Operation eines Jungen mit Varikozele an einem Hoden

Varikozele ist eine Pathologie des männlichen Fortpflanzungssystems, bei der es sich um eine Krampfader der Hoden und des Samenstrangs handelt. Varikozele ist der 2. Platz in der Prävalenz unter männlichen urologischen Erkrankungen nach Prostatitis.

Varikozele verursacht Durchblutungsstörungen in den Hoden (Hoden), die einen Sauerstoffmangel verursachen. Eine unzureichende Ernährung führt zu einer Atrophie des Hodengewebes und zur Einstellung der Produktion der notwendigen Hormone. Ein lokaler Temperaturanstieg in geschädigten Hoden verringert die Spermienqualität. Wenn die Krankheit nicht behandelt wird, führt dies zu Unfruchtbarkeit.

Aufgrund der Besonderheiten der anatomischen Struktur (die linke Nierenvene ist länger als die rechte, daher ist der Druck darin immer größer) treten 90% der Fälle von Varikozelenschäden im linken Hoden auf. Varikozele im rechten Hoden ist oft ein Symptom eines Tumors.

Varikozele bei Jugendlichen tritt im Alter von 14 bis 15 Jahren auf, aber die Krankheit beginnt sich viel früher zu entwickeln – im Alter von 10 bis 12 Jahren. Da die Krankheit im Anfangsstadium asymptomatisch ist, ist es äußerst schwierig, sie rechtzeitig zu erkennen. Varikozele wird während der Pubertät gefunden. Wenn die Genitalien aktiv wachsen, beginnt die entwickelte Pathologie, dem jungen Mann körperliche Beschwerden in der Leiste zu bereiten. Varikozele wird zu einem noch größeren Problem während des Beginns der sexuellen Aktivität.

Krampfadern lassen sich leicht beseitigen, daher verwenden viele Menschen in Europa Nanovein. Laut Phlebologen ist dies die schnellste und effektivste Methode, um Krampfadern zu beseitigen!

Nanovein ist ein Peptidgel zur Behandlung von Krampfadern. Es ist in jedem Stadium der Manifestation von Krampfadern absolut wirksam. Die Zusammensetzung des Gels enthält 25 ausschließlich natürliche, heilende Komponenten. In nur 30 Tagen nach der Anwendung dieses Arzneimittels können Sie nicht nur die Symptome von Krampfadern beseitigen, sondern auch die Folgen und die Ursache ihres Auftretens beseitigen sowie die erneute Entwicklung einer Pathologie verhindern.

Sie können Nanovein auf der Website des Herstellers kaufen.

Ursachen der Krankheit

Es gibt 2 Formen der Varikozele – idiopathisch (primär) und symptomatisch. Im ersten Fall kann die Ursache der Krankheit sein:

  • Beeinträchtigung der Durchblutung der Nieren- und Hodenvenen durch Quetschen oder Verengen;
  • erhöhter Blutdruck in der Niere infolge eines langen Aufenthalts eines Mannes in stehender Position;
  • erhöhter Druck in der Bauchhöhle infolge von Übergewicht oder starker körperlicher Anstrengung (sportlich oder arbeitsbedingt);
  • genetische Veranlagung;
  • Schwäche der Wände von Blutgefäßen;
  • individuelle anatomische Merkmale der Struktur des Gefäßsystems;
  • Übergangsalter und damit verbundene hormonelle Veränderungen im Körper;
  • häufige Situationen, in denen sexuelle Erregung nicht mit Ejakulation endet;
  • Tumoren der Bauchhöhle oder Niere unterschiedlicher Herkunft.

In seltenen Fällen kann die Krankheit Störungen im Magen-Darm-Trakt hervorrufen (chronische Verstopfung oder Durchfall), sie sind jedoch nicht die Hauptursache für Varikozele.

Die symptomatische Form der Varikozele kann angeboren sein. In diesem Fall ist die Ursache ein erhöhter Druck in der linken Niere. Die Krankheit kann sich aber auch durch eine Verstopfung der Hodenvenen durch Blutgerinnsel entwickeln. Diese Form der Varikozele weist keine ausgeprägten klinischen Indikatoren auf und kann daher nur durch Ultraschall bestimmt werden. Das Fehlen körperlicher Anzeichen führt dazu, dass es fast unmöglich ist, die Krankheit im Jugendalter zu identifizieren: Sie erfahren davon, wenn sich ein Mann wegen Unfruchtbarkeit an einen Urologen wendet.

Charakteristische Merkmale

Je nach Zustand der Leistenvenen werden 4 Varikozelengrade unterschieden.

Die erste Stufe

Im Stadium 1 hat der Patient keine Schmerzen. Es gibt auch keine äußeren Anzeichen der Krankheit. Das Vorliegen einer Krankheit kann nur mit speziellen diagnostischen Methoden wie Ultraschall festgestellt werden.

Die zweite Stufe

Ein charakteristisches Zeichen einer Varikozele 2. Grades ist die Ausdehnung der Leistenvenen, die durch Abtasten im Stehen bestimmt wird. In diesem Stadium treten bei Patienten akute oder ziehende Schmerzen im betroffenen Hoden beim Gehen und manchmal in Ruhe auf. Schmerzen treten auch infolge längerer körperlicher Anstrengung auf. Hodengröße nicht erhöht.

Das Hodensackgewebe wurde noch nicht verändert, aber es kann leicht geschwollen aussehen und unter der Haut können sich verdrehte Formationen bilden.

Dritter Grad

Dieses Stadium der Krankheit gehört zur Kategorie der schweren. Die Niederlage des Organs ist gut sichtbar und der Patient leidet unter ständigen Schmerzen. Zeichen der Varikozele 3 Grad sind:

  • Schwellung des Netzwerks von Blutgefäßen, die den Hoden umgeben;
  • gestörte Durchblutung der Venen;
  • Verformung des muskulokutanen Gewebes durch erweiterte Blutgefäße, die den Boden des Hodensacks erreichen;
  • Die Haut des Hodensacks entzündet sich und nimmt einen violetten Farbton an.
  • der betroffene Hoden ist stark reduziert;
  • Die Venengruppe des betroffenen Organs wird steif.
  • akute Schmerzen verschwinden auch nach Einnahme von Analgetika nicht.

Die vierte Stufe der Pathologie

Dieser Abschluss ist der schwierigste und schmerzhafteste. Bei ihr wird ein Mann von starken pochenden Schmerzen gequält. Krampfadern, Kräuselung des Samenkanals, gestörte Durchblutung erreichen ein Maximum und die Wahrscheinlichkeit einer Unfruchtbarkeit steigt um ein Vielfaches. Die Krankheit erreicht dieses Stadium jedoch häufiger bei erwachsenen Männern, die es gewohnt sind, einen Arztbesuch zu verschieben, als bei Kindern und Jugendlichen, die weniger Schmerzen haben und deren Eltern ihre Gesundheit überwachen.

Bilaterale Varikozele ist selten. In diesem Fall dehnen sich die Venen zwischen dem Hoden und dem inneren Leistenring aus, was zu Veränderungen im Hodensack führt.

Die Symptome links und rechts sind immer unterschiedlich. Häufiger ist die Krankheit im linken Hoden stärker ausgeprägt, während im rechten Hoden Anzeichen einer Schädigung kaum sichtbar sind oder ohne instrumentelle Untersuchung nicht festgestellt werden können. Daher wird die bilaterale Varikozele häufig mit linksseitig verwechselt und eine angemessene Behandlung vorgeschrieben. In diesem Fall kann die männliche Gesundheit irreparabel geschädigt werden Die Chancen auf Unfruchtbarkeit steigen dramatisch.

Diagnostik

Ein Kinderchirurg oder Urologe ist an der Diagnose von Leistenvenenerkrankungen bei Kindern und Jugendlichen beteiligt. Die Diagnose erfolgt durch visuelle Inspektion und Palpation. Bei der Untersuchung bestimmt der Arzt die Lage der Venen, die Größe der Hoden und ihren Zustand. Um ein vollständiges Bild der Krankheit zu erhalten, wird der Patient in zwei Positionen untersucht: stehend und liegend auf der Couch.

Eine effektive Diagnosetechnik ist ein Test, bei dem der Patient aufgefordert wird, den Atem anzuhalten und gleichzeitig die Bauchmuskeln zu straffen. In dieser Position füllt Blut die Leistenvenen und das Bild ihres Zustands wird besonders deutlich sichtbar.

Die venöse Durchgängigkeit und die genaue Größe der Hoden helfen bei der Ultraschalluntersuchung. Die Hauptzeichen der Varikozele sind deformierte gewundene Venen und die geringe Größe des Hodens.

In den meisten Fällen reichen visuelle Untersuchungen und Ultraschalluntersuchungen aus, um eine genaue Diagnose zu stellen. Bei Bedarf werden jedoch andere Diagnosemethoden verwendet:

  • Dopplerographie ist erforderlich, wenn der Verdacht auf Varikozele besteht, die Venen jedoch nicht sichtbar sind (dies geschieht bei Adipositas bei Jugendlichen).
  • Die Computertomographie wird bei Verdacht auf Krampfadern auf der rechten Seite sowie zum Ausschluss einer Thrombose der Vena cava inferior und eines Tumors des retroperitonealen Raums verwendet.
  • Das Spermogramm wird in seltenen Fällen und nur bei älteren Jungen durchgeführt.

Kann man auf eine Operation verzichten?

Leichte Formen der Varikozele erfordern keine spezielle Behandlung, sondern eine ständige Überwachung (mindestens 1 Mal in 6 Monaten). Etwa 40% der Krankheitsfälle 1. Grades verlaufen unabhängig voneinander. Manchmal wird eine konservative Therapie angewendet:

  • Nehmen Sie Ascorutin, Tocopherol und andere Vitamine ein, um die Regeneration geschädigter Gewebe zu stimulieren und die Wände der Blutgefäße zu stärken.
  • Trental, Arbiflex und Ginkor Fort werden verwendet, um Vasospasmus zu lindern und die Durchblutung zu verbessern.
  • In einigen Fällen wird dem Patienten vorgeschrieben, einen speziellen Stützverband zu tragen.

Wenn die Varikozele fortschreitet, ist die Varikokelektomie die einzig wirksame Behandlungsoption – eine Operation, die darauf abzielt, die betroffene Vene zu entfernen oder sie zu verbinden.

Die chirurgische Behandlung

Indikationen für eine Operation sind:

  • 2 und 3 Grad der Krankheit;
  • Varikozele in beiden Hoden;
  • starke Verringerung der Hodengröße;
  • pathologische Beeinträchtigung der Spermienqualität.

Es gibt viele Methoden zur Varikokelektomie, von denen jede ihre eigenen Vor- und Nachteile hat. Am sichersten sind minimalinvasive Methoden, zum Beispiel die Marmara-Chirurgie. Während des unter örtlicher Betäubung durchgeführten Eingriffs wird ein 2-3 cm langer Einschnitt in die Haut gemacht, durch den die betroffene Vene herausgeschnitten oder abgebunden wird. Eine Operation beseitigt venöse Stauungen und normalisiert die lokale Durchblutung.

Die Operation wird als einfach angesehen: Ein Teenager wird nach 5-7 Tagen nach Hause entlassen und kann einen vertrauten Lebensstil führen, wobei jedoch eine verringerte körperliche Aktivität berücksichtigt wird. In den nächsten 1,5 Jahren sollte der Patient regelmäßig einer körperlichen Untersuchung unterzogen werden (mindestens 1 Mal in 6 Monaten).

Mögliche Komplikationen

Unabhängig von der verwendeten Methode sind Komplikationen nach Varikokelektomie möglich. Die häufigste Komplikation sind Wassersucht-Hoden (Hydrocele), die aus einer Schädigung der Lymphgefäße resultieren und sich in einer übermäßigen Bildung und Rückhaltung von Flüssigkeit im Hoden äußern.

Die niedrigsten Hydrocele-Raten treten bei mikroskopischen Operationen auf – weniger als 1% bei inguinaler und retroperitonealer Laparoskopie – bis zu 10%. Die Entwicklung von Hydrocele nach Embolisation (minimal invasives intravaskuläres Verfahren) ist äußerst selten.

Weitere Folgen einer Operation sind:

  • Rückfall der Varikozele;
  • Hämatombildung;
  • Schäden am Vas deferens;
  • chronische Schmerzen im Hoden;
  • Hodenatrophie.

Wenn die Operation durch perkutane Embolisation durchgeführt wurde, können Komplikationen wie:

  • Allergie gegen Kontrastmittel;
  • Venenentzündung (Thrombophlebitis);
  • Gefäßschäden begleitet von Blutungen.
Nanovein  Beinvenenexpansion während der Schwangerschaft

Vorbeugung

Der unklare Ursprung und der asymptomatische Verlauf der Varikozele im Kindes- und Jugendalter ist die Hauptursache für die frühzeitige Diagnose der Krankheit. Daher sollten die wichtigsten vorbeugenden Maßnahmen systematische Beobachtungen und regelmäßige Untersuchungen des Kindes und Jugendlichen sein.

Wenn das Kind die Krankheitssymptome nicht kennt oder sich nicht an persönlichen Vorstellungen orientiert, spricht es möglicherweise lange Zeit nicht mit den Eltern über Beschwerden in der Leistengegend. Um dies zu verhindern, sollte die sexuelle Aufklärung des Jungen bereits in der frühen Kindheit begonnen werden. Dies wird dazu beitragen, vertrauensvolle Beziehungen zum Kind aufzubauen und die Entwicklung falscher Scham in Bezug auf Themen im Zusammenhang mit den Genitalien zu verhindern. Mit einem Kind müssen Sie Gespräche führen:

  • die Gefahren, ständig die Genitalien zu fühlen;
  • über die Gefahren der Masturbation;
  • über die Notwendigkeit, sicherzustellen, dass die Genitalien nicht überhitzen, nicht mit dichter Unterwäsche zusammengedrückt werden.

Mit 10-12 Jahren kann das Kind bereits die Gefahr von Schmerzen in der Leiste erklären, mit 14-15 Jahren kann man über die Bedeutung der Gesundheit der Genitalien für Sex und Fortpflanzung sprechen.

Vertrauliche Gespräche sollten durch vorbeugende Maßnahmen gegen Varikozele ergänzt werden, um eine Überlastung des Beckenbereichs zu verhindern. Daher ist es wichtig, den Lebensstil eines Teenagers zu kontrollieren:

  • für eine gute Ernährung sorgen;
  • Stellen Sie sicher, dass das Kind eine ausreichende Menge an Vitaminen und Mineralstoffen erhält.
  • die Arbeit des Magen-Darm-Trakts überwachen (Verstopfung oder Durchfall rechtzeitig behandeln);
  • mäßige körperliche Aktivität bieten;
  • einen angemessenen Aufenthalt an der frischen Luft zu gewährleisten;
  • Führen Sie jährliche allgemeine körperliche Untersuchungen durch.

Nach diesen Tipps können Eltern Bedingungen schaffen, die die Entwicklung der Varikozele bei einem Teenager behindern. Wenn die Krankheit nicht vermieden wurde, können sie die Pathologie rechtzeitig erkennen und die erforderlichen Maßnahmen ergreifen.

Was müssen Sie über Varikozele bei Jugendlichen wissen?

Die Entwicklung der Varikozele im Jugendalter ist ein häufiges Ereignis. In den meisten Fällen manifestiert sich dieser Zustand jedoch in keiner Weise und wird häufig erst bei routinemäßigen medizinischen Untersuchungen, beispielsweise am Entwurfsvorstand, festgestellt.

In diesem Fall sprechen sie speziell über die jugendliche Form der Krankheit, im Gegensatz zu einer angeborenen Pathologie, die mit einem erhöhten Druck in der linken Nierenvene verbunden ist.

Statistik

Die Varikozele im Teenageralter wird während der Pubertät und während des schnellen Wachstums gebildet, was fast immer durch ein Ungleichgewicht in der Entwicklung verschiedener Körperstrukturen gekennzeichnet ist.

Bei dieser Krankheit dehnen sich die Hodenvenen aus. Diese Venen bilden ein dichtes Netzwerk, das als plexiformer Plexus bezeichnet wird und in dem einzelne Gefäße viele Verbindungen miteinander haben.

Wenn die Venen stark erweitert sind, kräuseln sie sich und schwellen an, was mit bloßem Auge sichtbar ist. Der Teenager selbst kann auf das ungewöhnliche Aussehen des Hodensacks achten. Sichtbare Anzeichen werden beim dritten Grad der Krankheit beobachtet.

Glücklicherweise wird in den meisten Fällen ein Grad von 1-2 diagnostiziert, der durch schwache und mäßige Verletzungen des venösen Abflusses gekennzeichnet ist.

Symptome fehlen in den meisten Fällen. Gelegentlich klagt ein Kind über ein Gefühl der Schwere im Hodensack und sogar über Schmerzen. Unangenehme Empfindungen können durch erhöhte körperliche Anstrengung ausgelöst werden.

Diagnostik

Wenn ein Teenager eine Varikozele vermutet, sollten Sie sich an einen Kinderurologen oder Chirurgen wenden, der den Krankheitsgrad und die Behandlungstaktik bestimmt. Zunächst führt der Arzt eine manuelle Untersuchung durch, ein Ultraschall der Hoden wird ebenfalls verschrieben. Labortests sind nicht indikativ.

Die Untersuchung wird zuerst im Stehen und dann auf der Couch liegend durchgeführt. Der Arzt tastet vorsichtig Hodensack, Hoden und Samenstrang ab. Er bewertet das Aussehen des Hodensacks, die Konsistenz, den Zustand der Venen, vergleicht die Größe des rechten und linken Hodens.

Dann wird der Teenager gebeten, einen Test von Valsava durchzuführen: Halten Sie den Atem an und straffen Sie Ihre Bauchmuskeln. Während des Tests wird die Palpation wiederholt. Mit der Spannung des Abdomens werden Hodenvenen deutlicher.

Genauere Informationen über die Größe der Hoden und den Zustand der Venen werden mit Ultraschall erhalten. Die Ergebnisse werden mit Altersnormen verglichen: Ab dem Beginn der Pubertät und bis zu 16 bis 18 Jahren steigen die Hoden im Durchschnitt von 5 auf 20 bis 35 cm3. Normalerweise sind rechts und links fast gleich, der zulässige Volumenunterschied beträgt nicht mehr als 3 cm3.

Ausmaß der Krankheit

Bei der Varikozele bei Kindern und Jugendlichen werden 1 (mild), 2 (mittel) und 3 (ausgedrückt) Grad unterschieden. Separat wird ein Grad (Null (subklinisch)) unterschieden, wenn kleine Veränderungen der Venen nur im Ultraschall sichtbar sind. Ein milder Grad ist dadurch gekennzeichnet, dass sich die Venen nur während der Belastung ausbeulen und möglicherweise das Samenstrang verdicken.

Bei einem durchschnittlichen Grad werden Veränderungen der Venen bei normaler Palpation festgestellt. Beim letzten dritten Grad sind pathologische Veränderungen bereits bei der Untersuchung sichtbar.

Oft entwickelt sich in der Kindheit das Takayasu-Syndrom: Was sind seine Symptome und welche Gefahr besteht für die Krankheit? Hier erfahren Sie es.

Über die Symptome und die Behandlung einer anderen Vaskulitis, die häufig bei Kindern auftritt – Periarteritis nodosa – lesen Sie den folgenden Artikel.

Ursachen

Es besteht kein Konsens über die Gründe. Zu den Voraussetzungen für Krampfadern zählen erhöhter Druck in den Venen, Klappenversagen.

Die anatomische Lage der linken Nierenvene zwischen der Aorta und der A. mesenterica superior trägt zur Entwicklung einer Pathologie auf der linken Seite bei, wodurch die Nierenvene verengt wird und sich der venöse Ausfluss aus dem Hodensack verschlechtert.

Schwere Krampfadern führen zu einer gestörten Durchblutung des Hodens, was zu einer schlechten Ernährung des Gewebes und seiner Sauerstoffversorgung führt. Einer Reihe von Studien zufolge verändert sich das Gewebe im Laufe der Zeit auf zellulärer Ebene. Aufgrund struktureller Veränderungen ist die Produktion von Sexualhormonen möglich.

Die Hauptgefahr ist die Verletzung der Spermienproduktion, die in Zukunft zu männlicher Unfruchtbarkeit führen kann (etwa ein Drittel der erwachsenen Männer, die an Unfruchtbarkeit leiden, haben eine Varikozele).

Es wurden jedoch keine groß angelegten Studien zur Spermienqualität bei Jugendlichen mit Varikozele durchgeführt. Dies ist sowohl auf die Schwierigkeit bei der Gewinnung von Spermien bei Kindern als auch auf das Fehlen klarer Bewertungskriterien zurückzuführen, da die physiologischen Parameter im Jugendalter sehr unterschiedlich sind. Der direkte Zusammenhang mit Unfruchtbarkeit ist nicht belegt.

Es gibt Spekulationen, dass eine erhöhte Blutversorgung der Hoden zu einem unerwünschten Anstieg der lokalen Temperatur führt, einer bekannten Ursache für eine Verschlechterung der Spermienqualität.

Finden Sie den Unterschied zwischen Hypoplasie der linken und rechten Wirbelarterie heraus, wie Sie diese Krankheit rechtzeitig erkennen und schwerwiegende Komplikationen vermeiden können.

Über die Ursachen und Manifestationen der Aortenstenose – eine gefährliche Krankheit, die mit schwierigen Lösungen droht – lesen Sie hier.

In milden Fällen ist keine Behandlung erforderlich. Schwere Verstöße werden nur chirurgisch wirksam behandelt. Das Verbinden oder Sklerosieren von pathologisch veränderten Venen wird durchgeführt, wonach der Blutfluss auf andere Gefäße verteilt wird.

Nach der Operation ist der Teenager 3-4 Tage im Krankenhaus und kann nach einer Woche die Schule besuchen. Die häufigsten Komplikationen nach der Operation sind Wassersucht des Hodens, der auftritt, wenn Lymphgefäße beschädigt sind und die Krankheit erneut auftritt.

Die Entscheidung über die Operation wird nach sorgfältiger Abwägung und Diskussion mit dem Teenager und seinen Eltern über alle Vor- und Nachteile getroffen. Es gibt heute keine klaren Kriterien für die Notwendigkeit einer Operation. Die Frage nach der Operation wird gestellt:

  • Mit einer signifikanten Abnahme der Größe des betroffenen Hodens im Vergleich zur Norm;
  • Bei Schmerzen im Hoden und Hodensack;
  • Mit bilateraler Niederlage.

Was soll ich suchen?

Varikozele tritt bei Jugendlichen wie bei Erwachsenen in 90% der Fälle im linken Hoden auf. Dies ist auf die anatomischen Merkmale zurückzuführen: Die linke Hodenvene ist normalerweise länger als die rechte und der Druck darin ist größer. Wenn der richtige Hoden betroffen ist, ist eine gründliche Untersuchung erforderlich.

Die einfachste Erklärung ist die Transposition (Spiegelanordnung) der inneren Organe, die bei 1 von 10000 Menschen auftritt. Bei einer normalen Anordnung der Organe sind schwerwiegendere Pathologien ausgeschlossen.

Eine rechtsseitige Varikozele kann sich aufgrund eines Tumorprozesses im Peritoneum entwickeln, der zu einer Kompression der rechten inneren Samenvene führt.

Ein weiterer möglicher Grund ist eine Verletzung des Blutflusses in der Vena cava inferior, beispielsweise aufgrund eines Blutgerinnsels. Um diese gefährlichen Zustände auszuschließen, verschreibt der Arzt eine Ultraschall-, CT- oder Röntgenuntersuchung.

Nützliches Video

Wichtige Tipps für Eltern aus der Union der Kinderärzte Russlands:

Trotz des großen Interesses an dem Problem sind die Ursachen der Krankheit bei Jugendlichen nicht bekannt. Dementsprechend wurden keine vorbeugenden Maßnahmen entwickelt. Die Frage der Behandlungstaktik bleibt offen. Die meisten Ärzte sind sich einig, dass mit einem milden Grad keine Intervention erforderlich ist, aber wenn es zu ausgeprägten Veränderungen kommt, gehen die Meinungen auseinander.

Ist eine Operation für die Varikozele bei einem Teenager erforderlich oder kann sie verschoben werden, sodass der Patient beobachtet wird? Wenn der Zusammenhang zwischen Unfruchtbarkeit und Ausdehnung der Venen in den Hoden bestätigt wird, ist dies ein wichtiges Argument für eine chirurgische Behandlung.

Ursachen der Varikozele bei Jugendlichen: Symptome und Behandlung

Varikozele bei Jugendlichen ist eine häufige pathologische Erkrankung, die von einer Erweiterung der Venen in den Hoden und im Samenstrang begleitet wird. Die ersten Symptome einer Verletzung werden in 14-15 Jahren beobachtet, aber manchmal treten sie später auf. Häufig wird bei Jugendlichen während einer routinemäßigen körperlichen Untersuchung eine Varikozele diagnostiziert, um den allgemeinen Gesundheitszustand und die Eignung für den Militärdienst zu beurteilen.

Varikozele bei Jugendlichen ist eine häufige pathologische Erkrankung, die von einer Erweiterung der Venen in den Hoden und im Samenstrang begleitet wird.

Nanovein  Beckenkrampfadern

Was ist eine Varikozele?

Bei Jungen im Alter von 13 bis 14 Jahren beginnt die Reifung und endgültige Bildung der Genitalien. Während dieser Zeit kommt es zu einem Anstieg des Hormonspiegels und zu Veränderungen in der Füllung der Blutgefäße, die das Samenstrang und die Hoden versorgen. Varikozele im Jugendalter entwickelt sich, wenn die Klappenfunktion beeinträchtigt ist, was den umgekehrten venösen Ausfluss verhindert. Der Druck in den Gefäßen nimmt zu und die Wände dehnen sich aus. Im Alter von 12 bis 17 Jahren wächst das Kind aktiv, sodass pathologische Veränderungen schnell wachsen können.

In ungefähr 60% der Fälle wird eine Varikozele des linken Hodens diagnostiziert. Die bilaterale Option ist zweimal seltener. In 2% der Fälle wird eine rechtsseitige Varikozele beobachtet. Dies ist auf die Struktur der Blutgefäße zurückzuführen, die die Genitalien versorgen.

Eine Vene aus dem linken Hoden passiert eine große Lücke, bevor sie mit einem größeren Gefäß verschmilzt. Dies führt zu Stagnation und erhöhtem Druck auf die Wände. Aus diesem Grund ist die Varikozele links aktiver.

Die Pathologie im Entwicklungsprozess durchläuft 3 Grad. Jeder von ihnen hat Funktionen.

Siehe auch: Symptome und Behandlung der Varikozele bei Kindern.

Während dieser Zeit ist die Ausdehnung der Venen des Hodens und des Samenstrangs kaum wahrnehmbar. Es gibt 1 Grad des pathologischen Prozesses bei Jungen im Alter von 10 Jahren. Die Gefäße dehnen sich nur im Stehen aus, aber wenn der Teenager liegt, gibt es keine Manifestationen. Während dieses Zeitraums gibt es keine spezifischen Beschwerden.

Die Varikozele schreitet schnell voran, so dass bei Jugendlichen bereits im Alter von 14 bis 16 Jahren 2 Grad Schädigung der Blutgefäße beobachtet werden können. Es treten charakteristische Beschwerden auf. Vergrößerte Venen im Durchmesser sind unter der Haut bereits gut sichtbar. Der Hodensack wird asymmetrisch.

Varikozele 3. Grades wird bei Jugendlichen im Alter von 15 bis 17 Jahren diagnostiziert. Geschwollene Krampfadern sind ohne Palpation sichtbar. Es gibt eine Ansammlung von herabhängenden Venen im Hodensack. Die Hoden sind klein und haben eine weiche Textur. In diesem Stadium der Entwicklung des pathologischen Prozesses wird eine Verletzung der Spermatogenese beobachtet. Anzeichen einer Hodenatrophie können auftreten.

Varikozele im Jugendalter entwickelt sich, wenn die Klappenfunktion beeinträchtigt ist, was den umgekehrten venösen Ausfluss verhindert.

Ursachen der Krankheit

Die Entwicklung von testikulären Krampfadern bei Jugendlichen wird von vielen Faktoren beeinflusst. Der Hauptgrund für das Auftreten dieser Krankheit wird als erbliche Veranlagung angesehen. In diesem Fall wird häufig das Vorhandensein schwacher Gefäßwände entlang der männlichen Linie verfolgt, was zur Entwicklung der Varikozele beiträgt. Zu den Faktoren, die zum Auftreten dieses pathologischen Zustands führen, gehören:

  • erhöhter Druck in den Venen der Hoden;
  • angeborene anatomische Merkmale;
  • mechanische Gewebeschädigung;
  • Funktionsstörung der Venenklappe;
  • erhöhte Temperatur;
  • Verstopfung;
  • Abstinenz mit starker Aufregung.

Der Hauptgrund für das Auftreten dieser Krankheit wird als erbliche Veranlagung angesehen.

Varikozele wird häufiger bei Jugendlichen beobachtet, die an Erkrankungen der Atemwege leiden, die von schwerem Husten begleitet werden. Sie erhöhen das Risiko, im Sport eine Krankheit zu entwickeln, wenn ein Kind Gewichte hebt und erhöhten Stress erfährt. In seltenen Fällen kann das Auftreten von Krampfadern der Samenvene infolge der Bildung eines Tumors auftreten.

Symptome der Varikozele bei Jugendlichen

Krampfadern des Hodensacks bei Jugendlichen über einen längeren Zeitraum können sich in keiner Weise manifestieren.

  1. In Zukunft kann eine zunehmende Durchblutungsstörung zu Beschwerden und Schmerzen im Hodensack führen. Unangenehme Empfindungen werden oft sowohl in Ruhe als auch bei körperlicher Anstrengung beobachtet. Schmerzen und Beschwerden treten regelmäßig auf und sind nicht intensiv, so dass Jungen oft nicht auf sie achten.
  2. Der Hodensack ist visuell vergrößert und viele erweiterte Venen befinden sich unter der Oberfläche. Ein Teenager kann sich über ein Gefühl der Schwere beklagen. Wenn Blutgefäße betroffen sind, treten Juckreiz und Brennen auf. Varikozele verursacht häufig vermehrtes Schwitzen in der Leiste.
  3. Beim Abtasten finden sich dichte Formationen unter der Haut. Die Verformung der Blutgefäße führt dazu, dass die Haut über ihnen ihre Struktur verändert. In den späten Stadien der Entwicklung des pathologischen Prozesses schwillt der Hodensack an. Durch Entzündungen der betroffenen Venen wird die Haut darüber trocken. Es treten ausgeprägte Anzeichen einer Weichteilhypoxie auf. In diesem Fall können schmerzhafte Empfindungen auftreten, selbst wenn sie berührt werden. Der Hoden auf der betroffenen Seite verliert seine Elastizität und sackt ab.

Diagnosemöglichkeiten

Bei Anzeichen einer Varikozele ist eine Untersuchung durch einen Urologen erforderlich. Zuerst tastet der Arzt den Hodensack ab, um erweiterte Venen zu erkennen. Die Palpation erfolgt im Stehen und Liegen. Der Arzt kann den Patienten zum Schieben auffordern. Funktionstests können durchgeführt werden. Um die Art des Problems zu klären, werden eine Reihe von Instrumentalstudien zugewiesen. Ultraschall wird oft verwendet. Dies eliminiert das Vorhandensein volumetrischer Formationen.

Phlebographie und Doppler-Scanning werden häufig verschrieben. Diese Studien zeigen die Höhe der Blutgefäße im Hodensack und ihre Durchgängigkeit. Allgemeine und biochemische Blutuntersuchungen werden durchgeführt. Die Gerinnungsgeschwindigkeit wird geklärt. Erfordert häufig einen MRT- und CT-Scan. Diese Studien helfen bei der Bestimmung des Vorhandenseins von Blutgerinnseln und Pathologien, die das Auftreten einer sekundären Varikozele hervorrufen können.

Allgemeine und biochemische Blutuntersuchungen werden durchgeführt. Die Gerinnungsgeschwindigkeit wird geklärt.

Behandlung der Varikozele bei Jugendlichen

Mit Grad 1 und 2 der Krankheit kann die Therapie ohne Operation durchgeführt werden. In diesem Fall ist eine konservative Behandlung erforderlich, die darauf abzielen sollte, stagnierende Prozesse in den Beckenorganen zu beseitigen. In den meisten Fällen versuchen Ärzte, die Operation zu verschieben, bis der Patient volljährig ist.

Varikozelenentfernungschirurgie

Die Chirurgie verwendet mindestens 120 Arten von Verfahren zur Behandlung von Varikozele. In einigen Fällen werden Eingriffe durchgeführt, bei denen eine Verbindung zur Nierenarterie erhalten bleibt. In anderen Fällen werden Operationen durchgeführt, bei denen die im Samenstrang verlaufenden Venen von einem Blutgefäß mit hohem Druck abgeschnitten werden.

Je nach Art und Umfang der Operation kann der Eingriff sowohl unter örtlicher Betäubung als auch unter Vollnarkose durchgeführt werden.

Oft werden minimalinvasive Operationen durchgeführt, einschließlich Varikokelektomie. Solche Eingriffe sind weniger traumatisch und die Genesung nach ihnen ist schnell.

Ist eine Operation notwendig?

Die chirurgische Behandlung ist der einzige Weg, um eine gestörte Durchblutung vollständig wiederherzustellen. Bei einer konservativen Behandlung ist das Risiko eines Rückfalls hoch, daher empfehlen viele Ärzte chirurgische Methoden. Die Verwendung eines chirurgischen Eingriffs ist für alle Entwicklungsstufen des pathologischen Prozesses angezeigt. Indikationen für eine Operation bei Jugendlichen sind schnell fortschreitende Varikozele, starke Schmerzen, kosmetische Defekte und langsame Entwicklung des Hodens von der betroffenen Seite.

Die Verwendung eines chirurgischen Eingriffs ist für alle Entwicklungsstufen des pathologischen Prozesses angezeigt.

Wie läuft die Operation?

Vor der Operation wird die Patientenvorbereitung durchgeführt, einschließlich Blutuntersuchungen, EKG und Radiographie. Die Phasen einer Operation hängen von ihrer Art ab. Bei der Durchführung einer mikrochirurgischen Varikokelektomie ist eine Lokalanästhesie oder eine Spinalanästhesie erforderlich. In seltenen Fällen wird eine Vollnarkose durchgeführt.

In der Leistengegend wird ein 2 cm langer Einschnitt gemacht. Durch sie wird das Samenstrang herausgeführt. Danach wird die Schale präpariert und unter Verwendung eines Mikroskops untersucht. Die betroffenen Venen werden präpariert und der Blutfluss durch gesunde Gefäße geleitet. Nach Abschluss des Verfahrens wird der Einschnitt der Samenstrangmembran genäht und die Schnur selbst an ihrer anatomischen Stelle platziert. Der Leistenschnitt wird genäht. Die Dauer der Operation überschreitet 30-40 Minuten nicht. Wenn eine Lokalanästhesie angewendet wurde, darf der Patient die Klinik nach 8 Stunden verlassen.

Varikozelenbehandlung ohne Operation

Die konservative Therapie ist nicht so effektiv wie die chirurgische, daher wird sie bei Jugendlichen eingesetzt, um den pathologischen Prozess zu verlangsamen und die Operation zu verzögern. Die Behandlung der Varikozele ohne chirurgischen Eingriff beinhaltet die Beseitigung von Stuhlproblemen, um den Druck in der Bauchhöhle zu verringern und die körperliche Aktivität einzuschränken. Es kann auch angezeigt sein, spezielle körperliche Übungen durchzuführen, um die Durchblutung zu normalisieren.

Wenn eine Operation abgelehnt wird, werden Medikamente ausgewählt, die stagnierende Prozesse beseitigen können.

Volksheilmittel

Als Ergänzung zur konservativen Therapie werden verschiedene Kräuterpräparate eingesetzt. Volksheilmittel können nur nach Rücksprache mit einem Arzt angewendet werden. Ein positiver Effekt wird erzielt, wenn eine Infusion der folgenden Komponenten eingenommen wird:

  • Kastanienblüten;
  • Himbeerwurzeln;
  • Rindenverbene;
  • Rue Blumen;
  • Schafgarbe;
  • Kamille.

Alle Zutaten werden zu gleichen Anteilen gemischt, 5 EL. Sammlung wird 500 ml kochendes Wasser gegossen. Bestehen Sie 10 Stunden auf Abhilfe. 50 mal täglich 3 ml auftragen.

Medicines

Medikamente werden in den meisten Fällen nach der Operation eingesetzt. Vitamine in Form von Tabletten und Nahrungsergänzungsmitteln werden häufig verwendet. Komplexe, einschließlich Zink und Selen, werden in das Behandlungsschema eingeführt. Die Therapie kann mit hormonellen Medikamenten ergänzt werden. Oft verwendetes Gonadotropin Chorion oder Androgen.

Die Auswirkungen der Varikozele

Dieser Zustand ist gefährlich für seine Komplikationen. Varikozele führt zu einem Anstieg der lokalen Temperatur, was zu einem Versagen der Spermatogenese führt.

Eine ähnliche Störung trägt zur Entwicklung der männlichen Unfruchtbarkeit bei.

Eine gestörte lokale Durchblutung führt häufig zu einer Hodenhypoxie. Dieser Zustand erhöht das Risiko für Krebs und Gewebsatrophie. Vor dem Hintergrund der Varikozele kann eine Verletzung der Testosteronsekretion beobachtet werden. Es gibt häufige Fälle der Entwicklung einer Hydrocele (Wassersucht des Hodens).

Prävention der Krankheit bei Kindern

Ab dem 12. Lebensjahr müssen sich Jugendliche geplanten Untersuchungen durch einen Urologen unterziehen. Während der Pubertät ist es ratsam, erhöhte körperliche Anstrengung und Überlastung zu vermeiden. Um das Risiko einer Varikozele zu verringern, müssen Stuhlprobleme rechtzeitig beseitigt werden, da chronische Verstopfung das Risiko einer Pathologie erhöht.

Jugendliche müssen auf Alkohol und Rauchen verzichten, da diese schlechten Gewohnheiten den Zustand der Wände der Blutgefäße beeinträchtigen.

Jugendliche müssen auf Alkohol und Rauchen verzichten, da diese schlechten Gewohnheiten den Zustand der Wände der Blutgefäße beeinträchtigen. Bei der Vorbeugung von Varikozele spielt eine ausgewogene Ernährung eine wichtige Rolle.

Lagranmasade Deutschland