Krampfadern in der Leiste als gefährlich, warum es erscheint und wie zu behandeln

Venöse Gefäße befinden sich wie Arterien in jedem Teil des Körpers. Varikose in der Leiste, obwohl nicht so häufig wie venöse Insuffizienz der unteren Extremitäten, betrifft die Gefäße viel häufiger als im Oberkörper. Allerdings kennt nicht jeder die Gründe für die Entwicklung dieser gefährlichen Krankheit.

Der Entwicklungsmechanismus bei Männern und Frauen ist unterschiedlich und provoziert Faktoren. Wenn Sie die Krankheit vermeiden möchten, müssen Sie sie persönlich kennen, dh die Symptome im Detail untersuchen. Ebenso wichtig ist es, Informationen über mögliche Behandlungsmöglichkeiten zu erhalten. Diese und viele weitere Fragen werden in diesem Artikel behandelt.

Krampfadern lassen sich leicht beseitigen, daher verwenden viele Menschen in Europa Nanovein. Laut Phlebologen ist dies die schnellste und effektivste Methode, um Krampfadern zu beseitigen!

Nanovein ist ein Peptidgel zur Behandlung von Krampfadern. Es ist in jedem Stadium der Manifestation von Krampfadern absolut wirksam. Die Zusammensetzung des Gels enthält 25 ausschließlich natürliche, heilende Komponenten. In nur 30 Tagen nach der Anwendung dieses Arzneimittels können Sie nicht nur die Symptome von Krampfadern beseitigen, sondern auch die Folgen und die Ursache ihres Auftretens beseitigen sowie die erneute Entwicklung einer Pathologie verhindern.

Sie können Nanovein auf der Website des Herstellers kaufen.

Warum ist der untere Teil des menschlichen Körpers anfällig für diese Krankheit?

Die Antwort hier liegt auf der Hand. Tatsache ist, dass im Gefäßsystem der unteren Extremitäten eine konstante enorme Belastung besteht. In diesem Fall ist die Durchblutung sowohl in den Beckenorganen als auch in den Beinen gestört. Infolgedessen ist es beim Arzttermin häufig möglich, ein Bild der Erkennung von Krampfadern nicht nur an den Beinen, sondern auch in der Leiste zu beobachten.

Bei Männern ist diese Krankheit häufig nicht nur an den unteren Extremitäten, sondern auch im Bereich des Samenstrangs (oder Penis) lokalisiert.

Frauen sind häufiger mit dieser Krankheit konfrontiert. Gleichzeitig sind bei Frauen mit Ausnahme der Beine die Schamlippen von Krampfadern betroffen. Und wenn wir über die Tatsache sprechen, dass sich bei Frauen Krampfadern in der Leiste aufgrund einer Schwangerschaft häufiger entwickeln, dann kann es bei Männern viele Gründe für das Auftreten dieser Krankheit geben.

Leider zeigen Statistiken, dass bei 80% der Männer unter 25 bis 30 Jahren bei gründlicher ärztlicher Untersuchung Leistenkrampfadern festgestellt werden können.

Ursachen der Verformung der Leistenvenen

Bisher hat das Gesundheitsministerium mehrere Hauptgründe für das Auftreten von Krampfadern der Leistenvene ermittelt:

Dies ist vielleicht der Haupt- und häufigste Grund, warum diese Krankheit sowohl bei Frauen als auch bei Männern auftritt.

  1. Schwäche der Gefäßwand.
  2. Erhöhter Druck im Beckenbereich.
  3. Schlechte Gewohnheiten (insbesondere Alkoholkonsum in unbegrenzten Mengen und Rauchen).
  4. Schädliche Arbeitsbedingungen.

Sehr oft wenden sich Büroangestellte, Köche, Kellner, Friseure, Apotheker, Lehrer, Umzugsunternehmen und andere Handwerker mit dem Problem der Krampfadern an den Arzt. Darüber hinaus führen Patienten in allen Fällen einen sitzenden Lebensstil und befinden sich ständig in der „falschen“ Position (sie sitzen oder stehen die ganze Zeit, heben Gewichte usw.).

  1. Die Zeit der Geburt eines Kindes.
  2. Übergewicht, Fettleibigkeit in unterschiedlichem Ausmaß.
  3. Bewegungsmangel.

Dies sind die Haupt- und häufigsten Gründe, warum Krampfadern in der Leiste auftreten können.

Wie werden Leistenkrampfadern klassifiziert?

Sehr oft können bei Männern Krampfadern der Leistenvene beobachtet werden, während sie bei Frauen nur während der Schwangerschaft auftreten und dann viel seltener als Krampfadern der Beine.

In anderer Weise werden die Krampfadern des Hodensacks "Varikozele" genannt. Diese Krankheit wird normalerweise in 20% der Fälle diagnostiziert. Die Hauptgründe für seine Manifestation können sein:

  • Tumoren im Beckenbereich;
  • unregelmäßiges Sexualleben;
  • Hernie in der Leiste;
  • strukturelle Merkmale von Gefäßen in den Eierstöcken;
  • übermäßige körperliche Aktivität, einschließlich Gewichtheben;
  • Verstopfung;
  • systemisches Bindegewebsversagen.

Gibt es Stadien dieser Krankheit bei Männern?

Varikozele (Krampfadern bei Männern) hat vier Entwicklungsstadien:

erste

Es ist sehr schwer zu diagnostizieren. Vielleicht ist dies nur mit Hilfe spezieller Studien möglich, da noch keine charakteristischen Symptome vorliegen.

Die zweite

Bei der Untersuchung können Sie die auftretenden Venen erkennen, die immer noch keine Schmerzen und zusätzliche Beschwerden verursachen und auch im Liegen praktisch nicht abgetastet werden.

Dritte

Die hervorstehenden Venen sind abgetastet, verursachen aber bisher keine Schmerzen.

Viertens (letzte Stufe)

Es zeichnet sich durch das Auftreten einer starken Tuberositas aus, die ohne spezielle diagnostische Methoden sichtbar wird.

Krampfadern

Eine sehr unangenehme Krankheit für Männer. Wenn die Behandlung nicht rechtzeitig begonnen wird, können schwerwiegende Komplikationen auftreten.

Nanovein  Krampfadern im Uterusfoto

Die Hauptursachen für eine Deformität der Penisvene bei Männern sind:

  • Verletzung der normalen Beendigung des Geschlechtsverkehrs (beobachtet mit verzögerter Ejakulation);
  • promiskuitiver Sex;
  • unkontrollierte Behandlung mit Anästhetika;
  • Genitalinfektionen.

Leistenkrampfadern bei Frauen

Varikose in der Leiste bei Frauen äußert sich häufig in einer Verformung der Schamlippengefäße. Gleichzeitig ist diese Krankheit während der Schwangerschaft besonders gefährlich.

Warum sind Krampfadern in der Schwangerschaft in der Leiste für Frauen gefährlich? – Du fragst. Tatsache ist, dass sowohl während der Schwangerschaft als auch während der Geburt die Durchblutung erheblich ansteigt, was die Beckenorgane zusätzlich belastet. Infolgedessen werden bei Krampfadern die Gefäßwände stark geschwächt, was zu übermäßigen Blutungen führen kann. Und das ist sowohl für schwangere Frauen als auch während der Geburt sehr gefährlich.

Ursachen von Krampfadern in der Leiste bei Schwangeren:

  1. Erhöhtes Körpergewicht.
  2. Erhöhte Belastung der Wirbelsäule, der unteren Extremitäten sowie der Beckenorgane.
  3. Hormonelle Veränderungen im Körper einer Frau.
  4. Avitaminose
  5. Ausdünnung der Wände von Blutgefäßen.
  6. Genetische Veranlagung.

Symptome, anhand derer Sie die Entwicklung der Krankheit bestimmen können

Krampfadern in der Leiste manifestieren sich zunächst nicht. Bei ständigem Fortschreiten der Krankheit können Männer jedoch hervorstehende Venen im Penis und Hodensack beobachten, und Schmerzen können auch beim Urinieren im Stehen auftreten. Ein zusätzliches Symptom sind auch Schmerzen während der Erektion.

Bei Frauen manifestiert sich die Krankheit in unangenehmen Empfindungen im Genitalbereich. Darüber hinaus ist auch Schmerz zu spüren, Juckreiz, Reizung, manchmal kann es im Unterbauch ziehen.

Sobald Sie hervorstehende Venen im Genitalbereich oder anderswo bemerken, ignorieren Sie dies nicht, sondern gehen Sie sofort zu einem Spezialisten und lösen Sie das Problem rechtzeitig. So schützen Sie sich vor Komplikationen, die chirurgische Eingriffe erforderlich machen können.

Zur Diagnose von Krampfadern führt der Arzt Folgendes durch:

  • eine Umfrage;
  • Untersuchung des Patienten;
  • Danach tastet es die betroffenen Bereiche des Körpers ab.

Wenn die Palpation keine Ergebnisse liefert und der Arzt das Vorhandensein oder Fehlen deformierter Venen nicht feststellen kann (Krampfadern sind zu tief), wird dem Patienten empfohlen, sich einer Dopplerographie zu unterziehen. Dank dieses Verfahrens ist es möglich, den Zustand von Blutgefäßen in einem bestimmten Bereich mittels Ultraschall zu bestimmen.

Zusätzlich zur Dopplerographie können Ärzte eine Angiographie empfehlen. Bei diesem Verfahren wird dem Patienten ein spezielles Kontrastmittel in die Vene injiziert, mit dem Sie die Venen identifizieren können, die während der Röntgenaufnahme am stärksten von Krampfadern betroffen sind.

Behandlung von Krampfadern in der Leiste bei Männern und Frauen

Zunächst ist anzumerken, dass die Diagnose der Krankheit eine große Rolle bei der richtigen Behandlung spielt. Nur aufgrund des Zeitpunkts der diagnostizierten Krankheit kann sie behandelt werden.

Aus diesem Grund empfehlen alle Ärzte, bei Auftreten von Symptomen von Krampfadern sofort eine Fachklinik zu konsultieren, in der Spezialisten die richtige und vollständige Behandlung diagnostizieren und verschreiben können.

Was ist Duplex-Venen-Scannen?

Dies ist ein weiteres Verfahren, das normalerweise optional angezeigt wird. Es kann zusätzlich durchgeführt werden, um Krampfadern zu erkennen. Dank Duplex-Scanning ist es möglich, den Grad der Gefäßerkrankung zu bestimmen. Dies ist für andere Diagnosetypen leider nicht verfügbar.

Lesen Sie mehr über die Behandlung von Krampfadern bei Männern

Pathologische Veränderungen der venösen Gefäße im Leistenbereich werden je nach diagnostiziertem Stadium der Erkrankung behandelt.

Eine konservative Therapie ist nur im Anfangsstadium von Krampfadern wirksam. Lokale und systemische Medikamente können in Kombination angewendet werden – der Arzt erstellt das Schema jeweils individuell:

  • NSAIDs (nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente): Ibuprofen, Diclofenac, Ibufen. Diese Medikamente helfen, schmerzhafte Symptome zu beseitigen und das Fortschreiten des pathologischen Prozesses zu hemmen.
  • Antikoagulanzien: Heparinsalbe, Angioflux, Viatromb. Obwohl die Medikamente lokal wirken, helfen sie, die Gefahr einer Thrombose zu beseitigen und die Hauptgefahr von Krampfadern – die Entwicklung von Komplikationen – zu verhindern.
  • Venotonics: Troxevasin, Venoruton, Aescusan. Viele von ihnen sind in zwei Formen erhältlich: für den lokalen und systemischen Gebrauch. Ihre Verwendung ermöglicht es Ihnen, die Blutgefäße in einem funktionierenden Zustand zu halten.
  • Abschwellungen: Phlebodia, Detralex usw. Diese Medikamente haben eine Reihe zusätzlicher Wirkungen: entzündungshemmend, angioprotektiv, kapillarstabilisierend.

Als Ergänzung zur Behandlung können Vitaminkomplexe verwendet werden. Bei der Verschreibung von Arzneimitteln sollte der Arzt alle Arzneimittel kennen, die der Patient zum Zeitpunkt des Therapiebeginns einnimmt.

Betriebsmethoden

Die Behandlung von Krampfadern in der Leiste bei Männern mit chirurgischen Methoden wird bis zu 30 Jahre durchgeführt, um Unfruchtbarkeit in Zukunft auszuschließen. Die Operation ist für ausgedehnte Läsionen angezeigt und kann mit verschiedenen Methoden durchgeführt werden:

  • Laserkoagulation. Ein Laserstrahl wird verwendet, um die betroffene Vene zu beeinflussen, und nur eine Lokalanästhesie ist ausreichend. Die Rehabilitationszeit ist minimal – nicht mehr als 24 Stunden.
  • Sklerotherapie. Ein Sklerosierungsmittel, das eine erkrankte Vene klebt, wird mit einer speziellen dünnen Nadel in das Gefäß eingeführt. Danach strömt der Blutkreislauf in gesunde Gefäße, und der „gebraute“ Bereich degeneriert allmählich in Bindegewebe und löst sich auf.
  • Phlebektomie. Entfernung des betroffenen Venenbereichs durch Mikroeinschnitte in der Haut. In diesem Fall dauert die Rehabilitationsphase etwa einen Monat.
Nanovein  Behandlung von Teleangiektasien und retikulären Krampfadern

Krampfadern werden niemals mit einer Monomethode behandelt – es handelt sich immer um eine Reihe von Maßnahmen. Dies kann Physiotherapie, therapeutische Übungen, eine spezielle Diät und eine Korrektur des Lebensstils mit der maximal möglichen Beseitigung von Faktoren, die die Krankheit hervorrufen, umfassen.

Wie führen erfahrene Spezialisten die Behandlung durch?

In der Regel gehen alle erfahrenen und hochqualifizierten Ärzte äußerst umfassend mit der Behandlung von Krampfadern um. Monotherapie wird praktisch nicht praktiziert (in sehr seltenen Fällen). Darüber hinaus bei der Behandlung von Krampfadern der Leistenvene verwenden:

Eine wirksame Methode zur Behandlung von Krampfadern im Allgemeinen, aber leider ist nicht jeder erlaubt, hat Kontraindikationen und Warnungen.

  1. Kompressionsstrümpfe tragen.
  2. Durchführung einer Pharmakotherapie.

Sehr oft verschreiben Ärzte die Verwendung von Salben + Tabletten / Kapseln nach dem vorgeschriebenen und individuell entwickelten Schema. Die folgenden Venotonika können angezeigt sein:

  • Troxevazin, Detralex, Phlebodia, Flebofa, Venolife, Venus, Lioton, Eskuzan, Escuvit, Dioflane, Heparin usw.

Dies ist keine vollständige Liste der Arzneimittel, die zur Behandlung von Krampfadern verwendet werden. Viele Medikamente können jedoch austauschbar verwendet werden, insbesondere wenn der Patient beispielsweise nicht über genügend Mittel verfügt, um ein teures importiertes Medikament zu kaufen.

  1. Einige der Geheimnisse der traditionellen Medizin nutzen.

Ärzte greifen nicht oft auf die traditionelle Medizin zurück, aber in einigen Fällen können zum Zweck einer zusätzlichen Therapie einige Bäder oder Kompressen aus natürlichen Bestandteilen angezeigt werden, die zur Linderung der Krankheitssymptome beitragen können.

Schlechte Gewohnheiten abzulehnen ist der Schlüssel zu Ihrem Erfolg. Sie sollten auf sich selbst aufpassen und nicht aufgeben. Dann kann die Krankheit Sie für viele Jahre verlassen.

Häufig gestellte Fragen

Frage: In welchem ​​Alter können sich Krampfadern am häufigsten manifestieren?

Antwort: Krampfadern können in jedem Alter auftreten, sind jedoch in der Regel 35 Jahre oder älter. Darüber hinaus können wir in der modernen Welt einen schlechten Trend beobachten – die Krankheit wird "jünger" und tritt zunehmend bei jungen 20 bis 25 Menschen auf.

Frage: Wie gefährlich sind Krampfadern bei Männern?

Antwort: Diese Krankheit ist unabhängig vom Ort sehr gefährlich. Darüber hinaus sind Krampfadern nicht so gefährlich wie die Komplikationen, die sich daraus ergeben können, wenn sie nicht behandelt werden. Wenn Sie daher die Manifestation von Krampfadern in sich selbst bemerken und gleichzeitig nicht wissen, was zu tun ist, wenden Sie sich an einen Spezialisten. So beginnen Sie pünktlich mit der Behandlung und schützen sich vor Komplikationen.

Frage: Ist es möglich, die Venen in der Leiste bei einer Operation zu entfernen?

Antwort: Ja, das kannst du. In der Regel versuchen Ärzte jedoch auf jede mögliche Weise, dies zu vermeiden, und verschreiben eine Behandlung, damit die Krankheit nicht länger fortschreitet und nicht zurückgegriffen werden muss.

Frage: Ist es möglich, Krampfadern in der Leiste bei Frauen nur mit Hilfe von Tabletten zu heilen?

Antwort: Nein, Krampfadern können nicht allein mit Tabletten geheilt werden. Wenn eine Frau keine komplexe Therapie durchführt, kann die Krankheit für eine Weile zurückgehen, aber dennoch mit der Zeit zurückkehren.

Frage: Wie kann die Krankheit verhindert werden?

Antwort: Wenn Sie wissen, dass Sie beispielsweise eine genetische Veranlagung für Krampfadern haben, wird empfohlen, dass Sie sich ständig um die Prävention kümmern. In diesem Fall sollten Sie einen Arzt konsultieren und sich mit ihm über mögliche Präventionsmethoden beraten.

Varikose in der Leiste – Bewertungen

Irina, 28 Jahre alt

„Nach der Schwangerschaft entwickelte ich Krampfadern in der Leiste. Ich war im Unterbauch sehr krank, ich entschied, dass die Lymphknoten vergrößert waren, aber der Arzt sagte, dass es Krampfadern waren. Ich verschrieb eine umfassende Behandlung, die zu 100% zu mir, einer stillenden Mutter, passte. Sechs Monate später habe ich vergessen, was Krampfadern sind. “

Marina, 42 Jahre alt

"Ich arbeite ständig an meinen Füßen." Ich bin Friseur in einem renommierten Salon. In diesem Fall muss ich manchmal 10-12 Stunden am Tag stehen. Am Abend sind die Beine so müde, dass es einfach keine Kraft mehr gibt, nach Hause zu kommen. In jüngerer Zeit bekam ich Schmerzen beim Wasserlassen. Ich entschied, dass es eine Blasenentzündung gab, aber der Arzt stellte eine andere Diagnose auf die Untersuchung – Krampfadern der Leistenvene. Ich war schockiert, aber der Arzt beruhigte mich und verschrieb mir eine Behandlung. Einen Monat später kam ich wieder an die Rezeption. Es gab keine hervorstehenden Venen und auch keine Schmerzen mehr. Sie setzte die Behandlung fort, das Ergebnis war positiv! “

Angiologie und Gefäßchirurgie, intern. Er absolvierte die Perm State Medical University, benannt nach dem Akademiker E.A. Wagner im Jahr 2015.

Lagranmasade Deutschland