Retikuläre Krampfadern Ursachen, Symptome, Behandlung

Krampfadern lassen sich leicht beseitigen, daher verwenden viele Menschen in Europa Nanovein. Laut Phlebologen ist dies die schnellste und effektivste Methode, um Krampfadern zu beseitigen!

Nanovein ist ein Peptidgel zur Behandlung von Krampfadern. Es ist in jedem Stadium der Manifestation von Krampfadern absolut wirksam. Die Zusammensetzung des Gels enthält 25 ausschließlich natürliche, heilende Komponenten. In nur 30 Tagen nach der Anwendung dieses Arzneimittels können Sie nicht nur die Symptome von Krampfadern beseitigen, sondern auch die Folgen und die Ursache ihres Auftretens beseitigen sowie die erneute Entwicklung einer Pathologie verhindern.

Sie können Nanovein auf der Website des Herstellers kaufen.

Inhalt des Artikels

Das erhöhte Gefäßmuster an den Beinen verursacht normalerweise keine körperlichen Beschwerden, weshalb die meisten Patienten den Punkt in der Behandlung nicht sehen. Die retikulären Venen (RV) verursachen jedoch psychische Unannehmlichkeiten und können dazu führen, dass eine Person Unsicherheit in ihrer eigenen Attraktivität entwickelt. Was sind retikuläre Krampfadern – eine Krankheit, die sich zu ernsthaften Venenproblemen zu entwickeln droht, oder ein kleiner kosmetischer Defekt, der kein Gesundheitsrisiko darstellt?

Retikuläre Krampfadern der unteren Extremitäten: Was ist das?

Retikuläre Krampfadern sind eine chronische Gefäßerkrankung der unteren Extremitäten, die durch die Ausdehnung der Vena saphena bis zu einem Durchmesser von 1 bis 3 mm gekennzeichnet ist. Aufgrund der Zunahme der Clearance von Venen in den Beinen kommt es zu einer Zunahme des venösen Musters, dargestellt durch die sogenannten dünnen Gefäßsternchen – Teleangiektasien (TAE) und retikuläre Venen. Das Auftreten von Teleangiektasien variiert je nach Form und Farbton: Es werden spiralförmige, baumartige, gepunktete und spinnentierartige Gefäßsterne von blauer, grünlicher, violetter, violetter oder zyanotischer Farbe unterschieden.

Retikuläre Krampfadern: Was sind die Anzeichen?

Retikuläre Krampfadern sind eine unabhängige nosologische Einheit. Laut CEAP gehört die weltweit allgemein anerkannte Klassifikation chronischer Venenerkrankungen der unteren Extremitäten zur Klasse C1, die die am wenigsten gefährlichen Gefäßpathologien umfasst. Diese Daten widerlegen das weit verbreitete Missverständnis, dass sich retikuläre Venen schließlich in traditionelle Krampfadern verwandeln können. Daher werden die Befürchtungen von Patienten mit RV hinsichtlich der möglichen Entwicklung von Krampfadern, Thrombophlebitis und trophischen Geschwüren bei ihnen durch nichts gestützt. Es versteht sich, dass das klinische Bild chronischer Erkrankungen der Venen der unteren Extremitäten durch das gleichzeitige Vorhandensein von Anzeichen von retikulären und klassischen Krampfadern beim Patienten dargestellt werden kann.

Symptome und Anzeichen von retikulären Krampfadern

An den Beinen einer Person (an den Beinen, unter den Knien, an den Hüften) kommt es zu einer Zunahme des venösen Musters. Venen sind durch die Haut deutlich sichtbar, aber oft nicht fühlbar. Die Farbe der Gefäße reicht von bläulich bis purpurrot und zyanotisch.

In einigen Fällen sind immer noch unangenehme Empfindungen vorhanden, die sich gegen Ende des Tages nach einem langen Aufenthalt in einer Position vor Beginn der Menstruation verstärken. In den meisten Fällen weist dies auf das mögliche Vorhandensein zusätzlicher Probleme mit den Venen des Patienten hin, zusätzlich zu den retikulären Krampfadern.

Retikuläre Krampfadern: Symptome

Ursachen für retikuläre Krampfadern

Die Stärkung des venösen Musters bei retikulären Krampfadern der Beine wird durch eine gestörte venöse Durchblutung in der Dermis verursacht. Die Ursachen können wiederum folgende sein:

Vererbung. Eine Veränderung des Tons der Venenwand kann genetisch bestimmt werden. Laut Statistik beträgt die Wahrscheinlichkeit, dass ein Elternteil Krampfadern auf das Kind überträgt, 50-60%. Wenn bei beiden Elternteilen Gefäßprobleme beobachtet werden, steigt die Wahrscheinlichkeit auf 90%.

Ursachen für retikuläre Krampfadern: Schwangerschaft

Schwangerschaft Laut Statistik treten 8 von 10 schwangeren Frauen auf das Problem der retikulären Venen auf. Während der Geburt eines Kindes erfährt der Körper der Frau eine ernsthafte hormonelle Umstrukturierung, die unter anderem den Zustand des Kreislaufsystems beeinflusst. Während der Schwangerschaft führt ein wachsender Progesteronspiegel zu einer Abnahme des Gefäßtonus, und hohe Östrogenspiegel schaffen Bedingungen für die Erhöhung der Blutgerinnungseigenschaften. Zusätzlich nimmt mit zunehmendem Körpergewicht die Belastung der Beine zu, was zu einer Zunahme des venösen Musters führt.

Orale Empfängnisverhütung und Hormonersatztherapie. Die Aufnahme von Östrogen-Gestagen-KOK (kombinierte orale Kontrazeptiva) und anderen hormonellen Arzneimitteln wirkt sich negativ auf den Zustand des Gefäßsystems aus: Das Blut wird dichter, der Tonus der Venen nimmt ab, degenerative Prozesse werden in den Gefäßwänden beobachtet und es besteht eine Veranlagung für Krampfadern. Gleiches gilt für Hormonersatzmittel. Daher sollte ihre Ernennung ausschließlich von einem Spezialisten durchgeführt werden, wobei mögliche Risiken für den Körper des Patienten zu berücksichtigen sind. Wenn Sie retikuläre Krampfadern haben, müssen Sie vor Beginn der Einnahme von KOK und anderen hormonellen Medikamenten Blut für Tests spenden, die der Arzt persönlich verschreibt.

Nanovein  Sklerotherapie (Sklerotherapie) der Venen in Smolensk

Ursachen für retikuläre Krampfadern: Übergewicht

Erhebliches Übergewicht. Bei übergewichtigen Menschen nimmt das in den tiefen Venen zirkulierende Blutvolumen zu. Um dies zu reduzieren, erfolgt eine Umverteilung des Blutes von tiefen zu oberflächlichen Venen. Infolgedessen nimmt die Belastung auf sie zu, die Wände der subkutanen Gefäße dehnen sich und werden auf der Hautoberfläche sichtbar. Darüber hinaus belastet Übergewicht die unteren Gliedmaßen zusätzlich und führt zur Entwicklung der retikulären Form der Krampfadern der unteren Extremitäten.

Erhöhte Belastung der Beine. Dies betrifft vor allem Vertreter der „stehenden“ und „sitzenden“ Berufe: Verkaufsberater, Kuriere, Förderer, Kassierer, Büroangestellte, Friseure, Piloten, Stewardessen. Ein längerer Aufenthalt in einer Position führt zu einer schlechten Durchblutung der Venen der unteren Extremitäten. Wenn die Beine ständig gebeugt und schräg stehen, wird die Vena poplitea gequetscht: Dies führt zu einer Stagnation. Bei einem langen Aufenthalt in aufrechter Position wird auch der Blutabfluss beeinträchtigt. Dieselbe Risikogruppe umfasst Sportler, die an Gewichtheben, Springen, Ausfallschritten und Joggen beteiligt sind: Bei einer falsch ausgewählten Belastung besteht das Risiko schwerer retikulärer Krampfadern.

Ursachen für retikuläre Krampfadern: Schuhe mit hohen Absätzen

Tragen von hochhackigen Schuhen. Wenn die Höhe der Ferse 5 cm überschreitet, besteht die Gefahr einer Beeinträchtigung der venösen Durchblutung. Das Problem wird verschlimmert, wenn Sie schmale Schuhe tragen, die den Fuß drücken.

Schlechte Gewohnheiten. Alkoholmissbrauch und Rauchen führen zu einer Abnahme des Tons und der Zerbrechlichkeit der Gefäßwand, einer Erhöhung der Blutviskosität und einer Störung des normalen Blutflusses.

Unsachgemäße Ernährung. Wenn die Diät keine Lebensmittel enthält, die die Vitamine P, E und C, Antioxidantien und Ballaststoffe enthalten, steigt die Wahrscheinlichkeit, Krampfadern zu entwickeln. Diese Substanzen tragen zur Stärkung der Gefäßwand bei und verhindern die Blutgerinnung. Ein weiterer Grund für das Auftreten von Netzvenen kann die Nichteinhaltung des Trinkregimes sein: Es ist ratsam, mindestens 2 Liter sauberes Wasser pro Tag zu trinken (ausgenommen Tee, Kaffee, andere Getränke, flüssiges Geschirr).

Retikuläre Krampfadern: Behandlung

Für die Diagnose von retikulären Krampfadern sind in der Regel eine visuelle Untersuchung der unteren Extremitäten und ein Ultraschall-Duplex-Scan der Venen ausreichend. Angesichts des Fehlens eines Gesundheitsrisikos sowie des seltenen Auftretens von körperlichen Beschwerden sollte in jedem Einzelfall die Frage nach der Angemessenheit der Behandlung von retikulären Krampfadern der Beine behandelt werden. Wenn der Patient mit dem Aussehen seiner Beine zufrieden ist, besteht der Phlebologe nicht auf einer Behandlung wie Sklerotherapie.

Wenn durch die Haut durchscheinende Venen einen schwerwiegenden kosmetischen Defekt darstellen, sind folgende Behandlungsmöglichkeiten möglich:

Mikrosklerotherapie. Flüssiges Sklerosierungsmittel mit geringer Konzentration (bis zu 1%) wird in den Hohlraum der erweiterten Vene eingeführt. Die Wirkung von Sklerosierungsmittel zielt auf das Auslöschen (Verkleben) des Venenlumens ab. Nach der Sklerotherapie wird die Injektionsstelle mit Bandagen verbunden oder eine Kompressionskompressionsstrümpfe angelegt. Abhängig von der Anzahl der sklerosierbaren Venen wird die Tragezeit von Kompressionsstrickwaren ausgewählt. Am häufigsten werden Bandagen für jeden Patienten einzeln mit Kompressionsstrickmodellen bevorzugt. Die Nutzungsdauer von Kompressionsstrümpfen wird ebenfalls individuell bestimmt.

Laserkoagulation. Diese Methode wird hauptsächlich zur Behandlung von retikulären Krampfadern verwendet, deren Durchmesser 1 mm nicht überschreitet. Das Wesentliche des Verfahrens ist die gerichtete Exposition des expandierten Gefäßes gegenüber einem konzentrierten Lichtstrahl. Durch die Erwärmung des Blutes und die Bildung mikroskopisch kleiner Vesikel werden Venen versiegelt. Zu den Vorteilen der Laserkoagulation mit retikulären Krampfadern gehört das Fehlen von Kompressionsverbänden und Strickwaren. Es funktioniert jedoch normalerweise nicht, nach einer Sitzung ein positives Ergebnis zu erzielen und das Gefäßnetz mit einem Laser vollständig zu entfernen. Die optimale Lösung ist daher die Kombinationstherapie, die die Laserkoagulation nach Durchführung einer Mikrosklerotherapie umfasst.

Ozontherapie Zur Behandlung von Krampfadern werden sowohl reines medizinisches Ozon als auch ein Ozon-Sauerstoff-Gemisch verwendet. Die Substanz wird mit einer Mikronadel in den Hohlraum des erweiterten Gefäßes und in den Bereich der Haut um dieses herum eingeführt. Unter dem Einfluss von Ozon haften die Kränze zusammen und werden unsichtbar. Diese Technik wird selten angewendet.

Arzneimittelbehandlung von retikulären Krampfadern. Um dieses Problem zu lösen, kann der Arzt die Verwendung von phlebotropen Präparaten empfehlen – sowohl zur äußerlichen Anwendung als auch zur oralen Verabreichung. Ihre Wirkung zielt darauf ab, den Tonus der Gefäßwand zu verbessern, sie zu stärken und Überdehnung zu beseitigen. Die Zusammensetzung der Produkte kann Komponenten wie Rutin, Heparin, Diosmin, Tribenosid, natürliche Pflanzenextrakte (zum Beispiel Extrakt aus Trauben), Vitamine E, P und C umfassen.

Nanovein  Krämpfe mit Krampfadern verursachen und behandeln

Retikuläre Krampfadern der unteren Extremitäten: Behandlung mit Volksheilmitteln

Aufgrund der Tatsache, dass retikuläre Krampfadern das allererste Stadium der Entwicklung von Krampfadern sind, kann die Behandlung zu Hause manchmal zu positiven Ergebnissen führen. Wenn sich jedoch Symptome wie Schwellungen, Schmerzen und andere mit den retikulären Venen verbunden haben, müssen Sie immer einen Phlebologen konsultieren, bevor Sie traditionelle medizinische Rezepte anwenden.

Behandlung von retikulären Krampfadern mit Volksheilmitteln: Rosskastanie

Für die Zubereitung von Hausmitteln werden natürliche Zutaten verwendet – Rosskastanien-, Akazien- und Fliederblüten, Holzläuse, Kalanchoe-Blätter, Knoblauch, Honig usw. Daraus werden Tinkturen, Abkochungen, Kompressen, Bäder und Salben hergestellt.

Retikuläre Krampfadern: Prävention

Wenn bei Ihnen das Risiko besteht, Krampfadern zu entwickeln (z. B. haben Ihre Eltern dieses Problem), wird Folgendes empfohlen, um eine Verstärkung des venösen Musters zu verhindern:

Tragen Sie Schuhe mit flachen Sohlen oder stabilen breiten Absätzen mit einer Höhe von nicht mehr als 5-6 cm.

Prävention von retikulären Krampfadern: bequeme Schuhe

Es ist ratsam, enge Kleidung (Hosen und Jeans) aufzugeben, die zu eng an den Beinen anliegt und die normale Durchblutung beeinträchtigt.

Wenn Sie gezwungen sind, lange Zeit in derselben Position zu bleiben (sitzend oder stehend), führen Sie einfache Übungen durch: Gehen, Hocken, Kniebeugen. Wenn dies nicht möglich ist, versuchen Sie, das Gewicht so oft wie möglich von einem Bein auf das andere zu übertragen, drehen Sie Ihre Füße abwechselnd und rollen Sie von den Fersen zu den Zehen.

Zur Vorbeugung von retikulären Krampfadern können Sie sich für ein Bad oder einen Wassergymnastikkurs anmelden. Im Wasser nimmt die Belastung der unteren Extremitäten ab, Stress wird abgebaut und die Gefäßwand gestärkt.

Weigere dich, die Sauna und das Bad zu besuchen. Hohe Temperaturen erhöhen die Belastung der Schiffe. Aus dem gleichen Grund wird nicht empfohlen, ein heißes Bad zu nehmen und zu duschen.

Prävention von retikulären Krampfadern: Ablehnung eines Bades und einer Sauna

Ernähre dich ausgewogen und trinke viel Flüssigkeit. Nehmen Sie Lebensmittel in Ihre tägliche Ernährung auf, die sich bei retikulären Krampfadern positiv auf den Zustand der Venen auswirken: Nüsse, Trockenfrüchte, Samen, Dogrose, Blaubeeren, Johannisbeeren, Aprikosen, Zitrusfrüchte, Aronia, Buchweizen, Pflanzenöle, Milchprodukte. Verweigern Sie die Verwendung von frittierten, fetthaltigen, geräucherten Lebensmitteln, Transfetten, Fast Food, starkem schwarzen Kaffee und starken alkoholischen Getränken vollständig oder minimieren Sie diese.

Vermeiden Sie einen sitzenden Lebensstil. Eine moderate Fußbelastung ist äußerst wichtig für die Prävention von retikulären Krampfadern bei Erwachsenen und Jugendlichen. Versuchen Sie, sich mehr zu bewegen: Verwenden Sie die Treppe anstelle des Aufzugs, ersetzen Sie Transportfahrten durch Wandern für mindestens eine halbe Stunde. Es ist besser, sich zu weigern, die Langhantel mit schweren Scheiben, energetischen Sprüngen und Ausfallschritten anzuheben oder sie unter strenger Aufsicht eines Trainers auszuführen.

Prävention von retikulären Krampfadern: ein aktiver Lebensstil

Eine wirksame vorbeugende Maßnahme gegen die Entwicklung von Krampfadern ist die Verwendung von Normaven® Foot Tonic. Das Produkt enthält natürliche Extrakte aus Kastanien, Hamamelis und Nadeln, Panthenol und Menthol. Aufgrund der komplexen Wirkung der Wirkstoffe des Tonikums werden bei regelmäßiger Anwendung venotonische und antioxidative Wirkungen beobachtet und Stoffwechselprozesse angeregt. Das Werkzeug ist ideal für diejenigen, die viel Zeit im Sitzen oder Stehen verbringen müssen, da es hilft, Müdigkeit und ein Gefühl der Schwere in den Beinen loszuwerden.

Wenden Sie sich für eine genaue Diagnose an einen Spezialisten.

Owens PE, Lyon SP, O'Brien ET Arterielle Hypotonie: Prävalenz niedriger Blutdruck in der Allgemeinbevölkerung mittels ambulanter Blutdrucküberwachung. Journal of Human Hypertension. 2000. Ulyanovsk Medical Biological Journal. Nr. 1, 2017.

Fonyakin AV, Mashin V.Vl., Atayan AS, Mashin VV, Ruzov VI, Tserebral'noe krovoobrashchenie Nevrologiya, neyropsikhiatriya, psikhosomatika. 2011.

Barsukov AV, Vasil'eva IA, Karimova AM Arterial'naya gipotenziya: aktual'nye Voprosy Diagnostik, profilaktiki i lecheniya St. Petersburg: ELBI-SPb; 2012 (auf Russisch).

Shardina LA, Shardin SA, Naydanova TA Arterial'naya gipotenziya: Metodie issledovaniya arterial'nogo davleniya i klinicheskie priznaki Spravochnik poliklinicheskogo vracha. 2012 (auf Russisch).

Baev VM, Koryukina IP, Kudryavtseva EN, Koltyrina EN, Golubina IN, Danshina AS, Luchnikova NP Niedriger Blutdruck bei jungen Frauen: schlechte Konzentration, Apathie, akute Morgenschwäche und dyspeptische Symptome. Journal of Scientific Research im Nahen Osten. 2013; 14 (4). Doi: 10.5829 / idosi.mejsr.2013.

Wenden Sie sich für eine genaue Diagnose an einen Spezialisten.

Lagranmasade Deutschland