Rosskastanientinktur für Krampfadern Regeln für die Vorbereitung und Verwendung

Die Behandlung von Krampfadern ist ein komplexer und zeitaufwändiger Prozess. Leider führt der Einsatz von Medikamenten nicht immer zu der gewünschten Wirkung, und daher wenden sich viele Menschen, die an dieser Krankheit leiden, an die traditionelle Medizin, um Hilfe zu erhalten. Eine der beliebtesten Behandlungen für diese Krankheit ist eine Kastanientinktur gegen Krampfadern.

Wie die Praxis zeigt, liefert dieses Tool wirklich sehr gute Ergebnisse. Und wie man die Tinktur vorbereitet und wie man sie richtig einnimmt, erfahren Sie jetzt.

Krampfadern lassen sich leicht beseitigen, daher verwenden viele Menschen in Europa Nanovein. Laut Phlebologen ist dies die schnellste und effektivste Methode, um Krampfadern zu beseitigen!

Nanovein ist ein Peptidgel zur Behandlung von Krampfadern. Es ist in jedem Stadium der Manifestation von Krampfadern absolut wirksam. Die Zusammensetzung des Gels enthält 25 ausschließlich natürliche, heilende Komponenten. In nur 30 Tagen nach der Anwendung dieses Arzneimittels können Sie nicht nur die Symptome von Krampfadern beseitigen, sondern auch die Folgen und die Ursache ihres Auftretens beseitigen sowie die erneute Entwicklung einer Pathologie verhindern.

Sie können Nanovein auf der Website des Herstellers kaufen.

Kastanientinktur: Kontraindikationen

Bevor ich darüber spreche, wie eine Tinktur aus Rosskastanie gegen Krampfadern hergestellt wird, möchte ich sofort auf die Kontraindikationen hinweisen, für die die Verwendung dieses Werkzeugs strengstens verboten ist. Dazu gehören:

  • Hypertonie;
  • Nierenversagen;
  • akute entzündliche Prozesse im Magen-Darm-Trakt;
  • Blutungsstörungen;
  • Schwangerschaft;
  • Stillzeit.

Wenn Sie mindestens eine Kontraindikation für die Verwendung von Kastanientinktur haben, sollten Sie nach einem anderen Mittel zur Behandlung von Krampfadern suchen. Wenn Sie diesen Rat nicht beachten, riskieren Sie ernsthafte Gesundheitsschäden.

Nanovein  Gemeinsame Behandlung

Was brauchen Sie, um eine Kastanientinktur für Krampfadern vorzubereiten?

Rosskastanien-Varikose-Tinktur kann sowohl aus den Körnern selbst als auch aus den Blüten hergestellt werden. Aber Sie müssen sie richtig verwenden. Wenn Sie eine Blumentinktur vorbereiten, sollten Sie diese zuerst trocknen. Dies sollte einen Monat lang in einem gut belüfteten Raum erfolgen. Jeden Tag müssen die Blumen gemischt werden, damit sie gleichmäßig getrocknet werden. Wenn Sie dies nicht tun, kann Schimmel auf ihnen auftreten und es wird Ihnen nicht gelingen, das Arzneimittel zuzubereiten, da Sie sie in diesem Zustand nicht dafür verwenden können.

Kastanienkerne müssen ebenfalls richtig vorbereitet sein. Es ist notwendig, sie in dem Moment zu sammeln, in dem sie bereits eine ausreichend große und runde Form angenommen haben, aber noch nicht bis zum Ende gereift sind. Wenn die Kerne überreif sind, lohnt es sich nicht, sie zur Behandlung von Krampfadern zu verwenden, da sie unwirksam sind. Denken Sie daran, je länger die Kernel reifen, desto weniger nützliche Eigenschaften behalten sie bei.

Rosskastanien-Tinktur-Rezept

Wie macht man Rosskastanientinktur? Alles ist sehr einfach. Dazu müssen Sie eine saubere, trockene halbe Liter Flasche mit Verschluss, Rohstoffen und 0,5 l medizinischem Alkohol vorbereiten.

Wenn Sie also Kastanienkerne verwenden, benötigen Sie diese für die Herstellung von Tinkturen in einer Menge von etwa 5-6 Stück. Gib sie in ein Glas und gieße Alkohol ein. Schließen Sie dann den Flaschenverschluss, wickeln Sie ihn in ein festes undurchlässiges Tuch und legen Sie ihn 14 Tage lang an einen dunklen Ort. Dann sollte die Tinktur gefiltert und gekühlt werden.

Die Tinktur aus Kastanienblüten für Krampfadern wird wie folgt hergestellt: Sie müssen 1/3 des Zylinders füllen und den verbleibenden Raum mit Alkohol füllen. Das Mittel wird auch an einem dunklen Ort, eingewickelt in einen dichten undurchlässigen Stoff, aber für 4 Wochen infundiert. Weiterhin wird es gefiltert und zur Lagerung in den Kühlschrank gestellt.

Nanovein  Laut Ärzten die effektivsten Pillen gegen Krampfadern

Wie nimmt man eine Tinktur aus Kastanien gegen Krampfadern?

Die Behandlung der Varikose-Tinktur der Kastanie erfolgt auf unterschiedliche Weise. Interne Methode: Tinktur aus Kastanienkernen wird 30-2 mal täglich 3 Tropfen entnommen, aus Blüten – 50 mal täglich 2 Tropfen. Sie müssen die Tinktur nicht länger als 21 Tage einnehmen. Danach ist eine Pause von mindestens 10 Tagen unbedingt erforderlich. Dann kann der Behandlungsverlauf wiederholt werden.

Äußerlich wird Tinktur als Kompresse verwendet. Ein kleines Stück eines Verbandes oder Mullverbandes wird in der Medizin angefeuchtet, auf die betroffenen Venen aufgetragen und mit Polyethylen und einem warmen Schal über den Beinen umwickelt. Eine solche Kompresse wird über Nacht stehen gelassen. Mach es jeden Tag für 2-3 Wochen.

Denken Sie daran, dass Krampfadern eine Krankheit sind, die nicht einfach so auftritt. Dazu tragen verschiedene Faktoren bei, darunter das häufige Tragen von unbequemen Schuhen und hochhackigen Schuhen, Fettleibigkeit, schlechte Ernährung, Rauchen usw. Und wenn Sie Krampfadern wirklich loswerden wollen, müssen Sie zuerst die Faktoren beseitigen, die die Entwicklung der Krankheit provoziert haben.

Vergessen Sie nicht die von Ihrem Arzt verschriebenen Medikamente. In Kombination mit Rosskastanientinktur retten sie Ihre Beine und machen sie schön und attraktiv. Gesundheit!

Lagranmasade Deutschland