Rehabilitation nach Krampfadernoperation an den Beinen

Nach der Operation der Krampfadern braucht der Patient Zeit, um sich zu erholen. Damit die Rehabilitationsphase erfolgreich verläuft, muss man sich an die Empfehlungen des behandelnden Arztes halten, schlechte Gewohnheiten unterlassen und eine strenge Diät einhalten.

Krampfadern lassen sich leicht beseitigen, daher verwenden viele Menschen in Europa Nanovein. Laut Phlebologen ist dies die schnellste und effektivste Methode, um Krampfadern zu beseitigen!

Nanovein ist ein Peptidgel zur Behandlung von Krampfadern. Es ist in jedem Stadium der Manifestation von Krampfadern absolut wirksam. Die Zusammensetzung des Gels enthält 25 ausschließlich natürliche, heilende Komponenten. In nur 30 Tagen nach der Anwendung dieses Arzneimittels können Sie nicht nur die Symptome von Krampfadern beseitigen, sondern auch die Folgen und die Ursache ihres Auftretens beseitigen sowie die erneute Entwicklung einer Pathologie verhindern.

Sie können Nanovein auf der Website des Herstellers kaufen.

Arten der Operation bei Krampfadern

Mit der Unwirksamkeit konservativer Methoden zur Behandlung der Krankheit ist ein chirurgischer Eingriff angezeigt. Wenn bei dem Patienten schwere Krampfadern in den Beinen diagnostiziert wurden, sind Operation und Rehabilitation unvermeidlich.

Wenn der Patient Krampfadern hat, werden folgende verwendet:

  • Phlebektomie;
  • Miniflebektomie;
  • Niedrigtraumatische Techniken (Sklerotherapie, Hochfrequenzablation, intravenöse Laserablation).

Phlebektomie und Miniflebektomie

Die Phlebektomie ist eine Operation bei Krampfadern in den Beinen, die bei einer schweren Form der Krankheit durchgeführt wird. Die chirurgische Manipulation wird unter Vollnarkose durchgeführt. Bei der Durchführung einer Phlebektomie macht der Arzt mehrere Schnitte an der betroffenen Extremität. Auf diese Weise können Sie auf eine erkrankte Vene zugreifen. Dann wird es verbunden und entfernt. Die Operation gehört zur Kategorie der traumatischen. Daher ist die Erholungsphase nach der Operation ziemlich lang.

Wichtig! Die Miniflebektomie ist eine verbesserte Version der klassischen Operation. Um Zugang zu einer Vene zu erhalten, sticht der Arzt an seinem Bein ein. Daher ist die Erholungszeit nach der Miniflebektomie weniger lang.

Niedrigtraumatische Techniken

Sanftere Methoden zur Behandlung von Krampfadern umfassen:

  • Sklerotherapie. Während der Operation wird eine spezielle Substanz in die Vene injiziert, die hilft, die venösen Wände von innen zu „kleben“.
  • Hochfrequenzablation, bei der Radiowellen einer bestimmten Frequenz der betroffenen Vene ausgesetzt werden;
  • intravenöse Laserablation. Bei einer Operation wird eine Laserfaser in die betroffene Vene eingeführt, wodurch die Wände verlötet werden.

Der Zustand des Patienten nach der Operation

Der Zustand des Patienten nach der Operation zur Entfernung der betroffenen Krampfadern hängt von einer Reihe von Faktoren ab:

  • Art des chirurgischen Eingriffs;
  • Stadium der Krankheit;
  • eine Art Anästhesie während der Operation;
  • das Vorhandensein von Begleiterkrankungen beim Patienten;
  • Interventionsumfang bei Krampfadern.

Nach minimalinvasiven Operationen fühlt sich der Patient in der Regel zufriedenstellend: Er kann am nächsten Tag wieder arbeiten. Für solche Patienten ist kein Krankheitsurlaub erforderlich.

Folgen und wahrscheinliche Komplikationen

Komplikationen können nach einer Krampfadernoperation auftreten. Informationen zu einigen Nebenwirkungen, die nach der Operation auftreten, sind in der folgenden Tabelle aufgeführt.

Art der chirurgischen ManipulationMögliche Komplikationen
PhlebektomieWenn die Lymphknoten während der Operation beschädigt werden, werden die Gewebe mit Lymphe imprägniert, was zum Auftreten von Ödemen führt. Die schwerwiegendsten Komplikationen der Phlebektomie sind das Auftreten einer tiefen Venenthrombose.
Minimalinvasive Methoden zur Bekämpfung von KrampfadernBei Verwendung solcher Techniken können solche Komplikationen auftreten: Perforation der Venenwand, Verbrennungen, Schädigung der Nervenenden, Hämatome

Viele Patienten interessieren sich dafür, wie viele Krankheitstage nach einer Phlebektomie gewährt werden? In den meisten Fällen variiert die Dauer zwischen 7 und 10 Tagen, da der Patient Zeit benötigt, um sich vollständig zu erholen. Der Patient hat nach der Operation häufig Schmerzen. An Stellen, an denen sich zuvor die betroffenen Venen befanden, können Hämatome auftreten.

Komplikationen sind möglich, wenn die Empfehlungen des Arztes nicht befolgt werden. Zum Beispiel kann der Patient das operierte Glied nicht alleine verbinden. Blutstauung kann zu Ischämie führen. Infolgedessen muss das Glied einer Amputation unterzogen werden.

Empfehlungen für die Erholungsphase

Die Rehabilitation nach einer Operation bei Krampfadern der betroffenen unteren Extremitäten umfasst die folgenden Empfehlungen:

  • Tragen von Kompressionsprodukten;
  • Durchführung spezieller Übungen;
  • nach einer richtigen Diät;
  • die Verwendung von Medikamenten (falls geeignete Kontraindikationen vorliegen);
  • Besuch von Physiotherapie-Sitzungen;
  • die Verwendung von Volksheilmitteln;
  • ordnungsgemäße Nahtverarbeitung;
  • den richtigen Lebensstil pflegen.

Kompressionsunterwäsche tragen

Kompressionsprodukte verhindern Blutungen. Sie helfen den Venen, in einem komprimierten Zustand zu bleiben.

Es gibt verschiedene Arten von Kompressionsunterwäsche:

  • Socken;
  • Strumpfhosen;
  • Leggings;
  • Strümpfe.

Kompressionsunterwäsche ist im Vergleich zu elastischen Bandagen günstig. Strickwaren lassen sich leicht ausziehen und anziehen. Bei der Entwicklung von Kompressionsprodukten werden die anatomischen Merkmale der Beine berücksichtigt.

Wichtig! Elastische Bandagen und Kompressionskleidung sollten vor dem Schlafengehen entfernt werden.

Der Gebrauch von Drogen

Geeignete Arzneimittel während der Rehabilitationsphase werden zu folgenden Zwecken verschrieben:

  • verringerte Wahrscheinlichkeit von Blutgerinnseln;
  • erhöhte Elastizität der Venen;
  • Verbesserung der Blutzirkulation;
  • Entfernen von Dichtungen und Blutergüssen;
  • Schmerzlinderung.

In der Rehabilitationsphase nach der Operation werden Phlebotonika, Thrombozytenaggregationshemmer und Antikoagulanzien eingesetzt. Antikoagulanzien verhindern Thrombosen. Thrombozytenaggregationshemmer helfen, das Blut zu verdünnen und das Risiko des „Anklebens“ von Blutplättchen zu verringern. Phlebotonika verbessern den Zustand der Venenwände und erhöhen ihren Ton.

Arzneimittel, die den Genesungsprozess nach chirurgischen Eingriffen erleichtern, müssen unter Aufsicht eines Arztes eingenommen werden. Die Dosierung und das Schema für die Verwendung von Arzneimitteln sollten von einem Spezialisten festgelegt werden.

Lebensmittel

Die Ernährung während der Rehabilitationsphase sollte nützlich und abwechslungsreich sein. In den ersten Tagen nach der Operation wird empfohlen, Getreide mit einer halbflüssigen Konsistenz auf Wasser zu essen. Suppen sollten auf einem Sud aus Gemüse gekocht werden. Auch Dampfkoteletts aus Hähnchenfilet und Gerichte aus fettarmem Fisch sind nützlich.

Wichtig! Der Patient sollte übermäßiges Essen vermeiden. Übergewicht wirkt sich negativ auf den Zustand des Patienten aus. Empfohlene tägliche Kalorien: 2500 kcal.

Die Grundlage der Ernährung während der gesamten Rehabilitationsphase sollten Produkte sein, die viel Ballaststoffe, Aminosäuren und Vitamine enthalten. Frisches und gebackenes Gemüse sollte gegessen werden. Die tägliche Ernährung sollte Folgendes umfassen:

Empfohlene Gerichte und einige verbotene Lebensmittel sind in der Tabelle aufgeführt.

Empfohlene MahlzeitenVerbotene Produkte
Um den Körper mit Eiweiß zu sättigen, werden Hühnchen, Truthahn, Seefisch und fettarme Milchprodukte benötigt. Der Patient muss das Trinkschema einhalten. Während der Erholungsphase sind Kompotte und Fruchtgetränke, die reich an Kalium und Ascorbinsäure sind, nützlich. Säfte aus Granatapfel, Johannisbeere und Grapefruit sind ebenfalls in der Ernährung des Patienten enthalten. Solche Getränke verdünnen das Blut, machen den Bedarf an Vitamin C wieder wett.Nach der Operation sollten Produkte, die die Durchblutung beeinträchtigen und Schwellungen hervorrufen, vom Tagesmenü ausgeschlossen werden. Diese Kategorie umfasst geräuchertes Fleisch, eingelegtes Gemüse, Gewürze, herzhafte Saucen, Mineralwasser und Gerichte, die feste Fette pflanzlichen Ursprungs enthalten.

Physiotherapie und Massage

Quarzbestrahlung und UHF-Therapie beschleunigen den Heilungsprozess von Nähten. Die Eingriffe werden ambulant durchgeführt. Die Dauer des Kurses wird individuell festgelegt.

Die UHF-Therapie ist perfekt mit der Durchführung von Übungen aus dem Komplex der Physiotherapieübungen Massage kombiniert. Das Verfahren verhindert das Auftreten trophischer Veränderungen, verringert das Risiko von Ödemen und anderen Komplikationen.

Die Fußmassage während der Erholungsphase kann unabhängig durchgeführt werden. Das Verfahren ermöglicht es Ihnen, die Durchblutung zu aktivieren und die Schwellung des Gewebes zu reduzieren.

Übungen

Während der Rehabilitationsphase können Sie zweimal täglich Übungen durchführen, die die Durchblutung verbessern:

  • Fersenlaufen;
  • Biegen der Beine in den Gelenken;
  • Ausführen von Rotationsbewegungen mit Beinen;
  • auf Zehen gehen;
  • "Schere";
  • "Fahrrad".

Nach der Operation wird empfohlen, an der frischen Luft spazieren zu gehen, Fahrrad zu fahren und im Pool zu schwimmen.

Volksheilmittel

Es gibt viele Volksheilmittel, die den Heilungsprozess bei Krampfadern beschleunigen. Sie können ein Produkt auf der Basis von Knoblauch und Honig mit flüssiger Konsistenz herstellen. Der Prozess der Vorbereitung der Infusion ist recht einfach. 250 Gramm gehackte Knoblauchzehen werden mit Honig kombiniert (in einer Menge von 350 Gramm). Das Produkt wird gründlich gemischt und 7 Tage lang in einem trockenen, vor direkter Sonneneinstrahlung geschützten Raum aufbewahrt. Nehmen Sie dreimal täglich 10 ml der Behandlungsmischung ein. Das Werkzeug wird vor den Mahlzeiten konsumiert. Die Dauer des Kurses wird individuell festgelegt.

Der Patient kann auch nach diesem Rezept vorbereitet werden:

  1. 2 Esslöffel Weidenrinde gießen 0,35 Liter kochendes Wasser.
  2. Der Behälter mit der Mischung wird langsam angezündet.
  3. Das Getränk wird 15 Minuten gekocht.
  4. Dann wird es gefiltert.

Nehmen Sie dreimal täglich 100 ml Brühe ein. Die durchschnittliche Kursdauer beträgt 60 Tage.

Haut- und Nahtpflege

Während der Rehabilitationsphase ist es verboten, heiß zu duschen. Es wird nicht empfohlen, Peelings oder harte Waschlappen zu verwenden. Nach hygienischen Eingriffen sollten die Füße mit einem weichen Handtuch aus Frottee abgewischt werden.

Bei Brennen oder Rötung der Extremität kann die Haut mit Jod behandelt werden. Mittel, die Alkohol oder Brillantgrün enthalten, sollten nicht verwendet werden. Die Krusten, die an den Beinen aufgetreten sind, müssen nicht entfernt werden. Nachdem die Wunden verheilt sind, fallen sie auf natürliche Weise ab.

Lebensstil nach der Operation

Nach der Operation wird empfohlen, tagsüber regelmäßig mit über Kopfhöhe angehobenen Beinen zu liegen. Wenn die Arbeitsbedingungen zu einem erneuten Auftreten von Krampfadern führen können, sollten Sie ernsthaft über einen Jobwechsel nachdenken. Der Patient sollte auf das Rauchen verzichten und den Alkoholkonsum minimieren.

Postoperative Kontraindikationen – was sollte verworfen werden

Dem Patienten ist es verboten, Gewichte zu heben, Fußball zu spielen, lange Strecken zu fahren und lange Zeit Fahrrad zu fahren. Bevor Sie körperliche Übungen durchführen, sollten Sie die Beine mit elastischen Bandagen umwickeln.

Der Patient darf die Sauna und das Solarium nicht besuchen. Bevor Sie einige Monate nach der Operation wieder im Fitnessstudio trainieren, sollten Sie einen Phlebologen konsultieren.

Lagranmasade Deutschland