Krampfadern Krankheit der Zivilisation

Verschiedene Formen von Venenerkrankungen der unteren Extremitäten finden sich in mehr als der Hälfte der Bevölkerung der Industrieländer (nach Angaben der International Union of Phlebologists, 2000). Allein in Russland benötigen rund 35 Millionen Menschen medizinische Hilfe. Eine so hohe Häufigkeit des Auftretens ermöglicht es uns, venöse Insuffizienz als "Krankheit der Zivilisation" zu bezeichnen.

Entgegen der landläufigen Meinung entstellen Krampfadern nicht nur die Beine, sondern können auch Komplikationen verursachen, die die menschliche Gesundheit und das Leben bedrohen.

Wie treten Venenerkrankungen auf?

Venenerkrankungen sind eine Art „Bezahlung“ der Menschheit für eine aufrechte Haltung: Für fast 150 cm sollte sich das Blut von den Füßen nach oben bewegen und die Schwerkraft überwinden. Bei ausreichender körperlicher Aktivität bewältigen die Venen diese Aufgabe aufgrund von Kontraktionen der Wadenmuskulatur – beim Gehen komprimieren die Beinmuskeln die Venen und drücken Blut.

Die Bewegung des Blutes durch die Venen der unteren Extremitäten wird auch durch das Vorhandensein spezieller Strukturen in den Venen – Klappen – sichergestellt. Sie sind so konzipiert, dass sie Blut nur in eine Richtung durchlassen – bis zum Herzen.

Wer ist anfällig für Venenerkrankungen?

Der sitzende Lebensstil eines modernen Menschen führt dazu, dass die Wadenmuskeln praktisch nicht funktionieren und das Blut in den Beinen stagniert. Gleichzeitig dehnen sich die Venen aus und die Ventile schließen nicht mehr vollständig. Dies führt zu noch breiteren Venen, Schwellungen und einem Gefühl der Schwere in den Beinen.

Weitere Risikofaktoren für die Entwicklung einer venösen Insuffizienz sind erbliche Veranlagung, Übergewicht, längerer Gebrauch hormoneller Verhütungsmittel, Schwangerschaft, Beinarbeit, massive körperliche Aktivität (Heben und Tragen von Gewichten, Übungen im Fitnessstudio).

Venenerkrankungen betreffen am häufigsten Frauen. Die Prävalenz von Krampfadern bei schwangeren Frauen erreicht 30-40%. Dies liegt an der Tatsache, dass der wachsende Fötus die Gefäße des Beckens komprimiert, was es schwierig macht, venöses Blut abzulassen. Darüber hinaus nehmen bei schwangeren Frauen aufgrund einer Zunahme des zirkulierenden Blutvolumens die Blutgefäße in den Gefäßen und die Belastung der Venenwände zu, was zu ihrer Ausdehnung und Entwicklung der Krankheit führt.

Es ist falsch zu glauben, dass Krampfadern eine „weibliche Krankheit“ sind. Laut Statistik leidet jeder vierte Mann an dieser heimtückischen Krankheit! Bei Männern sind Menschen mit einer erblichen Veranlagung für Alkoholmissbrauch und Rauchen anfällig für diese Krankheit. übergewichtige Männer.

Wie gefährlich sind Venenerkrankungen?

Eine unzureichende Behandlung kann zu Komplikationen wie Thrombose, trophischem Ulkus, Thrombophlebitis usw. führen, die den Krankheitsverlauf erheblich verschlimmern und die Lebensqualität beeinträchtigen. Von besonderer Gefahr ist die Thromboembolie – ein Zustand, bei dem ein abgelöster Thrombus das Lumen der Lungenarterie blockiert. Dieser Zustand kann in einigen Fällen tödlich sein.

Wie behandelt man Venenerkrankungen?

Es ist unmöglich, venöse Erkrankungen auf irgendeine Weise zu heilen. Je nach Art und Schwere der Erkrankung gibt es verschiedene Behandlungsmethoden: Kompressionstherapie, chirurgische Behandlung, Sklerotherapie, medikamentöse Behandlung, medizinische Gymnastik.

Unter allen Methoden zur Behandlung von Venenerkrankungen ist die elastische Kompression die wichtigste – die Erzeugung von äußerem Druck auf die Gewebe und Venen der unteren Extremitäten unter Verwendung medizinischer Kompressionsstrickwaren. Unter seinem Einfluss verengen sich die Venen und die Venenklappen beginnen sich wieder zu schließen. Die Blutflussgeschwindigkeit nimmt zu, wodurch die Blutstase in den Beinen verringert wird.

Вто важно!

Tragen Sie täglich Kompressionsstrümpfe! Es gibt keinen anderen Weg, um eine therapeutische Wirkung zu erzielen. Die Produkte werden nach speziellen Maßstäben und dem Grad der Kompression ausgewählt. Dies geschieht am besten in einem spezialisierten orthopädischen Salon, in dem ein erfahrener Berater Ihnen bei der Auswahl des richtigen Produkts hilft.

Darüber hinaus gibt es Situationen, in denen Kompressionsstrickwaren auch bei absolut gesunden Venen erforderlich sind:

– wenn Sie viel stehen oder sitzen müssen

– während langer Reisen und Flüge

Krampfadern lassen sich leicht beseitigen, daher verwenden viele Menschen in Europa Nanovein. Laut Phlebologen ist dies die schnellste und effektivste Methode, um Krampfadern zu beseitigen!

Nanovein ist ein Peptidgel zur Behandlung von Krampfadern. Es ist in jedem Stadium der Manifestation von Krampfadern absolut wirksam. Die Zusammensetzung des Gels enthält 25 ausschließlich natürliche, heilende Komponenten. In nur 30 Tagen nach der Anwendung dieses Arzneimittels können Sie nicht nur die Symptome von Krampfadern beseitigen, sondern auch die Folgen und die Ursache ihres Auftretens beseitigen sowie die erneute Entwicklung einer Pathologie verhindern.

Sie können Nanovein auf der Website des Herstellers kaufen.

Krampfadern – eine Krankheit der Zivilisation

Seit der Antike leidet die Menschheit an Venenerkrankungen, deren Behandlung der Phlebologie gewidmet ist. Die tatsächlichen Errungenschaften dieser Wissenschaft wurden jedoch erst spürbar, als technische Fähigkeiten zur Diagnose des Venenzustands und zur Entwicklung der wirksamsten Methoden zur Vorbeugung und Behandlung von phlebologischen Erkrankungen auftraten. Was sind Krampfadern und wie kann man sie loswerden? Wir sprechen darüber mit erfahrenen Phlebologen des Netzwerks der medizinischen Zentren "A-Line" Ph.D. E. E. Kislov und A. V. Mikhailova.

Nanovein  Hirudotherapie Nutzen und Schaden von Krampfadern Bewertungen

– Eduard Evgenievich, was verursacht Erkrankungen der tiefen Venen in den Beinen?
– In der Regel entstehen Erkrankungen der Venen der unteren Extremitäten infolge einer Verletzung des venösen Kreislaufs, die vor dem Hintergrund von Krampfadern und Missbildungen des Venensystems auftritt. Bei Frauen können Krampfadern während der Schwangerschaft oder während der Verabreichung von Hormonen, einschließlich Verhütungsmitteln, beobachtet werden. Risikofaktoren sind erbliche Veranlagung, anhaltende statische Belastungen (stundenlanges Stehen auf Füßen, insbesondere bei High Heels) sowie Trinkgewohnheiten.

– Was sind die Komplikationen einer venösen Insuffizienz und wie können sie verhindert werden?
– Die ersten Anzeichen der Krankheit sind normalerweise vaskuläre "Sterne" an den Beinen. Dann machen sich knotige Verlängerungen der Vena saphena bemerkbar, Schmerzen, Schweregefühl in den Beinen, Schwellung des Fußes und des Unterschenkels und Müdigkeit in den Beinen am Ende des Tages können auftreten. Alle diese Symptome deuten darauf hin, dass ein Phlebologe konsultiert und mit der Behandlung begonnen werden muss. Andernfalls können gefährliche Komplikationen wie Thrombose, Thrombophlebitis und trophische Geschwüre auftreten. Es ist sehr wichtig, auf die Empfehlungen des Arztes zu hören und Ihren Lebensstil anzupassen, um keine weitere Entwicklung der Krankheit zu provozieren.

– Welche Diagnose- und Behandlungsmethoden sind heute bei Krampfadern am effektivsten?
– Bei der Diagnose des Zustands von Patienten mit Krampfadern wird eine Blutuntersuchung durchgeführt und eine Untersuchung mit einem Ultraschall-D-Gerät (Ultraschall-Dopplerographie) durchgeführt. Unser medizinisches Zentrum verfügt über alle erforderlichen Ultraschalldiagnosegeräte, einschließlich 3D- und 4D-Format, mit denen Sie sich ein umfassendes Bild von den Prozessen in den tiefen Venen machen können. Wenn eine venöse Insuffizienz ersten Grades diagnostiziert wird, wird die Behandlung auf der Grundlage venotoner Medikamente verschrieben und Empfehlungen zur Verwendung orthopädischer Produkte gegeben. Bei fortgeschrittenen Formen der Krankheit können je nach Allgemeinzustand des Patienten verschiedene Behandlungsmethoden empfohlen werden, einschließlich Sklerotherapie (Exposition des Gefäßes von innen durch Einführung spezieller Medikamente) oder Lasertherapie unter Ultraschallkontrolle. In unserem medizinischen Zentrum können Sie alle Arten von ambulanten Behandlungen erhalten und bei Bedarf (falls ein chirurgischer Eingriff erforderlich ist) an eine spezialisierte Abteilung des Krankenhauses überwiesen werden.

– Anna Valeryevna, warum wird Varikosität als Zivilisationskrankheit bezeichnet?
– Tatsache ist, dass heute mehr als die Hälfte der Bevölkerung der Industrieländer an verschiedenen Erkrankungen der Venen der unteren Extremitäten leidet, einschließlich Krampfadern. Ein ungesunder Lebensstil trägt dazu bei. Sie sagen auch, dass Venenkrankheiten in unserem Land eine Bezahlung für eine aufrechte Haltung sind: Das Blut aus den Füßen sollte aufsteigen und die Schwerkraft überwinden. Dies verursacht keine Probleme mit einer ausreichenden körperlichen Aktivität, wenn die Wadenmuskeln, die sich beim Gehen zusammenziehen, Blut drücken. Und bei einem sitzenden Lebensstil funktionieren diese Muskeln fast nicht und das Blut stagniert in den Venen.

– Welche Methoden zur Prophylaxe von Venenerkrankungen sind am effektivsten?
– Zunächst muss eine Kompressionsstrickware gewählt werden, die in Größe und Wirkung auf die Venen angemessen ist. Dies kann von dem Arzt durchgeführt werden, der den Patienten untersucht und den erforderlichen Druckgradienten (Kompression) berechnet hat, der medizinische Strickwaren in den Richtungen vom Knöchel bis zur Hüfte erzeugen soll. Die Kompressionsbehandlung bewirkt eine gute Wirkung in Kombination mit venotonen Arzneimitteln (zur äußerlichen und oralen Anwendung). Zur Vorbeugung von Veneninsuffizienz wird häufig eine intravenöse Tropfinfusion (Tropfer) verschrieben, deren Verlauf in unserem medizinischen Zentrum durchgeführt werden kann. Es gibt andere Behandlungen für Krampfadern, einschließlich Ergotherapie. Aber nur ein Phlebologe kann nach einer vollständigen Untersuchung des Patienten eine Entscheidung über seinen Termin treffen.

Nanovein  Laservorteile für die Entfernung von Beinvenen

– Was ist bei Krampfadern zu vermeiden?
– Wir müssen versuchen, schlechte Gewohnheiten wie Rauchen und übermäßiges Essen in Kombination mit Alkohol loszuwerden (Alkohol verdickt das Blut). Heiße Bäder sind kontraindiziert. Bei einer Tendenz zur Thrombose sollte die Verwendung hormoneller Kontrazeptiva vermieden werden. Die Gefahr besteht darin, die Stange anzuheben, lange zu hocken und im Allgemeinen täglich am Computer zu sitzen. Gehen und Laufen, Schwimmen, Radfahren sollten bevorzugt werden. Die Hauptsache ist, nach Bewegung zu streben, dann wird es einfacher sein, die Venen gesund zu halten und sie vor Krampfadern zu schützen.

"Die Krankheit der Zivilisation" – Krampfadern

Viele kennen das Gefühl der gusseisernen Schwere in den Beinen, das sich besonders nach einem Marsch in die Läden nach der Arbeit und in langen Schlangen bemerkbar macht. So kann sich die „Krankheit der Zivilisation“ – Krampfadern – manifestieren. Am häufigsten leiden Frauen an dieser Krankheit, und die ersten Glocken können in einem relativ jungen Alter auftreten.

Was ist gefährlich Krampfadern

Krampfadern sind eine sehr häufige Erkrankung, bei der der Durchmesser des Venenlumens zunimmt und deren Wände dünn werden, wodurch venöse Knoten auftreten.

Aus medizinischer Sicht sind unästhetische Sterne und Knoten an den Beinen leider nicht das größte Problem. Krampfadern sind gefährliche Komplikationen, deren Folgen bedauerlich sein können. Eine der gefährlichsten Pathologien ist die Bildung eines Blutgerinnsels, das die Gefäße lebenswichtiger Organe verstopfen kann. In diesem Fall ist ein tödlicher Ausgang unvermeidlich.

Die Selbstbehandlung von Krampfadern (wie jede andere Krankheit auch) kann negative Folgen haben. Daher kann nur ein qualifizierter Arzt zur Lösung dieses Problems beitragen. In der modernen Medizin wird eine Vielzahl von therapeutischen Methoden praktiziert, einschließlich chirurgischer, konservativer und nicht traditioneller Behandlungsarten. Die Hauptsache bei der Behandlung dieser Krankheit ist jedoch ein rechtzeitiger Besuch bei einem Spezialisten. Details finden Sie auf der Website über Krampfadern varikozamnet.ru. Hier finden Sie auch viele andere nützliche Informationen zu diesem Thema, einschließlich der Behandlung von Krampfadern zu Hause.

Ursachen von Krampfadern

Die Krankheit entwickelt sich allmählich und bevor äußere Symptome auftreten, spielen viele Faktoren eine negative Rolle.

Ärzte identifizieren mehrere Hauptursachen für diese Krankheit:

– Probleme mit dem Darm;

– geringe Gesamtaktivität des Körpers;

– übermäßige körperliche Aktivität;

– Gehen in High Heels;

– längere Belastung der Beine.

Wer ist gefährdet?

Einige Kategorien von Menschen, deren Berufe auf die eine oder andere Weise zu anhaltenden Verspannungen in den Beinen führen, sind am stärksten von Krampfadern bedroht. Friseure, Verkäufer, Köche, Lehrer, Kellner und Chirurgen sind gezwungen, viel Zeit im Stehen zu verbringen. In Gefahr sind auch Personen, die einen Arbeitstag haben: Büroangestellte, Fahrer, Kassierer in Supermärkten.

Aufgrund der Tatsache, dass sich die Beine die meiste Zeit in derselben Position befinden, kämpft der Körper mit hydrostatischem Druck, was zu einer Blutstase führt. Daher müssen Menschen in diesen Berufen einige Minuten Zeit finden, um ihre Beine aufzuwärmen und sich auszuruhen.

Auch diese Krankheit tritt bei 50% der schwangeren Frauen auf, weil Das Volumen des zirkulierenden Blutes steigt in diesem Fall auf 30%, wodurch sich die Venen ausdehnen und der Uterus die Beckenorgane aufgrund einer Gewichtszunahme zusammendrückt, was zu einer Stagnation des venösen Blutes führt.

Vorbeugung

Krampfadern sind eine Krankheit, die leichter zu verhindern als zu heilen ist. Die Qualität der Wände der Gefäße hängt von der Vererbung der weiblichen Linie ab. Und wenn Mutter oder Großmutter Probleme mit Venen haben, ist es wichtig zu beachten, dass in einer Familie kleine Kinder ab einem jungen Alter daran gewöhnt sind, einen angemessenen Lebensstil zu führen und gesunde Venen zu erhalten.

Mehrere vorbeugende Empfehlungen tragen dazu bei, den normalen Zustand venöser Gefäße aufrechtzuerhalten und negative Folgen zu vermeiden.

Halten Sie das Körpergewicht innerhalb normaler Grenzen und kontrollieren Sie Ihre Ernährung.

Gehen und Sport können helfen, fit zu bleiben.

Die Gefäße sind mit einer Kontrastdusche gut massiert.

Achten Sie auf den Schuh: Er sollte bequem sein, die Länge der Ferse sollte 8 cm nicht überschreiten.

Wenn Sie eine schlechte Vererbung haben, hilft eine regelmäßige Untersuchung mit einem Spezialisten für Schiffe rechtzeitig, um große Probleme zu vermeiden.

Lagranmasade Deutschland