Perforieren von Krampfadern

Perforierende Venen sind eine Gruppe von Venen, die für die Zufuhr von Blut von der Muskeloberfläche zu tieferen Schichten verantwortlich sind. Der Begriff selbst stammt vom Wort "Perforation", da die Muskeln als Trennwände, Hindernisse für die Venen, über das Blut, das durch die Venen fließt, wirken, als ob sie diese Hindernisse überwinden würden.

Es gibt eine Klassifizierung von Elementen, die die tiefen Weichteile der Beine mit Blut versorgen. Ihr zufolge werden solche Gruppen von Blutgefäßen unterschieden:

Zusätzlich werden solche Venengruppen wie lateral, medial und posterior unterschieden.

Krampfadern lassen sich leicht beseitigen, daher verwenden viele Menschen in Europa Nanovein. Laut Phlebologen ist dies die schnellste und effektivste Methode, um Krampfadern zu beseitigen!

Nanovein ist ein Peptidgel zur Behandlung von Krampfadern. Es ist in jedem Stadium der Manifestation von Krampfadern absolut wirksam. Die Zusammensetzung des Gels enthält 25 ausschließlich natürliche, heilende Komponenten. In nur 30 Tagen nach der Anwendung dieses Arzneimittels können Sie nicht nur die Symptome von Krampfadern beseitigen, sondern auch die Folgen und die Ursache ihres Auftretens beseitigen sowie die erneute Entwicklung einer Pathologie verhindern.

Sie können Nanovein auf der Website des Herstellers kaufen.

Was ist perforierte Krampfadern

In der Medizin werden perforierende Venen meist nicht in eine separate Art von Pathologie isoliert, da dies als Ursache für eine allgemeine venöse Insuffizienz angesehen wird.

Diese Art von Krampfadern ist eine Verletzung der Durchblutung, eine Fehlfunktion der Venenklappen, ein umgekehrter Blutabfluss, der in der Medizin als Reflux bezeichnet wird, und infolgedessen Expansion, Schwellung der Venen, eine Änderung ihrer Form, die Bildung von Knoten in den Venen.

Gründe

Statistiken über die Ausbreitung der Krankheit sind nicht erfreulich.

Europäische Wissenschaftler weisen darauf hin, dass bei 32% der Männer und 40% der Frauen ausgeprägte Krampfadern vorhanden sind, während bei 66% der Männer und 89% der Frauen verschiedene Stadien dieser Pathologie auftreten.

Die russische Statistik sieht noch bedrückender aus – die Hälfte der Männer und etwa 70% der Frauen leiden an Krampfadern der unteren Extremitäten.

Zu den Hauptgründen für das Versagen von Perforationsvenen gehören:

  • genetische Sucht;
  • übermäßige körperliche Aktivität;
  • längerer Aufenthalt auf den Füßen oder Mangel an notwendiger körperlicher Aktivität;
  • Schwangerschaft.

Merkmale der Arbeit der muskulös-venösen Pumpe für Krampfadern von perforierten Venen

Venenklappen in Gegenwart pathogener Faktoren leiden zuerst.

Dies führt zur Bildung eines überschüssigen Blutvolumens in den Venen, die auf der Oberfläche liegen, was wiederum zu einer Überdehnung ihrer Wände führt.

Nanovein  Behandlung von Krampfadern Donezk

Eine große Menge Blut aus dem oberflächlichen Venenkanal gelangt in die überwucherten Perforationsvenen.

Es entsteht die Insolvenz tiefer Perforationsvenen. Ein Phänomen, das als horizontaler Rückfluss bezeichnet wird, tritt auf. Während der Arbeit der muskulös-venösen Pumpe wird Blut durch perforierende Venen in die oberen Saphenblutgefäße abgegeben.

Das erhöhte Blutvolumen im oberen Teil des Kreislaufsystems der Beine reduziert die Ejektionsfraktion in Kombination mit der Systole der muskulös-venösen Pumpe.

Letzteres funktioniert derzeit nicht so effektiv wie nötig.

Symptome

Die beschriebenen internen Prozesse spiegeln sich extern und gesundheitlich wie folgt wider.

Die Beine fühlen sich schwer an, sie werden schnell müde, in den unteren Extremitäten gibt es ein platzendes und brennendes Gefühl. In einigen Fällen treten nachts Krämpfe in den Wadenmuskeln auf.

Im Allgemeinen stören all diese schmerzhaften Empfindungen die Patienten oft näher an der Abendzeit.

Heißes Wetter trägt auch zur Entwicklung von Symptomen bei.

Im unteren Teil der Beine, in den Knöcheln und Füßen kann es zu einer leichten Schwellung kommen, die sich von unten nach oben in den Beinen von der Rückseite des Fußes aus entwickelt.

Ödeme treten häufiger nach der Arbeit auf und verschwinden am Morgen.

Äußerlich äußern sich perforierende Krampfadern auch im Auftreten bläulicher Töne in der Hautfarbe. Diese Krankheit hat einen trägen Charakter, Symptome einer perforierenden Insuffizienz können beobachtet werden und sich im Laufe der Jahre entwickeln.

Wenn Sie die Krankheit in diesem Stadium beginnen, führt dies zu Folgen wie Lipodermatosklerose und Hyperpigmentierung der Haut der Beine.

Im Laufe der Zeit können schwerwiegendere Folgen in Form von trophischen Geschwüren auftreten.

Wann und welcher Arzt sollte konsultiert werden

Um die oben genannten schmerzhaften Folgen zu vermeiden, muss beim Auftreten der ersten Symptome ein Phlebologe konsultiert werden.

Diagnostik

Zur Diagnose perforierender Krampfadern führt er in der Regel eine visuelle Untersuchung der unteren Extremitäten durch, schreibt die notwendigen Tests und Hardware-Untersuchungen vor.

Die erste beinhaltet eine Blutuntersuchung, die zweite – Ultraschall, MRT, CT, Röntgen, Dopplerographie.

Mit diesen Diagnosemethoden können Sie das Stadium der Krankheit bestimmen, die erforderliche Behandlung verschreiben und den Grad der Behinderung feststellen.

Behandlung

Je nach Stadium der Erkrankung wird eine präoperative, konservative oder chirurgische Behandlung von Krampfadern verordnet.

Der Gefäßchirurg ist an der Behandlung von Krampfadern beteiligt.

Präoperative Methoden

Präoperative Methoden sollen die Durchblutung der unteren Extremitäten verbessern und die Wände der Blutgefäße stärken. Verbessern Sie die Blutrheologie und den Zustand der Innenwände der Blutgefäße und werden Sie in den frühen Stadien der Krankheit eingesetzt.

  • Physiotherapieübungen, insbesondere Gehen;
  • Tragen von Bandagen aus einer elastischen Bandage;
  • Physiotherapeutische Verfahren;
  • Medikamente.
Nanovein  Entfernung von Krampfadern (2)

So kombiniert das präoperative Behandlungsprogramm zur Perforation von Krampfadern Physiotherapie und medikamentöse Behandlung.

Chirurgische Eingriffe

In späteren fortgeschrittenen Stadien der Krankheit ist ein chirurgischer Eingriff erforderlich. Es gibt verschiedene Methoden zur chirurgischen Behandlung von Krampfadern.

  • Phlebektomie. Es ist eine chirurgische Operation zur Entfernung von Krampfadern. In diesem Fall werden die Funktionen der entfernten Venen von den verbleibenden gesunden übernommen.
  • Sklerotherapie. Eine unblutige Methode zur Entfernung erweiterter Venen, deren Kern die Einführung spezieller Medikamente, die Sklerosierungsmittel genannt werden, in die Vene ist.
  • Lasertherapie Es wird derzeit als eine sehr wirksame Behandlung für Krampfadern angesehen. In diesem Fall wird die Vene über die gesamte Länge mit einem Laserstrahl bestrahlt, was zur Verbesserung der trophischen Prozesse sowohl in der Vene als auch in den umliegenden Geweben führt. Nach der Bestrahlung werden perforierende Venen abgebunden, die zwei Tage nach der Operation entfernt werden.
  • Hochfrequenzkoagulation. Sie nennen die Ablation auch auf andere Weise, eine andere blutlose Methode zur Behandlung von Krampfadern, die keinen Krankenhausaufenthalt erfordert und unter örtlicher Ultraschallanästhesie durchgeführt wird. Beseitigt Reflux in den Vena saphena.

Die konservative Behandlung

Neben der Operation wird auch eine konservative Behandlung angewendet.

Es wird sowohl zur Vorbereitung der Patienten auf die Operation als auch in der postoperativen Rehabilitationsphase eingesetzt. Wenn ein chirurgischer Eingriff kontraindiziert ist, ist dies der wichtigste.

Diese Art der Behandlung führt nicht zu einer vollständigen Erholung von perforierenden Krampfadern, sondern verbessert nur das Wohlbefinden, verringert die Schwere der Symptome und die Entwicklungsrate der Krankheit.

Die konservative Behandlung besteht aus einer Kompressionstherapie – Ligation von Perforationsvenen mit elastischen Bandagen, Tragen von Kompressionsstrickwaren und Einnahme von Medikamenten.

  • erhöhen Sie den Ton der Venen;
  • Mikrozirkulation;
  • Verbesserung der Lymphdrainage;
  • geringere Kapillarpermeabilität;
  • Entzündung stoppen;
  • die Adhäsion von Leukozyten an den Venenwänden hemmen;
  • rheologische Störungen beseitigen.

Darüber hinaus sollte man Kriterien wie die Verträglichkeit von Arzneimitteln gegenüber Patienten nicht vergessen.

Prävention und Empfehlungen

Es ist seit langem eine bekannte Wahrheit, dass Krankheiten leichter und besser zu verhindern als zu heilen sind.

Für Menschen mit einem sitzenden Lebensstil empfehlen sie Beingymnastik – Kniebeugen, Beugen der Beine und Finger. Dies normalisiert die Durchblutung der unteren Extremitäten.

Um eine venöse Stagnation und eine gleichmäßige Druckverteilung auf die Gefäße zu vermeiden, wird empfohlen, Kompressionsunterwäsche zu tragen.

Die Vorbeugung von perforierenden Krampfadern wird durch folgende Klassen erleichtert:

  • zu Fuß
  • Schwimmen;
  • Kontrastdusche für die unteren Extremitäten;
  • gesunde Ernährung;
  • Beine in der oberen Position während des Schlafes;
  • Mangel an Überhitzung und Unterkühlung der Beine.

Bei Menschen, die dazu neigen, Krampfadern zu perforieren, ist es ratsam, alle zwei Jahre einen Phlebologen aufzusuchen.

Lagranmasade Deutschland