Moderne Behandlung von Krampfadern (3)

Krampfadern lassen sich leicht beseitigen, daher verwenden viele Menschen in Europa Nanovein. Laut Phlebologen ist dies die schnellste und effektivste Methode, um Krampfadern zu beseitigen!

Nanovein ist ein Peptidgel zur Behandlung von Krampfadern. Es ist in jedem Stadium der Manifestation von Krampfadern absolut wirksam. Die Zusammensetzung des Gels enthält 25 ausschließlich natürliche, heilende Komponenten. In nur 30 Tagen nach der Anwendung dieses Arzneimittels können Sie nicht nur die Symptome von Krampfadern beseitigen, sondern auch die Folgen und die Ursache ihres Auftretens beseitigen sowie die erneute Entwicklung einer Pathologie verhindern.

Sie können Nanovein auf der Website des Herstellers kaufen.

Klassisches venöses trophisches Ulkus

Ein trophisches Ulkus ist ein pathologischer Zustand, der sich durch das Vorhandensein eines Gewebedefekts manifestiert, der durch das Überwiegen von Veränderungs- (Zerstörungs-) Prozessen in Geweben gegenüber Reparatur- (Wiederherstellungs-) Prozessen aus verschiedenen Gründen verursacht wird. Magengeschwüre verursachen eine Vielzahl von Faktoren. Unter bestimmten Bedingungen können sie in folgende Kategorien unterteilt werden:

  1. venöse Pathologien (gestörter Blutabfluss) – Krampfadern, postthrombophlebitisches Syndrom, venöse Dysplasien;
  2. arterielle Pathologie (gestörte Durchblutung des Gewebes) – Atherosklerose obliterans, Endarteritis, verschiedene systemische Vaskulitis, arterielle Dysplasien;
  3. Schädigung des Mikrogefäßsystems – Diabetiker, Geschwüre nach Verbrennungen, Erfrierungen, Bestrahlung;
  4. assoziiert mit beeinträchtigter Innervation – neurotrophe;
  5. cicatricial – atrophisch;
  6. Geschwüre im Zusammenhang mit infektiösen Läsionen (pyogen, syphilitisch, tuberkulös, Lepra usw.);
  7. bösartige Geschwüre (infolge von Tumorprozessen);
  8. Martorells oder hypertensive Geschwüre sind sehr selten.

Der Grund für mehr als die Hälfte aller ulzerativen Läsionen der unteren Extremitäten ist eine Verletzung des venösen Abflusses, dh eine fortgeschrittene Form der chronischen venösen Insuffizienz oder des CVI. Von dieser Zahl sind etwa 90% Krampfadern und 10% Postthrombophlebitis. Ein Hauptfaktor für das Auftreten von Geschwüren der unteren Extremitäten ist daher die Varikose.

Vernachlässigtes trophisches Geschwür

Derzeit ist die Prävalenz der chronischen Veneninsuffizienz wirklich beeindruckend. Statistische Studien in Europa, USA, geben unterschiedliche Zahlen an, die je nach Wohnort, Geschlecht und Alter sehr unterschiedlich sind. In digitalen Begriffen ausgedrückt, können wir über 15% – 45% der mit Krampfadern untersuchten Personen sprechen. Eine der in Edinburgh (Großbritannien, Schottland) durchgeführten Studien ergab, dass bei 40% der Männer und 32% der Frauen CVI vorhanden ist, was der weit verbreiteten Annahme widerspricht, dass Frauen Krampfadern ausgesetzt sind. Wenn wir über russische Realitäten sprechen, sind hier die trockenen Zahlen. Das Ergebnis einer Studie von 2007 in 43 Regionen der Russischen Föderation war die Identifizierung von 52% der untersuchten exprimierten Formen von Krampfadern. Jedes Fünftel von ihnen hatte als Komplikation bereits ein trophisches Geschwür oder einen vorgeschwürigen Zustand.

Nanovein  Ð'ÐμÐ½Ñ <нР° Ñ € Ñ ... укРdie Ð²Ñ <Ñ Ñ, упРdie nzn, Ð¿Ñ € ‡ DN Ð¸Ð½Ñ <

Wie führt CVI zur Bildung eines Geschwürs der unteren Extremitäten? Krampfadern sind chronische Erkrankungen, die sich in der Ausdehnung oberflächlicher Venen mit der Entwicklung einer Insuffizienz ihrer Klappen und einer anschließenden Beeinträchtigung des Blutflusses äußern. Seltsamerweise sind die Hauptursachen für Krampfadern zwei Faktoren. Dies ist in der Tat das Vorhandensein oberflächlicher Venen der unteren Extremitäten (dünnwandige röhrenförmige Strukturen, die nicht durch umgebende Gewebe geschützt sind) und eine aufrechte Haltung, die eine hohe hydrostatische Belastung (Blutdruck) der Venenwand verursacht. Für die Entwicklung von Krampfadern ist es jedoch auch notwendig: erblich übertragene Bindegewebsschwäche (bewirkt eine Abnahme der Venenstärke für schädliche Substanzen), Lebensstil (dies kann entweder eine übermäßige Belastung der unteren Gliedmaßen sein oder das Fehlen einer langen vertikalen Position, eine unausgewogene Ernährung) ) Das heißt, in Gegenwart prädisponierender Faktoren dehnen sich die oberflächlichen Venen aus, ihre Klappen funktionieren nicht mehr und der Blutfluss in ihnen wird pathologisch. Nach Erreichen einer bestimmten physiologischen Schwelle entwickeln sich im Gewebe des unteren Drittels der Beine pathologische Stoffwechselprozesse, deren trophisches Ulkus ihre Apotheose sein wird. Das venöse trophische Ulkus ist von Natur aus eine chronische Wunde und weist die gleichen Entwicklungsstadien auf:

Im ersten Stadium bilden sich Geschwüre. In diesem Stadium kommt es zu einer Verschlechterung der ohnehin schwierigen Situation mit lokalem Blutfluss und Immunität und damit zu einer mikrobiellen Infektion der Wunde. Unter günstigen Bedingungen wird die Wunde von Infektionen, Detritus (totem Gewebe) gereinigt und es erfolgt ein Übergang in die zweite Stufe. Es zeichnet sich durch das Auftreten von Granulationen aus, einem jungen Bindegewebe, das allen Reparaturprozessen (Heilungsprozessen) zugrunde liegt. In der dritten, letzten Phase wird der Defekt durch eine Narbe und ein Hautepithel ersetzt. Im Zusammenhang mit dem Vorstehenden hat der spezialisierte Phlebologe die folgenden Aufgaben:

  • das Auftreten der 1. Phase (d. h. des Geschwürs selbst) verhindern,
  • im Falle seines Auftretens so bald wie möglich in die 3. Stufe überführen (um seine Heilung sicherzustellen),
  • um einen Rückfall (Rückfall) des Geschwürs zu verhindern.
Nanovein  Besonderheiten der okklusiven Thrombose subkutaner und tiefer Venen

Der gesamte therapeutische Prozess zur Behandlung von venösen Geschwüren kann auf zwei Komponenten reduziert werden. Dies ist eine Behandlung für Krampfadern und lokale Wundtherapie.

Leider war in Russland in weiten medizinischen Kreisen die Meinung fest verankert, dass es zunächst notwendig war, einen Ulzerationsdefekt zu heilen (d. H. Eine Epithelisierung der Wunde zu erreichen) und sich erst danach mit der radikalen Behandlung von Krampfadern zu befassen. Dieser Ansatz beruht auf Stereotypen der chirurgischen Behandlung ohne chronischen Infektionsherd. Eine solche Quelle ist in diesem Fall ein trophisches Geschwür. Weil Jeder Körperteil, dem lange Zeit die Schutzschicht (Haut) entzogen wurde, wird mehr oder weniger stark infiziert. Dieser Ansatz beruht auch auf dem Verständnis der chirurgischen Behandlung selbst, d.h. Entfernung ausgefallener Venen durch Einschnitte (klassische Troyanov-Trendelenburg-Operation) mit einem Phleboextraktor.

Diese Technik wird seit über einem Jahrhundert in verschiedenen Modifikationen eingesetzt. Aber sie ist nicht perfekt. Selbst in den Händen eines erfahrenen Spezialisten ist Folgendes unvermeidlich: Mehrfache Hautschnitte führen zu Narbenbildung und hohem Gewebetrauma beim Entfernen von Venenstämmen, was häufig zu anhaltenden Blutungen und Gewebeverformungen führt. Eine Anästhesie oder Wirbelsäulenanästhesie ist ebenfalls ein unvermeidlicher Bestandteil dieser Behandlung. All dies führt in der Regel zur Verschiebung der chirurgischen Behandlung und zum Fortschreiten der Krankheit. Es ist erwähnenswert, dass die Ulkusepithelisierung (auch vorübergehend) sehr schwierig und oft ohne radikale Behandlung von Krampfadern nicht zu erreichen ist.

Heilung trophischer Geschwüre

Glücklicherweise steht die Wissenschaft nicht still. Die Phlebologie bleibt nicht hinter den neuen Trends zurück. Neben hochwertigen Kompressionsstrickwaren, die elastische Bandagen bei der Behandlung von CVI fast vollständig ersetzten, erschienen minimalinvasive Methoden zur radikalen Behandlung von Krampfadern. Dies ist eine endovenöse Laserkoagulation und Hochfrequenzablation der Venen der unteren Extremitäten. Im Moment haben sie nicht nur ihre Wirksamkeit und Sicherheit bewiesen, sondern auch den Komfort für die Patienten. Letzteres ist darauf zurückzuführen, dass die Eingriffe ambulant durchgeführt werden, der Patient sein gewohntes Leben und seine Arbeitstätigkeit fortsetzt. Aber vielleicht ist der Hauptvorteil dieser Techniken das Fehlen von Einschnitten und infolgedessen Narben und anderen Komplikationen, die mit dem Trauma der klassischen Operation verbunden sind.

Lagranmasade Deutschland