Leistenbruch – Symptome und Behandlung bei Männern

Leistenbruch ist eine häufige Erkrankung, bei der das Peritoneum spürbar in die Höhle des Leistenkanals hineinragt.

Diese Krankheit tritt am häufigsten bei Männern auf: Unter der Gesamtzahl der Patienten mit Leistenhernien machen Vertreter des stärkeren Geschlechts 90 bis 97 Prozent aus. Eine solche häufige Manifestation der Krankheit bei Männern ist mit den anatomischen charakteristischen Merkmalen der Leistenregion verbunden.

Aufgrund bestimmter Gründe im Zusammenhang mit der Lebensweise, den Besonderheiten der Arbeit oder aufgrund einer erblichen Veranlagung können sich in den Wänden verschiedener Hohlräume sowohl von Männern (Leisten) als auch von Frauen (Bauch, Nabelschnur) spezifische Schwächen bilden. In der medizinischen Terminologie werden diese Bereiche als Hernientore bezeichnet, durch die verschiedene innere Organe in den subkutanen Bereich hineinragen und dadurch einen Leistenbruch bilden können.

In fast allen Fällen erfordert die Behandlung von Leistenhernien eine Operation, unabhängig von Symptomen und Lokalisation. Bei Männern steigt es häufig in den Hodensack ab und bildet dadurch einen Leisten-Hodensack-Leistenbruch.

Krampfadern lassen sich leicht beseitigen, daher verwenden viele Menschen in Europa Nanovein. Laut Phlebologen ist dies die schnellste und effektivste Methode, um Krampfadern zu beseitigen!

Nanovein ist ein Peptidgel zur Behandlung von Krampfadern. Es ist in jedem Stadium der Manifestation von Krampfadern absolut wirksam. Die Zusammensetzung des Gels enthält 25 ausschließlich natürliche, heilende Komponenten. In nur 30 Tagen nach der Anwendung dieses Arzneimittels können Sie nicht nur die Symptome von Krampfadern beseitigen, sondern auch die Folgen und die Ursache ihres Auftretens beseitigen sowie die erneute Entwicklung einer Pathologie verhindern.

Sie können Nanovein auf der Website des Herstellers kaufen.

Ursachen

Alle Leistenbrüche werden in angeborene und erworbene unterteilt. Angeborene Infektionen werden normalerweise bei Kindern diagnostiziert, sie machen etwa 90% aller Hernien aus. Bei Erwachsenen werden nur 10-12% der angeborenen Hernien diagnostiziert.

Dieser Typ entwickelt sich unter Verstoß gegen die intrauterine Entwicklung. Sie können sogar in der Neugeborenenperiode auftreten oder (was häufiger vorkommt) mit zunehmendem Alter allmählich zunehmen. Manchmal können angeborene Leistenbrüche mit anderen Missbildungen kombiniert werden.

Ungefähr 85% aller Hernien werden erworben. Das Auftreten eines Leistenbruchs ist mit prädisponierenden Ursachen und Produktionen verbunden.

Prädisponierende Gründe sind:

  • genetische Veranlagung zum Auftreten dieses Problems;
  • Alter, je älter, desto wahrscheinlicher ist der Beginn der Krankheit;
  • Körpermerkmale;
  • der Grad der Fettigkeit und Stabilität des Gewichts, wenn eine Person schnell Gewicht verliert, erhöht dies die Wahrscheinlichkeit einer Pathologie;
  • Lähmung der Nerven, die für die Innervation der Muskeln der Bauchdecke verantwortlich sind.

Und es wird angenommen, dass alle Faktoren produzieren, die die Ursache für einen erhöhten Druck in der Bauchhöhle werden, der zum Auftreten eines Leistenbruchs führt.

Diese Faktoren umfassen:

  • harte Arbeit, Sport;
  • Verstopfung;
  • Schwierigkeiten beim Wasserlassen;
  • häufiges Husten.

Und natürlich ist für das Auftreten dieses Problems das Vorhandensein des Leistenkanals selbst eine Voraussetzung.

Schräg und gerade

Leistenbruch bei Männern kann von zwei Arten sein: Geflecht und gerade. Die Namen sprechen für sich.

  1. Schräg – verläuft schräg entlang des Leistenkanals und ragt durch die Leistenöffnung. Eine solche Hernie bei Männern kann in den Hodensack fallen.
  2. Direkt – steht in direktem Zusammenhang mit der Schwächung der hinteren Wand des Leistenkanals. Es geht nur durch die äußere Öffnung des Leistenkanals.

Die Ursache all dieser Probleme sind die schwachen Muskeln der hinteren Wand des Leistenkanals. Eine konservative Behandlung von Leistenhernien ist nicht möglich. Um die Ursachen seines Auftretens zu beseitigen, wird eine Operation zur Stärkung der hinteren Wand des Leistenkanals durchgeführt.

Nanovein  Das Anfangsstadium der Krampfadern Foto

Leistenbruch

Leisten-Skrotal-Hernie ist der Vorfall der inneren Organe in den Hodensack aufgrund des Versagens des Bindegewebes des inneren oder äußeren Leistenrings, die natürliche Öffnungen in der Bauchdecke sind. Es wird aus verschiedenen Gründen gebildet. Bei Kindern spielen angeborene oder erbliche Faktoren eine entscheidende Rolle. Bei Erwachsenen sind dies erworbene Faktoren.

Diese Hernie ist oval. In diesem Fall fällt der Vorsprung in den Hodensack, was zu einer Dehnung des entsprechenden Typs führt, die auf einer Seite konzentriert ist und zu einer visuellen Asymmetrie führt.

Symptome eines Leistenbruchs bei Männern

Bei Leistenbruch können Symptome unmittelbar nach der Geburt oder während des gesamten Lebens auftreten. Die primären Anzeichen einer erworbenen und angeborenen Leistenhernie sind dieselben.

Meistens entdeckt ein Mann selbst eine Schwellung oder einen Vorsprung in der Leiste. In den meisten Fällen nimmt diese Schwellung mit körperlicher Anstrengung und sogar mit Husten zu. Bei Berührung ist die resultierende Formation weich, elastisch, schmerzhafte Empfindungen werden nicht beobachtet.

Leistenhernien bei Männern nehmen mit dem Übergang in die Rückenlage ab und nehmen im Stehen zu. Beim Drücken kann der Vorsprung leicht eingestellt werden, während ein charakteristisches Rumpeln zu hören ist. Im korrigierten Zustand ist ein breiter Leistenring leicht durch die Haut in der Leiste zu spüren. Wenn sich die Hernie im Hodensack befindet, ist sie nicht symmetrisch.

Diese Pathologie kann durch eine Verletzung und Entzündung der Hernie kompliziert werden. In einigen Fällen beginnt außerdem eine ischämische Orchitis (Hoden entzünden sich), eine Darmobstruktion aufgrund des Stuhls.

Bei Organverletzungen kann eine Notfallversorgung erforderlich sein. Übrigens kann dieser Zustand an folgenden Symptomen erkannt werden:

  • Blut im Stuhl;
  • die Unfähigkeit, am meisten auf die Toilette zu gehen;
  • Übelkeit vor dem Erbrechen;
  • Leistenschmerzen;
  • ungerichteter Verlust auch im Liegen.

In einigen Fällen werden die Symptome einer Leistenhernie mit einer Krankheit wie einer Wassersucht des Hodens verwechselt. Es ist jedoch leicht, sie an der Position des Hodens zu unterscheiden: Bei Wassersucht befindet er sich im Wassersucht und bei einem Leistenbruch darüber hinaus. Außerdem hat die Formation bei Wassersucht eine dichte Oberfläche und bei einem Leistenbruch ist sie weich.

Folgen eines Leistenbruchs, wenn nicht durchgeführt

Wenn ein seltsamer Vorsprung festgestellt wird, auch wenn keine Schmerzen auftreten, sollte der Mann einen Arzt aufsuchen. Andernfalls sind die Folgen schwerwiegender.

Ein rechtzeitiger Besuch bei einem Spezialisten erspart dem Patienten folgende Konsequenzen:

  • Entzündung eines Leistenbruchs oder Hodens;
  • Umwandlung von gewöhnlich zu beeinträchtigt, was die gefährlichste Natur ist und zum Tod führt;
  • Darmverschluss, Auftreten von Verstopfung und Stuhlstagnation.

Wenn der Arzt die charakteristischen Anzeichen einer Pathologie bemerkt hat, bietet er die einzige Möglichkeit – die Entfernung durchzuführen. Wie wird ein Leistenbruch behandelt und welche Art von Operation sollte der Chirurg mit dem Patienten entscheiden? In jedem Fall kann die Taktik des chirurgischen Eingriffs unterschiedlich sein.

Leistenbruch bei Männern: Behandlung ohne Operation

Wenn bei Männern ein Leistenbruch festgestellt wird, muss die Behandlung unverzüglich durchgeführt werden. Manchmal treten jedoch Situationen auf, in denen die Operation um einige Zeit verschoben werden muss. In diesem Fall wird den Patienten vorgeschrieben, einen speziellen Verband zu tragen, der die Entwicklung der Krankheit und die Beeinträchtigung der inneren Organe verhindert.

Sie sollten wissen, dass der Verband den Mann nicht von der Krankheit befreit, sondern nur einen Leistenbruch in einem stabilen Zustand aufrechterhalten kann. Es ist eher eine Prophylaxe als die Behandlung selbst.

In solchen Fällen wird empfohlen, einen Verband anzulegen:

  1. Mit verbessertem Training und erhöhter körperlicher Aktivität. Bandagen sollten von Männern getragen werden, die Kraftsport betreiben (Wrestler, Gewichtheber).
  2. Der Verband muss getragen werden, wenn starke Schmerzen auftreten und Verletzungsgefahr besteht.
  3. In der postoperativen Phase wird dieses Gerät Patienten zugeschrieben, um die Belastung der Nähte zu verringern und den normalen Muskeltonus wiederherzustellen
Nanovein  Blutegel mit Krampfadern der unteren Extremitäten

Es ist verboten, einen Verband zu verwenden, wenn der Bruchsack bereits festgehalten ist und nicht angepasst werden kann.

Leistenbruch Behandlung

Das Vorhandensein eines Leistenbruchs erfordert keinen chirurgischen Notfall, daher ist die Operation im Voraus geplant (wenn keine Verletzung vorliegt).

Leider können konservative Methoden, die Behandlung mit Volksheilmitteln, verschiedenen Medikamenten oder das Tragen von Bandagen Sie nicht vor der Krankheit retten. Dies ist auf die anatomische Struktur des Menschen zurückzuführen. Bei Leistenbruch ist eine Behandlung bei Männern nur chirurgisch möglich.

Das Hauptziel des chirurgischen Eingriffs besteht darin, den Inhalt des Bruchsacks wieder an seinen Platz zu bringen und die Hernientore zu schließen, damit die Krankheit nicht erneut auftritt.

Es gibt zwei Arten von Leistenbruchoperationen:

  1. Vollständige Entfernung des Neoplasmas durch Nähen der Leistenöffnung;
  2. Entfernen des Bruchsacks, Stärkung des Bereichs, in dem die Hernie aufgetreten ist, mit einem speziellen Netz, um einen Rückfall der Krankheit zu vermeiden. Am häufigsten wird eine solche Operation durch das endoskopische Verfahren durchgeführt.

Die Operation ist durch das klassische Schema gekennzeichnet, nach dem der Arzt Zugang zum Leistengang erhält, wonach der Chirurg den Bruchsack isoliert und abschneidet und die Leistenöffnung vernäht. Der Zugang ist endoskopisch möglich, wobei eine kleine Punktion in der Bauchdecke vorgenommen wird.

Ärzte wenden auch die liechtensteinische Methode an, bei der ein Einschnitt von 10-12 Zentimetern vorgenommen wird, der zur Durchführung des Herniensacks erforderlich ist. Um den Bereich zu stärken und einen Rückfall zu verhindern, säumen Sie ein spezielles Netz.

Zusätzlich zu diesen beiden Methoden zur Behandlung von Leistenhernien bei Männern ist heute die Verwendung von obstruktiven Kunststoffen weit verbreitet, bei denen ein 2-3 cm großer Einschnitt vorgenommen wird, wonach der Bruchsack in die Bauchhöhle und den Leistengang geleitet wird. Zur Stärkung säumen Sie auch das Netz.

Eine Leistenbruchoperation bei Männern tritt unter örtlicher Betäubung auf, aber es gibt Fälle, in denen sie auf Allgemeinbehandlung zurückgreifen. Je nach Behandlungsmethode hat die Rehabilitationsphase eine unterschiedliche Dauer. Wenn obstruktiver Kunststoff verwendet wird, dauert dies nur wenige Stunden. Mit der vollständigen Entfernung des Leistenbruchs kann sich die Rehabilitationszeit auf mehrere Tage verlängern.

Wie lange dauert die Operation?

Die Operation zur Entfernung der Hernie dauert bis zu eineinhalb Stunden. Wie lange es dauern wird, hängt von der Größe der Hernie, dem Vorliegen eines Verstoßes sowie der gewählten Methode des chirurgischen Eingriffs ab.

Darüber hinaus hängt die Art der Anästhesie von der Wahl der Operation ab – allgemein, lokal oder kombiniert.

Rehabilitation nach der Operation

Nach der Operation ist eine strenge Diät erforderlich. Essen Sie keine Lebensmittel, die zur Bildung von Gasen führen: Obst, Joghurt, Süßigkeiten. Es werden zwei Tage Bettruhe gezeigt, und im Folgenden – eine strikte Einschränkung jeglicher körperlicher Aktivität. Einige Tage nach der Operation beginnen die Verbände, und nach zehn Tagen werden die Nähte entfernt.

Manchmal empfehlen Ärzte direkt nach der Operation, einen Leistenverband zu tragen. Wenn es Übergewicht gibt, müssen Sie versuchen, es zu verlieren, da Fettleibigkeit die geschwächten Muskeln zusätzlich belastet.

Lagranmasade Deutschland