Laserkoagulation von Krampfadern der unteren Extremitäten

Etwa 60 Prozent der Erwachsenen leiden an Krampfadern in den Beinen. Die Laserkoagulation von Krampfadern ist ein schnelles, sicheres und effektives Verfahren, das kostengünstig ist und nur sehr wenige Nebenwirkungen verursacht. Trotz der positiven Bewertungen sind nicht alle Patienten bereit, sich einem so einfachen Verfahren zu unterziehen. Welche Fragen haben Patienten?

Die Hauptursache der Krankheit ist die Schwächung der Klappen der Venengefäße. Wenn die Klappen nicht mehr normal funktionieren, beginnt sich Blut in den Venen anzusammeln und zirkuliert nicht mehr durch den Körper. Der zweite Grund sind hormonelle Veränderungen. Wenn geschwollene Venen an den Beinen auftreten, müssen Sie einen Termin mit einem Phlebologen oder Gefäßchirurgen vereinbaren. Wenn Sie die Krankheit ignorieren, kann sich schließlich eine Venenentzündung (Entzündung der Venen) entwickeln.

Es ist besonders wichtig, einen Spezialisten zu konsultieren, wenn eines dieser Anzeichen und Symptome auftritt:

  • hohes Fieber mit stechenden Schmerzen in den Beinen;
  • Tumoren der unteren Extremitäten;
  • Kurzatmigkeit durch ein Blutgerinnsel in der Lunge.

Krampfadern lassen sich leicht beseitigen, daher verwenden viele Menschen in Europa Nanovein. Laut Phlebologen ist dies die schnellste und effektivste Methode, um Krampfadern zu beseitigen!

Nanovein ist ein Peptidgel zur Behandlung von Krampfadern. Es ist in jedem Stadium der Manifestation von Krampfadern absolut wirksam. Die Zusammensetzung des Gels enthält 25 ausschließlich natürliche, heilende Komponenten. In nur 30 Tagen nach der Anwendung dieses Arzneimittels können Sie nicht nur die Symptome von Krampfadern beseitigen, sondern auch die Folgen und die Ursache ihres Auftretens beseitigen sowie die erneute Entwicklung einer Pathologie verhindern.

Sie können Nanovein auf der Website des Herstellers kaufen.

Wie werden Krampfadern diagnostiziert?

Zunächst wird der Arzt die gesamte Krankengeschichte studieren und eine körperliche Untersuchung durchführen. Die folgenden Diagnoseverfahren können vorgeschrieben werden, um die Diagnose zu bestätigen.

Duplex-Ultraschall

Diese Art von Ultraschall wird von Phlebologen aktiv eingesetzt, um den Blutfluss und die Venenstruktur der unteren Extremitäten zu überprüfen. Dank hochfrequenter Schallwellen kann der Arzt die Geschwindigkeit und Richtung des Blutflusses beurteilen und die Venen bestimmen, die einer Laserkoagulation unterzogen werden müssen.

Magnetresonanz-Phlebographie

Dieses diagnostische Verfahren wird angewendet, wenn der Arzt Zweifel an einer Thrombophlebitis hat. Während des Verfahrens wird der Farbstoff in die Venen injiziert, wonach ein großer Magnet eingeschaltet wird und eine klare Karte der Gefäße auf dem Computerbildschirm angezeigt wird.

Indikationen und Kontraindikationen

Wenn Krampfadern keine unangenehmen Symptome verursachen, kann der Arzt einfach vorschlagen, Ihren Lebensstil zu ändern. Aber wenn die Symptome so schwerwiegend sind, dass sie starke Schmerzen und Blutgerinnsel hervorrufen, wird eine Operation verschrieben. In modernen Kliniken wird eine innovative Methode zur Laserbehandlung beschädigter Blutgefäße eingesetzt.

Das Verfahren kann für Männer, Frauen und Kinder durchgeführt werden, die folgende Probleme haben:

  • Schmerzen, Pochen, Blutungen aus Venen in den Beinen;
  • Nachtbeinkrämpfe;
  • koronare Expansion der Venen;
  • Lipodermosklerose;
  • oberflächliche Venenentzündung;
  • kosmetische Defekte (Besenreiser, subkutane Kapillarrupturen).
Nanovein  Behandlung von Krampfadern mit Kompressionsstrickwaren

Wie bereite ich mich auf das Verfahren vor?

In verschiedenen Kliniken ist die Laserkoagulation ungefähr gleich. Der Phlebologe muss die Merkmale des Verfahrens erklären und alle Fragen des Patienten beantworten. Nach einem vorläufigen Gespräch kann der Arzt Sie bitten, ein spezielles Dokument zu unterschreiben, in dem alle mit der Laserkoagulation verbundenen Gefahren aufgeführt sind. Somit gibt der Patient die Erlaubnis für das Verfahren.

Eine Woche vor dem Eingriff müssen Sie die Einnahme von blutverdünnenden Medikamenten abbrechen (Aspirin und Ibuprofen sind strengstens verboten). Es muss auch gemeldet werden, ob eine Allergie gegen Medikamente, Latex oder Anästhetika besteht. Der Gefäßchirurg muss auch über die Vitamine, Kräuter und Nahrungsergänzungsmittel Bescheid wissen, die der Patient in der letzten Woche eingenommen hat.

Unmittelbar vor dem Eingriff (mindestens 8 Stunden vor dem festgelegten Zeitpunkt) müssen Sie jegliches Essen und Trinken ablehnen. Da während der Gerinnung nicht nur ein Lokalanästhetikum, sondern auch ein mildes Beruhigungsmittel verwendet werden kann, lohnt es sich sicherzustellen, dass jemand den Patienten nach Hause begleitet.

Wie ist die Behandlung?

Eine Sitzung dauert 15 bis 30 Minuten. Der Patient wird mit einer speziellen Augenmaske versehen, um die Hornhaut und die Netzhaut vor Laserbelichtung zu schützen. Der Beinbereich mit Krampfadern wird sterilisiert und mit einem Lokalanästhetikum behandelt.

Dann verwendet der Phlebologe ein spezielles Gerät, um die Laserstrahlung auf die unteren Extremitäten zu richten. Dazu wird ein kleiner Einschnitt in die Haut gemacht. Laserlicht wird vom Blut gut absorbiert, was zu einer Auslöschung führt und einen beschleunigten Gefäßheilungsprozess einleitet.

Die Laserkoagulation von Venen ist ein nahezu schmerzfreies Verfahren. Der Patient wird nur Taubheit und eine leichte Injektion fühlen. Tatsächlich ist der schmerzhafteste Teil des Verfahrens das Einführen eines Katheters. Das Auslöschen der Vene selbst bringt keine Beschwerden mit sich.

Wie viele Verfahren müssen Sie durchlaufen?

Es gibt keine festgelegte Anzahl von Verfahren zur Beseitigung von Beinvenen, da jeder Patient individuelle Merkmale aufweist. Ein Phlebologe muss das Ausmaß und den Grad der Venenexpansion sowie die Fähigkeit des Körpers zur Selbstreparatur bewerten. Erst nach persönlicher Beratung können Sie die optimale Anzahl von Verfahren ermitteln, die erforderlich sind, um die besten Ergebnisse zu erzielen. Die Eingriffe werden in der Regel im Abstand von 3-4 Wochen durchgeführt. Die Laserkoagulation hilft, die bereits vorhandene Expansion der Venen zu heilen, kann jedoch die Entstehung neuer Krampfadernherde nicht verhindern.

Was sind die Vor- und Nachteile der Laserkoagulation?

Wenn Sie die Vor- und Nachteile der Laserkoagulation beschreiben, können Sie nicht bei den unangenehmen Nebenwirkungen aufhören. Obwohl die meisten Patienten berichten, dass die unangenehmen Wirkungen vollständig fehlen, werden leichte Rötungen und lokale Schwellungen der Haut nach der Laserentfernung von Krampfadern als normal angesehen. Diese Effekte dauern normalerweise weniger als 24 Stunden. In seltenen Fällen können Blasen auftreten. Um das Risiko von Komplikationen zu minimieren, muss die Zeit vor und nach dem Eingriff in der Sonne begrenzt werden. Wenn diese Regel ignoriert wird, kann eine Hyperpigmentierung oder Hypopigmentierung auftreten (Flecken sind heller oder dunkler als der Ton der unverarbeiteten Laserhaut).

  • keine schwerwiegenden Komplikationen;
  • hinterlässt keine Narben;
  • erfordert keine Vollnarkose;
  • fast schmerzlos.
Nanovein  Laut Ärzten die effektivsten Pillen gegen Krampfadern

Nachteile der Laserbehandlung von Krampfadern:

  • Infektionsrisiko (Blutvergiftung tritt bei einem von 1000 Patienten auf);
  • das Auftreten von Blutergüssen oder leichten Blutungen an der Einstichstelle;
  • Empfindlichkeit von laserbehandelten Bereichen.

In einigen Fällen kann der Laser die Nervenenden beschädigen. Machen Sie sich keine Sorgen, da die Empfindlichkeit in sehr kurzer Zeit wieder hergestellt wird.

Bei der endovenösen Lasertherapie kann es zu schweren thermischen Schäden an der Venenwand kommen. Die Ursache kann eine falsch konfigurierte Ausrüstung oder eine unzureichende Qualifikation eines Gefäßchirurgen sein. Die Laserleistung sollte die Koagulation der Vene sicherstellen, aber gleichzeitig nicht so hoch sein, dass die Struktur des umgebenden gesunden Gewebes beschädigt wird.

Wie ist die Genesung nach dem Eingriff?

Durch die endovenöse Koagulation können Sie sofort wieder in den normalen Alltag zurückkehren. Nach dem Eingriff müssen Sie spezielle Kompressionsstrümpfe tragen, um Blutergüsse zu reduzieren und die Wahrscheinlichkeit von Blutgerinnseln zu minimieren. Bei eng anliegenden Kleidungsstücken, insbesondere solchen, die eng an Taille, Oberschenkeln und Beinen anliegen, ist es jedoch besser, dies abzulehnen. Eine Venenkompression kann zum Wiederauftreten von Krampfadern führen.

Flugreisen und lange Autofahrten sind verboten. Andernfalls sollte der Patient aktiv bleiben und nicht zu viel Zeit im Bett verbringen. Passiver Lebensstil erhöht die Wahrscheinlichkeit von Komplikationen.

Übersichten zur Laserkoagulation von Krampfadern

Die Methode der Laserbehandlung von Krampfadern wird in renommierten medizinischen Fachzeitschriften, Nachschlagewerken und Enzyklopädien ausführlich beschrieben. Bei 96% der Patienten wurden positive Ergebnisse beobachtet. So wurde beispielsweise in der Fachzeitschrift "Medical Research" der stellvertretende Chefarzt des Samara Regional Clinical Hospital nach benannt M.I. Kalinina bemerkt: „Die Laserkoagulation ist eine sichere und weniger traumatische Behandlungsmethode, die traditionelle Operationen ersetzen kann. Patienten mit Krampfadern der unteren Extremitäten benötigen keinen chirurgischen Eingriff mehr! “

In der Monographie russischer Ärzte (Sokolov, Lyadov, Stoykov) zum Thema Laserkoagulation von Krampfadern kann man über die Ergebnisse vieler klinischer Studien der Methode in den besten Kliniken der Welt lesen.

"Wenn wir den Effekt der Laserkoagulation gemeinsam bewerten, wird in fast 98% der Fälle ein positiver Effekt beobachtet."

Wenn Sie sich die Bewertungen realer Patienten zur Laserbehandlung von Krampfadern ansehen, können Sie verstehen, dass das Verfahren tatsächlich effektiv ist.

„Trotz der Tatsache, dass mir das Verfahren schmerzhaft erschien und ich selbst während der Erholungsphase von Schmerzen gequält wurde, übertraf der Effekt alle Erwartungen. Keine aufgeblähten Venen und Narben! “

„Ich hatte lange Zeit Krampfadern an meinen Beinen, konnte mich aber nicht für eine Operation entscheiden. Ich fand es sehr schmerzhaft und teuer. Infolgedessen habe ich in nur einer Stunde ein Problem beseitigt, bei dem ich mehrere Jahre lang keine Röcke tragen durfte! “

Die Bewertungen von Ärzten und Patienten zeigen daher einstimmig, dass das Laserkoagulationsverfahren für die Behandlung von Krampfadern äußerst effektiv ist.

Lagranmasade Deutschland