Nach einer Venenlaseroperation sind die Folgen der Korrektur

"Teuer aber effektiv!" Dies ist genau das, was Patienten sagen, wenn sie sich für eine Laserbehandlung zur Bekämpfung von Krampfadern entscheiden. Sie mögen es, dass das minimalinvasive Verfahren schnell und schmerzlos genug ist und es Ihnen ermöglicht, sofort nach medizinischen Eingriffen nach Hause zu gehen.

Aber dieser attraktive Bonus hat ein großes Minus: Wenn nach der Operation etwas schief geht, ist der Arzt nicht da.

Der Patient muss selbst den Zustand der Beine überwachen und beobachten: wie sich die entfernte Vene nach der Laserkoagulation verhält, ob es erschreckende Schwellungen, große Blutergüsse, Rötungen oder Temperaturen gibt.

Der Arzt führt Untersuchungen im aktuellen Modus durch – zwei Wochen und zwei Monate nach der Operation, und der Patient selbst kontrolliert für den Rest der Zeit seine Gesundheit.

Um zu wissen, welche Reaktionen des Körpers in der Rehabilitationsphase akzeptabel sind und was in die Liste der Komplikationen fällt, sollten Sie vor dem Sammeln von Informationen über die Laserbehandlung von Venen und die Erholungsphase „danach“ sorgfältig vorgehen.

Krampfadern lassen sich leicht beseitigen, daher verwenden viele Menschen in Europa Nanovein. Laut Phlebologen ist dies die schnellste und effektivste Methode, um Krampfadern zu beseitigen!

Nanovein ist ein Peptidgel zur Behandlung von Krampfadern. Es ist in jedem Stadium der Manifestation von Krampfadern absolut wirksam. Die Zusammensetzung des Gels enthält 25 ausschließlich natürliche, heilende Komponenten. In nur 30 Tagen nach der Anwendung dieses Arzneimittels können Sie nicht nur die Symptome von Krampfadern beseitigen, sondern auch die Folgen und die Ursache ihres Auftretens beseitigen sowie die erneute Entwicklung einer Pathologie verhindern.

Sie können Nanovein auf der Website des Herstellers kaufen.

Rehabilitation nach Entfernung von Krampfadern

Ein großer Vorteil von Laserbetrieben ist das Fehlen einer obligatorischen Krankenhauseinweisung. 15-30 Minuten Exposition auf einem Bein, die gleiche Zeit auf dem zweiten (falls erforderlich), und Sie können bereits nach Hause gehen. Es ist ratsam zu gehen, damit der richtige Blutfluss in den Beinen wiederhergestellt wird und die Rehabilitation so ruhig wie möglich ist.

Der Arzt kündigt die Liste der erlaubten und verbotenen Momente in der Phase der Konsultation an und wird nach Durchführung aller Manipulationen notwendigerweise eine Liste herausgeben.

Je genauer der Patient den professionellen Empfehlungen folgt, desto schneller werden seine Beine wieder gesund.

Die obligatorische Liste der Verbote und Genehmigungen umfasst:

  • Wandern Eine Tagespromenade sollte für den Patienten ausreichend lange eine gute Angewohnheit sein. In den ersten drei bis vier Tagen müssen Sie mindestens eine Stunde laufen. Auf der Straße müssen Sie dann täglich 3 bis 4 Stunden verbringen.
  • Übermäßige Belastung. Gewichtheben fällt in die Liste der Verbote für die ersten zwei Tage, dann können Sie langsam Gewichte auf 10-15 Kilogramm heben, aber ohne viel Fanatismus.
  • Die gleiche Art von Arbeit. Die Arbeit an den Füßen oder ein sitzender Tag im Büro ist ebenso schlecht. Um die Beine mit der notwendigen postoperativen, vielfältigen Belastung zu versorgen, muss ein Krankheitsurlaub von 7 bis 10 Tagen geplant werden.
  • Sport Nach dem Entfernen von Krampfadern muss der Sport sehr sorgfältig ausgewählt werden. Wandern und Schwimmen sind ab dem zweiten Tag erlaubt, aber mit aktiver Fitness, Trainingsgeräten, Aerobic, Gymnastik und Radfahren müssen Sie ungefähr einen Monat warten. Was die Dehnübungen betrifft, müssen Sie sie für eine lange Zeit vergessen: Nur der Arzt wird antworten, wenn Sie solche Übungen wieder beginnen können.
  • Badehaus und Sauna. Nach einer Laseroperation an den Venen und über einen ausreichend langen Zeitraum – bis zu zwei Monaten – kategorisch kontraindiziert.
  • Sonnenbäder. Sie gehören nicht zu strengen Verbotsstellen, werden aber wegen einer möglichen Verletzung der Pigmentierung der Epidermis nicht empfohlen. Zellen nach der Laserbehandlung sind sehr anfällig für UV-Strahlen und es kann entweder zu Hyperpigmentierung oder Hypopigmentierung kommen. Ein Solarium für die Rehabilitationsphase ist ebenfalls nicht erlaubt!
  • Essen. Es ist nicht notwendig, sich auszudenken, wie man nach der Operation einen Laser auf Venen isst, ein Phlebologe wird eine Diät verschreiben. Es berücksichtigt das Gewicht des Patienten, Daten zur tatsächlichen Gesundheit und erstellt das optimale Menü. Die Ernährungsziele während dieser Zeit sind die rasche Wiederherstellung der Wände der Blutgefäße, die Sicherstellung der erforderlichen Dichte des Blutflusses und die Erhöhung der Immunität. Die postoperative Ernährung umfasst zwangsläufig Gemüse und Obst mit hohem Vitamin C-Gehalt, Meeresfrüchte, kumarinreiche Lebensmittel (Knoblauch, Zitrone, Olivenöl), Nüsse, Honig, Äpfel, Haferflocken, Sellerie und grüne Kräutertees. Rotes Fleisch, würzige und salzige Gerichte sowie Kaffee unterliegen einem kurzen Verbot.
Nanovein  Kompressionsstrumpfhose für Krampfadern, wie man eine Größe wählt

Nach einer Laseroperation leiden die Patienten häufig unter Schmerzen, Verspannungen unter der Haut und allgemeinem Unwohlsein.

Die strikte Einhaltung aller Empfehlungen, die in einer Klinik mit einer besonderen Erinnerung herausgegeben werden, trägt dazu bei, unangenehme Folgen zu verringern.

Komplikationen nach Venenentfernung

Die allgemeine Liste der Komplikationen nach der Laserkoagulation ist ziemlich umfangreich. Aber nur ein kleiner Teil davon sind wahre Probleme, Beschwerden und schnell vorübergehende Beschwerden werden hauptsächlich beschrieben.

Laserbelichtung ist eine Operation, also nachdem es sein kann:

  • Schmerz und Brennen entlang der geronnenen Vene;
  • Siegel im Interventionsbereich;
  • Hämatome unterschiedlicher Intensität;
  • Pigmentveränderung;
  • Verlust der Empfindlichkeit der Haut.

Alle diese Konsequenzen sind „normal“, sodass Sie sich keine Sorgen machen können, wenn eine oder mehrere von ihnen bemerkt werden. Viel schlimmer, wenn echte Komplikationen auftreten.

Anlass zur Sorge sollte sein:

  • Entzündung mit Eiterung;
  • hohe Temperatur;
  • Hyperämie der Haut im Bereich der laserentfernten Vene.

Jedes akute Unbehagen erfordert sofortigen medizinischen Rat, der die Ursache der Symptome ermittelt und eine rechtzeitige Behandlung vorschreibt.

Es ist kontraindiziert, Medikamente selbst zu wählen oder zu Hause eine Therapie durchzuführen, da die Folgen schwerwiegend sein können.

Zusätzlich zu den aufgeführten Momenten umfasst die Kategorie der Komplikationen:

  1. Wiederholter Rückfall der Krankheit, wenn die betroffenen Zuflüsse der Hauptvene nicht betroffen sind.
  2. Erhöhtes Risiko für Venenthrombosen, die das Leben des Patienten gefährden.

Beide Fälle sind selten, aber sehr schwerwiegend und erfordern eine fundierte Entscheidung des Arztes über die weitere Behandlung des Patienten.

Die Risiken einer Venenlaseroperation werden bei der Planung des Eingriffs wiederholt angesprochen, damit jeder, der sich für eine Koagulation der Venen entscheidet, über die möglichen Folgen informiert ist.

Glücklicherweise ist die Häufigkeit wirklich kritischer Komplikationen sehr gering und mit den Problemen chirurgischer Behandlungen von Krampfadern völlig unvergleichbar.

Minimalinvasive Methoden sind gut, weil sie es Ihnen ermöglichen, jahrelang Schönheit, Gesundheit und gute Laune mit minimalen Konsequenzen wiederherzustellen. Ziehen Sie also nicht mit der Behandlung, wenn die ersten venösen Probleme an schönen und schlanken Beinen umrissen sind!

Nanovein  Muskatnuss für Krampfadern Bewertungen
Lagranmasade Deutschland