Refluxvenen der unteren Extremitäten verursachen, Symptome, Komplikationen

Der umgekehrte Blutabfluss ist nichts anderes als venöser Reflux, eine häufig vorkommende Pathologie. Daher sind die Ursachen der Krankheit und ihre Folgen für viele Patienten mit Krampfadern relevant.

Krampfadern lassen sich leicht beseitigen, daher verwenden viele Menschen in Europa Nanovein. Laut Phlebologen ist dies die schnellste und effektivste Methode, um Krampfadern zu beseitigen!

Nanovein ist ein Peptidgel zur Behandlung von Krampfadern. Es ist in jedem Stadium der Manifestation von Krampfadern absolut wirksam. Die Zusammensetzung des Gels enthält 25 ausschließlich natürliche, heilende Komponenten. In nur 30 Tagen nach der Anwendung dieses Arzneimittels können Sie nicht nur die Symptome von Krampfadern beseitigen, sondern auch die Folgen und die Ursache ihres Auftretens beseitigen sowie die erneute Entwicklung einer Pathologie verhindern.

Sie können Nanovein auf der Website des Herstellers kaufen.

Was ist das für eine Krankheit?

Der Rückfluss der Venen der unteren Extremitäten ist ein Blutfluss, der bei abnormalen Anomalien auftritt, die durch die fehlerhafte Funktion der Gefäßklappe hervorgerufen werden.

Bei normaler Hämodynamik erfolgt die Bewegung von den Füßen der unteren Extremitäten vom Boden bis zum menschlichen Körper. Es geht zu tiefen Venen entlang der saphenösen oder oberflächlichen Gefäße.

Diese Bewegung erklärt sich aus der Tatsache, dass das subkutane Venensystem viel schwächer ist als das tiefe.

Wenn es vorkommt, dass sich die Oberflächenkanäle unter dem Einfluss verschiedener Faktoren auszudehnen beginnen, nimmt der Tonus der Gefäßwände ab, was zu einem Rückstrom führt. In diesem Zustand können die Ventilklappen das Spiel nicht bewältigen und nicht vollständig blockieren. Infolgedessen tritt eine Blutstase auf und es entwickeln sich Krampfadern der unteren Extremitäten.

Bei Krampfadern können sich die Klappenwände in den Beinen nicht fest schließen, da die Kanäle ihre Elastizität verlieren.

Wenn sich die Venen über einen längeren Zeitraum in einem expandierten Zustand befinden, tritt ein venöser Rückfluss auf.

Typen und Funktionen

Ein Merkmal der Pathologie ist, dass die Ursachen der Abweichung gleichzeitig ihre Folge werden. Reflux trägt zum unsachgemäßen Abfluss von Blut bei und führt zu einer Erhöhung der Belastung des Kreislaufsystems. Bei der Varikoseexpansion verläuft der Prozess der Blutverteilung nicht korrekt. Abhängig davon werden zwei Arten von Reflux unterschieden.

  1. Vertikal – sowohl in subkutanen als auch in tiefen venösen Gefäßen. Sein Merkmal ist, dass sich das Blut durch die Vene nach unten bewegt. In tiefen Venen kann es beim Post-Thrombophlebitis-Syndrom mit gleichzeitiger schwerer venöser Insuffizienz auftreten. Es kann in diesem Fall nur in einigen Bereichen der betroffenen Venen und bei sekundären Krampfadern auftreten. Tritt am häufigsten im femoralen Segment auf. In den frühen Stadien ist es sehr schwierig, die Krankheit zu identifizieren. Selbst bei einer komplexen Therapie ist es unmöglich, eine vollständige Garantie für die Genesung zu geben. In einigen Fällen kann die Krankheit erneut auftreten. Daher sollte der Patient ständig von einem Spezialisten überwacht werden.
  2. Horizontal ist ein Prozess, bei dem Blut von tiefen Venen zu oberflächlichen fließt. Diese Art gilt als Hauptmechanismus für die Entwicklung von Krampfadern. Es wird normalerweise in den frühen Stadien der Krankheit erkannt.
Nanovein  Krampfadern an den Fröschen

Das Wichtigste bei der Diagnose ist die Bestimmung der Art der Pathologie und des Ortes ihrer Lokalisierung. Die richtige Wahl der Behandlung hängt von diesen Faktoren ab.

Die Behandlung des horizontalen Reflux beinhaltet die Exposition gegenüber Venen – Kommunikatoren.

Im Fall der Vertikalen kann die Behandlung auf die Entfernung des subkutanen Bettes oder seines Fragments gerichtet sein.

Die Klappeninsuffizienz kann unterschiedlich lang sein. Bei der Planung des Operationsumfangs ist es ratsam, das Ausmaß des Reflux zu bestimmen.

Sie können es mit BPV auswerten, dh anhand der Länge des subkutanen Pools.

Die Länge ist unterteilt in:

  • total – über das ganze Bein bis zu den Knöcheln;
  • Zwischensumme – bis zur Mitte von 1/3 der Tibia;
  • lokal – in einem bestimmten Abschnitt des BPV, angezeigt durch Ventile auf beiden Seiten;
  • häufig – im oberen Drittel des Oberschenkels;
  • isoliert – in Abwesenheit im BPV-Stamm;
  • proximal – in der Abteilung an der Mündung des BPV.

Je nach Ausmaß der Klappeninsuffizienz wird die Korrektur in rein individueller Reihenfolge vorgeschrieben.

Gründe

Experten sagen, dass die Hauptursache für den Ausbruch der Krankheit Vererbung ist.

Nach den Ergebnissen zahlreicher epidemiologischer Studien stellten Wissenschaftler fest, dass Patienten in 70% der Fälle einer ähnlichen Pathologie eine erbliche Veranlagung hatten. Bei den restlichen 30% wurden andere Faktoren zu den Gründen.

Ursachen der Pathologie:

  • Fettleibigkeit Überschüssiges Fettgewebe übt zusätzlichen unerwünschten Druck auf die Gefäße aus;
  • hormonelle Antibabypillen. Wenn sie eingenommen werden, kann es zu einem hormonellen Hintergrundversagen kommen, das die venösen Gefäße nachteilig beeinflusst.
  • Schwangerschaft, Beginn der Wechseljahre. Jede Veränderung der Körperfunktion kann zu einer Krankheit führen.
  • enge Kleidung tragen;
  • längeres und häufiges Stehen am Arbeitsplatz.

Ein anderer Grund ist oft nicht die falsche Lebensweise.

Grad und Symptome

Beim venösen Reflux stagniert das Blut, was zu einer Reihe schwerwiegender Probleme führen kann.

Der Ausbruch der Krankheit kann an einigen der häufigsten Symptome erkannt werden:

  • Schwellungen und müde Beine;
  • Muskelkrämpfe;
  • Schmerzen in den Venen und Beinen;
  • Juckreiz und Brennen in den unteren Extremitäten;
  • In den Beinen spürt man ein starkes Pochen.

Wenn eines der Symptome auftritt, ist qualifizierte Unterstützung erforderlich. Andernfalls kann Reflux das Auftreten von Narben, Altersflecken oder venösen Sternen verursachen.

Welcher Arzt sollte kontaktiert werden?

Bei Gefäßproblemen müssen Sie einen Phlebologen oder einen Angiosurgen aufsuchen. Nur diese Spezialisten können nach einer genauen Diagnose eine angemessene umfassende Behandlung verschreiben.

Nanovein  Behandlung von Krampfadern an den Beinen mit Medikamenten

Diagnostik

Die Diagnose wird mit instrumentellen und Laborforschungsmethoden gestellt.

Zur genauen Identifizierung durch Ärzte werden Funktionstests verwendet. Zur Diagnose wird in der Regel eine Röntgenuntersuchung oder eine Ultraschallmethode vorgeschrieben.

Therapien

Es stehen verschiedene Behandlungen zur Verfügung. Alle zielen darauf ab, die Ventile zu schließen und das Risiko von Komplikationen zu verringern.

Tiefe Kanäle werden durch Muskelgewebe geschützt und daher treten solche Probleme in der Praxis selten auf.

In der Regel wird der konservativen Therapie ein chirurgischer Eingriff hinzugefügt, der sie ergänzt. Die konservative Methode allein kann die Pathologie nicht vollständig heilen. Es kann nur helfen, einen Rückfall zu verhindern und die Pathologie zu verlangsamen.

Die medikamentöse Therapie hilft, die Kraft zu erhöhen und die Wände von Blutgefäßen und Kapillaren zu stärken. Medikamente lindern Schmerzen, Schwellungen und verbessern die Leistung.

Chirurgische Methoden umfassen:

  • Hochfrequenzablation – Ein kleiner Katheter wird in den Kanal eingeführt, der Mikrowellenstrahlung aussendet und gleichzeitig das betroffene venöse Gefäß verschließt.
  • Sklerotherapie – Oberflächenkanäle werden mit Wärme und verschiedenen chemischen Elementen verdichtet;
  • Phlebektomie – wird nur in schweren Fällen der Krankheit angewendet. Es besteht in der Ligation oder Entfernung der betroffenen Kanäle im gesamten Bein;
  • Laserkoagulation – ein Verfahren, bei dem der betroffene Bereich des Kanals mit einem speziellen Gewebe zum Zweck der weiteren Laserkauterisation behandelt wird.

Laserkoagulations- und Sklerotherapieverfahren werden in einer Tagesklinik durchgeführt. In diesen Fällen muss der Patient nicht ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Zur vorbeugenden Behandlung kann ein Phlebologe das Tragen von Kompressionsstrümpfen verschreiben und sich mit erhobenen Beinen ausruhen.

Komplikationen

Eine vorzeitige Behandlung oder deren Abwesenheit kann zu Thrombose oder Thrombophlebitis führen. Krankheiten beginnen plötzlich. Ihr Aussehen ist in keiner Weise mit äußeren Faktoren verbunden.

Das erste Anzeichen ihres Auftretens kann als starke Schwellung, Rötung oder Zyanose angesehen werden, die Schmerzen im Bein platzen lässt. Vor dem Hintergrund der Krankheit können sich auch trophische Geschwüre öffnen, die häufig das Auftreten einer Sekundärinfektion hervorrufen.

Präventionsempfehlungen

Leider können vorbeugende Maßnahmen die Krankheit nicht beseitigen. Prävention kann jedoch die Entwicklung der Pathologie erheblich lindern oder verlangsamen.

  • die richtige Lebensweise;
  • regelmäßiger Sportunterricht;
  • gesunde richtige Ernährung.

Auch Cardio-Training kann eine hervorragende vorbeugende Maßnahme sein. Es wird die rechtzeitige Abgabe der notwendigen Hormone an den Körper sicherstellen und gleichzeitig Nebenhormone aus dem Blut entfernen.

Fachärzte verschreiben jedem Patienten eine individuelle Behandlung. Es ist jedoch wichtig zu bedenken, dass unabhängig von der Methode eine vollständige Änderung der üblichen Lebensweise erforderlich ist.

Eine rechtzeitige und angemessene Vorbeugung wird dazu beitragen, den Krankheitsverlauf erheblich zu verlangsamen.

Lagranmasade Deutschland