Nach dem Entfernen von Krampfadern an den Beinen

Welches Mädchen oder welche Frau träumt nicht von schönen, schlanken und gesunden Beinen?

Leider tritt häufig eine Situation auf, in der die Beine von Krampfadern betroffen sind.

Diese Krankheit kann das Leben wirklich verderben.

Krampfadern werden in diesem Artikel behandelt.

Krampfadern lassen sich leicht beseitigen, daher verwenden viele Menschen in Europa Nanovein. Laut Phlebologen ist dies die schnellste und effektivste Methode, um Krampfadern zu beseitigen!

Nanovein ist ein Peptidgel zur Behandlung von Krampfadern. Es ist in jedem Stadium der Manifestation von Krampfadern absolut wirksam. Die Zusammensetzung des Gels enthält 25 ausschließlich natürliche, heilende Komponenten. In nur 30 Tagen nach der Anwendung dieses Arzneimittels können Sie nicht nur die Symptome von Krampfadern beseitigen, sondern auch die Folgen und die Ursache ihres Auftretens beseitigen sowie die erneute Entwicklung einer Pathologie verhindern.

Sie können Nanovein auf der Website des Herstellers kaufen.

Krampfadern – was ist das?

Wenn sich die Wände der Gefäße verengen, erhalten sie nicht genug Blut und werden krank.

Krampfadern werden jedes Jahr aufgrund eines sitzenden Lebensstils, Übergewichts und Umweltbedingungen jünger.

Krampfadern sind eine gefährliche Krankheit. Meistens leidet der schöne Sex unter ihm.

Wenn Krampfadern die Venen betreffen, werden sie klumpig und fallen unter der Haut auf. Die Beine sind nicht nur hässlich, sondern auch schmerzhaft.

Venen schwellen an, Knoten bilden sich. Dadurch wird die Blutversorgung des gesamten Körpers gestört.

Behandlung von Krampfadern

Krampfadern können in medizinischen Zentren, die mit modernen Geräten ausgestattet sind, von einem qualifizierten Spezialisten behandelt werden.

Es gibt zwei Methoden, um Krampfadern loszuwerden: ohne Operation und mit Operation.

Welches beinhaltet:

  • Kompressionsunterwäsche tragen,
  • die Verwendung von Salben, Gelen,
  • Hirudotherapie
  • Volksmethoden.

Die Menschen wenden eine Behandlung mit Lotionen aus der Infusion von Joghurt und Wermut, Kompressen aus Hopfen, Behandlung mit rohen Kartoffeln und Kohl an. Diese Methode kann im Anfangsstadium der Krankheit helfen.

Dies ist die Entfernung von Krampfadern in den Beinen.

Indikationen für eine Operation

Es gibt Fälle, in denen ein chirurgischer Eingriff nicht mehr erforderlich ist, zum Beispiel:

  • thrombophlebitis;
  • das Auftreten von Anzeichen von Nekrose;
  • Beinschmerzen mit gestörter Durchblutung;
  • das Auftreten von trophischen Geschwüren;
  • Thrombose
  • gestörter Lymphfluss;
  • eine Zunahme der Venen zu einem pathologischen Zustand.

Gegenanzeigen

  1. Schwangerschaft.
  2. Alter
  3. Das Laufen von Krampfadern ist die letzte Phase.
  4. Bluthochdruck.
  5. Einnahme bestimmter Medikamente.
  6. Stillzeit.

Relative Gegenanzeigen

Es gibt relative Kontraindikationen, bei denen es nicht empfohlen wird, die Venen zu entfernen. Das:

  • multiple Thrombose;
  • schlechte Beweglichkeit der Gliedmaßen aufgrund einer Operation;
  • Fettleibigkeit
  • schwere Infektionskrankheiten.
  • Ekzeme, Erysipel und andere Hautkrankheiten.

Methoden zur Behandlung von Krampfadern

Sklerotherapie

Sklerotherapie oder Sklerotherapie. Bei Anwendung dieser Behandlungsmethode wird eine sklerosierende Substanz verwendet, die in das erkrankte Gefäß eingeführt wird.

Diese Substanz klebt die Innenwände des Gefäßes zusammen, was zu seinem vollständigen Verschwinden führt. An diesem Punkt bildet sich anschließend eine Narbe.

Sklerotherapie wird auf zwei Arten angewendet:

  • Die Echosklerotherapie ist eine Option zur Behandlung tiefer Venen mit einem Durchmesser von bis zu 1 cm.
  • "Schaumform" -Methode – besteht darin, das Gefäß mit Schaum zu füllen, was zu einem Blutstillstand führt.

Die Sklerotherapie ist völlig schmerzfrei und stellt keine Gefahr für den menschlichen Körper dar. Es wird nur in den Anfangsstadien der Krankheit angewendet.

Phlebektomie

Ein chirurgischer Eingriff, bei dem eine vollständig krampfartige Vene der unteren Extremitäten entfernt wird. An den unteren Extremitäten gibt es ein ganzes System von Venen.

Es gibt tiefe und flache Pools. Sie sind miteinander verbunden. Es gibt oberflächliche Stämme, die in große und kleine Vena saphena unterteilt sind.

Jeder von ihnen verzweigt sich zu dünnen Zuflüssen, die sich auch durch ein System von Perforationsvenen verbinden.

Was ist der Zweck der Operation? Beseitigen Sie den Blutrückfluss in den Venen der unteren Extremitäten. Die übliche Sprache ist, den Rückfluss von Blut zu verhindern.

Kann betroffen sein:

  • venöse Anastomosen;
  • große Vena saphena;
  • kleine Vene;
  • Perforationsvene.

Die häufigste Form von Krampfadern ist eine Läsion vom Stammtyp, und dies ist die Pathologie der großen Vena saphena. Der Phlebektomie-Ausführungsalgorithmus ist der gleiche, nur kleine Nuancen unterscheiden sich.

Zuerst muss der Arzt die große Vena saphena erreichen und sie verbinden. Dann wird am Anfang und am Ende des entfernten Teils eine Vene geschnitten. Ein venöser Extraktor mit einer daran befestigten Vene wird in das Lumen eingebracht, das damit herausgezogen wird.

Wenn erweiterte Nebenflüsse gefunden werden, werden diese entfernt. Stiche werden auf die Einschnitte aufgebracht.

Eine Operation zur Entfernung von Beinvenen wird unter Vollnarkose oder Epiduralanästhesie durchgeführt und dauert bis zu 2 Stunden.

Vorbereitung der Phlebektomie

Der Prozess erfolgt in mehreren Schritten.

Zunächst ist eine fachliche Beratung erforderlich, die über die Eigenschaften des Körpers und das Vorliegen einer Krankheit informiert. Eine phlebologische Untersuchung wird durchgeführt, möglicherweise unter Verwendung von Ultraschall, und eine Methode zur Behandlung von Venen wird festgelegt. Darüber hinaus müssen Sie Blut-, Urin-, EKG- und Infektionstests (AIDS, Hepatitis, HIV, Syphilis) durchführen.

Zweitens wird empfohlen, einen Tag vor der Operation nichts zu essen. Es wäre schön, einen reinigenden Einlauf zu machen.

Drittens müssen schmerzende Füße rasiert werden. Die Haut sollte gesund aussehen, ohne Pustelkrankheiten.

Miniflebektomie

Das Wesen dieser Methode ähnelt der Phlebektomie. Auch Venen werden durch Einschnitte chirurgisch entfernt. Aber es wird für kleine Schiffe verwendet. Das Verfahren ist mit sofortiger Wirkung schmerzfrei, obwohl leichte Blutergüsse an der Operationsstelle möglich sind. Diesmal erscheinen keine Narben und sie müssen nicht im Krankenhaus liegen. Die Anästhesie erfolgt lokal.

Endovasale Laserkoagulation oder EVCL

Eine moderne Methode zur Behandlung von Krampfadern. Die Vene wird unter dem Einfluss der Wärmestrahlung des Lasers entfernt. In diesem Fall wird die Vene selbst von einer Nadel durchstochen und ein Lichtleiter in diese Punktion eingeführt. Unter dem Einfluss von Laserenergie kollabiert die Vene und klebt nach einiger Zeit zusammen.

Es ist auch möglich, die einströmenden betroffenen Venen zu entfernen, die sich in Knoten verwandelt haben. Damit die Behandlung wirksam ist, müssen die Gefäße gerade mit einem Lumen von nicht mehr als 10 mm sein. Eine kleine Anzahl von Venenzuflüssen wirkt sich ebenfalls positiv aus.

Achten Sie darauf, die Behandlung mit Farbduplex-Scannen zu überwachen. Sie müssen regelmäßig einen Arzt aufsuchen, um eine Untersuchung durchzuführen. Möglicherweise müssen Sie Medikamente einnehmen, um die Gefäße zu stärken.

Die Laserentfernung der Beinvenen ersetzt die Operation vollständig. Aber die Profis sind nicht nur das.

  1. Die Möglichkeit, beide Beine zu behandeln.
  2. Geringe Invasivität.
  3. Kurze Erholungsphase. Sie können einige Stunden nach der Operation nach Hause gehen.
  4. Die Operation dauert eine halbe Stunde.
  5. Lokalanästhesie.

Manchmal muss der Arzt die Methode der EVCL und Phlebektomie anwenden. Dies tritt auf, wenn der betroffene Bereich entfernt werden muss. Es wird kurzes Abisolieren genannt. Es liefert hervorragende kosmetische Ergebnisse mit einem minimalen Prozentsatz an Rückfällen.

Trotz der Tatsache, dass Krampfadern erfolgreich behandelt werden, sollten Sie die Krankheit nicht in ein ernstes Stadium der Störung bringen.

Durch regelmäßige Untersuchung der Venen und rechtzeitige Erkennung der Krankheit können Sie in einem frühen Stadium der Krankheit einen Arzt um Hilfe bitten. Dies hilft, chirurgische Eingriffe zu vermeiden.

Rehabilitation nach Entfernung der Beinvene

Die anfängliche Erholungsphase dauert etwa 10 Tage, während der Patient (je nach Behandlungsmethode) ambulant oder stationär beobachtet werden kann. Nach dieser Zeit können Sie postoperative Nähte entfernen.

Wenn jedoch die Kniekehlenregion operiert wurde, erfolgt die Entfernung erst nach 12 Tagen.

Die erste postoperative Zeit ist strengstens verboten, um die Beine zu beugen, aufzustehen und sogar umzudrehen.

Nach Erlaubnis des Arztes müssen Sie sich einer Physiotherapie unterziehen und einen Massagekurs durchführen. Es wird auch empfohlen, in bequemen Schuhen an der frischen Luft zu gehen und sich richtig zu ernähren.

Am Operationsort können blaue Flecken und Robben auftreten. Und nach dem Ende der Rehabilitationsphase bleiben manchmal kleine Narben zurück.

Im Allgemeinen dauert die vollständige Rehabilitation nach der Operation zur Entfernung der Beinvenen etwa 3 Monate. Während dieser Zeit wird empfohlen, einen Kompressionsstrumpf, Kompressionsunterwäsche und elastische Bandagen zu tragen, die nachts entfernt werden können. Es ist verboten, drei Monate lang Saunen, Bäder und Sonnenbäder zu benutzen.

Nanovein  Plattfüße verursachen Krampfadern

Komplikationen nach der Operation

Jede Operation ist eine ernsthafte Störung des Körpers. Und wie bei jedem chirurgischen Eingriff sind Komplikationen möglich. Sie kommen selten vor, aber Sie müssen wissen, was die Norm ist und was nicht.

In den ersten Tagen kann die Wunde unter Bildung eines Hämatoms bluten. Blut fließt aus den Kapillaren. Diese Komplikation verschwindet innerhalb von 10 Tagen. Manchmal beschweren sich Patienten, dass sie sich nach dem Entfernen der Venen die Beine verletzt haben.

Eine kompliziertere Situation ist, wenn sich eine Thromboembolie entwickelt, die durch einen langsamen Blutabfluss durch tiefe Venen gekennzeichnet ist. Um die Entwicklung dieser Krankheit zu verhindern, wird Kompressionsunterwäsche empfohlen.

Rückfall bezieht sich auch auf Komplikationen, da das Bein nach dem Entfernen der Venen besondere Pflege benötigt und der Fehler hier in den meisten Fällen beim Patienten liegt. Unsachgemäßer Lebensstil, Ernährung kann weitere Schäden an den Venen hervorrufen.

Sie müssen keine Angst haben, einen Arzt aufzusuchen und die Behandlung von Krampfadern zu verzögern. Die Verschlimmerung des Zustands führt nur zu einer Operation.

Obwohl heute die Operationen zur Entfernung der Venen ausgearbeitet wurden und ein seriöses phlebologisches Zentrum bereit ist, qualitativ hochwertige Behandlungen anzubieten, die keine Bedrohung für das menschliche Leben darstellen.

Krampfadern sind eine Erweiterung der Venen, hauptsächlich an den unteren Extremitäten. Es tritt aus vielen Gründen auf, was zu Problemen mit der Gesundheit der Wände von Blutgefäßen führt. Die Krankheit entwickelt sich allmählich und hat mehrere Stadien. Abhängig vom Stadium der Krampfadern wird dem Patienten eine Behandlung verschrieben, um seine Entwicklung und den Übergang zu einem ernsteren Stadium zu verhindern.

Das vollständige Vergessen der Krankheit ist erst nach einer Operation an den Venen möglich.

Bei einer Operation wird eine ungesunde Vene auf verschiedene Weise entfernt. Das Entfernen eines Krampfaderns erfolgt auf eine der folgenden Arten:

  1. Die Entfernung von Laservenen ist der modernste und sicherste Weg. Unter dem Einfluss eines Lasers funktioniert eine erkrankte Vene nicht mehr und klebt allmählich zusammen.
  2. Phlebektomie – Entfernung einer Vene durch kleine Hautschnitte. Die Stelle, an der sich das betroffene Gefäß mit der Vene verbindet, wird eingeklemmt und seine Exzision erfolgt. Danach bleiben kleine Narben von Schnitten zurück.
  3. Die Miniflebektomie ist eine Variante der Phlebektomie, jedoch weniger traumatisch und hinterlässt keine kosmetischen Defekte auf der Haut. Die Vene wird ähnlich wie bei der vorherigen Option entfernt, die Operation wird jedoch durch Punktionen durchgeführt.

Nach der erfolgreichen Entsorgung von Krampfadern erhält der Patient Empfehlungen mit dem Ziel, dass die Krankheit in anderen Venen erneut auftritt.

Empfehlungen und Übungen in der postoperativen Phase

Nach der Operation ist ein sitzender und sitzender Lebensstil für den Patienten streng kontraindiziert. Der erste Monat nach der Behandlung sollte mindestens 2 Stunden am Tag schnell gehen. Es ist ratsam, den Gang tagsüber in mehrere Teile zu unterteilen, damit die unteren Gliedmaßen ständig belastet werden.

Die erste Woche erfordert besonders intensive und häufige Spaziergänge und Übungen. Es ist verboten, länger als 1,5 bis 2 Stunden zu sitzen oder still zu stehen, unabhängig von den Umständen, zumindest Pausen einzulegen.

Wenn Sie je nach Transportart lange Strecken zurücklegen müssen, sollten Sie die folgenden Empfehlungen befolgen:

  • Heben Sie Ihre Beine regelmäßig über das Becken an.
  • Tragen Sie Kompressionskleidung, die gemäß den Empfehlungen des Arztes ausgewählt wurde.
  • Wärmen Sie sich auf, stehen Sie auf und gehen Sie (in einem Flugzeug und Zug), halten Sie an und gehen Sie (mit dem Auto).

Kompressionsunterwäsche

Die Notwendigkeit, nach dem Entfernen der Venen Kompressionsunterwäsche zu tragen, wurde von verschiedenen Ärzten wiederholt nachgewiesen. Es kann verschiedene Arten geben:

  • Socken;
  • Strümpfe;
  • Strumpfhosen und Leggings;
  • elastische Bandagen.

In der Regel erhält der Patient vor der Operation Empfehlungen zum Erwerb einer bestimmten Wäscherei mit Kompressionseffekt. Unmittelbar nach dem Eingriff wird das Produkt am Patienten getragen. Es ist ratsam, es in den ersten Tagen nicht zu entfernen.

Danach ist es normalerweise erlaubt, auf spezielle Strumpfhosen / Strümpfe zu wechseln, die je nach den Empfehlungen des Arztes getragen werden sollten.

Es sollte beachtet werden, dass Strümpfe trotz der Empfehlung, ständig Strümpfe zu tragen, nachts entfernt werden müssen, damit die Beine nicht zusammengedrückt werden.

Spezielle Unterwäsche ermöglicht es Ihnen, die Venen in einem komprimierten Zustand zu halten und die Wahrscheinlichkeit von Blutungen zu verringern.

Kürzlich habe ich einen Artikel gelesen, der über die natürliche Creme „Bee Spas Chestnut“ zur Behandlung von Krampfadern und zur Reinigung von Blutgefäßen von Blutgerinnseln berichtet. Mit dieser Creme können Sie VARICOSIS FÜR IMMER heilen, Schmerzen beseitigen, die Durchblutung verbessern, den Venentonus erhöhen, die Wände der Blutgefäße schnell wiederherstellen, Krampfadern zu Hause reinigen und wiederherstellen.

Ich war es nicht gewohnt, Informationen zu vertrauen, entschied mich jedoch, ein Paket zu prüfen und zu bestellen. Ich bemerkte die Veränderungen innerhalb einer Woche: Der Schmerz verschwand, die Beine hörten auf zu "summen" und schwollen an und nach 2 Wochen begannen die venösen Zapfen abzunehmen. Probieren Sie es aus und Sie, und wenn jemand interessiert ist, dann den Link zum Artikel unten.

Lebensstil nach der Operation

Etwa einen Monat nach der Operation ist die vollständige Rückkehr zur gewohnten Lebensweise gestattet. Bestimmte Prozeduren und Klassen sind früher zulässig, zum Beispiel:

  1. Das Duschen ist einige Tage nach dem Entfernen der Nähte erlaubt. Wenn die Operation ohne Nähen durchgeführt wurde, sollten Sie einige Tage danach warten, um die Einstiche zu heilen.
  2. Wenn Sie vor der Operation Sport treiben, sollten Sie 2 Wochen nach der Operation schrittweise darauf zurückgreifen. Bei der Teilnahme an Sportarten, die eine hohe Arbeitsbelastung erfordern, ist es strengstens untersagt, ohne Erlaubnis eines Phlebologen dorthin zurückzukehren.
  3. Sauna und Pool. Ein Besuch in der Sauna ist frühestens nach 3 Wochen gestattet, sofern keine Schmerzen und Blutungen auftreten. Spülen Sie Ihre Füße nach der Sauna mit kaltem Wasser ab. Ein Besuch des Pools ist 3-4 Wochen nach dem Eingriff gestattet. Schwimmen und aktive motorische Aktivität im Wasser wirken sich positiv auf den Zustand der Venen nach der Operation aus.
  4. Wenn es Übergewicht gibt, ist es ratsam, es loszuwerden, um die Beine keiner zusätzlichen Belastung auszusetzen.
  5. Wenn eine Schwangerschaft nach der Operation auftritt, müssen unbedingt Kompressionsstrümpfe oder Kniestrümpfe getragen werden, damit die Venen ihren Zustand während einer Phase ernsthaften körperlichen und hormonellen Stresses leichter aufrechterhalten können.

Die Erholungsphase ist in den Fällen, in denen die Krankheit operiert wird, bevor alle Arten von Komplikationen auftreten, viel einfacher. Patienten, die alle ärztlichen Vorschriften einhalten, erholen sich ebenfalls schneller.

Die Folgen einer Operation

Die chirurgische Entfernung von Krampfadern ist eine recht beliebte Behandlungsmethode, die in den meisten Fällen im fortgeschrittenen Stadium angewendet wird. Nach der Operation können beim Patienten sowohl Nebenwirkungen als auch Komplikationen auftreten. Sie treten nicht immer und überhaupt nicht auf, alles hängt vom menschlichen Körper und dem Stadium der Krampfadern ab, aber Sie sollten sie vor der Operation kennenlernen. Wir listen diese auf:

  1. Bei einem sitzenden Lebensstil nach der Operation können schwerwiegende Komplikationen auftreten – tiefe Venenthrombose. Seine Folgen sind gefährlich für die menschliche Gesundheit und sogar für das menschliche Leben, da sich eine Phlebothrombose entwickeln kann.
  2. Das Auftreten von Schmerzen und Blutergüssen. Schmerzen und kleine Hämatome an der Stelle der entfernten Vene treten nach einer Phlebektomie häufiger auf. Dies ist auf Nebenflüsse der Venenlinie zurückzuführen. Nach einer Miniflebektomie oder Entfernung der Laservene sind Schmerzen viel seltener und Hämatome treten praktisch nicht auf. Aufgrund der Ansammlung von Blut unter der Haut kann es einige Tage nach der Operation zu einem leichten Temperaturanstieg kommen.
  3. Das Auftreten von Klumpen entlang der Vene, die viel Unbehagen verursachen können. Dies wird als Variante der Norm angesehen und ist mit der Ansammlung von Blut verbunden. Wenn bei diesen Symptomen eine Entzündung der Haut auftritt, konsultieren Sie sofort einen Arzt, um eine bakterielle Entzündung auszuschließen. Unbehandelt können schwerwiegende Komplikationen auftreten.

Die Genesung erfolgt bei jeder Person unterschiedlich, abhängig von der genetischen Veranlagung des Patienten. Die richtige Ernährung und eine elementare Ernährung erleichtern die Genesung und verhindern das Auftreten von Komplikationen. Die Diät sollte Produkte enthalten, die eine entzündungshemmende Wirkung auf den Körper haben und das Blut verdünnen.

Zu diesen Lebensmitteln gehören Zitrusfrüchte und andere, die Vitamin C enthalten – sie helfen, entzündlichen Prozessen vorzubeugen. Tomatensaft und Meeresfrüchte sowie einige andere Produkte können das Blut verdünnen, was nach Operationen zur Wiederherstellung des normalen Zustands der Venen sehr wichtig ist.

Nanovein  Gefäßnetze und Sternchen für Krampfadern Ursachen und Behandlungsmerkmale

Für die Behandlung von VARICOSIS und die Reinigung von Blutgefäßen von Blutgerinnseln empfiehlt Elena Malysheva eine neue Methode, die auf Creme der Krampfadern basiert. Es besteht aus 8 nützlichen Heilpflanzen, die bei der Behandlung von VARICOSIS äußerst wirksam sind. In diesem Fall werden nur natürliche Bestandteile verwendet, keine Chemie und Hormone!

Regelmäßige Besuche beim Phlebologen nach der Operation minimieren Komplikationen und erhalten gesunde Venen in den Beinen.

Das Ziel eines chirurgischen Eingriffs bei Krampfadern ist die vollständige Normalisierung des Blutflusses in den Beinen. In der Zeit nach der Operation bei Krampfadern ist die Beachtung und Einhaltung einer Reihe von Regeln erforderlich. Der Patient muss sich ordnungsgemäß auf die Operation vorbereiten und alle Empfehlungen des Arztes in der Rehabilitationsphase befolgen. Andernfalls können Komplikationen auftreten.

Arten der Operation bei Krampfadern

Wenn sich die konservative Behandlung von Krampfadern als unwirksam erwiesen hat oder die Krankheit in ein schweres Stadium eingetreten ist, kann auf eine Operation nicht verzichtet werden. Heute bieten Phlebologen eine große Auswahl an chirurgischen Behandlungen für Krampfadern an.

Phlebektomie und Miniflebektomie

Es wird in den schwersten Fällen durchgeführt. Vollnarkose und Krankenhausaufenthalt des Patienten sind erforderlich. Der Arzt macht Einschnitte am Bein, um Zugang zur beschädigten Vene zu erhalten, verbindet die Vene und entfernt sie. Diese Operation ist traumatisch, die Erholungsphase ist lang und schmerzhaft.

Die Miniflebektomie ist eine leichte Version der klassischen Operation, die durch Punktionen durchgeführt wird.

Weniger traumatische Methoden

Es werden schonendere Methoden ausgeführt:

  • Sklerotherapie. In die Vene wird eine spezielle Substanz injiziert, die die Venenwände von innen verschmilzt, das Blut fließt in gesunde Gefäße, die erkrankte Vene verschwindet. Je nach Medikament gibt es verschiedene Formen der Venen-Sklerose.
  • Hochfrequenzablation (Obliteration). Exposition der Beinvenenwand gegenüber Radiofrequenzen;
  • Intravenöse Laserablation. Die Laserfaser wird in die erkrankte Vene injiziert, wo sie ihre Wand verlötet.

Die Dauer der Erholungsphase hängt von der Art der Intervention und dem Grad der Krampfadern ab. Bei minimalinvasiven Eingriffen erholt sich der Patient um ein Vielfaches schneller und einfacher als bei der Phlebektomie.

Unmittelbar nach der Operation

Nach der Phlebektomie verbringt der Patient je nach Dynamik des Genesungsprozesses mehrere Tage im Krankenhaus. Wenn die Wirkung der Anästhesie verstrichen ist, ist es verboten, 3-4 Stunden aufzustehen. Es wird empfohlen, die Beine so weit wie möglich zu beugen und zu beugen, um die Durchblutung zu erhöhen. Sofort angelegter Kompressionsverband, der nachts nicht entfernt werden kann.

Wenn die Operation mit Sklerotherapie oder einem Laser durchgeführt wurde, sind die Schmerzen unbedeutend oder nicht, die Beine des Patienten sind mit einem elastischen Verband verbunden und er kann eine Stunde nach der Operation der Krampfadern der unteren Extremitäten nach Hause gehen.

Folgen und Komplikationen

Jede Operation ist Stress für den Körper. Daher ist es wichtig, alle Empfehlungen des Arztes zu befolgen, um Komplikationen zu vermeiden.

Phlebektomie

Nach der klassischen Operation zur Entfernung von Krampfadern ist der Patient fast immer besorgt über Schmerzen an der Stelle der operierten Vene, Blut kann sich unter der Haut ansammeln und Hämatome können mit einer Tendenz zur Eiterung auftreten. Wenn die dichten Bereiche der Blutansammlung nicht gerötet sind, lösen sie sich mit der Zeit auf. Die Nähte werden sorgfältig behandelt, damit die Wunden nicht infiziert werden. Stiche werden nach 7-10 Tagen entfernt. Wenn die Lymphknoten während der Operation beschädigt wurden, imprägniert die Lymphe das Gewebe und die Ödemformen – in diesem Fall wird eine Punktion durchgeführt und ein Ödementferner verschrieben. Eine Komplikation einer tiefen Venenthrombose kann sich entwickeln.

Minimalinvasive Chirurgie

Die Folgen nach einer Operation für Krampfadern mit schonenden Methoden sind unvergleichlich einfacher als nach einer klassischen Operation. Mögliche Perforation der Venenwand, Verbrennungen, Schädigung der Nervenenden des Beins, Hämatom, Blutung.

Sie können das operierte Bein nicht selbst verbinden! Durch Stagnation des Blutes kann sich eine Ischämie entwickeln, wodurch das Bein amputiert werden muss.

Empfehlungen für die Erholungsphase

Die Rehabilitation nach dem Entfernen einer Beinvene mit Krampfadern sollte eine Reihe von Übungen zur Genesung, das Tragen von Kompressionsstrümpfen, Empfehlungen zur Ernährung und zur Änderung des Lebensstils des Patienten sowie die Verwendung von Medikamenten wie angegeben umfassen.

Kompressionsunterwäsche

Bei jeder Art von Intervention bei Krampfadern ist es erforderlich, einen elastischen Verband oder Kompressionsstrick an den Beinen zu tragen. Es hält die Venen zusammen und verhindert Blutungen. Die Industrie produziert Kompressionssocken, Strümpfe, Strumpfhosen und Leggings. Das Tragen von Kleidung ist Bandagen vorzuziehen: Es lässt sich schnell und einfach an- und ausziehen, es hat bereits die Anatomie der Beine berücksichtigt, man kann das Produkt mit dem gewünschten Kompressionsgrad wählen, es kann lange verwendet werden.

Es ist unbedingt erforderlich, den elastischen Verband für die Nacht sowie Kompressionskleidung zu entfernen.

Übungen

Es ist nützlich, mehrmals täglich Beinübungen durchzuführen, die die Durchblutung verbessern:

  • Gehen Sie auf Socken und Absätzen;
  • Beine in Gelenken beugen und beugen, Drehbewegungen ausführen;
  • Führen Sie Übungen für die Beine „Fahrrad“ und „Schere“ durch.

Ruhige Spaziergänge an der frischen Luft bei jedem Wetter, ein Fahrrad oder ein Besuch des Pools tragen zur Wiederherstellung gesunder Beine bei.

Physiotherapie und Massage

Wenn nach einer Phlebektomie trophische Geschwüre auftreten, wird eine Physiotherapie verschrieben: Quarz oder UHF.

Während der Erholungsphase bewirkt eine Selbstmassage der unteren Extremitäten eine gute Wirkung. Die Bewegungen während der Fußmassage sollten von unten nach oben erfolgen.

Gesunde Venenernährung

Der Patient sollte die Ernährung optimieren: so wenig Koffein wie möglich, salzig, süß, gebraten, würzig; mehr Gemüse, Obst, Fisch, Fleisch, Nüsse, Getreide, Pflanzenöl, Milchprodukte und sauberes Wasser.

Medikationstherapie

Um die Wahrscheinlichkeit von Blutgerinnseln zu verringern, erhöhen Sie die Elastizität der Venen, verbessern und erhöhen Sie gegebenenfalls die Durchblutung, betäuben Sie Hämatome und Robben und beseitigen Sie sie in der postoperativen Phase mit Krampfadern, denen Medikamente verschrieben wurden.

Der Arzt verschreibt Antikoagulanzien, Phlebotonisierungsmittel und Thrombozytenaggregationshemmer.

Antikoagulanzien verändern die Thrombinaktivität und verhindern so eine Thrombose. Thrombozytenaggregationshemmer machen das Blut flüssiger, verdünnen es, verringern die Fähigkeit von Blutplättchen, zusammenzukleben, und verringern die Wahrscheinlichkeit von Blutgerinnseln. Phlebotonika verbessern den Zustand der Venenwände, erhöhen den Tonus, die Ernährung und die Elastizität.

Trotz der Tatsache, dass einige Medikamente ohne Rezept verkauft werden, werden das Regime, die Dosierung und die Dauer nur vom behandelnden Arzt bestimmt, der die Merkmale der postoperativen Phase und des Patienten kennt. Selbstmedikation gegen Krampfadern ist strengstens untersagt.

Lebensstil nach der Operation

Nach der Operation bei Krampfadern müssen Sie einige tägliche Gewohnheiten ändern, damit die Krankheit nicht zurückkehrt:

  • Beobachten Sie das sanfte Regime des Tages. Vergessen Sie tagsüber nicht, die erzwungene Position zu ändern, um an der Produktionsgymnastik teilzunehmen. Wenn möglich, legen Sie sich gut mit über den Kopf erhobenen Beinen hin;
  • Wenn die Arbeitsbedingungen einen Rückfall von Krampfadern hervorrufen können, ist es besser, über einen Arbeitsplatzwechsel nachzudenken – Gesundheit ist teurer;
  • Auf Alkohol und Nikotin verzichten oder diese minimieren müssen;
  • Es ist notwendig, eine Gewohnheit der regelmäßigen Bewegung und des Gehens zu entwickeln;
  • Bei den Verfahren, die zur Ausdehnung der Venen führen, ist es besser, deren Häufigkeit und Dauer auszuschließen oder zu verringern: Besuch der Bäder und Saunen, Solarium, intensive Massage, längere Sonneneinstrahlung.

Ärztlicher Rat für die Rehabilitationsphase

Unabhängig von der Art der Operation besteht immer das Risiko, dass die Symptome von Krampfadern zurückkehren. Befolgen Sie die medizinischen Empfehlungen, um dies während der Wiederherstellung zu verhindern:

  • Nach der Operation müssen Sie so schnell wie möglich regelmäßig mit der Bewegung beginnen.
  • Tragen Sie tagsüber spezielle Unterwäsche gegen Krampfadern und ziehen Sie nachts aus.
  • Legen Sie im Schlaf ein Kissen unter Ihre Füße – sie sollten angehoben werden;
  • Vermeiden Sie schwere körperliche Aktivitäten und bleiben Sie nicht lange in einer Position.
  • Fuß-zu-Fuß-Haltung verboten;
  • Werfen Sie die Fersen weg;
  • Bleiben Sie nicht lange in einer Position, sondern wechseln Sie die Position.
  • Reiben Sie die Nähte nicht mit einem Waschlappen ab.
  • Bad, Sauna und Wärmekompressen an den Füßen sind verboten;
  • Verletzungen der Empfindlichkeit der Beine (Gänsehaut) gehen schnell vorbei;
  • Achten Sie auf Ihre Ernährung – es muss gesund sein;
  • Behalten Sie das Gewicht im Auge, wenn es zu viel gibt – reduzieren Sie;
  • Gehen Sie nicht vorzeitig zur Arbeit.
  • Besuchen Sie Ihren Arzt;
  • Gehen Sie mehr.

Trotz der Errungenschaften der Medizin bei der Entwicklung nicht-traumatischer Interventionsmethoden für Krampfadern bleibt die Wahrscheinlichkeit von Komplikationen und Rückfällen bestehen. Um das Risiko zu minimieren, müssen Sie auf sich selbst aufpassen und einfache Regeln befolgen. Pass auf dich und deine Füße auf.

Lagranmasade Deutschland