Operation der Beinkrampfadern

Das Anfangsstadium der Krampfadern spricht gut auf die Behandlung mit Medikamenten an. Wenn die Krankheit jedoch in das fortgeschrittene Stadium eintritt, ist die Operation bei Krampfadern angezeigt. Dies ist die effektivste Therapiemethode, die es dem Patienten ermöglicht, schnell zum normalen Leben zurückzukehren und Schmerzen und Beschwerden loszuwerden.

Krampfadern lassen sich leicht beseitigen, daher verwenden viele Menschen in Europa Nanovein. Laut Phlebologen ist dies die schnellste und effektivste Methode, um Krampfadern zu beseitigen!

Nanovein ist ein Peptidgel zur Behandlung von Krampfadern. Es ist in jedem Stadium der Manifestation von Krampfadern absolut wirksam. Die Zusammensetzung des Gels enthält 25 ausschließlich natürliche, heilende Komponenten. In nur 30 Tagen nach der Anwendung dieses Arzneimittels können Sie nicht nur die Symptome von Krampfadern beseitigen, sondern auch die Folgen und die Ursache ihres Auftretens beseitigen sowie die erneute Entwicklung einer Pathologie verhindern.

Sie können Nanovein auf der Website des Herstellers kaufen.

Was sind die Operationen

Die chirurgische Behandlung von Krampfadern kann unterschiedlich sein.

  1. Phlebektomie. Das zeitaufwändigste medizinische Verfahren, das möglich ist. Dazu gehört auch die Miniflebektomie, bei der kurze Abschnitte venöser Gefäße entfernt werden und beim Abziehen Krampfadern und -abschnitte entfernt werden.
  2. Sklerotherapie. Diese Technik ist schmerzlos und hat auch ihre eigenen Variationen.
  3. Laseranwendung. Auch eine weniger traumatische und schmerzlose Methode, die es dem Patienten ermöglicht, an diesem Tag mit eigenen Füßen nach Hause zu gehen.

Wenn die Operation angezeigt wird

Operationen an Krampfadern der unteren Extremitäten sollten nur bei bestimmten klinischen Manifestationen der Krankheit durchgeführt werden. Die Entfernung von Venen mit Krampfadern ist in den nachfolgend beschriebenen Situationen vorgeschrieben:

  1. Die Krankheit hat einen erheblichen Teil des Gefäßes am Bein bedeckt.
  2. An den Beinen tritt ein ausgedehntes Ödem auf.
  3. Ulzerative Defekte treten auf, was zu einer Abnahme des Trophismus führt, der nicht geheilt werden kann.
  4. Die Beine werden sehr schnell müde.
  5. Es liegt eine akute Blockade der Vene vor (Thrombophlebitis).
  6. Es gibt zu hervorstehende Knoten oder Gefäßsegmente unter der Haut.

Wer sollte nicht sein

Die chirurgische Behandlung von Krampfadern ist in mehreren Fällen kontraindiziert:

  1. Akute Infektionskrankheiten.
  2. Hypertensive Erkrankung sowie koronare Herzkrankheit.
  3. Schwere entzündliche Prozesse.
  4. Seniles Alter über siebzig.
  5. Schwangerschaft nach dem ersten Trimester.
  6. Ekzeme oder andere verschlimmerte Hautläsionen.

Sklerose von Gefäßen mit Krampfadern

Sklerotherapie – Entfernung von Krampfadern an den Beinen durch Einbringen einer speziellen Substanz in diese. Dies ist eine weniger traumatische Manipulation. Zuerst wird der Ort der Vene durch Ultraschall bestimmt, und dann wird eine Substanz unter Verwendung einer Spritze injiziert, die die Wände der beschädigten Venen klebt. Das Ergebnis des Verfahrens ist der Ersatz des Gefäßes durch Narbengewebe. Schwellungen, Schmerzen und Schweregefühl in den Beinen verschwinden und bestehende Komplikationen in Form von nicht heilenden Ulzerationsdefekten werden schnell beseitigt.

Diese Technik hat 2 Möglichkeiten:

Die erste Option wird zur Behandlung von Gefäßen verwendet, die einen Durchmesser von einem Zentimeter oder mehr erreicht haben.

Die Haut wird unter der Kontrolle eines Duplex-Scanners durchstochen und eine Substanz in das Gefäß eingeführt, die es ermöglicht, den Durchmesser ihres Lumens zu verringern und den normalen Blutfluss wiederherzustellen. Die zweite Option ist die sicherste und völlig schmerzfreie. Ein spezieller Schaum wird in die erweiterte Vene injiziert. Sie füllt es und verhindert die Bewegung von Blut.

Nanovein  Behandlung von Krampfadern Donezk

Ein guter Effekt kann durch mehrere sklerotische Manipulationen erzielt werden.

Laserkoagulation

Die technologisch fortschrittlichste Option zur Bekämpfung von Krampfadern ist die Laserkoagulation. Während der Operation wird die Haut nicht geschnitten, wodurch kosmetische Defekte beseitigt werden. Der Laser wird durch eine Punktion injiziert und damit ein von Krampfadern betroffenes Gefäß aufgelöst.

Bewertungen über die Operation an Krampfadern an den Beinen mit einem Laser weisen auf ein seltenes Auftreten von Rückfällen hin. Statistisch gesehen überschreitet der Prozentsatz der wiederkehrenden Fälle fünf nicht. Diese Behandlungsmethode ermöglicht es einer Person, fünf Stunden nach der Operation auf ihren eigenen Beinen zu stehen.

Vektomie

Die Venektomie oder Phlebektomie ist eine klassische Art von chirurgischem Eingriff, bei dem Venen gedehnt werden, die aufgrund von Krampfadern der Beine pathologische Veränderungen erfahren haben. Das Hauptziel dieser Operation ist die Beseitigung des Blutrückflusses (Strom in entgegengesetzter Richtung) in den Venen der Beine.

Подготовка к операции

Vor der Operation wird der Patient untersucht – Duplex-Scannen von Blutgefäßen. Basierend auf den Ergebnissen wird der Grad der invasiven Intervention ausgewählt. Sie sollten sich auch einer Standarduntersuchung und Konsultation mit einem Arzt unterziehen, um die Erlaubnis für einen chirurgischen Eingriff zu erhalten.

Vor der Operation duscht der Patient und die Krankenschwester entfernt die Haare vom operierten Bein. Eine wichtige Voraussetzung für die Operation ist die Sauberkeit der Haut. Auf der Epidermis sollten keine Hautausschläge vom Typ Abszess auftreten. Wenn eine Vollnarkose geplant ist, wird die Darmreinigung am Vortag durchgeführt.

Sie sollten den Arzt über alle eingenommenen Medikamente informieren, da einige von ihnen möglicherweise nicht mit einer Anästhesie kombiniert werden können oder während der Einnahme schwerwiegende irreversible Folgen haben.

Bedienung

Statistisch am häufigsten durchgeführte kombinierte Phlebektomie. Es umfasst die folgenden Schritte.

  1. Bandagierung und Schnittpunkt einer Vene oder Kreuzektomie. Die Krampfader schneidet sich an der Stelle ihres Eintritts in die tiefe Vene (Troyanov-Trendelenburg-Methode) über der Faszie der Tibia (Kokket-Methode). Im Bereich der Leistenfalte wird ein kleiner Einschnitt gemacht. Am Ende des Verfahrens werden kosmetische Nähte angelegt. Diese Phase der kombinierten Chirurgie kann als separate Behandlungsoption verwendet werden. Besonders bei Komplikationen von Krampfadern mit Thrombophlebitis.
  2. Entfernung von Krampfadern nach Babcock oder Safenektomie. Diese Phase der Operation ist die Entfernung großer Venenstämme. Dem geht ein Einschnitt in die Leiste voraus. Als nächstes wird es mit dem nachfolgenden Schnittpunkt des Hauptstamms verbunden. Danach wird das distale Ende des Gefäßes isoliert. Führen Sie dazu einen Schnitt am Knöchel durch. Die Vene wird mit der anschließenden Einführung einer Metallsonde geöffnet, mit der sie über die gesamte Länge von benachbarten Geweben getrennt wird.
  3. Entfernen oder Entfernen einer Vene mit einer dünnen Sonde. Nur der betroffene Teil des Gefäßes kann entfernt werden. Diese Technik kann ein Stadium eines chirurgischen Eingriffs oder eine unabhängige Operation sein. Die Manipulation erfolgt durch eine Punktion der Haut, bezieht sich daher auf minimal invasive Effekte.
  4. Die Miniflebektomie wird verwendet, um sehr kurze Venensegmente zu entfernen. Diese Beinoperation wird ohne Einschnitte durchgeführt. Gefäße werden durch Einstiche auf der Haut entfernt, die nicht genäht werden müssen.
Nanovein  So wählen Sie die richtigen Strümpfe für Krampfadern (2)

Komplikationen der postoperativen Periode

Die negativen Folgen einer Operation für Krampfadern werden durch die jahrzehntelange Perfektion der Fähigkeiten der Chirurgen minimiert. In sehr seltenen Fällen sind jedoch die folgenden Komplikationen möglich.

  1. Hämatome, die nach der Operation auf der Haut auftreten. Sie lösen sich nach maximal zwei Monaten von selbst auf.
  2. Im gesamten venösen Bett können Versiegelungen auftreten, die ebenfalls innerhalb von ein oder zwei Monaten verschwinden.
  3. Stehende Lymphflüssigkeit (Lymphostase). Es tritt im Falle einer Beschädigung während des Betriebs der Lymphgefäße auf. Die Behandlung erfolgt nach konservativen Methoden. Und nach einigen Monaten bilden die Gefäße Anastomosen und der Lymphabfluss wird wiederhergestellt.
  4. Vorübergehende Verletzung der Hautempfindlichkeit. Erscheint bei einer Schädigung der darunter liegenden Nerven. Gehen Sie nach ein paar Monaten von selbst vorbei.

Was ist nach der Operation zu tun?

In den ersten Tagen werden Medikamente aus der Gruppe der nichtsteroidalen entzündungshemmenden Medikamente verschrieben, um Ödeme und Schmerzen zu beseitigen. Es ist auch notwendig, sofort Kompressionsunterwäsche zu tragen und die Anweisungen der Physiotherapieübungen zu befolgen. Das Gehen ist frühestens am zweiten Tag und dann nach und nach erlaubt. Nach ein oder zwei Wochen können Sie nicht länger als zwei Stunden pro Tag langsam laufen. Allmählich steigt die Last. Sie sollten schlechte Gewohnheiten aufgeben, die Ernährung überprüfen und das Arbeits- und Ruhezustand strikt einhalten.

Sie sollten sich nicht weigern, die Venen an den Beinen zu entfernen, wenn es Beweise gibt. Da Amputationen aufgrund schwerer Entzündungen und Gangrän aufgrund von Thrombophlebitis heutzutage keine Seltenheit sind.

Kosten für die chirurgische Behandlung

Der Preis für die Operation zur Entfernung von Krampfadern an den Beinen hängt nicht nur von der gewählten Technik ab, sondern auch von den vorhergehenden Forschungsmethoden. Der gesamte Zeitraum der präoperativen Vorbereitung kann zwischen 2500 und 4000 Rubel kosten. Der Grad der Schädigung der Venen spielt auch eine wichtige Rolle bei der Preisgestaltung. Eine Phlebektomie kann zwischen 22000 und 30000 Rubel kosten. Sklerose hat einen höheren Preis – von 33000 bis 35000 Rubel. Am teuersten ist die Methode der Laserkoagulation – von 40000 bis 45000 Rubel. Minimalinvasive Methoden kosten deutlich mehr als herkömmliche Methoden. Solche Kosten sind jedoch durch die minimale Anzahl von Komplikationen und die schnelle Wiederherstellung der Beine gerechtfertigt.

Bewertungen

Meine Krampfadern wurden kompliziert, und der Arzt riet mir, bei der Operation nicht zu zögern. Sie haben es mir unter örtlicher Betäubung angetan. Die Prozedur wurde normal verschoben. Das Bein wurde sofort mit einem elastischen Verband umwickelt, und das Gehen war erst nach zwei Tagen erlaubt. Aber ich war sehr erfreut, dass ich operiert wurde, weil sich meine Beine schnell wieder normalisierten.

Lange Zeit hatte ich Angst vor einer Operation und kam zu dem Punkt, dass sich eine ganze Reihe von Venenknoten an meinem Bein bildete und es nicht mehr möglich war, sie mit Hilfe von Medikamenten zu entfernen. Nach der Operation schmerzte das Bein 2-3 Tage lang sehr stark, aber dann verging es und schalt mich selbst jetzt, dass ich nicht auf die Ärzte gehört und es zu einem solchen Punkt gebracht hatte. Seitdem sind 5 Jahre vergangen, aber ich erinnere mich nicht einmal an Krampfadern.

Lagranmasade Deutschland