Ödeme der Füße mit Krampfadern Behandlung wirksam

Unter den Erkrankungen des Gefäßsystems sind Krampfadern eine der häufigsten. Krampfadern betreffen in den meisten Fällen die unteren Extremitäten, und bereits im Frühstadium besteht die Wahrscheinlichkeit, dass die Pathologie von Ödemen begleitet wird.

Natürlich verursacht ein Symptom wie Schwellung viele Unannehmlichkeiten. Aus diesem Grund ist es sehr wichtig zu wissen, was Krampfadern ausmacht, warum sie zum Auftreten von Ödemen beitragen und wie mit solchen Manifestationen umzugehen und Krampfadern zu behandeln sind.

Krampfadern lassen sich leicht beseitigen, daher verwenden viele Menschen in Europa Nanovein. Laut Phlebologen ist dies die schnellste und effektivste Methode, um Krampfadern zu beseitigen!

Nanovein ist ein Peptidgel zur Behandlung von Krampfadern. Es ist in jedem Stadium der Manifestation von Krampfadern absolut wirksam. Die Zusammensetzung des Gels enthält 25 ausschließlich natürliche, heilende Komponenten. In nur 30 Tagen nach der Anwendung dieses Arzneimittels können Sie nicht nur die Symptome von Krampfadern beseitigen, sondern auch die Folgen und die Ursache ihres Auftretens beseitigen sowie die erneute Entwicklung einer Pathologie verhindern.

Sie können Nanovein auf der Website des Herstellers kaufen.

Was ist Krampfadern

Krampfadern werden in der medizinischen Praxis als Krankheit bezeichnet, die die Gefäße betrifft, die Blut zum Herzen transportieren. Wie bereits erwähnt, entwickelt sich dieser pathologische Prozess hauptsächlich in den Beinen, obwohl es andere Formen der Krankheit gibt. Laut Statistik neigt das faire Geschlecht außerdem dazu, Krampfadern zu entwickeln, die doppelt so stark sind wie bei Männern.

Die Essenz des pathologischen Prozesses ist eine Verletzung der Hauptfunktionen der Venen aufgrund von Erschöpfung oder Fehlfunktion der Venenklappen, die es dem Blut ermöglichen, nach oben zu steigen und seinen Kreislauf zum Herzen hin sicherzustellen. Darüber hinaus gehen Krampfadern mit einer Reihe von Funktionsstörungen einher:

  • Venendeformität.
  • Verlängerung oder Dehnung von Blutgefäßen.
  • Ausdünnung der Gefäßwand, wodurch die Vene spröde wird.
  • Verformung und Unzulänglichkeit des Klappenapparates führen zu einer Verletzung des Blutkreislaufs und seiner Stagnation.

Krampfadern betreffen zunächst hauptsächlich die oberflächlichen Gefäße, und die ersten Anzeichen ihrer Entwicklung sind keine Funktionsstörungen, sondern ästhetische Defekte. Wir sprechen über die Tatsache, dass auf der Hautoberfläche separate Gefäße oder das Gefäßnetz deutlich sichtbar werden. Mit fortschreitender Pathologie wölben sich die Venen immer mehr aus, beginnen zu tuberieren und es bilden sich Besenreiser. In den späten Stadien der Krampfadern bilden sich trophische Geschwüre.

Mit der Entwicklung von Spätstadien von Krampfadern verwandelt sich die Krankheit von einem ästhetischen Problem in ein schwerwiegenderes und bedroht die Gesundheit und sogar das Leben eines Menschen. Dies ist auf die Tatsache zurückzuführen, dass Krampfadern zur Entwicklung von Thrombose und Thrombophlebitis führen.

Ursachen für Beinödeme mit Krampfadern

Ödeme sind eines der klinischen Anzeichen von Krampfadern, zusammen mit erhöhter Beinermüdung, Engegefühl, Schmerzen, Krämpfen usw. Schwellungen können bereits im ersten Stadium der Krampfadern auftreten, und der Hauptgrund dafür ist, dass bei Krampfadern in den Gefäßen nicht nur das Blut stagniert, sondern sich der Lymphabfluss verschlechtert.

Um die Ursache von Ödemen mit Krampfadern besser zu verstehen, muss verstanden werden, welche Mechanismen das Auftreten dieses Symptoms im Allgemeinen bestimmen. Wenn wir also von Schwellungen in den Beinen sprechen, ist ihr Auftreten auf eine übermäßige Ansammlung von Flüssigkeit in den extrazellulären Gewebestrukturen zurückzuführen. Dies geschieht aufgrund der bereits erwähnten Verletzung des Lymphabflusses, der eine transparente Flüssigkeit ist.

Schwellung der Beine mit Krampfadern

Äußerlich manifestiert sich ein Ödem in einer Zunahme des Volumens der Extremität, ihrer Größe. In diesem Fall dehnt sich die Haut, wird hyperämisch, der Patient wird von Druck- oder sogar Schmerzempfindungen überwältigt, deren Intensität von der Intensität der Schwellung abhängt.

Zusätzlich zu der Haupttatsache, dh einer Verletzung des Blutkreislaufs und des Lymphabflusses, kann eine Reihe von Faktoren unterschieden werden, die zu einem erhöhten Beinödem mit Krampfadern beitragen und in Kombination die Wahrscheinlichkeit erhöhen, die Pathologie selbst zu entwickeln:

  • Systematische Belastung der Beine durch längeres Stehen.
  • Ein sitzender und sitzender Lebensstil, weil in diesem Fall auch der Blutkreislauf gestört ist.
  • Schlechte Gewohnheiten in Form von Rauchen und vor allem übermäßigem Trinken.
  • Eine ungesunde Ernährung fördert die Feuchtigkeitsspeicherung im Körper und im Gewebe, insbesondere die Verwendung großer Mengen fetthaltiger, gebratener, geräucherter und salziger Lebensmittel.
  • Schwere Ödeme machen schwangeren Frauen Sorgen, insbesondere solchen, die Krampfadern entwickeln.

Zusammen mit anderen Symptomen von Krampfadern verstärkt sich die Schwellung abends, insbesondere wenn eine Person den größten Teil des Tages auf ihren Füßen verbracht hat. Es ist auch wichtig zu verstehen, dass die Intensität des Ödems, ihre Schwere, proportional zum Fortschreiten der Krampfadern zunimmt, da in jedem nachfolgenden Stadium der Entwicklung der Pathologie die Durchblutung immer mehr gestört wird und stagnierende Prozesse zunehmen.

Diagnostik

Das Problem ist, dass nicht nur Krampfadern Ödeme verursachen können, sondern dass solche Manifestationen ein Symptom für eine Vielzahl von Krankheiten sind, sondern auch eine Reaktion auf schwere Überlastung sein können. Daher ist es so wichtig, einen Arzt zu konsultieren, der eine Reihe von diagnostischen Maßnahmen durchführt, um die wahre Ursache für Schwellungen herauszufinden. Wenn die Ursache der Probleme Krampfadern der unteren Extremitäten sind, müssen Sie sich an einen Phlebologen wenden. Die Diagnose umfasst die folgenden Verfahren:

  • Erstuntersuchung des Patienten, um hervorstehende Gefäße, Gefäßnetzwerke sowie Palpation der unteren Extremitäten zu identifizieren.
  • Ultraschalluntersuchung
  • Doppler-Sonographie.
  • Phlebographie mit Einführung von Kontrastmittel in das venöse Bett.

Methoden zur Beseitigung von Ödemen

Zur Bekämpfung von Ödemen und Krampfadern muss auch ein Phlebologe konsultiert werden. Der Spezialist bestimmt den Entwicklungsgrad des pathologischen Prozesses anhand der während der Diagnose erhaltenen Daten und verschreibt dann die geeignete Behandlung. Für einen wirksamen Kampf gegen das Problem ist ein integrierter Ansatz wichtig.

Behandlung von Beinödemen mit Krampfadern

Medikation

Das erste Mittel zur Bekämpfung von Ödemen mit Krampfadern sind Medikamente zur äußerlichen Anwendung, abschwellende Salben und Gele, die auch zur Bekämpfung von Krampfadern eingesetzt werden.

Eine der Möglichkeiten zur äußerlichen Anwendung ist die Ernennung von Gerinnungsmitteln, ein markantes Beispiel ist „Lyoton 1000“. Dieses Werkzeug reduziert die Blutgerinnung und stärkt auch die Gefäßwände. Aufgrund der Verdichtung der Wände nimmt ihre Durchlässigkeit ab und infolgedessen sickert die Flüssigkeit weniger in Weichgewebe ein, wodurch die Intensität des Ödems verringert wird.

Nanovein  Jodbehandlung bei Krampfadern - Müll oder Realität

Neben externen Wirkstoffen werden häufig Tabletten verschrieben, die meisten davon Venotonika und Phlebotonika. Solche Medikamente wirken sich aufgrund der Tonizität der Blutgefäße positiv auf die Durchblutung aus und reduzieren so die stagnierenden Prozesse von Blut und Lymphe.

Kompressionsunterwäsche tragen

Kompressionsunterwäsche wird zur Behandlung aller Formen von Krampfadern verwendet. Sie hilft, die Blutgefäße zu erhalten, ihren Ton zu erhalten, was auch die Durchblutung verbessert und die Wahrscheinlichkeit einer Stagnation verringert.

Das Tragen solcher Unterwäsche während des Tages reduziert die Symptome am Abend, der Patient fällt nicht durch Müdigkeit in den Beinen, die Schwellung ist viel weniger ausgeprägt, ebenso wie schmerzhafte Empfindungen. Sie können den ganzen Tag Kompressionsunterwäsche tragen. Dies ist ein wirksamer und sicherer Weg, um Ödeme mit Krampfadern zu bekämpfen.

Übrigens, wenn die Schwellung überwiegend abends auftritt, versuchen Sie, sich bequem auf den Rücken zu legen und die Beine so zu platzieren, dass sie über dem Körper liegen. Diese Position verbessert den Abfluss von Blut und Lymphe und bringt dadurch Erleichterung.

Therapeutisches körperliches Training

Physiotherapie ist neben der Verwendung von Medikamenten und dem Tragen von Kompressionsstrümpfen eine hervorragende Vorbeugung gegen Ödeme. Natürlich ist es sehr wichtig, eine Reihe von Übungen einzeln auszuwählen. Wenden Sie sich dazu an einen Spezialisten. Selbst solche einfachen Techniken ergeben jedoch das Ergebnis:

Übungen zur Schwellung der Beine

  • Machen Sie auf dem Rücken ein „Fahrrad“ oder eine „Schere“.
  • Joggen ist sehr nützlich, aber es ist wichtig, dass Sie Ihre Beine nicht überanstrengen.
  • Ärzte empfehlen die folgende Übung: Rollen Sie im Stehen von den Socken zu den Fersen und zurück.
  • Bei sitzender Arbeit ist es auch wichtig, jede Stunde aufzustehen, um ein bisschen zu laufen oder sich aufzuwärmen. Wenn Sie aufgrund einer beruflichen Tätigkeit ständig stehen müssen, müssen Sie gleichzeitig hocken, Ihre Beine drehen, das Becken drehen und die Gliedmaßen schütteln.

Anpassung des Lebensstils

Bei der Behandlung von Krampfadern und der Bekämpfung von Ödemen ist es wichtig, den Lebensstil insgesamt zu ändern. Dies sind die folgenden Bereiche:

  • Beobachten Sie Ihren Tagesablauf, gehen Sie pünktlich ins Bett, schlafen Sie mindestens 8 und nicht mehr als 9 Stunden.
  • Passen Sie Ihre Ernährung an, bevorzugen Sie Obst, Gemüse, Milchprodukte, Getreide, Diätfleisch.
  • Führen Sie einen mobilen Lebensstil, treiben Sie Sport, es ist besser, Schwimmen, Gymnastik, Yoga den Vorzug zu geben;
  • Gib schlechte Gewohnheiten auf.
  • Wenn es sich um sehr schwere Ödeme oder schwere Stadien von Krampfadern handelt, sollten Sie sogar über eine Änderung der beruflichen Aktivitäten nachdenken. Dies gilt insbesondere für Fahrer (Trucker, Taxifahrer), Friseure, Köche.

Kardinalbehandlungsmaßnahmen

Die späten Stadien der Krampfadern können mit konservativen Methoden nicht vollständig geheilt werden, nur Chirurgen können dies tun. Es besteht kein Grund, sich vor der Operation zu fürchten, da der derzeitige Entwicklungsstand der Medizin und das Vorhandensein minimalinvasiver Methoden zur Behandlung von Krampfadern das Risiko sowie die Beschwerden und etwaigen Folgen minimal sind. Darüber hinaus ist ein schweres Ödem eine der Indikationen für eine Operation, und eine chirurgische Behandlung ist oft die einzige Möglichkeit, das Problem zu lösen. Betrachten Sie die beliebtesten Arten von Operationen:

  • Miniflebektomie – Entfernung eines Teils des betroffenen Gefäßes durch ein kleines Loch in der Haut.
  • Sklerotherapie – das Einbringen einer Substanz in die Vene, die ihre Wände verklebt, wonach sich das Gefäß von selbst auflöst.
  • Laserkoagulation – beinhaltet auch das Verbinden von Gefäßwänden, jetzt jedoch durch die thermische Wirkung von Laserstrahlen.

Lesen Sie: 476 Ansichten

(Noch nicht bewertet)

Ursachen von Ödemen und Beinkrämpfen

Sehr oft haben Menschen eine Schwellung der Beine mit Krampfadern. Was tun in dieser Situation? Zunächst müssen Sie verstehen, worum es bei dieser Krankheit geht.

Ödeme mit Krampfadern treten aus folgendem Grund auf: Krampfadern führen zu einer Entspannung und Verformung der Venen, was zu einer Durchblutungsstörung führt. Aus diesem Grund stagniert das Blut in den Venen, der Druck steigt an, Flüssigkeit entweicht in den Interzellularraum des umgebenden Gewebes und bildet Ödeme.

Mit der Flüssigkeit werden auch viele notwendige Spurenelemente entfernt. Dies führt zu Anfällen. Beinkrämpfe in der Nacht mit Krampfadern sind spontan scharfe und schwere Muskelkrämpfe. Für einige Zeit kann eine Person sie nicht entspannen, was zu Schmerzen führt.

Meistens treten diese Phänomene nachts auf, weil im Schlaf bereits ein langsamer Blutfluss völlig unzureichend wird. Muskeln versuchen, Blut durch die Gefäße zu drücken und beginnen sich dadurch impulsiv zusammenzuziehen.

Nachdem sich der Muskel zusammengezogen hat, kann er sich nicht mehr entspannen, da Krampfadern eine langsame Reproduktion des ATP-Moleküls hervorrufen, das für diesen Mechanismus verantwortlich ist. Bei Krampfadern treten im Laufe der Zeit regelmäßig Beinkrämpfe auf.

Wie behandelt man Schwellungen und Krämpfe der Beine mit Krampfadern? Wie kann man Schwellungen mit Krampfadern lindern? Die Beseitigung von Ödemen und Krampfanfällen, die nur Symptome sind, wird auf die Behandlung der Krankheit selbst reduziert.

Die Behandlung umfasst einen ganzen Komplex, einschließlich nicht nur der Heilung von Beinödemen mit Krampfadern in Kombination mit traditioneller Medizin, sondern auch der Einführung der notwendigen Änderungen in Ihrem Lebensstil, Ihrem Sportunterricht und den Empfehlungen Ihres Arztes.

Foto: Wie sieht eine Schwellung der Beine mit Krampfadern aus?




Was tun mit Krämpfen?

Wenn ein Bein von einem Krampf scharf durchbohrt wird, greift fast jeder nach seinem Bein und beginnt, es stark zu reiben, um die Durchblutung wiederherzustellen. Eine solche Methode hilft jedoch möglicherweise nicht immer schnell.

Wie kann ich dieses Syndrom schnell entfernen?

  • Lügen, heben Sie Ihr Bein und ziehen Sie Ihre Füße über Ihre Hände, massieren Sie den Wadenmuskel. Bewegen Sie sich dann aktiv mit den Füßen beider Beine – drehen, auseinander spreizen, Bewegungen auf und ab machen;
  • Es hilft, ein Bein mit einer Nadel zu stechen. Da das Symptom jedoch plötzlich auftritt und die Nadel wahrscheinlich nicht in der Nähe ist, können Sie mehrmals stark kneifen.
  • Steh auf den nackten Boden und gehe herum. Wenn der Krampf vorbei ist, stehen Sie eine Minute lang, klettern Sie auf die Zehen und senken Sie sich auf die Fersen.
Nanovein  Gebet für Krampfadern an den Beinen

Lebensstilkorrektur

Um Krampfadern zu heilen und Schwellungen der Beine mit Krampfadern zu beseitigen, sollten verschiedene Regeln eines gesunden Lebensstils beachtet werden. Damit das Blut in den Gliedern nicht stagniert, muss man sich bewegen.

Es ist ratsam, jeden Tag mindestens eine halbe Stunde an der frischen Luft spazieren zu gehen. Die Gehgeschwindigkeit sollte gemessen werden. Sie müssen die Atmung überwachen (alle drei Schritte ein- und ausatmen).

Die Ablehnung schlechter Gewohnheiten – Alkohol, Rauchen – ist ebenfalls ein wesentlicher Bestandteil des Behandlungsprogramms. Einhaltung des Tagesablaufs, gute Erholung – das sind Komponenten, die nicht ignoriert werden dürfen.

Eine spezielle Kompressionsstrickware, die die Muskeln strafft und die Bildung von Schwellungen verhindert, hilft auch dabei, Schmerzen loszuwerden. Schuhe sollten nicht schmal sein und den Fuß einschränken, hohe Absätze sind nicht akzeptabel.

Sie sollten Ihre Ernährung überdenken – salzige, würzige Lebensmittel, die zur Ansammlung von Flüssigkeit beitragen, aufgeben. Lebensmittel sollten die notwendige Menge an Vitaminen und Mineralstoffen enthalten, da ihr Mangel Nachtkrämpfe hervorruft.

Schwere physische sowie längere statische Belastungen sind zu vermeiden. Versuchen Sie nicht zu viel zu gehen, überlasten Sie nicht Ihre Beine. Wenn die Arbeit sitzend und stehend ist, müssen mehrmals täglich regelmäßig Aufwärmübungen durchgeführt werden.

Führen Sie mindestens morgens und abends und wenn möglich tagsüber spezielle Übungen durch. Es wird gut sein, den Sportunterricht mit einer Kontrastdusche abzuschließen, die eine tonisierende Wirkung hat.

Rat! Sehr oft schwillt das Bein mit Krampfadern an. Abends und wenn möglich mehrmals am Tag ist es sinnvoll, sich mit einem Kissen unter die Füße zu legen, damit diese über der Höhe des Herzens liegen, um den Blutabfluss zu gewährleisten.

Sport im Kampf gegen das Problem

Um die Elastizität der Venen wiederherzustellen und die Durchblutung zu normalisieren, hilft Sport ohne Überlastung. Während der Bewegung ziehen sich die Muskeln zusammen, treiben schneller Blut durch die Venen und verhindern Stagnation.

Das Training im Fitnessstudio ist nicht kontraindiziert, aber nur mäßige körperliche Aktivität ist zulässig. Sie sollten vermeiden, dass Sie selbst Ihr eigenes Gewicht auf Ihre Beine drücken, und keine Gewichtsmaterialien verwenden – Langhanteln, Gewichte usw.

Empfohlene Übungen mit Simulatoren, die die Beine nicht belasten – Ellipsoid, Heimtrainer, Rudergerät. Dehnübungen sind nützlich – Yoga, Pilates, Dehnen.

Wichtig! Alle Kraftlasten ausschließen, alle Bewegungen reibungslos ausführen, ohne plötzliche Bewegungen, Sprünge!

Die beste Option ist Wassersport (Wassergymnastik, Schwimmen). Wasser hat eine hohe Dichte, wodurch die Belastung seines Gewichts auf den Gefäßen fast vollständig entfällt. Beim Schwimmen werden alle Bewegungen in horizontaler Position ausgeführt, wodurch auch die Belastung der Beine beseitigt und gleichmäßig auf den gesamten Körper verteilt wird.

Intensives Einatmen von Wasser beschleunigt auch die Durchblutung.

Jeder, der auf ein Problem der Verletzung stößt, muss täglich einen speziellen Komplex durchführen, einschließlich Übungen wie:

  • Fahrrad;
  • Schere;
  • Birke;
  • Drehung der Füße, Spreizen und Drücken der Finger;
  • an Ort und Stelle gehen, ohne die Socken vom Boden auszuziehen;
  • rollende Beine von der Ferse bis zu den Zehen. Für diejenigen, die sitzende Arbeit haben, kann die gleiche Übung im Sitzen durchgeführt werden;
  • verschiedene Bewegungen der Zehen – Sie können sich hinsetzen und versuchen, sie vom Boden zu ergreifen und einige kleine Gegenstände zu halten sowie Ihre Finger zu komprimieren und zu lockern.

Medikamente

Das Wichtigste beim Auftreten von Symptomen von Krampfadern wie Schwellungen und Krämpfen ist ein rechtzeitiger Arztbesuch. Nach der Untersuchung wird der Arzt die erforderlichen Medikamente in den erforderlichen Dosierungen verschreiben.

Dies können Tabletten gegen Beinödeme mit Krampfadern und anderen Medikamenten sein. Haben Sie Ödeme mit Krampfadern? Lauf dringend zum Arzt!

Zur Behandlung wird eine komplexe Behandlung verschrieben, einschließlich der folgenden Arzneimittel:

  • Phlebotonika – Medikamente, die die Wände von Venen und Blutgefäßen aufgrund des Gehalts an Substanzen wie Heparin und Rutin stärken. Wirksame Medikamente dieser Gruppe sind Detralex, Troxevasinum, Venarus, Phlebodia, Eskuzan usw.;
  • Antikoagulanzien, Blutverdünner zur Verbesserung der Durchblutung und zur Linderung von Schwellungen der Beine (z. B. Aspirin, Venolife, Lyoton usw.);
  • die Arbeit des Herzens zu normalisieren, da die Durchblutung durch eine Schwächung seiner Pumpfunktion gestört wird. Glykoside, die im Kampf um die Herzgesundheit helfen, sind in Tabletten oder Tropfen erhältlich und erfordern eine genaue Dosierung, um Nebenwirkungen zu vermeiden. Dies sind Digoxin, Strophanthin und andere;
  • Disaggreganten, deren Substanzen das Blut von Plaques reinigen und die Bildung von Blutgerinnseln verhindern, beispielsweise Heparin;
  • Diuretika oder Diuretika werden für einen effektiveren Prozess der Flüssigkeitsdrainage verschrieben. Dazu gehören Veroshpiron, Hypothiazid, Ureegitis, Furosemid und viele andere.

Es ist unmöglich, sich auf die Einnahme von Diuretika-Tabletten einzulassen. Sie sollten keine sofortige Lösung für das Problem suchen. Sie müssen einen vom Arzt für einen bestimmten Fall ausgewählten Kurs belegen, da Sie sich sonst schwer verletzen können.

Achtung! Diuretika entfernen lebenswichtige Mineralien zusammen mit der Flüssigkeit aus dem Körper, wodurch das Wasser-Elektrolyt-Gleichgewicht des Körpers gestört wird. Daher müssen sie gleichzeitig mit unterstützenden Vitaminen getrunken werden.

Diuretika für Beinödeme mit Krampfadern können eine visuelle Illusion erzeugen, das Problem loszuwerden, aber sie lindern nur vorübergehend das Symptom von Krampfadern – Ödeme. Die Behandlung sollte vollständig und umfassend sein.

Zusätzlich zu Medikamenten kann der Arzt das Abkochen von Kräutern empfehlen – zum Beispiel Ringelblume, Weißdorn, Viburnum, Petersilie, Birkenblätter, Minze. Verwenden Sie Kräuterbäder oder Kompressen, um das Leiden an Ödemen zu lindern. Aber auch nur nach ärztlicher Verschreibung.

Selbst wenn die Schwellung der Beine mit Krampfadern und Krämpfen unbedeutend ist, können Sie nicht versuchen, sie mit Hilfe von Diuretika loszuwerden, da das Auftreten dieser Symptome auf das Vorhandensein von Kreislaufproblemen im Körper hinweist.

Nicht selbst behandeln und die Krankheit nicht treiben lassen, die Folgen von Krampfadern sind tödlich – die Bildung von Blutgerinnseln, trophischen Geschwüren. Und dann kann bestenfalls nur ein Chirurg helfen.

Um Thrombosen zu behandeln, müssen Sie frühzeitig beginnen. Nur ein rechtzeitiger Arztbesuch hilft, die Gesundheit wiederherzustellen oder sich vor tödlichen Gefahren zu schützen. Was tun, wenn Ihre Beine mit Krampfadern anschwellen? Das erste ist, zum Arzt zu gehen!

Nützliches Video

Weitere Informationen zur Behandlung von Beinödemen mit Krampfadern finden Sie im folgenden Video:

Lagranmasade Deutschland