Leistenkrampfadern während der Schwangerschaft

Leisten-Krampfadern während der Schwangerschaft sind eine Pathologie, unter der zukünftige Mütter häufig leiden. Es ist gekennzeichnet durch die Ausdehnung von Venen in der Leiste, Vulva und Schamlippen. Diese Krankheit verursacht schwerwiegende körperliche Beschwerden und kann für die werdende Mutter gefährlich sein.

Jedes fünfte schwangere Mädchen leidet an einer Pathologie. In etwa 95% der Fälle geht es jedoch von selbst über oder kann nach der Geburt mit Hilfe einer medikamentösen Therapie leicht korrigiert werden. Die Leiste ist ein sehr seltener Ort für diese Krankheit.

Krampfadern treten aufgrund einer irreversiblen Ausdehnung der Venen auf, was zu einer Störung des Blutflusses führt. Im Unterkörper treten normalerweise Veränderungen auf. Die Schwangerschaft ist ein günstiger Faktor, der zum Einsetzen der Pathologie beiträgt.

Nicht alle werdenden Mütter haben diese Krankheit, deren Symptome auf dem Foto dargestellt sind. Wenn das Mädchen jedoch vor der Empfängnis diagnostiziert wurde, wird es wahrscheinlich während der Schwangerschaft des Kindes fortschreiten.

Krampfadern lassen sich leicht beseitigen, daher verwenden viele Menschen in Europa Nanovein. Laut Phlebologen ist dies die schnellste und effektivste Methode, um Krampfadern zu beseitigen!

Nanovein ist ein Peptidgel zur Behandlung von Krampfadern. Es ist in jedem Stadium der Manifestation von Krampfadern absolut wirksam. Die Zusammensetzung des Gels enthält 25 ausschließlich natürliche, heilende Komponenten. In nur 30 Tagen nach der Anwendung dieses Arzneimittels können Sie nicht nur die Symptome von Krampfadern beseitigen, sondern auch die Folgen und die Ursache ihres Auftretens beseitigen sowie die erneute Entwicklung einer Pathologie verhindern.

Sie können Nanovein auf der Website des Herstellers kaufen.

Symptome

Kompressionsunterwäsche tragen

Die Entwicklung perinealer Krampfadern ist durch eine Reihe spezifischer Symptome gekennzeichnet. Unter ihnen:

  • Ausdehnung der Vena saphena;
  • geschwollene Schamlippen;
  • das Auftreten großer schmerzhafter Knoten;
  • Schmerzen im Intimbereich, die sich bis zu den Beinen und der Sakralregion erstrecken. Unangenehme Empfindungen verstärken sich nach dem Wasserlassen, dem Geschlechtsverkehr oder anderen körperlichen Belastungen.
  • Harnwegserkrankung;
  • Trockenheit, Pigmentierung der Haut der Schamlippen;
  • Taubheitsgefühl und Juckreiz im Intimbereich.

Das Krankheitsbild ist ausgeprägt, daher besteht kein Zweifel an der Diagnose. Die Diagnose wird zugewiesen, um dies zu bestätigen.

  1. Koagulogramm (Gerinnungsstudie).
  2. Ultraschall von Blutgefäßen.

Ursachen der Krankheit

Krampfadern in der Leistengegend bei schwangeren Frauen treten aus mehreren Gründen auf. Folgendes ist üblich:

Veränderung der Hormonspiegel. Während der Geburt eines Kindes steigt der Spiegel des Hormons Progesteron signifikant an. Es trägt zur Degeneration der Bindegewebsfasern bei, wodurch die Venen ihre Elastizität verlieren.

Stark vergrößerter Uterus. Das Organ drückt auf die Venen, durch die das Blut aus dem Unterkörper zirkuliert. Aufgrund einer gestörten Durchblutung steigt der Blutdruck.

Das Blutvolumen in den Gefäßen nimmt signifikant zu, da das Plazenta-Kreislaufsystem auftritt. Eine Erhöhung des Blutvolumens beeinflusst den Druck in den Venen und trägt zu deren Dehnung bei.

Erhöhtes Körpergewicht. Schwangere nehmen zu und der Druck im Venensystem steigt. Der stärkste Stress wird von den Beinen erfahren.

Oft gibt es ein klinisches Bild, in dem all diese Faktoren vorhanden sind. Infolgedessen steigt der Druck auf die Wände der Venen und die Gefäße dehnen sich aus.

Du bist härter geworden

Erstens verändern sich die Vena saphena, da sie keine unterstützende Muskelschicht haben. Die Symptome der perinealen Krampfadern manifestieren sich häufig in der 20. Schwangerschaftswoche. Während dieser Zeit werden die Symptome besonders ausgeprägt.

Was ist zu tun

Wenn während der Schwangerschaft Krampfadern in der Leiste auftreten, sind dringende Maßnahmen erforderlich. Warten Sie nicht, bis die Venen stark anschwellen. Wenden Sie sich bei den ersten Anzeichen der Krankheit sofort an einen Phlebologen.

Nanovein  Ist es realistisch, Krampfadern loszuwerden

Der Spezialist führt einen Ultraschall- oder Duplex-Scan durch und verschreibt dann eine geeignete Therapie. Laut Ärzten muss die Krankheit mehrere Monate lang behandelt werden, bevor ein stabiles positives Ergebnis auftritt.

Es ist wichtig, so schnell wie möglich einen Spezialisten zu kontaktieren. Je länger Sie ziehen, desto mehr Zeichen erscheinen. Dies droht schwerwiegende Komplikationen für Mutter und Kind.

Geburt mit Krampfadern

Das Vorhandensein von Krampfadern im Leistenbereich bedeutet nicht, dass ein obligatorischer Kaiserschnitt erforderlich ist. Viele schwangere Frauen gebären auf natürliche Weise. Diese Krankheit verursacht selten Komplikationen während des Geburtsprozesses.

Ein chirurgischer Eingriff wird durchgeführt, wenn eine Verformung der Schamlippen oder eine starke Vasodilatation vorliegt. Diese Veränderungen können zu einer schlechten Durchgängigkeit des Geburtskanals, Blutungen oder Venenrupturen führen. Um die Notwendigkeit einer Operation festzustellen, verschreiben Ärzte Ultraschalluntersuchungen.

Eine Frau muss sich sorgfältig auf den Geburtsvorgang vorbereiten, wenn bei ihr Krampfadern in der Leiste diagnostiziert werden. Es ist notwendig, alle Empfehlungen des Arztes zu befolgen, ein Bad und eine heiße Dusche abzulehnen und lose Kleidung zu tragen. Es ist ebenso wichtig, die Ernährung zu kontrollieren.

Behandlung

Bei Vorhandensein von Krampfadern im Perinealbereich ist es dringend erforderlich, einen Phlebologen zu kontaktieren. Oft verschwindet die Krankheit nach der Geburt, weil die Gebärmutter stark verkleinert ist. Aber warten Sie nicht auf diesen Moment, denn während der Schwangerschaft kann sich die Situation nur verschlechtern.

Die Behandlung von Krampfadern in der Leiste und in den Beinen erfolgt fast gleich. Eine konservative Therapie ist oft ausreichend.

Sobald Sie geschwollene Venen in der Leiste bemerken, melden Sie sich sofort beim Arzt an. Er wird die Gefahr rechtzeitig erkennen. Während der Schwangerschaft wird häufig eine konservative nicht medikamentöse Therapie verschrieben.

  1. Tägliche Kontrastdusche. Es tonisiert die venösen Wände und Gefäße.
  2. Kompressionsunterwäsche. Heute werden spezielle Strickgürtel, Korsetts und Strumpfhosen verkauft. Aber bevor Sie sie kaufen, müssen Sie unbedingt die Meinung des Arztes zu diesem Thema hören.
  3. Diät Während der Schwangerschaft nehmen Frauen zu, daher müssen Sie Ihre Ernährung sorgfältig überwachen. Iss mehr Gemüse und Obst, iss Essen, das den "Stuhl" normalisiert.

Verwenden Sie einen speziellen Gürtel

Wenn die Krankheit fortschreitet, ist eine medikamentöse Therapie erforderlich. Es ist notwendig, dieses Problem mit äußerster Vorsicht anzugehen und keine Medikamente selbst zu verschreiben. Die Behandlung sollte unter Aufsicht eines Spezialisten erfolgen.

  1. Antikoagulanzien. Diese Medikamente verdünnen das Blut und verhindern Blutgerinnsel.
  2. Phlebotonik. Medikamente zur Stärkung und Straffung der Venen.
  3. Lokale Fonds. Nach Absprache mit einem Spezialisten können Salben und Cremes mit Antigoagulanzien verwendet werden. Am wirksamsten sind Troxevasin- und Heparinsalben.

Varicose perineum (an einem intimen Ort)

Krampfadern der Schamlippen und Beine während der Schwangerschaft ähneln nicht nur den Behandlungsmethoden, sondern auch den Ursachen der Bildung. Oft tritt diese Pathologie aufgrund hormoneller Störungen oder Vererbung auf. Das Foto zeigt, wie diese Krankheit während der Schwangerschaft aussieht.

Pathologie verursacht schwere Beschwerden. Frauen sind besorgt darüber, wie sie gebären sollen und was zu tun ist, wenn während der Schwangerschaft Komplikationen auftreten. Unabhängig davon, ob die Venen auf der rechten Seite des Perineums oder auf der linken Seite anschwellen, sind die Empfindungen schrecklich.

Die Haut wird sehr trocken, gereizt und die geringste Berührung verursacht Juckreiz und Brennen. Der Schritt kann weniger empfindlich werden, weh tun und ständig jucken. Diese Symptome quälen die Frau sehr.

Nanovein  Beinkrämpfe - Ursachen und wirksame Behandlung

Oft gibt es häufigen Harndrang, Harninkontinenz. Es gibt Schmerzen nach dem Geschlechtsverkehr, auf die Toilette gehen und körperliche Anstrengung.

Beschwerden in geschwollenen Geweben führen häufig zum Kreuzbein, was starke Schmerzen verursacht. Infolgedessen wird die Frau gereizt, ihre Stimmung verschlechtert sich. Schließlich möchten Sie auch während der Schwangerschaft schön aussehen und sich fröhlich fühlen.

Wenn Sie etwas über das Vorhandensein von Krampfadern im Becken oder in der Vagina erfahren, aber keine Maßnahmen ergreifen, verschlechtert sich der Zustand. Es wird für eine Frau schwierig, zu gehen und zu sitzen, und jede Bewegung wird anfangen, Unannehmlichkeiten zu verursachen. Daher müssen Sie dringend zum Arzt gehen und dürfen nicht versuchen, mit Fotos und Ratschlägen aus den Foren behandelt zu werden.

Mehr Freude und Liebe

Vorbeugung

Für schwangere Frauen ist es wichtig, die Prophylaxe rechtzeitig durchzuführen, um eine Schwellung der Venen im Genitalbereich zu verhindern. Normalerweise enthält es zwei Hauptpunkte:

  • verbesserte Durchblutung;
  • reduzierte Belastung der Beine.

Mädchen müssen nur in einer bequemen, entspannten Position liegen und sitzen. Im Schlaf ist es ratsam, ein Kissen unter die Füße zu legen. Dies trägt zum Abfluss von Blut und Lymphe aus den unteren Extremitäten bei.

Es ist nicht notwendig, alle 9 Monate auf dem Bett zu liegen. Sie müssen sich bewegen und eine spezielle Übung machen, die mehrere einfache Übungen umfasst.

  1. Führen Sie kreisende Bewegungen mit Ihren Füßen aus.
  2. Beuge deine Knie.
  3. Ziehen Sie die Socke zu sich hin und von sich weg.

Übung im Freien

Diese Übung kann liegend und sitzend durchgeführt werden. Es ist sehr nützlich und leicht, erfordert aber nicht viel Aufwand.

Manchmal dauert es lange, an einem Ort zu stehen. In diesem Fall müssen Sie alle 5 Minuten zu den Socken klettern, damit die Wadenmuskeln leicht angespannt werden.

Versuchen Sie, Ihre Beine nicht zu kreuzen, da diese Haltung es schwierig macht, Blut zu zirkulieren. Diese Regel muss während der gesamten Schwangerschaftsdauer eingehalten werden.

Eine weitere vorbeugende Maßnahme ist die Verbesserung der Durchblutung. Dies minimiert das Risiko von Blutgerinnseln und Blutgerinnseln. Sie können das Blut mit Lebensmitteln verdünnen.

Sie müssen Ihre Ernährung streng überwachen. Auf dem Tisch müssen stehen: Trauben, Sanddorn, Knoblauch, Zitrone, Tomaten, Meeresfrüchte. Iss mehr frisches Gemüse.

Minimieren Sie fetthaltige, geräucherte und konservierte Lebensmittel. Es kann Blutgerinnsel und Probleme mit der Blutbildung verursachen. Daher muss die Diät mit dem Arzt vereinbart werden.

Die beste Prävention ist eine regelmäßige Untersuchung Ihres Körpers. Während des gesamten Zeitraums der Schwangerschaft ist es notwendig, sich der vorgeschriebenen Diagnose zu unterziehen, um die geplanten Arzttermine nicht zu verpassen. Der Arzt kann die Krankheit frühzeitig erkennen und die Folgen minimieren.

Daher gibt es mehrere Grundregeln für die Prävention von Krankheiten:

  • Tragen Sie keine unbequemen Schuhe, Schuhe oder Stiefel mit hohen Absätzen.
  • Tragen Sie keine engen Jeans, Hosen und Strümpfe mit engen Gummibändern.
  • Nehmen Sie so oft wie möglich eine Kontrastdusche und gehen Sie zum Pool.
  • Verstopfung verhindern. Trinken Sie dazu täglich mindestens 1,5 Liter Flüssigkeit. Geeigneter grüner Tee, Säfte, sauberes Wasser.
  • Setzen Sie sich und legen Sie sich bequem hin, versuchen Sie, Ihre Beine mit gekreuzten Beinen zu werfen.
  • Überarbeiten Sie nicht, verteilen Sie Ihre Ladung gleichmäßig über den Tag.
  • Gehen Sie nicht in Bäder und Saunen.
  • sogar einen Tropfen Alkohol ausschließen.
  • Tragen Sie in Absprache mit dem Phlebologen Kompressionsunterwäsche.
  • Folgen Sie einer Diät.

Über den Autor: Olga Borovikova

Lagranmasade Deutschland