Krampfadern während der Schwangerschaft – Merkmale, Behandlung

Krampfadern während der Schwangerschaft sind eine häufige Komplikation. Manifestiert durch die Ausdehnung und den Vorsprung von Venen an Beinen, Genitalien und Beckenorganen. Im ersten Trimester war die Manifestation sozusagen die "erste Glocke" der Krankheit. Das Gefäßnetz wird zunehmend sichtbar.

Im zweiten oder dritten Trimester wachsen Uterus, Plazenta und Fötus und drücken auf die Blutvene. Transport von Blut von den unteren Extremitäten und Beckenorganen zurück zum Herzen. Ihr Zusammendrücken führt bei Frauen zu einer Verletzung des allgemeinen und uteroplazentaren Blutflusses. Und infolgedessen Krampfadern.

Krampfadern lassen sich leicht beseitigen, daher verwenden viele Menschen in Europa Nanovein. Laut Phlebologen ist dies die schnellste und effektivste Methode, um Krampfadern zu beseitigen!

Nanovein ist ein Peptidgel zur Behandlung von Krampfadern. Es ist in jedem Stadium der Manifestation von Krampfadern absolut wirksam. Die Zusammensetzung des Gels enthält 25 ausschließlich natürliche, heilende Komponenten. In nur 30 Tagen nach der Anwendung dieses Arzneimittels können Sie nicht nur die Symptome von Krampfadern beseitigen, sondern auch die Folgen und die Ursache ihres Auftretens beseitigen sowie die erneute Entwicklung einer Pathologie verhindern.

Sie können Nanovein auf der Website des Herstellers kaufen.

Gründe

Die werdende Mutter muss die Gefahr der Krankheit während der Schwangerschaft kennen und den Ernst der Situation verstehen.

Eine Verletzung des Blutflusses beeinträchtigt die Entwicklung des Fetus sehr stark und kann mit Hypoxie (unzureichende Sauerstoffversorgung) drohen.

Dies führt zu Konsequenzen wie körperlicher und geistiger Behinderung bei einem Kind. Daher sollte die Behandlung sehr ernst genommen werden.

Die Ursachen für Durchblutungsstörungen sind mehrere:

  • hormonelle Veränderungen im Körper;
  • Erkrankungen des endokrinen Systems – Diabetes;
  • chronische Lungenerkrankung – Asthma bronchiale;
  • Pathologie oder Erkrankung des Herz-Kreislauf-Systems – Herzerkrankung, Hypotonie;
  • erhöhter Druck auf das Becken und die unteren Gliedmaßen aufgrund einer Verschiebung des Schwerpunkts;
  • schnelle Gewichtszunahme durch werdende Mutter.

Formen und Typen

Es gibt zwei Formen: einfach und komplex.

Die einfache Form ist nicht gefährlich und nach der Geburt selbst vergeht. Es manifestiert sich durch das Auftreten eines Gefäßnetzwerks an den Beinen.

Bei einer komplexen Form bilden sich Blutgerinnsel in den Gefäßen, was zu deren Verstopfung und Ausbeulung führt. Es ist nicht nur schmerzhaft, sondern auch gefährlich.

Je nach Standort gibt es verschiedene Typen:

  • Leisten – das Auftreten von Krampfadern in der Leiste. Es manifestiert sich in Unbehagen und Schmerzen im gesamten Perineum, Ausdehnung und Vorsprung der Venen;
  • Uterus – tritt bei Frauen auf, die mehrere Abtreibungen durchlaufen haben, wiederholt geboren haben und zuvor entzündliche Erkrankungen der Geschlechtsorgane hatten. Es manifestiert sich in Bauchschmerzen nach körperlicher Aktivität;
  • Vaginal – gekennzeichnet durch Ausdehnung der Venen in der Vagina aufgrund von Veneninsuffizienz. Entsteht bei schwangeren Frauen aufgrund einer Umlagerung des Körpers. Es manifestiert sich Schmerzen beim Wasserlassen, Geschlechtsverkehr. Es verschwindet normalerweise sechs Wochen nach der Geburt;
  • Krampfadern der unteren Extremitäten – am häufigsten. Im frühen Stadium manifestiert sich das Auftreten von blauen Hautflecken, wenn gedrückt, werden Schmerzen gefühlt. Zu einem späten Zeitpunkt wird ein Vorsprung der venösen Knoten beobachtet, dessen Behandlung ohne chirurgischen Eingriff nicht möglich ist.
Nanovein  Chirurgie für Krampfadern effektives Ergebnis ohne Schmerzen

Diagnostik

In einigen Fällen ist das einzige Anzeichen für Krampfadern ihre Sichtbarkeit. Frauen leiden aber auch oft unter Juckreiz und Beschwerden. Es wird eine Schwellung der Beine beobachtet und es können sogar Muskelkrämpfe auftreten.

Diagnose durch einen Frauenarzt bei einer Routineuntersuchung. Weist den Patienten gegebenenfalls zu einem Phlebologen, einem Spezialisten für die Behandlung dieser Krankheit.

Wenn nach einer visuellen Untersuchung keine genaue Diagnose möglich ist, wird eine zusätzliche Untersuchung vorgeschrieben:

  • Ultraschall der Venen;
  • Dopplerometrie;
  • Angioscanning.

Mit diesen Methoden legt der Arzt das Stadium der Krankheit fest, schließt andere Pathologien aus und verschreibt die Therapie.

Methoden der Behandlung

Je nach Stadium der Erkrankung bestimmt der Arzt, wie Krampfadern während der Schwangerschaft behandelt werden sollen.

Zuallererst sollte es eine richtig ausgewählte Diät sein. Mit seiner Hilfe können Sie die Wände der Blutgefäße stärken und neue Vorsprünge der Venen verhindern. Die Diät sollte Lebensmittel enthalten, die Kalium, Kupfer, Vitamin C (fettarmes Fleisch, Fisch, getrocknete Früchte) enthalten.

Produkte, die zu einer schnellen Gewichtszunahme führen, sollten vollständig von der Ernährung ausgeschlossen werden: Backen, fetthaltiges Fleisch, Süßigkeiten. Sowie Produkte, die helfen, Wasser im Körper zu halten: würzige, salzige und geräucherte Gerichte.

Beine sind nützlich für Frauen, die stehen oder sitzen. Dies normalisiert die Durchblutung und verhindert eine Blutstagnation.

Die einfachste Übung ist das Gehen. Sie können diese Übungen direkt am Arbeitsplatz ausführen:

  • auf einem Stuhl sitzend die Füße von der Zehe bis zur Ferse rollen;
  • Steh auf, strecke deine Arme nach oben, stehe auf Zehenspitzen und senke dich auf deinen Fersen;
  • Legen Sie in sitzender Position beide Beine gleichzeitig kräftig an Ihre Fingerspitzen.

Zusätzlich zu Diät und Bewegung verschreibt der Arzt dem Therapiekomplex Medikamente:

  1. Beitrag zur Normalisierung des Tons der Wände von Blutgefäßen – Venarus, Phlebion.
  2. Verhinderung der Bildung von Blutgerinnseln – Cardiomagnyl.
  3. Entzündungshemmend – Diclofenac.

Viele Frauen, die eine Krankheit entdeckt haben, wissen nicht, was sie tun sollen, und greifen auf alternative Behandlungsmethoden zurück. Phlebologen argumentieren, dass traditionelle Medizin nur im Anfangsstadium helfen kann.

Nanovein  Übersicht über Salben und Gele für Krampfadern

Die gebräuchlichste Volksmedizin ist eine Salbe, die auf Basis der Vishnevsky-Salbe hergestellt wird.

Dazu mischen sich zu gleichen Anteilen:

  • Vishnevsky Salbe;
  • Aloe-Saft;
  • Zwiebelsaft;
  • flüssige Waschseife;
  • Honig;
  • Ichthyolsalbe;
  • Schweinefett.

All dies ist ein wenig erhitzt und gemischt. Es wird drei- bis viermal täglich auf die betroffenen Stellen aufgetragen und im Kühlschrank aufbewahrt.

Was tun, wenn Krampfadern während der Schwangerschaft stark sind und Volksmethoden sie nicht heilen können? Konsultieren Sie eindeutig einen Arzt, der zu dem Schluss kommt – mit einem Medikament zu behandeln oder eine Operation durchzuführen.

Eine chirurgische Behandlung hilft, das Problem radikal zu lösen. Die Operation kann ausgeführt werden:

  • auf klassische Weise – Entfernung der betroffenen Vene;
  • minimal invasiv – mit einem Laser, Hochfrequenzchirurgie, Sklerotherapie.

Frauen, die sich ihrer Veranlagung für diese Krankheit bewusst sind, stellen häufig folgende Fragen:

  • Ist es möglich, mit Krampfadern schwanger zu werden?
  • Ist es möglich, mit der Erweiterung der Venen zu gebären.

Sie können schwanger werden. Eine Schwangerschaft sollte jedoch nur unter ärztlicher Aufsicht erfolgen. Nur in diesem Fall besteht eine gute Chance, dass die Krankheit der werdenden Mutter und ihrem Kind keinen schweren Schaden zufügt.

Während der Schwangerschaft werden Krampfadern nicht grundsätzlich behandelt, es wird lediglich eine unterstützende Therapie durchgeführt, die es nicht erlaubt, eine schwerere Form anzunehmen. Die Hauptbehandlung wird erst nach der Geburt durchgeführt.

Wenn das Stadium nicht begonnen wird und die Krankheit ohne Komplikationen fortschreitet, geben die Ärzte der arbeitenden Frau lieber die Möglichkeit, selbst zu gebären.

Gleichzeitig werden beide Beine mit elastischen Bandagen verbunden oder es wird spezielle Unterwäsche verwendet. Dies reduziert den Blutrückfluss bei Versuchen.

Wenn sich die Krankheit in schwerer Form manifestiert, empfehlen Gynäkologen einen Kaiserschnitt, um den Tod zu vermeiden.

Vorbeugung

Frauen mit einer Veranlagung sollten von Beginn der Schwangerschaft an unbedingt mit einem Phlebologen befreundet sein. Er wird Ihnen korrekt und professionell erklären, wie Sie Krampfadern während der Schwangerschaft vorbeugen können, um negative Folgen zu vermeiden.

Er wird Kompressionsunterwäsche auswählen und Tonika verschreiben. Einige Techniken, die Sie kennen und selbst ausführen müssen:

  • ruhen Sie sich aus und nehmen Sie eine horizontale Position mit erhobenen Beinen ein.
  • Selbstmassage und Beinübungen;
  • bequeme Schuhe;
  • Körpergewichtskontrolle;
  • richtige Ernährung als Vorbeugung gegen Verstopfung;
  • das richtige Regime des Tages, der Wechsel von Arbeit und Ruhe.
Lagranmasade Deutschland