Laserbehandlung von Krampfadern der unteren Extremitäten (2)

WICHTIG! Um einen Artikel mit einem Lesezeichen zu versehen, drücken Sie: STRG + D.

Sie können einem DOKTOR eine Frage stellen und eine KOSTENLOSE ANTWORT erhalten, indem Sie auf UNSERER WEBSITE unter diesem Link >>> ein spezielles Formular ausfüllen

Krampfadern lassen sich leicht beseitigen, daher verwenden viele Menschen in Europa Nanovein. Laut Phlebologen ist dies die schnellste und effektivste Methode, um Krampfadern zu beseitigen!

Nanovein ist ein Peptidgel zur Behandlung von Krampfadern. Es ist in jedem Stadium der Manifestation von Krampfadern absolut wirksam. Die Zusammensetzung des Gels enthält 25 ausschließlich natürliche, heilende Komponenten. In nur 30 Tagen nach der Anwendung dieses Arzneimittels können Sie nicht nur die Symptome von Krampfadern beseitigen, sondern auch die Folgen und die Ursache ihres Auftretens beseitigen sowie die erneute Entwicklung einer Pathologie verhindern.

Sie können Nanovein auf der Website des Herstellers kaufen.

Laserbehandlung von Krampfadern

Die Lasertechnologie wird zunehmend in verschiedenen Bereichen der Medizin eingesetzt. Diese Methode ersetzt erfolgreich und ersetzt in einigen Fällen schrittweise den traumatischen und schmerzhaften klassischen chirurgischen Eingriff.

Moderne Phlebologen haben in ihrem Arsenal minimalinvasive minimalinvasive Behandlungen für Krampfadern. Dies ermöglicht es, den Patienten schnell von unangenehmen und schmerzhaften Symptomen ohne Anästhesie, Schnitte und Schmerzen zu entlasten. Die Laserbehandlung von Krampfadern ist eine dieser Methoden, die heute als die fortschrittlichste angesehen wird.

Das Verfahren

Die Laserbehandlung von Krampfadern wird als endovasale Laserkoagulation bezeichnet. Diese Methode liefert ein schnelles und positives Ergebnis und ist ein vollständiger Ersatz für herkömmliche Operationen. EVLK wird in vielen europäischen Ländern als Hauptmethode zur Entfernung von Krampfadern angesehen.

Während des Eingriffs wird unter örtlicher Betäubung, die in den Behandlungskosten enthalten ist, eine mit einem Lasergerät verbundene Miniaturfaser durch eine Punktion in der Haut des Unterschenkels in eine Vene eingeführt. Der Arzt überwacht den Fortschritt der Faser mit Ultraschall, was den korrekten Betrieb garantiert.

Die vom Laser erzeugte Strahlung hat eine Wellenlänge von 1500 nm. Dieses Spektrum wird vom im venösen Blut enthaltenen Hämoglobin unterschiedlich absorbiert, je nachdem, wie gesättigt es mit Sauerstoff ist. Während der Energieaufnahme durch Hämoglobin wird Wärme freigesetzt, die das betroffene Gefäß zuverlässig von innen „braut“ und dessen Lumen vollständig geschlossen ist. Infolgedessen zirkuliert das Blut in diesem Segment des Gefäßnetzwerks nicht mehr. Nach einiger Zeit bildet sich an der Stelle dieser Vene ein Bindegewebe, das sich anschließend auflöst. Der Laserstrahl wirkt zielgerichtet, ohne benachbarte Gewebe zu berühren.

Die Laserentfernung von Krampfadern ist weniger traumatisch, da sie unter örtlicher Betäubung und ohne Schnitte durchgeführt wird. Darüber hinaus wirkt der Laser ausschließlich auf die Wand der betroffenen Vene, zerstört nicht das umgebende Gewebe, was der Grund für die Schmerzfreiheit ist.

Diese Operation wird nur in spezialisierten medizinischen Einrichtungen und nur mit Ultraschallüberwachung der Vorgehensweise in Echtzeit durchgeführt. Vor der Behandlung von Krampfadern mit der EVLK-Methode ist eine Ultraschalluntersuchung erforderlich, um den Ort der betroffenen Vene zu bestimmen und die optimalste Art der Laserkoagulation auszuwählen. Am Tag der Operation sind keine Einschränkungen oder besonderen Vorbereitungen erforderlich.

Laserbehandlung von Krampfadern

Nach der Laserbehandlung von Krampfadern werden Kompressionsstrickwaren (Strumpfhosen, Strümpfe) auf die Beine des Patienten gelegt und es wird empfohlen, 40 Minuten zu gehen. Dann können Sie sicher nach Hause oder über Ihr Geschäft gehen. Kompressionsstrümpfe zwei Tage lang nicht entfernen. Ab dem dritten Tag dürfen sie nur noch nachts entfernt werden. Das Tragen spezieller Strickwaren dauert etwa zwei Monate. Am zweiten Tag nach der Laserbehandlung müssen Sie einen Arzt aufsuchen.

Phlebologen kombinieren EVLK erfolgreich mit klassischer Phlebektomie, um das beste Ergebnis zu erzielen. Die Laserbehandlung von Krampfadern ist nicht immer effektiv, insbesondere wenn die Vena saphena zu groß ist. In jedem Fall ist heute nur ein minimaler Eingriff möglich.

Die Vorteile der Laserbehandlung

  1. Es ist nicht erforderlich, den Patienten in ein Krankenhaus zu bringen.
  2. Minimale Invasivität bei der Behandlung von Krampfadern mit einem Laser.
  3. Eine Vollnarkose ist nicht erforderlich, sondern nur eine Lokalanästhesie.
  4. Das Entfernen der betroffenen Vene dauert auf einem Bein nicht länger als 30 Minuten und auf beiden Beinen nicht länger als 1 Stunde.
  5. Nach der Operation geht der Patient in einer Stunde nach Hause.
  6. Eine Rehabilitation ist nicht erforderlich, und am nächsten Tag können Sie mit der Arbeit beginnen.
  7. Nach der Laserbehandlung verbleiben unästhetische Narben, Narben und Blutergüsse am Körper.
  8. Die Abwesenheit von Schmerzen und ein Minimum an Unbehagen im Bereich der Operation.
  9. Die Entfernung von Krampfadern mit einem Laser führt praktisch nicht zu Komplikationen.

Indikationen und Kontraindikationen für die Laserkoagulation

Diese Methode zur Behandlung von Krampfadern ist nicht für jeden geeignet und weist ganz klare Indikationen auf. Um ein unbefriedigendes Ergebnis zu vermeiden, muss vor der Durchführung einer EVLK sichergestellt werden, dass alle Gründe für die Operation vorliegen:

  • Die große Vena saphena wird am Mund um nicht mehr als einen Zentimeter erweitert (wenn das Gefäß zu groß ist, kann eine Laserbehandlung unwirksam sein, dh nach einiger Zeit „ragt“ die Vene heraus, das Lumen erscheint wieder und die Krankheit kehrt zurück).
  • Beide Vena saphena (groß und klein) müssen einen gleichmäßigen Stammweg haben, damit der Lichtleiter sie frei passieren kann.
  • Vergrößerte venöse Nebenflüsse sind in geringer Anzahl verfügbar.

Eine Laserbehandlung von Krampfadern ist in folgenden Fällen nicht akzeptabel:

  • mit einer Tendenz zur Thrombose;
  • bei Vorliegen anderer Krankheiten im akuten Stadium, die behandelt werden müssen;
  • im Falle einer chronischen Durchblutungsstörung in den unteren Extremitäten (in diesem Fall kann das Tragen von Kompressionsstrümpfen nach der Operation die Sauerstoffversorgung des Gewebes beeinträchtigen);
  • die Unfähigkeit, Kompressionsmaßnahmen nach der Laserbehandlung von Krampfadern durchzuführen;
  • Unfähigkeit, aktiv nach EVLK zu gehen;
  • große Vena saphena stark erweitert;
  • Am Operationsort liegt eine Entzündung vor.

Laserbehandlung von Krampfadern

In der Medizin wird zunehmend eine minimalinvasive Methode zur Bekämpfung der Krankheit zur Behandlung von Krampfadern eingesetzt. Diese Methode wird als endovasale Laserkoagulation von Krampfadern (EVLK) bezeichnet. Dank der Manipulation werden Menschen mit Krampfadern von der Krankheit geheilt und erzielen maximale Ergebnisse. Die Laserbehandlung von Krampfadern ist eine leichte Methode, um die Krankheit mit minimalen Gesundheitsrisiken zu behandeln. Nach der Behandlung treten Komplikationen und Rückfälle äußerst selten auf.

Immer häufiger bieten Ärzte Patienten an, Krampfadern mit einem Laser zu entfernen. Die Methode wird jährlich verbessert. Dutzende von medizinischen Einrichtungen bieten Lasersklerotierung und Auslöschung betroffener Venen an. Der Grund für die Beliebtheit der Methode ist leicht zu erklären – nach der Operation wird der Patient von Krampfadern befreit und verlässt die Klinik gesund.

Die lasermedizinische Koagulation von Krampfadern kam zu Beginn des XNUMX. Jahrhunderts in die Medizin, was es den Ärzten ermöglichte, die Behandlung von Krampfadern voranzutreiben. Zu Beginn der Einführung der Methode in der Medizin waren die Kosten des Verfahrens hoch, nicht jeder konnte es anwenden. Während des Betriebs wurde eine Einweg-LED verwendet, was erhebliche Kosten verursachte. Allmählich wurde die Produktion kostengünstiger, was zu einer Reduzierung der Verfahrenskosten führte. Jetzt jeder mit dem Recht, Krampfadern mit einem Laser zu behandeln.

Nanovein  Behandlung von Krampfadern mit alternativen Methoden

Wie funktioniert die Operation?

Während der Operation setzen Ärzte den Laser direkt der Wand der betroffenen Vene oder des betroffenen Gefäßes aus. Der Laser gibt Wärme ab, unter deren Einfluss der Sklerotationsprozess abläuft. Das Krampfaderngefäß ist kauterisiert und schließt sich.

Wenn Sie den Brennvorgang im Detail betrachten, macht der Arzt zuerst eine Punktion in der Haut. Eine Laserfaser wird in eine Vene eingeführt. Das Element verläuft entlang der Länge des erkrankten Venenabschnitts. Dank des Lichtleiters wird Strahlung eines Lichtstrahls mit einer Wellenlänge von 1500 nm erzeugt. Hämoglobin im Blut absorbiert das angegebene Wellenspektrum in Abhängigkeit vom Grad der Sauerstoffsättigung des Blutes. Wenn Licht vom Hämoglobin absorbiert wird, wird Wärme in den Venen an das Blut abgegeben. Es gibt ein "Brauen" des erkrankten Gefäßes mit der zugewiesenen Wärme von innen, das Loch schließt sich. Laserstrahlung wirkt nur an der Stelle von Krampfadern, schädigt das umliegende Gewebe nicht.

Ein Ultraschallmonitor ist installiert, um den Prozess zu überwachen. Schützen Sie während der Operation Gefäße, die sich aufgrund der Krankheit nicht verändert haben. Dazu wird eine bestimmte Anzahl von Injektionen eingeführt, die den Raum um die Venen füllen.

Nach Durchführung der erforderlichen Maßnahmen wird die Laserfaser entfernt. Die vom Laser emittierte Strahlung kombiniert kleine Partikel der betroffenen Vene, die gebraut wird. Allmählich lösen sich die Sklerotationsstellen auf.

Das Ergebnis der Operation – das Blut bewegt sich nicht mehr entlang von Abschnitten des Gefäßnetzwerks. Tiefe Venen werden verwendet, um den gewünschten Bereich mit Blut auszustatten.

Für den Eingriff wird der Patient nicht ins Krankenhaus eingeliefert, der Vorgang wird ambulant durchgeführt. Zunächst wird Ultraschall durchgeführt, um den Ort der Entwicklung von Krampfadern genau zu bestimmen. Um eine Methode zur Durchführung der Operation auszuwählen, wird der Patient zu einer vollständigen Ultraschalluntersuchung geschickt.

Wie bereiten Sie sich vor?

Das EVLK-Verfahren ist einfach, der Patient muss nicht speziell geschult werden. Muss nur vorab überprüft werden, muss auf Einschränkungen untersucht werden. Es ist besser, in der Einrichtung zu forschen, in der die Operation durchgeführt werden soll. Während der Untersuchung informiert der Arzt den Patienten über die Medikamente, die bei EVLK angewendet werden.

Wenn der Patient gegen bestimmte Medikamente allergisch ist, meldet der Patient die Situation dem behandelnden Arzt, bevor er mit dem Eingriff beginnt. Der Patient informiert den Arzt auch über die eingenommenen Medikamente, möglicherweise die ausgewählten Medikamente, um das maximale Ergebnis zu erzielen und Komplikationen zu vermeiden. Der Arzt wird Sie bitten, die Einnahme vorübergehend abzubrechen.

Vor der Operation muss der Patient den Schmuck ausziehen und entfernen. Metalle nehmen Anpassungen am Betrieb von Geräten vor.

Vorteile des Verfahrens

Die Laserbehandlung von Krampfadern hat viele Vorteile. Die Hauptvorteile sind:

  • Das Verfahren erfordert keine Anästhesie;
  • Sie müssen nicht ins Krankenhaus, die Operation wird ambulant durchgeführt.
  • Keine Notwendigkeit, große Schnitte zu machen, nur eine kleine Punktion;
  • Schnelle Genesung nach der Operation – 3-5 Tage;
  • Eine kleine Anzahl von Rückfällen der Krankheit.

Der Hauptvorteil von EVLK besteht darin, dass der Eingriff ohne chirurgischen Eingriff erfolgt. Der Patient erholt sich schnell. Nach einigen Tagen kehrt er zu seiner gewohnten Lebensweise zurück.

Nach der Operation dauert die Genesung lange. Nach EVLK sind Komplikationen und Rückfälle äußerst selten. Die Erholungsphase bringt keine Schmerzen. Nach dem Eingriff verschwinden die Symptome der Krampfadern des Patienten: Ödeme stören nicht, Schweregefühl in den Beinen verschwindet. Die Durchblutung der unteren Extremitäten wird wiederhergestellt. Dank des EVLK-Verfahrens hat der Patient keinen vernachlässigten Krankheitsgrad, was zur Entwicklung von Geschwüren auf der Haut führt. Eine Thrombophlebitis ist unwahrscheinlich.

Wenn Sie den Vorgang nicht durchführen können

Nicht jeder Patient mit Krampfadern in den unteren Extremitäten darf die Krankheit mit einem Laser behandeln. Das EVLK-Verfahren wird nicht durchgeführt, wenn die Pathologie in ein fortgeschrittenes Stadium übergegangen ist. Manchmal wird die beschriebene Behandlungsmethode mit einer Operation kombiniert.

Die Laserchirurgie wird zur Behandlung von Krampfadern eingesetzt, wenn die Ausdehnung des Mundes der Hauptvene 1 cm nicht überschreitet. Die Lasermethode zur Behandlung von Venen mit großer Ausdehnung ist unwirksam – Krampfadern kehren zurück. Das EVLK-Verfahren wird nicht durchgeführt:

  • mit der Tendenz, Blutgerinnsel zu bilden;
  • bei Vorhandensein von Krankheiten, die während der Untersuchung festgestellt wurden;
  • bei chronischer Verletzung der Durchblutung;
  • wenn es unmöglich ist, Kompressionsstrümpfe nach dem Eingriff zu verwenden;
  • in Ermangelung der Fähigkeit, sich während der Erholungsphase aktiv zu bewegen;
  • mit hoher Ausdehnung der Vena saphena;
  • bei Vorhandensein eines entzündlichen Prozesses im Bereich der Punktion;
  • während der Schwangerschaft und nach der Geburt für mehrere Monate.

Ergebnisse und Wiederherstellung

Das EVLK-Verfahren ist schmerzlos und sanft, wonach der Patient die Empfehlungen für die Erholungsphase einhalten soll. Nach der Operation ist es besser, dass der Patient mehrere Stunden nicht läuft. Es ist besser, mit dem Auto aus der Klinik zu fahren, aber nicht hinter dem Lenkrad.

Bei der Ankunft zu Hause ist es besser, ins Bett zu gehen und sich hinzulegen. Nach einigen Stunden raten sie dem Patienten, sich an einen aktiven Lebensstil zu halten. Nicht lügen, nicht sitzen, nicht lange stehen – ein solches Verhalten führt zu Komplikationen. Tragen Sie nach dem Eingriff Kompressionsstrümpfe, die Entzündungen lindern und Blutergüsse beschleunigen. Nach zwei Wochen raten Ihnen die Ärzte, sich einer Untersuchung zu unterziehen und einen Ultraschall zu machen. Nach den Ergebnissen der Untersuchung werden Ihnen die Ärzte sagen, wie viel mehr Kompressionsstrümpfe zu tragen sind.

Ein paar Wochen ist besser, um keine langen Strecken zu fahren, während das Fahren des menschlichen Kreislaufsystems eine hohe Belastung erhält.

Eine positive Dynamik wird bei fast jedem Patienten beobachtet, der sich dem Verfahren zur Zerstörung der Krampfadern der unteren Extremitäten unterzogen hat. Symptome und Anzeichen der Krankheit treten auch nach einem Jahr nicht auf. In regelmäßigen Abständen gibt es Fälle der Wiederaufnahme von Krampfadern an den Beinen. Patienten, die sich weigern, ihren Lebensstil zu ändern, kommen häufiger zu einem ähnlichen Ergebnis.

Ein positives Behandlungsergebnis wird im ersten Jahr nach dem Eingriff zur Entfernung der Beinvenen erzielt. Gefäße und Venen der unteren Extremitäten, die Laserstrahlung ausgesetzt sind, machen sich allmählich leicht bemerkbar und kehren nicht in den präoperativen Zustand zurück. Das Gefühl der Schwere in den Beinen, „Sterne aus den Gefäßen“ und andere Symptome verschwinden. Der Gang einer Person wird leicht und fliegend.

Jeder Patient sollte wissen, dass eine Überprüfung des Lebensstils erforderlich ist, um das Ergebnis zu verlängern und einen gesunden Zustand der Venen in den Beinen aufrechtzuerhalten. Nach der Behandlung sollte der Patient auf das häufige Tragen von hochhackigen Schuhen verzichten. Es ist besser, unbequeme und enge Kleidung aus dem Kleiderschrank zu entfernen, nicht lange aufzustehen und längere körperliche Aktivitäten auszuschließen.

Es wird empfohlen, Gewicht und Ernährung zu überwachen. Versuchen Sie, täglich morgens Übungen zu machen, und gehen Sie abends 30 Minuten lang abends an die frische Luft. Verwenden Sie während des Badens eine steife Bürste, um die Beine zu massieren.

Jede Person, die sich einer Laserbehandlung unterzogen hat, sollte wissen, dass mit einer komplexen Behandlung das positivste Ergebnis erzielt werden kann.

Vorteile und Indikationen für die Laserbehandlung von Krampfadern, Preise und Bewertungen

Die Entwicklung von Krampfadern geht mit Beschwerden und Schmerzen einher. Dies ist nicht nur ein kosmetischer Defekt, sondern auch eine schwere Pathologie des Kreislaufsystems. Es ist möglich, Krampfadern mit verschiedenen Methoden zu behandeln, aber keine von ihnen garantiert keine XNUMX% ige Heilung.

Nanovein  Kräutermedizin gegen Krampfadern der Beine

Gleichzeitig ermöglichen die neuesten Errungenschaften in der Laserchirurgie minimalinvasive Eingriffe und entfernen effektiv die erweiterten Venen in den Beinen. Was ist die Laserkoagulation von Krampfadern, ihre Merkmale und die Abfolge der in unserem Artikel berücksichtigten Aktionen?

Das Wesen des Verfahrens

Der vollständige Name dieses Verfahrens lautet endovaskuläre oder endovasale Laserkoagulation von Krampfadern (EVLK). Es hat mehrere Vorteile gegenüber der konventionellen Chirurgie.

Die Vorteile der Verwendung von EVLK:

  • Ein langer Krankenhausaufenthalt ist nicht erforderlich.
  • Hohe Effizienz und Ergebnis;
  • Mangel an Narben und Narben;
  • Eine kleinere Liste von Kontraindikationen;
  • Die Verwendung von Lokalanästhesie;
  • Die Geschwindigkeit der Manipulation;
  • Geringeres Risiko für Blutungen und postoperative Ödeme;
  • Schnelle Erholungsphase;
  • Geringe Rückfallwahrscheinlichkeit.

Der Nachteil dieses Verfahrens sind die hohen Kosten. Diese Meinung kann jedoch in Frage gestellt werden, da der Verlauf der traditionellen Behandlung ebenfalls teuer sein wird. Im Vergleich zu traumatischeren Operationen und Vollnarkose ist die Laser-Krampfadern-Operation eine effektivere Praxis.

Natürlich ist die Entscheidung, was für Krampfadern am besten ist: eine Operation oder ein Laser, allein notwendig, aber die Erfahrung der weltweiten Anwendung spricht für neue Technologien.

Mögliche Gegenanzeigen

Im Vergleich zur konventionellen Chirurgie, die zur Behandlung von Krampfadern eingesetzt wird, ist die Laserkoagulation ein weniger traumatisches und gefährliches Verfahren. Die Bedrohung besteht jedoch immer, weshalb es sich lohnt, den behandelnden Arzt über das Vorhandensein dieser Krankheiten zu informieren.

Die Operation ist bei folgenden Pathologien äußerst riskant:

  • Diabetes;
  • Asthma bronchiale;
  • Magengeschwür des Magens und des Magen-Darm-Trakts;
  • Pathologie des Herz-Kreislauf-Systems;
  • Urolithiasis;
  • Anämie
  • Schwere allergische Reaktionen;
  • Uterusblutung;
  • Infektionskrankheiten;
  • Arteriosklerose;
  • Pathologie des Kreislaufsystems.

Die Entscheidung über die Durchführbarkeit einer Laserbehandlung von Krampfadern muss im Einzelfall getroffen werden.

Welchen Effekt wird der Laser haben?

Lasergeräte wurden bereits Mitte des letzten Jahrhunderts für medizinische Zwecke eingesetzt. Solche Operationen waren zunächst ungewöhnlich und sehr selten. Aufgrund der hohen Kosten und Seltenheit der Kliniken, die solche Manipulationen durchgeführt haben, konnte sich nicht jeder eine weniger invasive Methode zur Lösung chirurgischer Probleme leisten.

Jetzt hat sich die Situation dramatisch geändert und Lasergeräte sind zu zuverlässigen Assistenten für Chirurgen geworden. Neben einer genaueren und gerichteten Belichtung garantiert der Laserstrahl eine schnelle Heilung und eine kürzere Rehabilitationszeit für die Patienten. Bei der Behandlung von Krampfadern in den Beinen mit einem Laser können wir auf das folgende Ergebnis zählen.

Die Wirkung eines Lasers gegen Krampfadern:

  1. Entfernung von vaskulären "Sternen" und Stellen der geschwollenen Venen;
  2. Korrektur von Pathologien der Blutversorgung;
  3. Fehlende Narben an den Beinen;
  4. Beseitigung von Schwellungen und Beschwerden;
  5. Krampfhafte Muskelkontraktionen loswerden.

Bei der Diagnose geringfügiger Gefäßveränderungen ist eine endovasale Laserkoagulation von Krampfadern, deren Kosten recht hoch sind, möglicherweise nicht erforderlich.

Die Belichtung des Lasersensors über der Hautoberfläche kann ausreichen, um die Probleme zu beheben. Das Verfahren dauert nur ein Minimum und unterscheidet sich nicht in den Schmerzen. Darüber hinaus können Laserlichtblitze eine wirksame Verhinderung von venösen Verstopfungen darstellen.

Verfahren

Die Vorbereitungsphase beinhaltet notwendigerweise die Konsultation eines Spezialisten – eines Phlebologen. Basierend auf Ultraschall und Analyse werden der Operationsbedarf und die möglichen Auswirkungen ermittelt. Die Vorbereitung für die Durchführung der Laudatio auf Krampfadern erfolgt gemäß dem Standardprotokoll.

  1. Allgemeine Blut- und Urintests;
  2. Blutzuckertest;
  3. Biochemischer Bluttest;
  4. Koagulogramm von Blut;
  5. Analyse auf RW und HCV;
  6. HIV-Screening;
  7. Fluorographie für den aktuellen Zeitraum;
  8. Elektrokardiogramm mit einer Beschreibung;
  9. Untersuchung durch einen Gynäkologen (für Frauen) oder einen Urologen (für Männer über 40);
  10. Therapeutische Beratung.

In Abwesenheit von Kontraindikationen und nach der Untersuchung werden der Ablauf des Verfahrens und mögliche Nuancen mit dem Patienten geklärt.

Die Hauptschritte des Verfahrens:

  • Vorbereitung des Patienten, Behandlung der Haut mit einer antiseptischen Zusammensetzung;
  • Die Lokalanästhesie wird eingeleitet und eine intravenöse Kanüle eingeführt, durch die der LED-Sensor eingeführt wird.
  • Die Installation der LED erfolgt kontrolliert auf einem Ultraschallgerät;
  • Anschließend wird eine Spezialanästhesie durchgeführt. Seine Wirkung zielt darauf ab, die entfernte Vene zu blockieren, ohne das umgebende Gewebe zu gefährden.
  • Die Laserausrüstung schaltet sich ein und die LED wird langsam aus der Vene entfernt. Bei Verwendung einer LED wird Laserstrahlung direkt auf die venösen Wände angewendet. Dies "braut" das Lumen der Vene, indem es hohen Temperaturen ausgesetzt wird;
  • Für eine effektivere Wirkung werden die venösen Knoten mit Hilfe der Miniflebektomie und der Echosklerotherapie eliminiert. Dies wird Probleme mit Venen ein für alle Mal beseitigen;
  • Nachdem alle Pathologien beseitigt wurden, wird ein steriler Verband angelegt, um eine Infektion der Punktionen zu vermeiden.
  • Unmittelbar nach der Operation muss im Voraus ausgewählte Kompressionsunterwäsche angezogen werden.
  • Die letzte Phase der Operation ist ein halbstündiger Spaziergang des Patienten. Das Gehen trägt zu einem besseren Ergebnis bei. Daher müssen Sie im ersten Monat nach dem Eingriff jeden Tag mindestens eine Stunde laufen.

An der Injektionsstelle der LED und den Einstichen für die sklerosierende Substanz verbleiben kleine Flecken, die ohne Narbenbildung heilen. Hierbei hat die Laserentfernung von Krampfadern in den Beinen einen signifikanten Vorteil gegenüber dem herkömmlichen Verfahren.

Empfehlungen nach dem Eingriff

Mögliche Maßnahmen zur Förderung der Heilung sollten unbedingt mit Ihrem Arzt besprochen werden. Normalerweise ist das Risiko eines Rückfalls sehr gering, aber ein zusätzliches Sicherheitsnetz tut nicht weh. Beachten Sie dazu die folgenden Regeln.

Prävention und Wiederherstellung:

  1. Obligatorische Kontrolle über Ihr eigenes Gewicht;
  2. Ablehnung von schlechten Gewohnheiten, insbesondere Rauchen;
  3. Machbare körperliche Aktivität;
  4. Regelmäßige Spaziergänge;
  5. Bevorzugen Sie bequeme orthopädische Schuhe, schließen Sie High Heels aus dem Alltag aus;
  6. Korrigieren Sie Lebensmittelungenauigkeiten.

Eine wirksame Präventionsmethode ist eine spezielle Reihe von Übungen und Gymnastik für die Beine. Einfache Techniken helfen, die Durchblutung der unteren Extremitäten zu normalisieren und die Entwicklung von Krampfadern zu verhindern.

Außerdem müssen Sie die Gewohnheit aufgeben, „Bein über Fuß“ zu sitzen, zu hocken und Ihre Beine unter sich zu halten. Sie sollten Ihre Füße regelmäßig ausruhen, um die bequemste Position zu gewährleisten. Diese einfachen Tipps helfen Ihnen, sich nach der Operation schneller zu erholen und zu verhindern, dass ein Problem erneut auftritt.

Effizienz und Preis

Laut Statistik macht die Laserbehandlung von Krampfadern der unteren Extremitäten etwa 98% der Chancen auf eine endgültige Genesung aus. Die Blutversorgung erfolgt aufgrund tiefer Venen, und die Wahrscheinlichkeit eines möglichen Rückfalls ist vernachlässigbar. Zusätzlich zu den ästhetischen Vorteilen verringert dieses Verfahren das Risiko einer Thrombophlebitis und folglich die tödliche Gefahr für den Patienten.

Die Kosten für die Laserentfernung von Krampfadern hängen weitgehend von der Schwere der Erkrankung, der Notwendigkeit einer gleichzeitigen Operation an zwei Beinen sowie einer vorläufigen Untersuchung ab. Typischerweise schwankt der Preis um 80 – 100 Rubel. Die Notwendigkeit einer Miniflebektomie kostet ab 14 Rubel, und die Sklerotherapie verzögert sich zusätzlich ab 4500 Rubel.

Die Kosten und alle notwendigen Kosten werden in der Konsultationsphase des Phlebologen besprochen, sodass es keine Überraschungen geben sollte. Bei der Auswahl einer Klinik ist es auch wichtig, sich mit den Bewertungen der Ärzte, die die Operation durchgeführt haben, vertraut zu machen, die Notwendigkeit zusätzlicher Kosten herauszufinden und die Arbeit des Personals zu bewerten.

Die Laserentfernung von Krampfadern ist ein relativ neues, aber äußerst beliebtes Verfahren. Es handelt sich um eine invasive Methode zur Einführung von Sensoren und einer speziellen sklerosierenden Substanz, die eine Koagulation des Hohlraums einer nicht operativen Vene bewirken. Wie das Verfahren abläuft, sowie seine Funktionen – alle Informationen in unserem Artikel.

Lagranmasade Deutschland