Liste der hormonellen Medikamente für die Wechseljahre

Trotz der Tatsache, dass die Wechseljahre ein physiologischer Prozess sind, müssen die meisten Frauen ihre Medikamente anpassen, um das Leben in einer der schwierigsten Lebensabschnitte zu erleichtern. Eine Veränderung des Hormonhaushalts während der Wechseljahre, die auf der Beendigung der Östrogensynthese beruht, wirkt sich nachteilig auf die Leistung, das Aussehen, die Gesundheit, den mentalen und emotionalen Zustand jeder Frau aus. In diesem Fall können hormonelle Medikamente in den Wechseljahren helfen.

Krampfadern lassen sich leicht beseitigen, daher verwenden viele Menschen in Europa Nanovein. Laut Phlebologen ist dies die schnellste und effektivste Methode, um Krampfadern zu beseitigen!

Nanovein ist ein Peptidgel zur Behandlung von Krampfadern. Es ist in jedem Stadium der Manifestation von Krampfadern absolut wirksam. Die Zusammensetzung des Gels enthält 25 ausschließlich natürliche, heilende Komponenten. In nur 30 Tagen nach der Anwendung dieses Arzneimittels können Sie nicht nur die Symptome von Krampfadern beseitigen, sondern auch die Folgen und die Ursache ihres Auftretens beseitigen sowie die erneute Entwicklung einer Pathologie verhindern.

Sie können Nanovein auf der Website des Herstellers kaufen.

HRT mit Wechseljahren: Vor- und Nachteile

Die Hormonersatztherapie zur Begrenzung charakteristischer Symptome wird von Fachleuten in den meisten westlichen Ländern eingesetzt, da ihre ausgeprägte Wirksamkeit und mangelnde Gefahr nachgewiesen wurden. Russische Gynäkologen haben jedoch Angst, die Wechseljahre bei Frauen durch Hormonersatzmittel zu mildern, da sie eine beeindruckende Liste unerwünschter zusätzlicher Manifestationen haben.

Im Verlauf der medizinischen Forschung entdeckten westeuropäische Ärzte jedoch eine Reihe von Umständen, die das Risiko unerwünschter Manifestationen minimieren können, nämlich:

  • angemessene Verschreibung und Entzug von HRT-Medikamenten für die Wechseljahre;
  • das Vorhandensein von Gründen für eine Hormontherapie;
  • die Verwendung von Minidosen von Medikamenten, die nicht schaden;
  • die Wahl des Arzneimittels und seine Dosierung auf der Grundlage der Ergebnisse der Tests zum Indikator für Sexualhormone;
  • Aufstellung der Mittel, die nur echte natürliche Hormone enthalten;
  • Verantwortungsbewusste Einhaltung der Empfehlungen des behandelnden Arztes durch den Patienten.

Trotzdem sind viele Frauen nicht bereit, in den Wechseljahren hormonelle Medikamente einzunehmen. Die Gründe können unterschiedlich sein:

  • die Anwendung der Hormontherapie als unnatürlich empfinden, da die Wechseljahre ein physiologischer Prozess sind;
  • Ich möchte keine hormonellen Drogen trinken, weil sie sie als synthetisch betrachten.
  • Angst vor Gewichtszunahme;
  • Angst vor Sucht;
  • Sie haben Angst vor dem Auftreten von Haaren in unnötigen Körperteilen.
  • Bedenken Sie, dass Hormone die Magenschleimhaut verdünnen.
  • Es wird angenommen, dass die Einnahme von Medikamenten mit Sexualhormonen das Risiko erhöht, bösartige Tumoren im Körper zu entwickeln.

Wenn der Körper nicht über genügend persönliche Sexualhormone verfügt, benötigt er andere Hormone, da ein hormonelles Ungleichgewicht zu Funktionsstörungen anderer Organe und Systeme führt. In solchen Situationen werden hormonelle Medikamente verschrieben:

  • schmerzhafte Wechseljahre, die infolge der Entfernung der Gebärmutter, der Einnahme chemischer und therapeutischer Medikamente oder der Behandlung mit Strahlentherapie entstanden sind;
  • Wechseljahre, die bei Frauen vor 40 Jahren auftraten;
  • zu schwere Symptome der Menopause;
  • das Fortschreiten von Komplikationen und Krankheiten, die vor dem Hintergrund der Wechseljahre aufgetreten sind oder sich verschlimmert haben (Bluthochdruck, Arteriosklerose, Eierstockerkrankungen, übermäßige Trockenheit der Vaginalschleimhaut, Enuresis usw.);
  • Wunsch des Patienten, störende Symptome zu beseitigen.
Nanovein  Kompressionsstrumpfhose aus Krampfadern Kosten, Bewertungen, Wahl des Herstellers

Nebenwirkungen und Kontraindikationen

Wenn der Patient die ärztliche Verschreibung nicht einhält oder die Dosis des Arzneimittels falsch ausgewählt wurde, ist das Auftreten solcher unerwünschten Manifestationen wahrscheinlich:

  • Müdigkeit;
  • emotionale Instabilität;
  • Ödem;
  • Gewichtszunahme;
  • Blähungen;
  • Mastopathie;
  • Schwellung der Brustdrüsen;
  • verschlimmerte Manifestationen des prämenstruellen Syndroms;
  • wunde Menstruation;
  • anovulatorischer monatlicher Zyklus;
  • das Fortschreiten von gutartigen Tumoren in der Gebärmutter und ihren Anhängen;
  • Uterusblutung;
  • erhöhtes Schlaganfallrisiko.

Die richtige Auswahl der Dosis, die strikte Umsetzung der Empfehlungen des Leistungserbringers, die systematische Verabreichung des Arzneimittels und die Kombination von Östrogen mit Progesteron können es ermöglichen, negative Auswirkungen auszuschließen. Unbedingte Kontraindikationen für Hormonmedikamente sind folgende Bedingungen:

  • Allergie gegen hormonhaltige Arzneimittelbestandteile;
  • onkologische Formationen von Brustdrüsen und weiblichen Organen;
  • Menorrhagie;
  • thrombophlebitis;
  • Gehirnblutungen;
  • Herzinfarkt;
  • Krampfadern;
  • Blutgerinnsel
  • hohe Blutgerinnung;
  • Hoher Drück;
  • komplexe Lebererkrankung (Leberzirrhose, Leberversagen, Hepatitis);
  • Autoimmunerkrankungen (Kollagenose, systemischer Lupus erythematodes usw.).

Es gibt jedoch kontraindizierte Kontraindikationen. Sie beziehen sich auf:

  • Tumor der Gebärmutter;
  • Endometriose;
  • Migräne;
  • Epilepsie;
  • präonkologische Zustände und Erkrankungen der Gebärmutter und der Brustdrüsen;
  • Nierenerkrankung;
  • Cholelithiasis.

Beste Wechseljahre Heilmittel

Zu Beginn dieser schwierigen Phase müssen Sie darüber nachdenken, welche hormonellen Medikamente in den Wechseljahren einzunehmen sind.

Die Hormone der neuesten Generation, die sowohl Östrogen als auch Progesteron enthalten, wurden von Gynäkologen und Patienten hoch anerkannt. Liste der hormonellen Medikamente für die Wechseljahre:

  1. Climodien – 2500 Rubel;
  2. Angelica, Klimen, Cliogest – 1200–1800 Rubel;
  3. Femoston – 940-1000 Rubel;
  4. Climonorm – 850–900 Rubel;
  5. Göttlichkeit – 760-800 Rubel.

Die Medikamente beseitigen Angstzustände, steigern die Stimmung, verbessern das Gedächtnis und den Schlaf. Medikamente sind in Form von Pillen und Tabletten. Ein Paket, in dem jeder Dragee nummeriert ist, ist für 21 Tage Eintritt ausgelegt. Am Ende der Einnahme müssen Sie eine Woche Pause machen und erst danach eine neue Blase verwenden.

Jede Tablette enthält einen eigenen Anteil an Hormonen, der dem Tag des Zyklus entspricht.

Östrogene als Teil von Medikamenten

Östrogenhaltige Arzneimittel werden in Form von Salben, Pflastern und Implantaten hergestellt (letztere werden unter die Haut genäht).

Am effektivsten für die Wechseljahre sind Gele und Cremes mit Östrogengehalt: "Proginova", "Divigel" und "Ostrozhel" – 590-780 Rubel.

Unter den hormonhaltigen Pflastern zeigten sich solche wie „Alora“, „Klimara“, „Menostar“, die 250–1214 Rubel kosteten, perfekt.

Salbenpräparate sind angenehm zu verwenden, da sie nur einmal täglich auf die Haut der Schultern, im Nabel und am unteren Rücken aufgetragen werden müssen.

Hormonhaltige Pflaster sind eine noch bequemere therapeutische Form, da es ausreicht, sie einmal pro Woche zu wechseln.

Unter die Haut gesäumte Implantate wirken 6 Monate lang positiv und setzen jeden Tag eine kleine Dosis Östrogen ins Blut frei.

Alle Formen von Medikamenten haben mehrere Vorteile:

  • einfache Dosisauswahl;
  • das allmähliche Eindringen von Östrogen in das Blut;
  • Das Hormon dringt direkt in das Blut ein, ohne die Leber zu berühren.
  • Aufrechterhaltung des Gleichgewichts verschiedener Arten von Östrogen;
  • das geringste Risiko unerwünschter Handlungen;
  • kann verwendet werden, auch wenn es Kontraindikationen für die Verwendung von Östrogen gibt.

Progestine als notwendige Ergänzung

Um die Entwicklung negativer Wirkungen zu verhindern, werden Östrogene in einem Komplex mit Progesteron verschrieben. Wenn jedoch eine Uterusextirpation durchgeführt wurde, wird dem Patienten in diesem Fall eine Therapie mit Östrogen allein verschrieben.

Nanovein  Laserkoagulation von Krampfadern der unteren Extremitäten

Progesteronhaltige Arzneimittel werden 14 bis 25 Tage nach dem Monatszyklus verschrieben.

Es gibt viele Gestagene auf dem aktuellen Apothekenmarkt, aber nur bestimmte hormonhaltige Medikamente sind am wirksamsten. In den Wechseljahren ist die Liste der Pillen und Dragees besonders relevant:

  • Dufaston – 600 Rubel;
  • Norkolut – 130 Rubel .;
  • Iprozhin – 380 Rubel.

Die wirksamsten Salben und Zäpfchen für die vaginale Anwendung sind Progestogel und Prajisan.

Heutzutage bemerken Experten und Patienten besonders das Intrauterin-Medikament Mirena, das auch ein Verhütungsmittel ist und Progesteron enthält, das allmählich in die Gebärmutter freigesetzt wird.

Wie man hormonhaltige Medikamente verwendet

Die Auswahl einer Methode zur Hormontherapie, von Medikamenten und Dosen sollte ausschließlich von einem Gynäkologen getroffen werden. Medikamente werden auf der Grundlage von Indikatoren zur Untersuchung des Hormonhaushalts sowie des Wohlbefindens des Patienten verschrieben.

Anweisungen zur Einnahme hormonhaltiger Medikamente:

  • Vaginalzäpfchen und Pillen sollten zur gleichen Tageszeit gemäß der Verschreibung des für die Gesundheit des Patienten verantwortlichen Arztes eingenommen werden.
  • In der Regel werden alle Hormone zur täglichen Verwendung oder für Zeiträume, dh 21 Tage mit einem wöchentlichen Intervall, verschrieben.
  • Wenn der Patient die Einhaltung des Medikamenteneinnahmeplans vernachlässigt, sollte die Standarddosis in der nächsten Tageshälfte und in der nächsten – zur vorgeschriebenen Zeit – eingenommen werden.
  • Sie können die Dosierung des Arzneimittels oder des Arzneimittels selbst nicht spontan ändern.
  • Sie sollten Ihr ganzes Leben lang keine Hormone trinken – Sie müssen sich an die Kurse halten;
  • Während der Therapie muss regelmäßig alle 6 Monate ein Frauenarzt aufgesucht werden.

Nicht hormonelle Therapie

Die Meinungen von Fachleuten über die Rationalität der Hormontherapie sind heute unterschiedlich. Darüber hinaus verzichten die meisten Frauen auf die Einnahme, weil sie Angst vor ihren Nebenwirkungen haben, nicht die Möglichkeit haben, sie regelmäßig oder aus anderen Gründen zu erwerben.

Sie können versuchen, die Symptome der Menopause ohne Hormone zu lindern. Dies besteht in der Verwendung von pflanzlichen Heilmitteln, homöopathischen Arzneimitteln, Nahrungsergänzungsmitteln.

Die Homöopathie in den Wechseljahren ist beliebter als andere alternative Therapien. Grundlage der Wirkung homöopathischer Substanzen ist die Stärkung der natürlichen Mechanismen von Gewebezellen. Frauen werden kleine Dosen von Substanzen verschrieben, die in großen Dosen ernsthaft schaden können.

Homöopathische Hilfe zur Beseitigung der folgenden Symptome:

  • Schwitzen;
  • Schwindel;
  • "Gezeiten";
  • trockene Genitalschleimhaut;
  • Stimmungsschwankungen;
  • Gewichtszunahme.

Es gibt wirksame homöopathische Arzneimittel in den Wechseljahren.

Remens – 580-600 Rubel. Das Produkt besteht aus Soja-Phytohormonen, die die Synthese von Sexualhormonen ermöglichen, die vom Hypothalamus und der Hypophyse ausgeschüttet werden. Das Medikament verhindert Hitzewallungen und das Auftreten von Vaginitis und kann mit Hilfe von Remens Enuresis und Blasenentzündung verhindert werden.

Climaxin – 120-150 Rubel. Seine Wirkung konzentriert sich auf die Ordnung von vegetovaskulären Ausfällen (Schlaflosigkeit, Nervosität, Arrhythmie, Schwitzen, Benommenheit).

Abhängig von den Eigenschaften des weiblichen Körpers sowie vom Vorhandensein von Kontraindikationen gibt es viele verschiedene Mittel, die die Übertragung der Wechseljahre und die Rückkehr einer Frau in das normale Leben erheblich erleichtern. Die Hauptsache ist, den Empfehlungen des Arztes zu folgen und sich nicht selbst zu behandeln.

Lagranmasade Deutschland