Ob die Operation das Erscheinungsbild beeinträchtigen wird, wie die Extraktion der Vorderzähne zu überleben ist

Die Erhaltung der Zähne ist die Hauptaufgabe der Zahnärzte. Dies ist notwendig, um das Kauen und die Sprachfunktion nicht zu beeinträchtigen.

Die Extraktion der Vorderzähne ist eine notwendige Maßnahme. Die Extraktion wird durchgeführt, wenn es nicht möglich ist, den Zahn zu retten, und eine weitere Zerstörung kann zu verschiedenen Komplikationen führen.

Krampfadern lassen sich leicht beseitigen, daher verwenden viele Menschen in Europa Nanovein. Laut Phlebologen ist dies die schnellste und effektivste Methode, um Krampfadern zu beseitigen!

Nanovein ist ein Peptidgel zur Behandlung von Krampfadern. Es ist in jedem Stadium der Manifestation von Krampfadern absolut wirksam. Die Zusammensetzung des Gels enthält 25 ausschließlich natürliche, heilende Komponenten. In nur 30 Tagen nach der Anwendung dieses Arzneimittels können Sie nicht nur die Symptome von Krampfadern beseitigen, sondern auch die Folgen und die Ursache ihres Auftretens beseitigen sowie die erneute Entwicklung einer Pathologie verhindern.

Sie können Nanovein auf der Website des Herstellers kaufen.

Indikationen zur Frontzahnextraktion bei Erwachsenen

Eingriffe werden in bestimmten Situationen durchgeführt:

  • eitrige Parodontitis, die einer therapeutischen Behandlungsmethode nicht zugänglich ist;
  • Pulpitis;
  • Kronenfraktur, bei der die Freilegung des neurovaskulären Zahnbündels erfolgte;
  • Fälle, in denen die Schneidezähne eine Quelle des Entzündungsprozesses mit Abszess, Osteomyelitis, Sinusitis maxillaris und Phlegmon sind;
  • voll verfeinerter Zahn;
  • Beweglichkeit des Zahnelements 3 Grad bei Parodontitis;
  • Perforation der Zahnwurzel;
  • überzähliges Gebiss, das Schmerzen und Störungen der Kaufunktion hervorruft.

Gegenanzeigen

In einigen Fällen kann die Extraktion von Schneidezähnen nicht durchgeführt werden. Solche Verbote werden normalerweise in zwei Gruppen unterteilt.

  • Akute Infektionskrankheiten (akute Infektionen der Atemwege, Influenza, Mandelentzündung, Hepatitis A).
  • Hämatologische Pathologien (Leukämie, Hämophilie, Gerinnungsstörungen).
  • 1. und 3. Schwangerschaftstrimester.
  • Dekompensierte endokrine Erkrankungen (Diabetes mellitus, Hyper- und Hypothyreose).
  • Schwere kardiovaskuläre Pathologien (Myokardinfarkt, hypertensive Krise, arrhythmische Störungen).
  • Neurologische Erkrankungen (Schlaganfall, Meningitis, Enzephalitis, traumatische Hirnverletzung, Epilepsie).
  • Psychische Störungen im Stadium der Dekompensation (Schizophrenie, Psychose).

Achtung! Solche Verstöße verhindern für kurze Zeit das Entfernen von Schneidezähnen. Wenn sich der Prozess stabilisiert hat, führt der Zahnarzt aus gesundheitlichen Gründen einen Eingriff durch.

  • Die akute Phase von Herpesausbrüchen in der Mundhöhle und auf der Haut der Lippen.
  • Ulzerative Form von Gingivitis und Stomatitis.
  • Lokalisation von malignen oder vaskulären Neoplasien im Bereich der Schneidezähne.
Nanovein  Eine Reihe von Übungen aus Krampfadern an den Beinen

Merkmale der Anästhesie

In der modernen Zahnmedizin werden zwei Arten der Anästhesie angewendet: lokale und allgemeine.

Bei der ersten Methode injiziert der Arzt das Medikament in das Zahnfleisch. Der Patient ist bei Bewusstsein und kann die Handlungen des Chirurgen beobachten. Am häufigsten wird diese Art der Anästhesie angewendet.

Bei Vollnarkose geht der Patient in den Schlaf und zu diesem Zeitpunkt führt der Arzt eine Extraktion durch.

Eine solche Anästhesie wird streng nach Indikationen verschrieben, da sie mit bestimmten Risiken verbunden ist.

Es wird in solchen Fällen verwendet:

  • erhöhter Würgereflex bei einem Patienten;
  • die Notwendigkeit, mehrere Zähne gleichzeitig zu entfernen;
  • unwiderstehliche Angst des Patienten.

Normalerweise ist das Herausziehen von Schneidezähnen nicht so schmerzhaft. Dies liegt daran, dass die Vorderzähne kleiner und nicht so fest im Kiefer fixiert sind wie der Rücken.

Ist das Extraktionsverfahren des oberen Schneidezahns schmerzhaft?

Der Chirurg führt schrittweise Aktionen während der Extraktion der Schneidezähne durch.

Foto 1. Schritte des Entfernungsvorgangs: 1 – Setzen Sie das Werkzeug auf den Zahn, 2 – Greifen, Drehen oder Schwingen, 3 – Entfernen Sie das Loch.

Das Entfernungsverfahren am Beispiel der Extraktion des vorderen oberen Zahns:

  1. Der Zahnarzt verwendet eine gerade Pinzette. Das Werkzeug wird auf die Gaumen- und Labialflächen des Zahns angewendet.
  2. Der Arzt führt eine Rotation (Rotation) durch. Der zentrale obere Schneidezahn hat eine einzige konische Wurzel.
  3. Wenn der Zahn nicht richtig positioniert ist, macht der Arzt schwankende Bewegungen in Richtung des Lippen-Gaumens. Wenn es mobil wird, führt der Chirurg eine Rotation durch.

Achtung! Wenn der Eingriff ohne Komplikationen verläuft, dauert das Entfernen der Schneidezähne nicht länger als 15 bis 20 Minuten.

Die Folgen derer, die die Operation überlebt haben

Trotz der Tatsache, dass die Extraktion zentraler Schneidezähne als relativ einfache Operation angesehen wird, können dabei verschiedene Komplikationen auftreten. Während des Eingriffs werden Weichteile des Kiefers verletzt. Dies kann mit unangenehmen Folgen einhergehen:

  • massive Blutungen;
  • Nervenschaden;
  • Luxation des Kiefers;
  • Verletzung benachbarter Zähne;
  • Zahnfleischschaden;
  • Alveolit.
Nanovein  Behandlungsschema für Zehennagelpilz

Achtung! Solche Komplikationen sind ziemlich selten. Nach den Erfahrungen der Patienten ist es viel wahrscheinlicher, dass ästhetische Mängel auftreten. Aber hier hat die moderne Medizin einen Ausweg gefunden – die Installation einer Prothese.

Merkmale der Schmetterlingsprothese

Viele Patienten möchten die zentralen Schneidezähne nicht entfernen, weil sie Angst haben, an Attraktivität zu verlieren. Solche Befürchtungen sind unbegründet, da in der Zahnmedizin verschiedene Arten von Prothesen praktiziert werden, mit denen Sie das Gebiss schnell und genau wiederherstellen können.

Zahnärzte bieten verschiedene Lösungen an, wenn 1 bis 2 Zähne fehlen:

Sofortprothese („Schmetterling“). Es wird als Zwischenstufe der Prothetik verwendet und unmittelbar nach dem Entfernen der Schneidezähne installiert.

Es ist mit Befestigungselementen (Kunststoffverschlüssen) ausgestattet, die benachbarte gesunde Zähne bedecken. Das Design schützt das noch nicht heilende Loch vor Reizungen beim Abbeißen von Lebensmitteln und vor dem Eindringen pathogener Mikroorganismen. Der „Schmetterling“ ist unsichtbar und verursacht keine Unannehmlichkeiten.

  • Zahnimplantat ist ein künstliches Modell der Schneidezahnwurzel. Auf der Struktur, die die Krone hält, ist ein Titan-Abutment installiert. Ein Implantat kann nicht von einem natürlichen Zahn unterschieden werden: Äußerlich und funktionell ist es identisch mit dem „nativen“ Schneidezahn.
  • Brückenprothese. Es besteht aus zwei Kronen, zwischen denen sich ein künstlicher Zahn befindet. Die feste Struktur besteht aus Keramik oder Cermets. Ein Merkmal einer solchen Prothese ist das Schleifen und Entpulpieren benachbarter Zähne durch den Zahnarzt, selbst wenn diese gesund sind.
  • Jede Art von Prothetik hat Vor- und Nachteile. Aus diesem Grund empfiehlt der Arzt für jeden Patienten eine individuelle Methode, die auf dem Krankheitsbild basiert.

    Nützliches Video

    Sehen Sie sich das Video an, das die Operation zum Entfernen des vorderen oberen Zahns zeigt.

    Komplikationen nach der Operation können auftreten.

    Das Entfernen der Vorderzähne ist ein schwerwiegender Eingriff in den Körper. Der Arzt führt die Extraktion nur in extremen Fällen durch, in denen die Schneidezähne nicht mehr geheilt werden können. Trotz der offensichtlichen Einfachheit der Operation zur Entfernung dieser Zähne können in einigen Fällen schwerwiegende Komplikationen auftreten – Alveolitis, Nervenschäden, Blutungen. Aus diesem Grund muss der Eingriff von einem qualifizierten Chirurgen durchgeführt werden.

    Lagranmasade Deutschland