Magnetotherapie für Prostatitis-Expositionsprinzip, Bewertungen von Ärzten und Patienten

Die Magnetotherapie bei Prostatitis ist ein wichtiger Bestandteil der konservativen Behandlung. Physiotherapie hilft bei der Normalisierung der trophischen Prostata und ist besonders wirksam bei kongestiver Prostatitis. Einer der Vorteile dieser Methode ist, dass die Physiotherapie zu Hause durchgeführt werden kann. Trotzdem ist die Magnetotherapie nicht immer wirksam. Bevor Sie mit einer solchen Behandlung beginnen, sollten Sie Ihren Arzt konsultieren.

Krampfadern lassen sich leicht beseitigen, daher verwenden viele Menschen in Europa Nanovein. Laut Phlebologen ist dies die schnellste und effektivste Methode, um Krampfadern zu beseitigen!

Nanovein ist ein Peptidgel zur Behandlung von Krampfadern. Es ist in jedem Stadium der Manifestation von Krampfadern absolut wirksam. Die Zusammensetzung des Gels enthält 25 ausschließlich natürliche, heilende Komponenten. In nur 30 Tagen nach der Anwendung dieses Arzneimittels können Sie nicht nur die Symptome von Krampfadern beseitigen, sondern auch die Folgen und die Ursache ihres Auftretens beseitigen sowie die erneute Entwicklung einer Pathologie verhindern.

Sie können Nanovein auf der Website des Herstellers kaufen.

Das Prinzip der Wirkung eines Magnetfeldes auf die Prostata

Diese Behandlungsmethode wird bei verschiedenen Krankheiten angewendet und wirkt sich nicht nur auf ein krankes Organ aus, sondern auch positiv auf das Nervensystem

Die Magnetotherapie wird wie andere Physiotherapie als alternative Methode zur Behandlung verschiedener Krankheiten angesehen. Es wird zusätzlich zu medizinischen Methoden eingesetzt. Trotz aller Vorteile ist die Magnetotherapie bei Prostatitis ohne den Einsatz spezieller Medikamente, die den Entzündungsprozess stoppen, unwirksam. Sie müssen sich also zunächst einer medikamentösen Therapie unterziehen und erst dann mit der Behandlung mit elektromagnetischen Feldern fortfahren.

Die Magnetotherapie beinhaltet die Exposition gegenüber betroffenem Gewebe mit Magnetfeldern. Die Belichtungsmerkmale hängen vom verwendeten Gerät ab. Die Behandlung kann also sowohl durch ein magnetisches Wechselfeld (Hoch- und Niederfrequenzfeld) als auch durch Einwirkung konstanter Strahlung erfolgen. Zusätzlich wird der Effekt in kontinuierlicher oder gepulster Aktion ausgeführt.

Die Wirksamkeit der Magnetotherapie beruht auf der Reaktion von Geweben auf einen solchen Effekt. Die Haupteigenschaften der Magnetotherapie:

  • Temperatureffekt;
  • Stimulation von Stoffwechselprozessen;
  • Stimulation von Regenerationsprozessen;
  • Entspannung des Nervensystems.

Die Magnetotherapie bei Prostatitis ist aufgrund thermischer Effekte von Interesse.

Ein installierter Magnet erzeugt einen leichten Druck auf das Gewebe und die Exposition gegenüber einem Magnetfeld wird von Wärme begleitet. Das Ergebnis ist eine sanfte und gleichmäßige Erwärmung des Gewebes der Prostata. Daraus ergibt sich ein zweites Merkmal der Exposition gegenüber einem Magneten mit Prostatitis – die Stimulation von Stoffwechselprozessen und der trophischen Prostata. Dies liegt daran, dass die Erwärmung des Gewebes um das Organ die Blutgefäße entspannt und die lokale Durchblutung verbessert. Gleichzeitig werden der Abfluss von interzellulärer Flüssigkeit und die Bewegung der Lymphe in der Zone, die dem Magnetfeld ausgesetzt ist, normalisiert. All dies beschleunigt die Stoffwechselprozesse in den Beckenorganen, verbessert die Funktionalität der Prostata und normalisiert die Arbeit der Fortpflanzungsorgane.

Zusätzlich beschleunigt das Magnetfeld die Geweberegeneration. Auf diese Weise können Sie das Auftreten von Narben in der Prostata verhindern, nachdem der Entzündungsprozess gestoppt wurde.

Das Aufwärmen des Organs und die Verbesserung der Durchblutung führen zu einer Normalisierung des Tons der Prostata und einer Erhöhung ihrer Kontraktilität. All dies trägt dazu bei, die stagnierende Sekretion der Prostata zu verdünnen, wodurch ihre Produktion und Ausscheidung während der Ejakulation normalisiert werden, wodurch die bei Männern mit Prostatitis beobachteten Beschwerden während der Ejakulation beseitigt werden.

Es sollte auch beachtet werden, wie der Magnet das Nervensystem beeinflusst. Die Magnetotherapie ist ziemlich verschuldet (10-25 Minuten), zu diesem Zeitpunkt liegt der Mann regungslos. Der sanfte Einfluss eines Magnetfeldes entspannt den ganzen Körper und reduziert nervöse Spannungen. Infolgedessen stellen die Patienten bereits nach wenigen Sitzungen einer solchen Behandlung eine signifikante Verbesserung der Schlafqualität und die Abwesenheit von Stress fest.

Indikationen zur Magnetotherapie

Zur Vorbeugung wird für die meisten Männer eine Magnetotherapie empfohlen.

Die Magnetotherapie ist eine universelle Behandlungsmethode für verschiedene Krankheiten, einschließlich Prostatitis.

Nanovein  Ein Abkochen von Tannennadeln kommt Ihrem Körper sehr zugute

Indikationen für das Verfahren bei Männern:

  • kongestive Prostatitis;
  • chronische infektiöse Prostatitis;
  • verminderte Potenz aufgrund einer Prostatakrankheit;
  • Prostatitis-Prophylaxe;
  • chronische Nebenhodenentzündung;
  • Stauung in den Beckenorganen.

Zusätzlich zu den aufgeführten Erkrankungen des Urogenitalsystems wird die Magnetotherapie bei Erkrankungen der Gelenke und der Wirbelsäule, bei psychischen Störungen (Neurose, Apathie, Depression) und Erkrankungen der HNO-Organe eingesetzt. Im Allgemeinen ist die Liste der Indikationen sehr lang. Die Magnetotherapie kann zur Behandlung von Erkrankungen eingesetzt werden, die mit Durchblutungsstörungen und allgemeinem Unwohlsein einhergehen. Es wird auch verwendet, um die Wiederherstellung der Körperkraft nach kürzlich erlittenen schweren Infektionskrankheiten zu beschleunigen.

Die Hauptindikation für Männer sind Erkrankungen des Urogenitalsystems, die von einer Verstopfung der Beckenorgane begleitet werden. Dies bedeutet jedoch nicht, dass die Magnetotherapie nur bei kongestiver Prostatitis angewendet werden kann. Als allgemeine Stärkungsmethode sind solche Verfahren auch bei infektiöser Prostatitis angezeigt, jedoch erst nach einer Antibiotikatherapie und einer Linderung des Entzündungsprozesses.

Bei chronischen Entzündungen der Hoden (Nebenhodenentzündung und Orchitis) wird die Exposition gegenüber Magnetfeldern praktiziert. Als Prophylaxe ist die Magnetotherapie für alle Männer angezeigt, die einen sitzenden Lebensstil führen, was bedeutet, dass sie in einem höheren Alter das Risiko haben, eine kongestive Prostatitis zu entwickeln.

Gegenanzeigen und Vorsichtsmaßnahmen

Männer mit Herzproblemen dürfen keine Magnetfeldtherapie anwenden

Die Magnetotherapie bei Prostatitis sollte nur von einem Arzt verschrieben werden. Selbstmedikation kann schwerwiegende Folgen haben, da diese Methode viele Kontraindikationen aufweist. In folgenden Fällen wird keine Magnetotherapie verschrieben:

  • innere Blutung;
  • offene Wunden und trophische Geschwüre;
  • akute Infektionskrankheiten;
  • Fieber und allgemeines Unwohlsein;
  • thrombophlebitis;
  • schwere kardiovaskuläre Erkrankungen;
  • Hypotonie;
  • Epilepsie;
  • schwere psychische Störungen;
  • einen Schrittmacher tragen;
  • Vorhofflimmern;
  • tuberkulose;
  • Syphilis;
  • kürzlicher Schlaganfall oder Herzinfarkt.

Bei offenen oder infizierten Wunden im betroffenen Bereich wird der Eingriff nicht durchgeführt. Der Verlauf der Magnetotherapie muss verschoben werden, bis die Epidermis wiederhergestellt ist. Andernfalls kann die stimulierende Wirkung eines wechselnden oder konstanten Magnetfelds zur Ausbreitung einer Infektion mit dem Blutfluss führen. Aus dem gleichen Grund ist die Physiotherapie bei Syphilis, Tuberkulose und akuten Infektionskrankheiten verboten.

Bei akuter Prostatitis und Prostataabszess wird auch keine Magnetotherapie verschrieben. Bei einem Abszess ist das Erhitzen verboten, da es den Blutfluss zum entzündeten Bereich stimuliert, was dazu führen kann, dass ein Abszess durchbricht. Bei akuter infektiöser oder bakterieller Prostatitis kann die Magnetotherapie die Ausbreitung von Mikroben mit Blutfluss auf alle Organe des Beckens verursachen. Daher wird sie nur verschrieben, um die Wiederherstellung der Funktionen der Prostata nach Eliminierung des Infektionsherdes zu beschleunigen.

In jedem Fall ist es notwendig, einen Arzt zu konsultieren, bevor mit der Behandlung der Prostata mit Magnetotherapie begonnen wird.

Merkmale des Verfahrens

Die Magnetotherapie wird in der Regel in einem Fachbüro der Klinik durchgeführt. In der Leistengegend ist ein spezielles Gerät für den Patienten installiert. Magnete werden auch an den Oberschenkeln, am Gesäß und am unteren Rücken angebracht. Der Vorgang wird im Sitzen oder Liegen durchgeführt. Eine Sitzung dauert 5 Minuten. Der genaue Zeitpunkt der Exposition hängt von der Schwere der Symptome und Indikationen ab.

Der Behandlungsverlauf beträgt mindestens 10 Eingriffe. Zur Vorbeugung wird empfohlen, jährlich oder zweimal jährlich 5 Eingriffe durchzuführen. In der Regel können die ersten Ergebnisse nach dem dritten Verfahren ausgewertet werden. Männer bemerken, dass Schmerzen vergehen, der Prozess des Urinierens erleichtert wird, Blasenkrämpfe verschwinden.

Geräte für die Behandlung zu Hause

Um eine langfristige therapeutische Wirkung zu erzielen, muss das Verfahren 10 Tage lang täglich durchgeführt werden. Dies ist nicht für alle Männer geeignet, da es im modernen Lebensrhythmus schwierig ist, die tägliche Zeit für einen Ausflug in die Klinik zuzuweisen. Dieses Problem kann mit Hilfe eines Magnetotherapiegeräts zu Hause gelöst werden, das in Geschäften für medizinische Geräte angeboten wird. Das Heimgerät hilft nicht nur bei der Heilung von Prostatitis, sondern ist auch für alle Familienmitglieder nützlich, da es zur Behandlung von Gelenken, Osteochondrose und chronischen Erkrankungen von HNO-Organen verwendet werden kann.

Das Gerät "Magniter"

Das Gerät sollte täglich verwendet werden: sowohl zur Vorbeugung als auch zur Behandlung der Prostata.

Um Prostatitis zu Hause mit einem Magneten zu behandeln, können Sie ein Gerät namens „Magniter“ wählen. Das Gerät ist inländische Produktion, Sie können es in jedem Geschäft für medizinische Geräte kaufen. Dieses Gerät ist sowohl für den Heimgebrauch als auch für den Einsatz in einem Krankenhaus vorgesehen.

Nanovein  Behandlung von Krampfadern Islam

Es ist klein, was seine Verwendung einschränkt. Zur Behandlung von Prostatitis befindet sich ein Magnet im Perineum oder auf der lumbosakralen Wirbelsäule. Ärzte empfehlen, den Expositionsbereich zu ändern, indem Sie einen Magneten für 10 Minuten auf jeden Bereich legen.

Der Aufprall erfolgt durch ein pulsierendes oder sinusförmiges Magnetfeld. Das Gerät ist mit der Fähigkeit ausgestattet, die Größe der magnetischen Induktion zu steuern. Das Gerät wird über das Netzwerk mit Strom versorgt. Bei Prostatitis wird empfohlen, zwei Wochen lang täglich 10-15 Minuten lang Eingriffe durchzuführen. Zur Vorbeugung von Prostatitis reicht eine wöchentliche Exposition von fünf Minuten pro Woche aus.

"Almag-01" für den Heimgebrauch

"Almag" ist das beliebteste Magnetotherapiegerät für zu Hause. Dieses Gerät ist mit einem speziellen Riemen ausgestattet, der aus 4 in Reihe geschalteten Magnetinduktoren besteht. Diese magnetischen Chips von Prostatitis werden auf der Lendenwirbelsäule oder auf dem Perineum und dem Bereich um den Anus platziert. Der Magnetgürtel ist mit einem Gerät verbunden, das ein Magnetfeld erzeugt. Das Gerät wird über das Netzwerk mit Strom versorgt.

Das Funktionsprinzip der Vorrichtung basiert auf der Erzeugung eines magnetischen Wechselfeldes. Um eine Prostatitis mit einem solchen Gerät zu behandeln, sind mindestens 10 tägliche Sitzungen erforderlich.

Mavit

Die Magnetotherapie mit dem Mavit-Gerät dauert nicht länger als eine halbe Stunde

Bei den betrachteten Geräten handelt es sich um universelle Geräte, mit denen verschiedene Krankheiten behandelt werden können. Das Mavit-Gerät wurde speziell für die Behandlung von Prostatitis und anderen Erkrankungen des Urogenitalsystems entwickelt. Dieses Gerät arbeitet in drei Richtungen gleichzeitig:

  • Temperatureffekt;
  • Bildung eines Magnetfeldes;
  • Vibrationsbelastung.

Dieses Gerät ist am effektivsten bei der Behandlung von kongestiver Prostatitis, da es gleichzeitig den Entzündungsprozess reduziert, den Trophismus normalisiert und Stauungen in den Beckenorganen beseitigt.

Das Gerät ist eine Sonde, die an einem Gerät zur Magnetotherapie angebracht ist. Diese Sonde wird in den Anus eingeführt und das Gerät wird eingeschaltet. Der gesamte Eingriff dauert 20 Minuten, die Behandlung dauert 10 Tage.

Bewertungen von Patienten und Ärzten

Die Magnetotherapie ist eine wirksame und übliche Methode zur Behandlung von Prostatitis, wie aus den Bewertungen von Ärzten und Patienten hervorgeht. Trotz der Popularität der Methode sollten Sie einen Arzt konsultieren und sich nicht selbst behandeln.

„Bei Patienten mit fortgeschrittener chronischer Prostatitis verschreibe ich immer eine Magnetotherapie. Die Methode hat sich bewährt, sie wird seit mehr als 60 Jahren angewendet und wirkt sanft, ohne ein entzündetes Organ zu verletzen. Meine Praxis zeigt, dass das Haushaltsgerät den Magneten, die wir im Physiotherapieraum verwenden, in nichts nachsteht. “

„Wenn Sie über 50 Jahre alt sind und es immer noch keine Prostatitis gibt – denken Sie an Prävention! Neben einem gesunden Lebensstil und regelmäßigem Sex empfehle ich Patienten eine Magnetotherapie zu Hause mit Hilfe der Geräte Almag-01 oder Mavit. Wenn bereits eine Prostatitis vorliegt, zählen Sie nicht auf Geräte als Hauptbehandlungsmethode. Sie können die Entzündung nur mit Pillen und Injektionen entfernen, und die Magnetotherapie sollte für die Erholungsphase nach der medizinischen Behandlung belassen werden. “

„Ich habe chronische Prostatitis. Zusätzlich zu Tabletten und Zäpfchen verschrieb der Arzt 10 Sitzungen eines Magneten. Es war unangenehm, Physiotherapie in der Klinik zu besuchen, deshalb kaufte ich Almag-01. Dieses Gerät ist seit zwei Jahren bei mir und kam mehrmals zur Rettung. Wenn sie sich in der Prostata etwas unwohl fühlen, nehme ich sofort den Magnetgürtel und nach ein paar Eingriffen geht alles durch. Ich empfehle dieses Gerät, es heilt wirklich und schadet der Gesundheit nicht. “

„Meine Frau hat Magniter gekauft, um ihre Osteochondrose zu behandeln. Als der Urologe Physiotherapie verschrieb, erinnerte ich mich sofort an dieses Gerät und erhielt die Genehmigung für seine Verwendung. 5 Eingriffe reichten aus, um mich gesund zu fühlen. Jetzt wärme ich zweimal im Jahr zur Vorbeugung. “

Lagranmasade Deutschland