Methoden zur Genesung nach Operationen bei Krampfadern und Empfehlungen von Phlebologen

Krampfadern sind ein pathologischer Prozess, der zunächst keine große Bedrohung darstellt und nahezu asymptomatisch ist, vorausgesetzt, das Fortschreiten droht mit schwerwiegenden Durchblutungsstörungen und damit verbundenen klinischen Symptomen.

Zur Bekämpfung von Krampfadern werden medikamentöse Therapien, Volksheilmittel, das Tragen von Kompressionsunterwäsche usw. eingesetzt. Die effektivste Kampfmethode ist jedoch die Operation. Welche Art von Operationen sind, welche Konsequenzen sie haben und wie das Ergebnis konsolidiert werden kann, wird in diesem Artikel erörtert.

Krampfadern lassen sich leicht beseitigen, daher verwenden viele Menschen in Europa Nanovein. Laut Phlebologen ist dies die schnellste und effektivste Methode, um Krampfadern zu beseitigen!

Nanovein ist ein Peptidgel zur Behandlung von Krampfadern. Es ist in jedem Stadium der Manifestation von Krampfadern absolut wirksam. Die Zusammensetzung des Gels enthält 25 ausschließlich natürliche, heilende Komponenten. In nur 30 Tagen nach der Anwendung dieses Arzneimittels können Sie nicht nur die Symptome von Krampfadern beseitigen, sondern auch die Folgen und die Ursache ihres Auftretens beseitigen sowie die erneute Entwicklung einer Pathologie verhindern.

Sie können Nanovein auf der Website des Herstellers kaufen.

Arten der Operation bei Krampfadern

Zunächst ist es wichtig zu verstehen, dass die Methode des chirurgischen Eingriffs vom Typ sowie vom Stadium des Fortschreitens der Krampfadern abhängt. Aufgrund der Tatsache, dass Krampfadern nicht nur ein ästhetisches Problem darstellen, sondern auch eine Blutstagnation in Gefäßen, die Bildung von trophischen Geschwüren und sogar die Entwicklung von Thrombophilie hervorrufen, besteht der Hauptzweck der Operation darin, die Durchblutung der Beine oder in anderen Bereichen, in denen sich Krampfadern entwickelt haben, vollständig wiederherzustellen.

Die Entscheidung zur Durchführung der Operation wird gemeinsam mit dem Arzt getroffen. Die Hauptindikationen sind die späten Stadien der Krankheitsentwicklung oder das Fehlen des richtigen Ergebnisses nach einer bestimmten konservativen Therapieperiode. In Bezug auf die Arten von chirurgischen Eingriffen selbst lohnt es sich, separat über die beliebtesten und effektivsten zu sprechen.

Phlebektomie

Vielleicht ist diese Methode des chirurgischen Eingriffs hinsichtlich ihrer Durchführung und der Dauer der Rehabilitationsphase am schwierigsten. Die Phlebektomie wird in den am weitesten fortgeschrittenen Fällen von Krampfadern durchgeführt. Die Methode ist nicht nur schwierig, sondern auch so effektiv und kardinal wie möglich.

Venenoperation

Die Operation wird von einem Chirurgen unter Vollnarkose durchgeführt, gefolgt von einem Krankenhausaufenthalt des Patienten. Während der Operation wird im Bereich des betroffenen Gefäßes ein Einschnitt vorgenommen, der den Zugang zur Vene ermöglicht. Die Anastomose des Gefäßes wird abgebunden, um den Blutfluss zu stoppen, wonach der betroffene Bereich herausgeschnitten wird.

Aufgrund der Invasivität der Operation ist nach ihrer Durchführung eine lange Erholungsphase unter Aufsicht von Ärzten, Bandagen usw. erforderlich.

Miniflebektomie

Eine stark erleichterte Variation der oben beschriebenen Operation, die natürlich in viel weniger komplexen und fortgeschrittenen Fällen von Krampfadern durchgeführt wird. Mit Hilfe der Miniflebektomie werden die Gefäßknoten und Abschnitte der einzelnen Venenzuflüsse entfernt.

Das Prinzip des chirurgischen Eingriffs basiert auf der Tatsache, dass der Chirurg kleine Hautpunktionen vornimmt. Mit einem Spezialwerkzeug wird ein Teil der kleinen Vene zur weiteren Entfernung durch das Loch herausgezogen.

Nanovein  Rückerstattung des Interesses an der Laserbehandlung von Krampfadern

Die Vorteile dieser Methode sind ihre Wirksamkeit aufgrund genau definierter Fälle von Krampfadern sowie die fast vollständige Schmerzlosigkeit aufgrund von Lokalanästhesie und einer langen Erholungsphase. Nach der Heilung der Einstiche verbleiben keine Narben oder andere Flecken auf der Haut.

Minimalinvasive Methoden

Minimalinvasive Methoden für chirurgische Eingriffe bei Krampfadern umfassen Verfahren, bei denen die Schädigung der Integrität der Haut und der Weichteile minimal ist. Nach solchen Operationen beträgt die Rehabilitationszeit maximal 1-2 Tage (in seltenen Fällen), und die Eingriffe selbst sind schmerzfrei, da sie unter örtlicher Betäubung durchgeführt werden.

Solche Behandlungsmethoden umfassen:

    1. Sklerotherapie oder Sklerotherapie ist eine sehr schonende Methode, bei der Substanzen in das von Krampfadern betroffene Gefäß eingeführt werden, üblicherweise in Form von Schaum, was zu Sklerose führt, dh zum Verkleben der Gefäßwände. Danach wird die Vene vom Kreislauf ausgeschlossen und löst sich allmählich auf, es findet ein Substitutionsprozess durch Bindegewebe statt.
    2. Die intravenöse Laserablation ist ein moderner, maximal wirksamer und nach Ansicht von Experten sicherster Weg. Während der Operation wird ein sehr dünner Laserlichtleiter in die Vene eingeführt. Wenn der Laser aktiviert wird, steigt die Temperatur im Lumen des Gefäßes an, was zu einer thermischen Bindung seiner Wände führt. Der Laser wird beim Rückwärtszug aktiviert, so dass die Wände des Gefäßes entlang der gesamten erforderlichen Fläche verlötet werden. Die Genauigkeit der Operation wird durch die gleichzeitige Verwendung eines Ultraschallgeräts erreicht.
    3. Hochfrequenz-Obliteration – Ein Katheter wird in das venöse Lumen eingeführt und mit einem radialen Wellenleiter ausgestattet, der Punkt-zu-Punkt-Hochfrequenz-Energiestöße liefert. Dieses Verfahren basiert auf dem Prozess der Koagulation des Endothels der Vene, der auch zum Verkleben der Gefäßwände führt. Wie bereits erwähnt, wird die versiegelte Vene anschließend durch Bindegewebe ersetzt, ohne den Körper und das Kreislaufsystem zu schädigen.

Intravenöse Laserablation

Was könnten die Konsequenzen unmittelbar nach der Operation sein?

Unabhängig von der Komplexität und dem Umfang der Operation ist jeder Eingriff in die normale Funktion des Körpers stressig. Daher gibt der Arzt dem Patienten vor der Operation, wenn dies nicht dringend war, Empfehlungen zum Vorbereitungsprozess, die unbedingt eingehalten werden müssen. In diesem Fall wird die Wahrscheinlichkeit von Komplikationen verringert und in einigen Fällen sogar die Rehabilitationsphase beschleunigt.

Es lohnt sich, die postoperative Phase nach Phlebektomie und nach minimalinvasiven Behandlungsmethoden getrennt zu unterscheiden, wenn speziell über die möglichen Folgen gesprochen wird:

  • Phlebektomie – Wie oben erwähnt, macht der Chirurg während der Operation einen Schnitt auf der Haut und seziert häufig auch die Weichteile, wenn es notwendig ist, in die tiefen Venen zu gelangen. In solchen Fällen wird der Patient nach der Operation von Schmerzen im Schnittbereich gequält, was verständlich ist, der Arzt verschreibt Schmerzmittel. Auch können sich unter der Haut blaue Flecken und Hämatome bilden. In solchen Fällen ist es wichtig, auf den Ort der inneren Blutung zu achten. Wenn keine ausgeprägte Rötung darunter ist, der Heilungsprozess normal ist und sich das Hämatom mit der Zeit auflöst.
    In der postoperativen Phase ist es äußerst wichtig, den Zustand der Nähte zu überwachen. Sie müssen regelmäßig verarbeitet und Verbände durchgeführt werden, wobei die Verbände durch saubere ersetzt werden. Während dieser ganzen Zeit wird dem Patienten maximale körperliche Ruhe gezeigt, das Bein sollte nicht belastet werden, damit sich die Nähte nicht trennen. Die Nähte werden ca. 8-10 Tage nach der Operation entfernt, es findet ein normaler Regenerationsprozess statt. Zusätzlich kann sich nach der Operation eine Schwellung an der Inzisionsstelle bilden.
  • Minimalinvasive Chirurgie – minimalinvasive Behandlungen für Krampfadern sind viel weniger traumatisch. In den meisten Fällen erfolgt der Heilungsprozess in nur 2-3 Tagen. Diesmal wird empfohlen, einen Verbandverband zu tragen oder die Einstichstelle mit einem Pflaster abzudichten. In seltenen Fällen kann die Folge des Verfahrens eine Verbrennung, eine Perforation der Gefäßwand oder ein Hämatom sein. Solche Konsequenzen sind jedoch hauptsächlich auf die Nachlässigkeit von Ärzten zurückzuführen.
Nanovein  Beckenkrampfadern wie zu behandeln

Nach der Operation Krampfadern entfernen

Was wird während des Rehabilitationsprozesses empfohlen?

Empfehlungen während des Genesungsprozesses werden vom Chirurgen oder Phlebologen gegeben, der an der Behandlung von Krampfadern beteiligt ist. Im Allgemeinen sind sie nicht zu kompliziert und beziehen sich hauptsächlich auf die Rehabilitation nach Phlebektomie:

  1. Erstellen Sie Ruhebedingungen für das Glied, an dem die Operation durchgeführt wurde.
  2. Führen Sie tägliche Verbände durch, aber eine Krankenschwester sollte dies tun, bis die Stiche entfernt sind.
  3. Wenn die Wunde geheilt ist, ist es wichtig, mit der Physiotherapie zu beginnen.
  4. Das Tragen von Kompressionskleidung wird für lange Zeit empfohlen.
  5. Es ist wichtig, richtig zu essen, besonders während der Erholungsphase. Das Essen sollte gesund, vitaminreich und nicht zu schwer sein.
  6. Wenn Medikamente von einem Arzt verschrieben wurden, müssen sie ebenfalls streng und unter strikter Einhaltung dieser Anweisungen eingenommen werden.

Um ein vollständigeres Bild des Rehabilitationsprozesses zu erhalten und sich nach der Operation so effizient wie möglich zu erholen, werden wir die wichtigsten Positionen genauer betrachten.

Übungen

Der minimale Komplex einfacher Übungen zur Erholung sollte 1-2 mal am Tag durchgeführt werden. Es sieht so aus:

  1. Gehen, bei dem Sie Ihren Fuß von Ferse zu Fuß rollen müssen.
  2. Beugen und beugen Sie das Bein am Knie vorsichtig.
  3. Machen Sie auf dem Rücken liegende Übungen mit dem Fahrrad und der Schere.
  4. Es lohnt sich auch, mehr Zeit für das Gehen und Gehen aufzuwenden, aber keine schwere Überarbeitung zuzulassen.

Kompressionsunterwäsche

Es wird empfohlen, Kompressionsstrümpfe sowohl zur Vorbeugung als auch im Rahmen der umfassenden Behandlung von Krampfadern und während der Erholungsphase nach der Operation auch der unbedeutendsten zu tragen.

Nach der Operation behält diese Unterwäsche den Gefäßtonus bei und verhindert Blutungen. Als Leinen können Sie Strumpfhosen, Kniestrümpfe, Socken oder Strümpfe wählen, je nachdem, wie viel Bein operiert wurde.

Krankengymnastik

Physiotherapie nach der Operation wird von einem Patienten angezeigt, der Komplikationen in Form von trophischen Geschwüren entwickelt hat. In solchen Fällen ist eine Quarzisierung oder UHF-Therapie erforderlich.

Massagen

Erhöhter Gefäß- und Muskeltonus, Wiederherstellung der Mobilität, Aktivierung von Regenerations- und Stoffwechselprozessen. All dies kann erreicht werden, indem Sie sich an einen erfahrenen Masseur wenden, der die Genesung erheblich beschleunigen kann.

Leistungsanpassung

Wir haben auch die Notwendigkeit einer richtigen Ernährung besprochen. Zunächst ist es wichtig zu wissen, dass es vorerst besser ist, Kaffee sowie zu fettige, salzige, süße, geräucherte, würzige und frittierte Lebensmittel von der Ernährung auszuschließen. Bevorzugen Sie Obst und Gemüse, Getreide, Milchprodukte und Fleisch.

Lagranmasade Deutschland