Lymphatische Schwellung der Beine

Das Lymphödem ist eine chronische Erkrankung des Lymphsystems, bei der der Lymphabfluss beeinträchtigt ist und sich im Gewebe ansammelt. Diese Krankheit tritt allmählich auf, führt zu schweren Ödemen und in Abwesenheit einer Behandlung zur Entwicklung schwerwiegender Komplikationen. Laut Statistik sind weltweit etwa 120 Millionen Menschen von Lymphödemen betroffen.

Krampfadern lassen sich leicht beseitigen, daher verwenden viele Menschen in Europa Nanovein. Laut Phlebologen ist dies die schnellste und effektivste Methode, um Krampfadern zu beseitigen!

Nanovein ist ein Peptidgel zur Behandlung von Krampfadern. Es ist in jedem Stadium der Manifestation von Krampfadern absolut wirksam. Die Zusammensetzung des Gels enthält 25 ausschließlich natürliche, heilende Komponenten. In nur 30 Tagen nach der Anwendung dieses Arzneimittels können Sie nicht nur die Symptome von Krampfadern beseitigen, sondern auch die Folgen und die Ursache ihres Auftretens beseitigen sowie die erneute Entwicklung einer Pathologie verhindern.

Sie können Nanovein auf der Website des Herstellers kaufen.

Wie erscheint und entwickelt sich ein Lymphödem?

Das Lymphödem ist angeboren und erworben. Im ersten Fall kann es sich bereits in der frühen Kindheit oder in der Pubertät manifestieren, wenn sich der hormonelle Hintergrund ändert. Angeborene Pathologien sind viel seltener als erworbene Krankheiten. Lymphödeme treten häufig als Komplikation nach Hauterkrankungen auf, die auf Onkologie, gynäkologische Probleme und Beckenorgane bei Frauen zurückzuführen sind.

Lymphödeme neigen zu einem ständigen Fortschreiten. Gleichzeitig treten an Ödemstellen Hautveränderungen, trophische Erkrankungen (Geschwüre, Dermatitis, Ekzeme), wiederkehrende Erysipel, Hautpilzläsionen (Mykose) auf. Das Ödem erstreckt sich bis zu den Knöcheln, dem hinteren Teil des Fußes und den Zehen. Das letzte Stadium der Krankheit wird als "Elefantiasis" bezeichnet, bei der die Größe der Gliedmaßen stark zunimmt.

Nanovein  Behandlung von Krampfadern mit Tomaten

Wie ist die Behandlung?

Das Lymphödem ist eine chronisch fortschreitende Krankheit, daher ist es unmöglich, es vollständig zu heilen, aber das Lymphödem kann durch einen integrierten Ansatz signifikant reduziert oder vollständig beseitigt werden. Es besteht in der Ernennung einer Diät, physiotherapeutischen Übungen, physiotherapeutischen Verfahren. Vor allem aber benötigen Sie eine manuelle Lymphdrainage-Massage, eine Hardware-Pneumokompression, einen Verband und eine Regression des Ödems – die Auswahl der Kompressionsstrickwaren für den täglichen Gebrauch.

Das Hauptziel bei der Behandlung von Lymphödemen ist die Wiederherstellung des Lymphabflusses aus dem Gewebe und die Verringerung von Lymphödemen. Die Therapie umfasst: manuelle (manuelle) Lymphdrainage, intermittierende (Hardware-) Pneumokompression, Bandagieren der Extremität mit speziellen unelastischen Bandagen, um Schwellungen dauerhaft zu reduzieren, und die Auswahl einer speziellen Kompressionsstrickware für den täglichen Gebrauch.

Die Standardbehandlung besteht aus zehn Sitzungen. Jeden Tag oder jeden zweiten Tag besuchen Patienten die Klinik und unterziehen sich allen Behandlungsverfahren. Während des Kurses arbeiten die Krankenschwestern mit dem Patienten zusammen und führen eine manuelle Lymphdrainage und Pneumokompression durch. Der Zweck dieser Verfahren besteht darin, den Abfluss einer stehenden Lymphe zu erreichen und dadurch die Schwellung zu verringern. Um das Ergebnis zu korrigieren, wird nach jedem Satz von Prozeduren eine Bandage durchgeführt. Somit ist es möglich, das Auftreten eines wiederholten Ödems zu vermeiden. Der gesamte Behandlungsverlauf wird eindeutig von einem Lymphologen kontrolliert, der gegebenenfalls bestimmte Anpassungen vornimmt.

Was ist für einen Patienten mit Lymphödem noch wichtig?

Ein Schlüsselelement bei der Konsolidierung des Behandlungsergebnisses ist das Tragen von Kompressionsstrümpfen. Wenn Sie die richtige Kompression erzeugen, kann die Lymphe im Interzellularraum nicht stagnieren. In diesem Fall wird eine völlig separate Art von Kompressionsstrickwaren aus Flachstrick verwendet. Es hat einen geringen Grad an Dehnbarkeit, behält seine Form und erfüllt die Funktion eines Verbandes. Strickwaren werden in der Regel am Ende einer Behandlung des Lymphödems der unteren Extremitäten verschrieben, wenn eine anhaltende Verringerung des Ödems erreicht wird.

Nanovein  Beckenkrampfadern bei Frauen (2)

Kann ein Lymphödem vollständig geheilt werden?

Lymphödem ist eine chronische Krankheit, daher ist es unmöglich, sie vollständig zu heilen. Aber Sie können eine stabile Remission erreichen, wenn die Symptome der Krankheit praktisch verschwinden. Um das erzielte Ergebnis durchschnittlich einmal im Jahr aufrechtzuerhalten, werden unsere Patienten wiederholt behandelt. Während dieser ganzen Zeit haben sie die Möglichkeit, ein erfülltes Leben zu führen, ohne an Ödemen zu leiden.

Was erwartet den Patienten nach der Behandlung?

Nach der Behandlung kehren viele unserer Patienten zu sozialer Aktivität zurück. Ja, die Möglichkeiten der modernen Medizin sind begrenzt; Wenn alle Lymphkapillaren bei einem genetischen Versagen defekt sind, kann der Arzt sie in keiner Weise normalisieren. Es ist jedoch möglich, Lymphödeme zu entfernen, das Volumen der Gliedmaßen zu verringern und trophische Störungen auf der Haut zu beseitigen. Nach der Behandlung stellt der Patient fest, dass das Volumen des Beins viel kleiner geworden ist. Wir warnen die Patienten jedoch immer, dass sie sich nicht entspannen sollten. Auch wenn die Wirkung der Behandlung lange anhält, sind regelmäßige unterstützende Therapiezyklen erforderlich.

Lagranmasade Deutschland