Waden und Hüften beginnen Schmerzen und Krämpfe sind häufig;
  • Die Unterschenkel schwellen am späten Nachmittag allmählich an und am Morgen können Ödeme verschwinden.
  • Venentuberkel werden visuell unter der Haut beobachtet;
  • an der Stelle des Schmerzes fallen die Haare merklich aus;
  • Gefäßnetze erscheinen an den Beinen.

Krampfadern sind gefährlich, da die Krankheit in vernachlässigter Form die Haut befällt (Schwellungen, Wunden treten auf) und zur Bildung von trophischen Geschwüren führt. Auch Krampfadern der Beine gehen mit einer Ausdehnung der Hodenvenen einher und sind mit der Entwicklung einer Varikozelenerkrankung verbunden.

Krampfadern lassen sich leicht beseitigen, daher verwenden viele Menschen in Europa Nanovein. Laut Phlebologen ist dies die schnellste und effektivste Methode, um Krampfadern zu beseitigen!

Nanovein ist ein Peptidgel zur Behandlung von Krampfadern. Es ist in jedem Stadium der Manifestation von Krampfadern absolut wirksam. Die Zusammensetzung des Gels enthält 25 ausschließlich natürliche, heilende Komponenten. In nur 30 Tagen nach der Anwendung dieses Arzneimittels können Sie nicht nur die Symptome von Krampfadern beseitigen, sondern auch die Folgen und die Ursache ihres Auftretens beseitigen sowie die erneute Entwicklung einer Pathologie verhindern.

Sie können Nanovein auf der Website des Herstellers kaufen.

Allgemeine Empfehlungen

Krampfadern erfordern die folgenden Richtlinien:

  1. Regelmäßiger Arbeitsruheplan.
  2. Eine komplette Diät.
  3. Ausschluss von schlechten Gewohnheiten aus dem Leben.
  4. Normalisierung des Körpergewichts (Übergewicht, Fettleibigkeit führt zum Fortschreiten der Krankheit).
  5. Im Kleiderschrank befindet sich Kompressionsunterwäsche, um die Belastung der Venen zu verringern.

Behandlung von Krampfadern bei Männern

Krampfadern – eine schwere Krankheit, die nur für chirurgische Eingriffe anfälliger ist. Mit rechtzeitiger Behandlung in den Anfangsstadien der Krankheit, zugänglich für eine medikamentöse Therapie.

Die medikamentöse Behandlung sollte darauf abzielen, die Hauptsymptome zu beseitigen:

  • Verbesserung des Lymphflusses und der Mikrozirkulation;
  • Tragen Sie zu tonischen Venen bei
  • den Entzündungsprozess stoppen;
  • Verhinderung der Adhäsion an den Wänden der Leukozytenvenen;
  • geringere Kapillarpermeabilität.

Zur Behandlung von Patienten werden pflanzliche Präparate verwendet, da ihre Zusammensetzung Flavanoide und Saponine enthält. Solche Medikamente verbessern den Allgemeinzustand der Venen.

In den ersten Stadien der Manifestation von Krampfadern der Beine sind die wirksamsten Medikamente diejenigen, die Dioscin mit Hesperidin enthalten. Eine weniger wirksame Behandlung wird durch Mittel bereitgestellt, die nur Dioscin enthalten. Produkte auf Rosskastanienbasis sind gleichermaßen wirksam (Escin). Am besten verwenden Sie jedoch solche, die P-aktive Bioflavonoide enthalten.

Troxevasin und Anavenol gelten als eines dieser beliebten Medikamente. Bitte beachten Sie, dass diese Arzneimittelgruppen von einem Phlebologen individuell ausgewählt werden. Heparinsalbe hilft bei der Auflösung von Blutgerinnseln.

Selbstmedikation kann zu einer fortgeschritteneren Form der Krankheit führen, die sich ausschließlich für chirurgische Behandlungen eignet.

Operativer Eingriff

Es gibt verschiedene chirurgische Methoden:

  1. Phlebektomie. Bei diesem Verfahren wird ein bestimmter Abschnitt der Venen entfernt.
  2. Laserkoagulation. Die Venenwand wird von einem Laser beeinflusst und beseitigt dadurch eine venöse Stauung.
  3. Hochfrequenzablation. Das Verfahren zielt darauf ab, den venösen Rückfluss zu beseitigen.
  4. Sklerotherapie. In die betroffene Vene wird eine spezielle Substanz injiziert, die zu deren Verklebung beiträgt.

Was ist gefährlich Krampfadern:

  • Es treten Blutgerinnsel auf, die in Zukunft zu einem Herzinfarkt führen können.
  • Das fortgeschrittene Stadium der Krankheit führt dazu, dass der Blutfluss in den Beinen gestört ist und dies ein direkter Weg zum Ödem und zur Bildung von trophischen Geschwüren ist.
  • Das Vorhandensein starker Schmerzen kann die Bewegungen eines Mannes einschränken.

Alternativmedizin gegen Krampfadern

Bevor Sie eine Therapie anwenden, sollten Sie einen Phlebologen konsultieren, wie Krampfadern zu Hause mit Volksheilmitteln behandelt werden können. Da die Einnahme von Medikamenten auf Basis von Heilkräutern starke Nebenwirkungen haben kann. Mit besonderer Sorgfalt sind bei Menschen mit Erkrankungen des Verdauungstraktes Volksheilmittel gegen Krampfadern erforderlich.

Mittel, die im Kampf gegen Krampfadern helfen:

  • Zum Mahlen wird ein Mittel auf Rosskastanienbasis (Tinktur kann zu Hause hergestellt werden) verwendet.
  • Kräutermedizin auf der Basis von Brennnessel, Eichenblatt, Schnur, Knöterich, Pfefferminze (es wird empfohlen, Kräuter im Inneren zu verwenden und auch zum Baden und Kompressen zu verwenden);
  • Um Komplikationen wie trophische Geschwüre zu beseitigen, werden Kompressen aus dem Abkochen von Eichenrinde und Tee verwendet (sie wirken als Antiseptikum und tragen zur schnellen Heilung bei).
  • Tinktur aus der Pflanze Kalonkhoe oder Aloe (es ist notwendig, die wunden Stellen für einige Wochen zu reiben).

Zu Hause können Sie mit Gymnastik Blut aus den unteren Extremitäten abfließen lassen. Legen Sie sich dazu auf den Rücken und heben Sie abwechselnd die Beine an, während Sie versuchen, zu halten und zu ziehen, und entspannen Sie sich dann. Es wird empfohlen, diese Übung nach einem Arbeitstag durchzuführen.

Prävention von Krampfadern

  1. Mit Alkohol aufhören und rauchen.
  2. Die Ausnahme ist der Besuch von Dampfbädern und Saunen (sie tragen nur zur Ausdehnung der Adern bei).
  3. Trage nur bequeme Schuhe.
  4. Trinken Sie als allgemeines Stärkungsmittel für die Wände der Venen täglich Tees und Säfte aus Sanddorn und Aronia.
  5. Führen Sie häufiger Übungen durch, die darauf abzielen, die Beine anzuheben (insbesondere bei sitzender Arbeit).
Nanovein  Behandlung fortgeschrittener Formen von Nagelpilz

Wenn Sie sich rechtzeitig an einen Phlebologen wenden, können Sie schwerwiegende Folgen und chirurgische Eingriffe vermeiden. Tägliche Präventionsmaßnahmen können die Entwicklung der Krankheit verhindern, selbst wenn der Mann erblich dafür prädisponiert ist.

Behandlung von Krampfadern bei Männern an den Beinen: konservativ und chirurgisch

In diesem Artikel erfahren Sie, ob es Unterschiede bei der Behandlung von Krampfadern bei Männern und Frauen gibt, welche Therapie die richtige sein sollte und welche Gefahr besteht, dass die Behandlung langsamer wird.

Laut Gefäßchirurgen, die sich mit Krampfadern an den Beinen befassen, gibt es keine Unterschiede bei Symptomen, Komplikationen, Methoden und Behandlungsergebnissen bei Frauen und Männern. Es gibt nur einen Unterschied bei der Suche nach medizinischer Hilfe: Vertreter des stärkeren Geschlechts können nur in fortgeschrittenen Fällen einen Termin mit einem Arzt vereinbaren, so dass sie häufig auf eine chirurgische Behandlung zurückgreifen müssen.

Leider können sowohl Frauen als auch Männer Krampfadern nur mit Hilfe chirurgischer Eingriffe heilen. Selbst nach ihnen ist die Rezidivrate der Krankheit jedoch ziemlich hoch.

Lassen Sie uns als nächstes über die Behandlungsmethoden sprechen, die bei Männern (und auch bei Frauen) angewendet werden.

Konservative Behandlung von Krampfadern

Krampfadern bei Männern müssen nicht immer behandelt werden. Wenn diese Krankheit dem Patienten keine Symptome verursacht, ist keine medizinische Versorgung erforderlich.

Die Behandlung wird normalerweise durchgeführt:

  • Symptome zu lindern – wenn Krampfadern Schmerzen oder Beschwerden verursachen;
  • um Komplikationen zu beseitigen – zum Beispiel trophische Geschwüre oder Schwellungen an den Beinen;
  • aus kosmetischen Gründen.

Wenn eine Behandlung erforderlich ist, können Ärzte zunächst nicht-medikamentöse Methoden empfehlen:

Die medikamentöse Behandlung von Krampfadern bei Männern ist hilfreich. Keines der verwendeten Medikamente hat sich als hochwirksam erwiesen. Am häufigsten verschreiben Ärzte Diosmin und Hesperidin. Dies sind halbsynthetische Flavonoide, die den Tonus der Venenwand erhöhen und die Blutstase in den unteren Extremitäten verringern.

Bei der Entwicklung von Komplikationen werden entzündungshemmende und analgetische Mittel, lokale bakterizide Arzneimittel, Antibiotika, Salben oder Gele mit Glukokortikosteroiden verwendet.

Vor- und Nachteile einer Behandlung mit Änderungen des Lebensstils:

Vor- und Nachteile von Kompressionsstrümpfen:

Minimalinvasive Behandlungen für Krampfadern

Mit milden Krampfadern an den Beinen können Ärzte eine minimalinvasive Behandlung für Männer empfehlen (Operation mit minimalem Eingriff). Diese Methoden werden unter örtlicher Betäubung durchgeführt.

Endotherme Ablation

Dies ist eine der Hauptmethoden der chirurgischen Behandlung von Krampfadern in den Beinen. Seine Essenz ist die Verwendung von Hochfrequenz oder Laserenergie, um die betroffenen Venen zu koagulieren. Während der endothermen Ablation werden ein dünner Katheter und ein spezielles Instrument in das Lumen der Vene eingeführt, wobei Hochfrequenzwellen oder Laserbestrahlung ausgesendet werden, die die Gefäßwand erwärmen und zu ihrer Koagulation führen.

Sklerotherapie

Wenn die endotherme Ablation für den Patienten nicht geeignet ist, kann er sich einer Sklerotherapie unterziehen. Diese Behandlungsmethode besteht darin, eine spezielle chemische Substanz in das Lumen der Vene zu injizieren, was zu Narbenbildung und „Bindung“ führt. Derzeit gibt es eine modernere Methode der Sklerotherapie, bei der unter Ultraschallkontrolle ein spezieller „Schaum“ in die Gefäße eingeführt wird. Auf diese Weise können Sie größere Venen "zusammenkleben" als mit der herkömmlichen Technik.

Chirurgische Behandlung von Krampfadern

Bei schweren Krampfadern ist der Einsatz minimalinvasiver Techniken nicht gerechtfertigt, daher empfehlen Ärzte eine chirurgische Behandlung.

Am häufigsten führen Gefäßchirurgen eine Abisolieroperation durch (Entfernung der Vena saphena mit einer speziellen Sonde). Bei diesem Eingriff macht der Chirurg einen Schnitt am proximalen Ende der Vene, durch den eine spezielle Sonde in ihr Lumen führt. Der Arzt bewegt es in Richtung Fuß und macht erneut einen Einschnitt über dem distalen Ende der Sonde. Anschließend fixiert er die Vene mit einem Faden an seinem Kopf. Dann extrahiert es langsam die Sonde durch den proximalen Einschnitt und entfernt damit die Vene. Während der Operation muss ein solches Verfahren normalerweise mehrmals durchgeführt werden, da es meistens nicht möglich ist, die gesamte Vene in einem Schritt zu entfernen. Kleine Krampfadern werden mit einer speziellen Fadenligatur vernäht.

Miniflebektomie

Eine weitere häufige Operation zur Behandlung von Krampfadern bei Männern an den Beinen besteht darin, dass Chirurgen Krampfadern durch kleine Schnitte mit einer Größe von 1 bis 2 mm entfernen. Dann entfernen sie mit Hilfe eines speziellen Hakens durch diesen Einschnitt einen Abschnitt der betroffenen Vene, verbinden ihn und kreuzen ihn. Ein Teil der Vene wird durch langsames Drehen auf die Klammer entfernt.

Klicken Sie auf das Foto, um es zu vergrößern

Transilluminative Phlebektomie

Eine der neuesten chirurgischen Methoden zur Behandlung von Krampfadern in den Beinen, die bei Frauen und Männern angewendet wird, ist die Durchleuchtungsphlebektomie. Während dieser Operation macht der Chirurg ein oder zwei kleine Schnitte, durch die ein spezielles Instrument mit einer Lichtquelle unter die Haut führt. Dadurch kann er sehen, welche Venen entfernt werden müssen.

Diese Operationen werden normalerweise unter Regional- oder Vollnarkose durchgeführt.

Unabhängig von der Art der minimalinvasiven oder chirurgischen Behandlung ist nach der Durchführung die Verwendung von Kompressionsstrümpfen obligatorisch.

Wirksamkeit der Langzeitbehandlung

Minimalinvasive und chirurgische Methoden zur Beseitigung von Krampfadern bei Männern sind kurzfristig hochwirksam. Die Langzeitprognose für die Behandlung dieser Krankheit ist jedoch nicht so rosig – laut Statistik liegt die Rückfallrate nach 5 Jahren bei 20-60%. Die Neuentwicklung von Krampfadern tritt häufiger bei Patienten auf, die sich einer endothermen Ablation oder Sklerotherapie unterzogen haben. Darüber hinaus hängt ein gutes Ergebnis der Langzeitbehandlung von der fortgesetzten Anwendung der Kompressionstherapie nach der Operation ab.

Wie Krampfadern bei Männern zu behandeln

Ermüdung der Beine, Auftreten von blutigen Netzen, Schwellungen und Krämpfen – dies gelten als Anzeichen für Krampfadern. Krampfadern gelten als weibliche Krankheit, viele Männer sind auch anfällig für den Ausbruch der Krankheit.

Es ist erforderlich, Krampfadern umfassend zu behandeln, insbesondere in schweren Stadien des Krankheitsverlaufs, nachdem zuvor die Ursache beseitigt wurde, die zur Bildung von Störungen geführt hat.

Ursachen von Krampfadern bei Männern

Krampfadern sind bei Männern oft viel schwieriger als bei Frauen. Der Grund ist eine Reihe von psychologischen und sozialen Aspekten:

  • Die meisten Männer sind nicht gesund und möchten keine medizinische Hilfe in Anspruch nehmen, bis der Allgemeinzustand kritisch wird.
  • Der Großteil der männlichen Bevölkerung raucht, was sich negativ auf den Zustand der Lunge und des Herz-Kreislauf-Systems auswirkt. Rauchen führt zu einer Verschlechterung der elastischen Eigenschaften der Blutgefäße und zur Bildung von Blutgerinnseln, und an den Beinen entwickeln sich Krampfadern. Um Krampfadern bei Männern zu behandeln, die stärker rauchen, neigt Nikotin dazu, die Wirkung von Drogen zu dämpfen.
  • Schlechte Gewohnheiten in Form von Alkoholkonsum wirken sich nachteilig auf die Leber aus, deren Hauptfunktion die Blutreinigung ist. Alkoholische Getränke verursachen Blutgerinnsel in den Beinen;
  • Unerträgliche körperliche Anstrengung in Form von Gewichtsverlagerungen, Unterkühlung, intensivem Sport, Steharbeit – die Gründe, die zur Entwicklung von Krampfadern in den Beinen von Männern beitragen.
Nanovein  Behandlung der Pfortaderthrombose

Behandlung von Männern bei Krampfadern

Das Prinzip der Behandlung männlicher Krampfadern an den Beinen ähnelt der Therapie für die weibliche Hälfte der Gesellschaft und umfasst folgende Methoden:

  • traditionelle Therapiemethoden;
  • die Verwendung von Gelen und Salben;
  • die Verwendung von Kompressionsstrümpfen;
  • minimalinvasive Behandlungsmethoden, einschließlich Laser- und Hochfrequenzmanipulationen, Sklerotherapie und Mikroflebektomie;
  • chirurgischer Eingriff.

Wenn Krampfadern der Beine festgestellt werden, ist es für Männer wichtig, den Zustand der Beckenorgane zu überwachen, um die begleitenden Krampfadern der unteren Extremitäten, Varikozelenerkrankungen, insbesondere solche, die an schwerer körperlicher Anstrengung oder einem sitzenden Lebensstil beteiligt sind, auszuschließen.

Varikozele für Krampfadern der Beine

Oft geht eine Beinvenenerkrankung mit einer Krampfadernentzündung einher, Symptome können fehlen. Varikozele ist eine Erkrankung des testikulären Samenstrangs. Die Krankheit erfordert eine obligatorische und sofortige Behandlung, die zu Prostatitis und Unfruchtbarkeit führt.

Die Hauptursachen für Krampfadern im Becken sind eine schlechte Durchblutung und Blutstase, die sich bilden, wenn Blutgerinnsel auftreten, einschließlich des Beinbereichs. Männer, die Abstinenz praktizieren oder häufig einen unterbrochenen Geschlechtsverkehr als Methode zur Verhinderung einer ungewollten Schwangerschaft verwenden, sind gefährdet.

Die Behandlung von Krampfadern in den Beckenorganen erfolgt mit ähnlichen entzündungshemmenden Arzneimitteln wie bei Krampfadern der Beine. Es wird empfohlen, einen mobilen Lebensstil beizubehalten und bequeme, nicht kontrahierende Unterwäsche aus natürlichen Materialien zu tragen. Manchmal wird das Tragen von Kompressionsstrumpfhosen vorgeschrieben. Angesichts des geringen Prozentsatzes der Wirksamkeit der medikamentösen Behandlung wird häufig bei Erkrankungen der Beckenorgane die Methode des chirurgischen Eingriffs angewendet.

Traditionelle Therapiemethoden

Die Behandlung von Krampfadern in den Beinen von Männern mit traditionellen medizinischen Methoden basiert auf der Fähigkeit von Heilkräutern und Pflanzen, den Körper und einzelne Körperteile zu provozieren, um die Regenerationsfähigkeit zu verbessern und zu stärken.

Wirksame traditionelle Medizin umfasst:

  • mit Alkohol angereicherte Rosskastanienblüten;
  • die Verwendung von Abkochungen von Brennnessel, Eichenblatt, Knöterich für den internen Gebrauch als Fußbad;
  • Auftragen von Kompressen aus Eichenrinde und starken Teeblättern, die die Haut straffen und antiseptisch wirken;
  • Ein gutes Ergebnis zeigt die Tinktur der Blätter der Kalanchoe-Pflanze auf Alkohol, um die betroffenen Bereiche der Beine zu schleifen.

Denken Sie daran, dass die Verwendung einer großen Anzahl von Alkoholtinkturen den Gesundheitszustand erheblich verschlechtern kann. Die Behandlung der Krankheit mit alternativen Methoden wird lange dauern. Während der Behandlung ist es unerlässlich, Ihr Wohlbefinden zu überwachen. Die Therapiemethode ist gefährlich. Bei allergieartigen Manifestationen muss die Behandlung zu Hause abgebrochen und ein Arzt konsultiert werden.

Die Verwendung von Gelen und Salben für Krampfadern

Die Behandlung von Krampfadern mit Salben ist nur im ersten Stadium wirksam, wenn sich die Krankheit nur manifestiert. In späteren Stadien ist eine solche Therapie von Natur aus begleitend, Gele und Salben können geschwollene Venen nicht auf einen normalen Zustand reduzieren. Cremige Medikamente können die Duktilität der Venen wirksam erhöhen, den Schmerzeffekt beseitigen und die Plastizität der Blutgefäße erhöhen.

Die meisten Medikamente dieses Typs basieren auf den Substanzen Troxerutin und Heparin, die von medizinischen Blutegeln produziert werden und die Wirkung von Anästhesie, Verflüssigung und Beseitigung von Blutgerinnseln zeigen.

Kompressionsstrickwaren

Männliche Krampfadern können mit speziellen Kompressionsstrümpfen oder Strumpfhosen behandelt werden. Es ist möglich, einen elastischen Verband zu verwenden. Bei der Auswahl der Art der Kompressionsstrickwaren werden die Lage der betroffenen Venenbereiche und der Grad der Beschädigung berücksichtigt. Krampfadern werden mit 4 Arten von Krampfadern und Strumpfhosen behandelt:

  • 1 Typ für die Behandlung der ersten Stadien der Läsion, wenn die Symptome gerade erst auftreten, in Form einer Prophylaxe bei Menschen, die anfällig für die Entwicklung der Krankheit sind, genetisch und basierend auf dem Lebensstil;
  • Typ 2 wird angewendet, wenn die Symptome bereits ausgeprägt sind und Beinvenen erkennbar sind;
  • Typ 3 wird verwendet, wenn sich die Krankheit bis zum Stadium der Knotenbildung entwickelt hat;
  • Typ 4 ist zur Anwendung bei tiefen Läsionen der Beine mit Krampfadern vorgesehen.

Minimalinvasive Behandlungen

Wenn Krampfadern in den Beinen durch den anfänglichen und mäßigen Schweregrad bestimmt werden, wird in der Therapie eine von vier Methoden angewendet: Laserkoagulation, Hochfrequenzexposition, Sklerotherapie oder Mikroflebektomie.

Jede der Heilmethoden wird nicht als chirurgisch angesehen. Bei den obigen Methoden beträgt der Einschnitt zur Durchführung von Manipulationen zusätzlich zur Laserbelichtung bis zu 1 mm. Wenn keine Laserkoagulation von Gewebeschnitten durchgeführt wird.

Laserkoagulation

Das Verfahren wird unter Verwendung eines speziellen Lasers durchgeführt, der thermisch auf das betroffene Gefäß einwirkt und das Verkleben der entzündeten Vene mit anschließender Resorption fördert. Bei einer signifikanten Erweiterung der Venen ist das Verfahren unwirksam.

HF-Belichtung

Manipulation ist die Einführung eines Katheters, der mit einer Diode mit Wärmesensoren ausgestattet ist, in das betroffene Gefäß, um Verbrennungen zu vermeiden. Das Verfahren hilft, die betroffenen Bereiche der Gefäße von innen bei hohen Temperaturen zu verkleben. Manipulationen werden unter örtlicher Betäubung durchgeführt.

Sklerotherapie

Es wird mit einem Durchmesser des betroffenen Gefäßes von bis zu 10 mm hergestellt. Die Manipulation erfolgt durch Einbringen eines speziellen Klebstoffs in die von der Krankheit betroffene Vene, der die Gefäßwände verbindet und zur Selbstabsorption führt.

Mikroflebektomie

Das Verfahren wird mit jeder Größe des betroffenen Gefäßes durchgeführt. Die Manipulation besteht darin, den entzündeten Abschnitt der Vene durch Ziehen durch einen 1 mm-Einschnitt zu entfernen. Nach der Mikroflebektomie ist das Tragen von Kompressionsstrümpfen angezeigt. Es kann zu leichten Blutergüssen kommen.

Chirurgische Behandlung von Krampfadern

Die chirurgische Behandlung von Krampfadern in den Beinen umfasst die vollständige Entfernung des betroffenen Gefäßes. Nach der Operation verbleiben kleine, 0,5 cm lange Narben auf der Hautoberfläche. Während der Operation können deformierte Venenklappen korrigiert werden, um weitere Manifestationen der Krankheit zu vermeiden.

Nach der chirurgischen Entfernung der Venen wird die strikte Einhaltung der ärztlichen Vorschriften empfohlen, um das Auftreten von Pathologien zu vermeiden. Für mindestens 2 Monate wird die Verwendung von Kompressionsstrümpfen durchgeführt, in einigen Fällen sogar kontinuierlich während der Rehabilitationsphase. In der ersten Woche nach der Operation ist Bewegung strengstens untersagt.

Die Hauptschwierigkeit bei der Behandlung von Männern gegen Krampfadern ist die leichte oder offensichtliche Disziplinlosigkeit des Mannes, strenge und strenge ärztliche Vorschriften einzuhalten. Entsprechend der angegebenen Krankheit tritt es häufig in ein fortgeschrittenes Stadium ein, bis zum Auftreten von Geschwüren oder Behinderungen. Um Krampfadern der Beine und des Beckenbereichs wirksam behandeln zu können, ist nach der Therapie eine vollständige Raucherentwöhnung und die Verwendung alkoholhaltiger Substanzen erforderlich.

Lagranmasade Deutschland