Moderne Methoden zur Behandlung der chronischen Pankreatitis

Bei der Behandlung der chronischen Pankreatitis versuchen sie mehrere Ziele zu erreichen:

  • den Faktor ausschließen, der die Krankheit hervorruft;
  • Schmerzsyndrome reduzieren;
  • Korrektur der endokrinen Insuffizienz;
  • Korrektur der exogenen Insuffizienz;
  • Behandlung von Begleiterkrankungen.

Abhängig vom Verlauf der chronischen Pankreatitis und der Stärke des Schmerzsyndroms wird eine schrittweise Behandlung angewendet, die Folgendes umfassen kann:

  • Diätnahrung mit einer fraktionierten Diät und einer Fettaufnahme von nicht mehr als 60 g pro Tag;
  • Aufnahme von Enzistal-, Penzital-, Fest-, Panzerinorm-, Mezim-, Croen-, Pankreatin- und anderen Pankreasenzymen in Kombination mit H2-Blockern wie Nizatidin, Cimetidin, Ranitidin und Famotidin;
  • Einnahme von Priroksikam, Ibuprofen, Diclofenac, Acetylsalicylsäure und anderen nicht narkotischen Analgetika;
  • die Ernennung von Sandostatin oder Octreotid ist möglich;
  • endoskopische Drainage wird durchgeführt;
  • Sedalgin-Neo, Tramadol, Fortal, Antaxon, Butorphanol und andere narkotische Analgetika verschreiben;
  • Blockade des Solarplexus;
  • chirurgische Eingriffe durchführen.

Unter den Methoden der chirurgischen Behandlung von Patienten mit chronischer Pankreatitis versteht man häufig alle Arten von Eingriffen mit einem Skalpell. Daher werden alle Arten von endoskopischen Eingriffen und größeren Punktionsverfahren auf chirurgische Methoden bezogen. Obwohl einige Ärzte diese Behandlungsmethoden nicht als chirurgisch einstufen, geben die Bedingungen, die für die Durchführung dieser und anderer chirurgischer Eingriffe bei chronischer Pankreatitis erforderlich sind, allen Grund, sie als eine Gruppe von Behandlungsmethoden einzustufen.

Es ist notwendig, Indikationen für die chirurgische Methode zur Behandlung der chronischen Pankreatitis mit Vorsicht und auf der Grundlage von Indikationen wie:

  1. Schmerzen, die nicht mit konservativen Methoden behandelt werden können, selbst wenn narkotische Analgetika verschrieben werden;
  2. Die Entwicklung von Komplikationen, die einer endoskopischen Behandlung nicht zugänglich sind, wie Verstopfung des Hauptgallengangs und Auftreten von Pseudozysten;
  3. Die Diagnose einer chronischen Pankreatitis ist zweifelhaft und eine Krankheit wie Bauchspeicheldrüsenkrebs wird vermutet;
  4. In selteneren Fällen wird auf chirurgische Methoden zur chronischen Pankreatitis mit kontinuierlichem Erbrechen und fortschreitendem Gewichtsverlust zurückgegriffen.
Nanovein  Jess und Krampfadern

Vor dem chirurgischen Eingriff werden die Patienten sorgfältig untersucht:

  • Eine endoskopische retrograde Pankreatocholangiographie wird durchgeführt, wenn der Verdacht auf eine Schädigung der Narbenbeschaffenheit des großen Drüsengangs und der großen Zwölffingerdarmpapille besteht;
  • Ultraschall-Dopplerographie und Zöliakie-Bildgebung des Zöliakie-Rumpfes bei Verdacht auf eine subhepatische Form der portalen Hypertonie, ausgeprägte Peripankreatitis oder zikatrische Veränderungen im Bereich des Zöliakieplexus;
  • Wenn die chronische Pankreatitis in schwerer Form auftritt, wird empfohlen, einen CT-Scan des retroperitonealen Raums und der Bauchspeicheldrüse durchzuführen.
  • Um pathologische Veränderungen in den Pankreasgängen zu identifizieren, wird eine endoskopische Sonographie oder Magnetresonanz-Cholangiopankreatographie durchgeführt.

In vielerlei Hinsicht hängen die Methoden zur chirurgischen Behandlung davon ab, ob die Pankreasgänge erweitert sind. Wenn die Drüsengänge verengt sind, stellen Ärzte die Frage, ob eine Methode wie die Resektion der Bauchspeicheldrüse oder eine Steroidblockade durch die Haut der Zöliakieknoten angewendet werden soll.

Es ist jedoch unpraktisch, die Behandlung der chronischen Pankreatitis mit chirurgischen Methoden zu beginnen. Es lohnt sich, auf solche Methoden zur Bekämpfung der Krankheit zurückzugreifen, indem Sie alle verfügbaren Methoden der konservativen Behandlung ausprobieren und sicherstellen, dass sie in diesem speziellen Fall unbrauchbar sind.

Krampfadern lassen sich leicht beseitigen, daher verwenden viele Menschen in Europa Nanovein. Laut Phlebologen ist dies die schnellste und effektivste Methode, um Krampfadern zu beseitigen!

Nanovein ist ein Peptidgel zur Behandlung von Krampfadern. Es ist in jedem Stadium der Manifestation von Krampfadern absolut wirksam. Die Zusammensetzung des Gels enthält 25 ausschließlich natürliche, heilende Komponenten. In nur 30 Tagen nach der Anwendung dieses Arzneimittels können Sie nicht nur die Symptome von Krampfadern beseitigen, sondern auch die Folgen und die Ursache ihres Auftretens beseitigen sowie die erneute Entwicklung einer Pathologie verhindern.

Sie können Nanovein auf der Website des Herstellers kaufen.

Grundsätze und Protokoll zur Behandlung der chronischen Pankreatitis

Internationale Nachschlagewerke zur Qualifikation von Krankheiten (ICD 10) unterteilen die Krankheit in zwei Haupttypen:

  • chronische Form der Pankreatitis alkoholischen Ursprungs (K86.0),
  • andere chronische Formen der Krankheit (nicht spezifizierte Ätiologie von K86.1).
Nanovein  Geht Krampfadern vorbei

Das internationale Protokoll zur Behandlung der chronischen Pankreatitis definiert die Krankheit als fortschreitend, begleitet von akuten Entzündungsprozessen während Exazerbationsperioden.

Die Krankheit in der Klinik ist unterteilt in:

  • Parenchym;
  • hinderlich;
  • verkalkende Typen.

Einmalige Instrumentalstudien sind obligatorisch. Die Biopsie und Laparoskopie der Milz, die CT der Bauchspeicheldrüse, das Koagulogramm und die Zuckerkurve werden je nach Indikation zweimal durchgeführt.

In schweren Fällen mit anhaltenden Schmerzen kann der Patient in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Grundsätzlich kann die Behandlung ohne Komplikationen bis zu 30 Tage dauern.

Die klinische Überwachung am Ende eines Krankenhausaufenthaltes sollte 1 Jahr betragen. Eine Person mit vollständiger oder unvollständiger Remission bei Vorhandensein von Pseudozysten in der Milz gilt als geheilt.

Das Behandlungsschema für chronische Pankreatitis

Mit einer Verschlimmerung der Krankheit in den ersten 3 Tagen wird die Nahrung parenteral verabreicht.

Bei schwerer Duadenostase wird der Mageninhalt kontinuierlich mit sauren Sonden abgesaugt (sauer) und es wird eine komplexe medikamentöse Therapie durchgeführt.

Das Non-Stop-Schmerzsyndrom erfordert intravenöse Jet-Injektionen von Schmerzmitteln.

Nachdem die Schmerzen gelindert sind, beginnen sie nach dem Schema des Patienten, sich fraktioniert zu ernähren, wobei die Einführung von tierischen Fetten in die Nahrung stark eingeschränkt wird.

Der Standard für die Behandlung der chronischen Pankreatitis

Die Behandlung der Krankheit umfasst gemäß dem Standard zwei Methoden:

Die zweite Methode sollte parallel zur ersten angewendet werden und in allen Fällen ausnahmslos länger dauern. Die nicht-medikamentöse Methode beinhaltet:

  • ein vollständiges Verbot des Alkoholkonsums;
  • nach medizinischer Ernährung (Tabelle Nr. 5);
  • Beseitigung oder Verringerung der Aufnahme von tierischen Fetten.

Gemäß den Standards werden bei der Behandlung der chronischen Pankreatitis bei der Beseitigung des Schmerzsyndroms nicht nur Analgetika oder Spasmolytika verschrieben, sondern auch Antidepressiva, um das antinozizeptive System des Gehirns zu aktivieren. Narkotische Analgetika wie Tramadol sollten mit Vorsicht verschrieben werden, da die Auswirkungen auf den Schließmuskel von Oddi befürchtet werden.

Lagranmasade Deutschland