Laserentfernung von Prostataadenom Preis und Bewertungen

Das Prostataadenom mit schweren klinischen Manifestationen ist eine Indikation für eine Operation. Gegenwärtig wird die chirurgische Behandlung der benignen Prostatahyperplasie mit verschiedenen Methoden durchgeführt, sowohl mit traditionellen chirurgischen Eingriffen als auch unter Verwendung der neuesten Technologien – Laser, Radiowellen, Plasma. Sogar das Prostataadenom wird in einer Sitzung behandelt.

Adenomektomie – wird auf traditionelle Weise durchgeführt, erfordert eine Vollnarkose und ist mit Kontraindikationen verbunden.

Transurethrale Resektion – ist die chirurgische Entfernung von hyperplastischem Prostatagewebe mit Zugang durch die Harnröhre und bezieht sich auf endoskopische Techniken.

Darüber hinaus werden Mini-Eingriffe wie die Nadelablation eingesetzt, wenn Nadeln – Elektroden in das Gewebe der Prostata eingeführt und das Gewebe lokal koaguliert werden.

Es gibt neue Methoden – transurethrale Resektion, Ablation, Verdampfung (Verdampfung) unter Verwendung innovativer Technologien wie Laser. Diese Art der Operation ist eine schonendere Behandlungsmethode, die chirurgische Eingriffe unter örtlicher Betäubung ermöglicht.

Die Vorteile von Lasermethoden sind ihre minimale Invasivität, Zielbestimmung und Kontrollierbarkeit der Exposition, die parallele Koagulation des zu entfernenden Gewebes und eine signifikante Verringerung des Risikos von Blutungen und infektiösen Komplikationen. Unter den Lasertechniken werden Ablation, Resektion, Enukleation und Verdampfung unterschieden. Alle unterscheiden sich darin, wie sie das betroffene Gewebe beeinflussen.

Die innovativste Verdampfungsmethode mit einem grünen Laser ist die Verdampfung von Drüsengewebe. Der Prozess der Rehabilitation von Patienten nach einem solchen Eingriff ist nicht lang und erfordert keine signifikanten Kosten.

Die Lasermethode ist besonders für Patienten mit schwerer Begleiterkrankung indiziert – Diabetes, Bluthochdruck, koronare Herzkrankheit.

Auf die Frage „Was ist die sicherste Laserbehandlung bei Prostataadenomen?“ Wir können antworten, dass heute von allen vorgeschlagenen Methoden die Methode der Laserverdampfung die sicherste ist.

Die Preise für die Laserbehandlung von Prostataadenomen variieren erheblich in Abhängigkeit von der Ebene der Klinik und dem Ort des chirurgischen Eingriffs. Da dies eine innovative Technik ist, sind solche Geräte nicht überall.

  • In der Ukraine variiert der Preis für die Laserentfernung von Prostataadenomen durch Laser je nach Standort geringfügig. Die Behandlung von Prostataadenomen mit einem Laser kostet zwischen 12 und 24 Griwna, in Kiew zwischen 16 und in Charkow zwischen 12 Griwna.
  • In Russland sind Laserinstallationen in großen medizinischen Zentren und Abteilungsverbänden vorhanden. Je nach Stadt und Institution variiert die untere Preisgrenze zwischen 10 Rubel pro Verfahren in Städten wie Kirow, Samara, Rostow, Woronesch, Saratow, Krasnodar. In St. Petersburg und Nowosibirsk liegt das niedrigste Preisniveau bei 000 Rubel. Lasertechnologien sind in Moskau weit verbreitet: Die Entfernung des Prostataadenoms mit einem Laser beginnt bei 20 Rubel, während der Durchschnittspreis in Moskau bei etwa 30 Rubel liegt. Die Preise für Laserchirurgie in Moskau sind mit maximal 55 Rubel die höchsten in Russland.
  • Die Laserbehandlung des Prostataadenoms in Weißrussland wird in Minsk durchgeführt, dem Durchschnittspreis von etwa 3 Millionen belarussischen Rubeln.
  • Eine Behandlung im Ausland kostet mehr. Der Preis für eine Operation in Israel beträgt ungefähr 16 Tausend Dollar, in Deutschland ungefähr 14 Tausend Euro, in der Türkei 10 Tausend Euro, in Südkorea ungefähr 4,5 Tausend Dollar.

In der Regel bietet ein qualitativ durchgeführter chirurgischer Eingriff bei Prostataadenomen dem Patienten einen langen Zeitraum ohne Symptome von Urinstörungen und sogar eine ordnungsgemäße Prophylaxe des Prostataadenoms. Wiederholte Operationen sind äußerst selten. Bei einem schwer wiederkehrenden Krankheitsverlauf wird eine palliative Intervention durchgeführt – der Patient wird an der Stelle der Kompression des Prostatagewebes mit einem Stent in das Lumen der Blase gesetzt.

Nanovein  Apfelessig gegen Krampfadern

Der Rehabilitationsprozess nach Entfernung des Adenoms dauert etwa 2 Wochen. Während dieser Zeit wird dem Patienten empfohlen, viel Flüssigkeit zu trinken, rationale körperliche Aktivitäten durchzuführen und Physiotherapie zu betreiben, wobei schwere körperliche Anstrengungen und plötzliche Bewegungen vermieden werden. Bei Bedarf wird eine Antibiotikatherapie durchgeführt. Es ist notwendig, die Ernährung zu normalisieren und alle würzigen gebratenen und salzigen Produkte aufzugeben, keinen Alkohol zu trinken, die Häufigkeit des Stuhlgangs zu überwachen und Verstopfung zu vermeiden. Sie müssen auch 1 bis 2 Monate lang auf sexuelle Aktivitäten verzichten.

Nach der Operation ist eine Schwellung der Harnröhrenschleimhaut möglich, so dass für einige Zeit Urinkatheter verwendet werden müssen. Die Rehabilitation sollte unter Aufsicht und Kontrolle des behandelnden Arztes erfolgen.

Krampfadern lassen sich leicht beseitigen, daher verwenden viele Menschen in Europa Nanovein. Laut Phlebologen ist dies die schnellste und effektivste Methode, um Krampfadern zu beseitigen!

Nanovein ist ein Peptidgel zur Behandlung von Krampfadern. Es ist in jedem Stadium der Manifestation von Krampfadern absolut wirksam. Die Zusammensetzung des Gels enthält 25 ausschließlich natürliche, heilende Komponenten. In nur 30 Tagen nach der Anwendung dieses Arzneimittels können Sie nicht nur die Symptome von Krampfadern beseitigen, sondern auch die Folgen und die Ursache ihres Auftretens beseitigen sowie die erneute Entwicklung einer Pathologie verhindern.

Sie können Nanovein auf der Website des Herstellers kaufen.

Laserenukleation des Prostataadenoms: Überblick und Preise

Unter den modernen Methoden in der Chirurgie der benignen Prostatahyperplasie hat die Verwendung eines Holmiumlasers zur Durchführung chirurgischer Hilfsmittel bei Patienten gute Bewertungen.

Die Methode der Laserenukleation besteht darin, das Gewebe des Prostataadenoms zu entfernen und so den Urinabfluss zu verhindern. Der andere Name ist Holmium Laser Enucleation of the Prostate (HoLEP).

Der äußere Genitalbereich eines Mannes wird mit Antiseptika behandelt, um eine Infektion zu verhindern. Dann trennt und trennt der Laser durch den transurethralen Ansatz Prostatagewebe in Lappen von der Kapsel. Die zugewiesenen Drüsenlappen während der Operation werden in die Blase gedrückt. Ferner ist die Verwendung eines speziellen Geräts erforderlich – eines Morcellators, mit dessen Hilfe sie in kleine Stücke geteilt und aus der Blase des Patienten entfernt werden können.

Die Laserenukleation des Prostataadenoms ähnelt im Wesentlichen einer herkömmlichen Adenektomie, die mit einem Skalpell durchgeführt wird. Es zeigt gute Ergebnisse, erfordert jedoch geeignete Ausrüstung und einen hochqualifizierten Chirurgen, weshalb es nicht in allen medizinischen Einrichtungen durchgeführt wird.

Für die Methode der Laserenukleation von Prostataadenomen variiert der Preis auf dem Gebiet der ehemaligen GUS, und sein niedrigeres Niveau wird auf einem Niveau von Tausenden von Rubel gehalten. Die Methode wird an großen wissenschaftlichen Instituten in Moskau, St. Petersburg, Nowosibirsk vorgestellt.

Bei der Behandlung der Laserenukleation von Prostataadenomen im Ausland liegt der Preis zwischen 4,5 und 18 Tausend Dollar.

Laserverdampfung des Prostataadenoms: Operationsarten und Preisüberprüfung

Die Laserbehandlung des Prostataadenoms kann mittels Laserverdampfung durchgeführt werden. Dies ist die neueste Laserbehandlungsmethode. Seine Eigenschaften sind auf die Eigenschaften des grünen Lasers zurückzuführen.

Bei dieser Methode sind die Drüsengewebe mit guter Vaskularisation betroffen, was auf die Photoselektivität der Laserstrahlung gegenüber Hämoglobin zurückzuführen ist. Die Laserentfernung des Prostataadenoms erfolgt durch Verdampfung des vaskularisierten Drüsengewebes unter Beibehaltung des Stromas und der Kapsel.

Nanovein  Ist es notwendig, Varikozele zu entfernen

Da der Laserstrahl nicht mehr als einen Millimeter in das Gewebe eindringt, wird die Laserverdampfung des Prostataadenoms in Schichten von einem Millimeter unter visueller Kontrolle des Chirurgen durchgeführt.

Die Laserverdampfung des Prostataadenoms mit einem grünen Laser wird unter örtlicher Betäubung durch transurethralen Zugang durchgeführt.

Nach der Gewebeentfernung mit dieser Methode müssen keine ausgeschnittenen Bereiche herausgeschnitten werden, das Blutungsrisiko ist minimal. Der Nachteil in diesem Fall kann die Unmöglichkeit einer histologischen Untersuchung des entfernten Materials sein.

Die Dauer der Operation hängt vom Gewebevolumen ab, das verdampft werden muss, und kann bis zu einer Stunde dauern.

Die Verdampfung wird in vielen medizinischen Zentren durchgeführt und nicht nur in Moskau, sondern auch in Kliniken anderer Städte, beispielsweise Ischewsk, Jekaterinburg, Tula, angeboten. Für die chirurgische Behandlung der Verdampfung des Prostataadenoms mit einem chirurgischen Laser hängt der Preis stark von der Höhe der Klinik und dem territorialen Standort ab.

Laserresektion des Prostataadenoms: Wie wird die Operation durchgeführt?

Die Laserresektion des Prostataadenoms ähnelt der transurethralen Resektion (TUR) und ist durch die Verwendung des Holmin-Lasers (HoLRP) gekennzeichnet. Dies ist eine wirksame Art von chirurgischem Eingriff mit signifikanten Größen der Prostata, der eine teilweise Resektion ermöglicht, um das Volumen der Drüse zu verringern und Hindernisse für den Urinabfluss zu beseitigen.

Diese Methode wird auch bei einem Nierentumor angewendet. Während der Operation entfernt der Arzt das kleine Gewebe neben der Harnröhre der Prostata und entfernt es.

Die Preise für die Laserresektion von Prostataadenomen in Moskau liegen im Bereich von 50 bis 100 Rubel.

Plasmaablation des Prostataadenoms: Beschreibung und Nutzen

Die Plasmaablation des Prostataadenoms basiert auf der Methode der kalten Plasmaablation. Diese Methode wird auch als Koablation bezeichnet. Es unterscheidet sich von der Golminovko-Laserablation der Prostata (HoLAR) darin, dass Plasma als Hauptwirkstoff verwendet wird. Ein kleiner Bereich des Plasmas ermöglicht es dem Chirurgen, Gewebe ohne traumatische thermische Auswirkungen auf benachbarte Bereiche zu präparieren.

Die Namensablation impliziert eine lokale Verbrennung oder Koagulation von Geweben, in diesem Fall der Prostata. Die Ablation kann nadelartig sein, wenn eine Nadel in die Dicke des Gewebes eingeführt wird – eine Elektrode für die anschließende Belichtung. Die Nadel ist lokal der Radiowelle, dem Laser, dem Plasma und der Bildung kleiner Nekroseherde ausgesetzt, mit deren anschließender Vernarbung und Verringerung aufgrund dieses Volumens der Proliferation des Prostatagewebes und dementsprechend der Behinderung des Urinierens.

Diese Methode ermöglicht es Ihnen, die Symptome zu reduzieren und das Problem der Schwierigkeiten beim Wasserlassen zu lösen, insbesondere bei älteren Patienten, da sie minimal invasiv ist, unter örtlicher Betäubung durchgeführt wird und die Komplikationen einer Vollnarkose vermeidet. Das Ausmaß der Komplikationen in Form von Hämaturie, akuter Harnverhaltung und Harnröhrenstriktur nach Ablation ist recht gering.

In der postoperativen Phase sind leichte Vergiftungsphänomene möglich, die mit der Aufnahme in das Blut und der Entfernung nekrotischer Gewebe verbunden sind. Nach der Operation wird starkes Trinken empfohlen. Solche Interventionen sind auch bei Patienten mit eingeschränkter Nierenfunktion kontraindiziert.

Die Wirksamkeit der Ablation bei der Beseitigung der Symptome von Schwierigkeiten beim Wasserlassen und der anschließenden Prognose hängt vom Umfang der Intervention ab.

Lagranmasade Deutschland