So entfernen Sie Krampfadern an den Beinen mit einem Laser

Heutzutage ist eine Krankheit wie Krampfadern ziemlich häufig. Krampfadern sind eine heimtückische Krankheit. Zusätzlich zu der Tatsache, dass erweiterte Venen sehr unattraktiv aussehen (wie Sie auf den Fotos im Internet sehen können), können Krampfadern ohne angemessene Behandlung zu schwerwiegenden Komplikationen und in einigen Fällen sogar lebensbedrohlich führen.

Bis vor kurzem war die chirurgische Entfernung von Blutgefäßen die häufigste Behandlung für Krampfadern. Aber jetzt gibt es eine modernere und sicherere Behandlungsmethode, wenn Sie Krampfadern haben, Laserchirurgie.

Krampfadern lassen sich leicht beseitigen, daher verwenden viele Menschen in Europa Nanovein. Laut Phlebologen ist dies die schnellste und effektivste Methode, um Krampfadern zu beseitigen!

Nanovein ist ein Peptidgel zur Behandlung von Krampfadern. Es ist in jedem Stadium der Manifestation von Krampfadern absolut wirksam. Die Zusammensetzung des Gels enthält 25 ausschließlich natürliche, heilende Komponenten. In nur 30 Tagen nach der Anwendung dieses Arzneimittels können Sie nicht nur die Symptome von Krampfadern beseitigen, sondern auch die Folgen und die Ursache ihres Auftretens beseitigen sowie die erneute Entwicklung einer Pathologie verhindern.

Sie können Nanovein auf der Website des Herstellers kaufen.

Laserbehandlungsprinzip

Als zusätzlicher Effekt sind die Wände der Vene krampfhaft und verkleinert. Die Laserentfernung von Krampfadern betrifft nur beschädigte Gefäße, ohne gesunde Bereiche zu beeinträchtigen.

Die Laserbehandlung von Krampfadern besteht aus mehreren Phasen:

  1. Vorläufige Diagnose und Untersuchung mit Ultraschall, mit der Sie die betroffenen Bereiche bestimmen und den richtigen Gerinnungsmodus auswählen können.
  2. Direkter Betrieb von Krampfadern an den Beinen mit einem Laser, bei dem eine Laser-LED in eine große Vene injiziert wird und die gewünschten Abschnitte des Gefäßes koaguliert. Ein Eingriff wird unter örtlicher Betäubung durchgeführt.
  3. Unmittelbar nach der Operation müssen die Gliedmaßen in Kompressionsstrümpfe oder Kniestrümpfe gesteckt werden und etwa 40 Minuten lang herumlaufen. Dann kann der Patient nach Hause gehen. Kompressionsunterwäsche muss noch ca. 2 Monate tragen.
  4. Am zweiten Tag nach der Operation muss der behandelnde Arzt aufgesucht werden.

Die kombinierte Technik bei der Behandlung von Krampfadern

Die kombinierte Technik bei der Behandlung von Krampfadern wird von Patienten gut vertragen

Manchmal, wenn es komplizierte Krampfadern gibt, kann der Laser die Krankheit nicht alleine bewältigen. In diesem Fall wird eine kombinierte Technik verwendet, die sowohl invasive Eingriffe als auch Laserbehandlungen umfasst.

Meistens ist bei dieser Behandlungsmethode ein Schnitt auf der Haut zur Ligation der Hauptvene erforderlich. Die Epiduralanästhesie kann zur Schmerzlinderung eingesetzt werden. Die Kombinationstherapie wurde erfolgreich bei schweren Formen der Krankheit eingesetzt und wird von Patienten gut vertragen.

Nicht immer bei Krampfadern kann eine Laserkoagulation durchgeführt werden. Diese Methode hat ihre eigenen Indikationen und Kontraindikationen.

Indikationen:

  • erweiterte venöse Zuflüsse in geringer Menge;
  • eine große Vena saphena im Bereich des Mundes hat eine Ausdehnung von nicht mehr als 1 cm;
  • Vena saphena haben einen gleichmäßigen Verlauf des Rumpfes.

Gegenanzeigen:

  • Thrombophilie;
  • akute Krankheiten;
  • Verletzung der Blutversorgung an den Extremitäten chronischer Natur;
  • wenn es nach der Koagulation unmöglich ist, eine Kompressionstherapie und eine frühzeitige Aktivierung des Patienten durchzuführen (Gehen);
  • große Ausdehnung des Stamms der Vena saphena;
  • lokale Entzündungsprozesse im Behandlungsbereich.

Vorteile

Die Laserbehandlung von Krampfadern hat viele Vorteile, wie Patientenbewertungen belegen. Schmerzempfindungen und Beschwerden während des Eingriffs werden auf Null reduziert. Auch ästhetisch gibt es Pluspunkte: Es gibt keine Schnitte, Narben, Narben oder Blutergüsse an den Gliedmaßen.

Die Laserkoagulation wird unter örtlicher Betäubung durchgeführt, was für den Patienten sicherer ist als eine Vollnarkose. Der Eingriff dauert nicht lange und am selben Tag kann der Patient nach Hause gehen und die üblichen Dinge tun.

Obwohl die Preise für die Laserbehandlung höher sind als für die chirurgische, stellen die Patienten fest, dass sich das Verfahren lohnt, viele Vorteile bietet, sicher und komfortabel ist, die Erholungszeit minimal ist und es in Zukunft keine kosmetischen Probleme und Komplikationen gibt.

Tipps zur schnellen Wiederherstellung

  • Nach der Laserkoagulation muss ein Kompressionsstrumpf getragen werden, der dazu beiträgt, sich nach dem Eingriff schnell zu erholen. Normalerweise müssen Sie Strümpfe 1,5-2 Monate tragen.
  • An der Stelle großer Gefäße können Baumwoll- oder Latexkissen verwendet werden.
  • Nach der Laserentfernung der Venen muss aktiv gegangen werden, um die Durchblutung der Gefäße zu verbessern.
  • Sie können das Gehen verwenden, es ist ziemlich aktiv und schnell, was zur Heilung und Wiederherstellung von Blutgefäßen beiträgt.

Ist die Laserbehandlung von Krampfadern sicher und wie verläuft die Entfernung?

Die Laserbehandlung von Krampfadern wird immer beliebter. Zunächst gab es kein besonderes Vertrauen der Patienten in diese Methode. Im Laufe der Zeit überzeugten die Ergebnisse die Menschen jedoch von der Sicherheit und Wirksamkeit des Lasers. Wie läuft das Verfahren ab und was ist zu befürchten?

Laserbehandlung: die Essenz des Verfahrens

Artikelnavigation

Wenn die Venen stark erweitert sind, ist es unmöglich, sie in ihren ursprünglichen Zustand zurückzubringen, selbst mit den besten Pillen und Salben für Krampfadern.

Der pathologische Abschnitt des Gefäßes kann platzen oder die Bildung eines Blutgerinnsels provozieren.

Der einzige Ausweg in den späten Stadien der Krampfadern ist die Operation.

Bisher verwendete traditionelle chirurgische Methoden zum Entfernen von Blutgefäßen. Die moderne Technologie hat es jedoch möglich gemacht, dies weniger traumatisch und schmerzlos zu tun. Die Essenz des Verfahrens besteht darin, einen Abschnitt einer Vene zu kleben, der anfällig für Krampfadern ist, wonach er nicht am allgemeinen Blutfluss teilnimmt und das Blut gleichmäßig über benachbarte gesunde Venen verteilt ist.

Nanovein  Ð ›ÐµÑ ‡ ÐÐÐÐÐÐРвР° Ñ € икоР· Ð ° в домР° шних

Wann ist der Eingriff geplant: Indikationen

Die Hauptindikation für die Ernennung des Verfahrens sind Krampfadern. Die Laserkoagulation kann in jedem Stadium der Krankheit eingesetzt werden. Besonders effektiv ist die Verwendung der Laserkoagulation in folgenden Fällen:

  1. Der Verlauf der Stammvenen ist pathologisch verändert. Das Biegen erlaubt nicht die Behandlung von Blutgefäßen mit anderen Methoden, beispielsweise der Hochfrequenzablation.
  2. Das Lumen der Venen wird um nicht mehr als 10 mm erweitert.
  3. Es gibt Anzeichen von trophischen Hauterkrankungen im betroffenen Bereich.

Heute ist Laser eine Alternative zum Skalpell. Moderne Verfahren ersetzen das klassische chirurgische Verfahren, das Hautschnitte und eine lange Erholungsphase erfordert.

Gegenanzeigen

In den folgenden Fällen wird keine Laserkoagulation durchgeführt:

  1. Bei Veränderungen des Gerinnungssystems des Blutes.
  2. Mit Fettleibigkeit der Extremitäten, was die erforderliche Gefäßkompression nach der Operation unmöglich macht.
  3. Bei dem Patienten wird Atherosklerose diagnostiziert.
  4. Frauen während der Schwangerschaft und Stillzeit.
  5. Es liegt eine begleitende Endarteriitis vor.
  6. Das Vorhandensein von Herzfehlern.
  7. Unfähigkeit, Kompression nach der Operation zu verwenden.

Laserbehandlung von Krampfadern in den Beinen

Die Laserentfernung von Krampfadern führt bei Patienten zu einer geringeren Negativität als bei konventionellen Operationen.

Der Prozess sieht wirklich ordentlich aus und geht schnell genug. Stadien der Lasertherapie:

  1. Zunächst wird das Operationsfeld mit Antiseptika behandelt, und der Arzt bestimmt den bequemsten Ort für die Einführung der Faser.
  2. Eine Venenpunktion wird unter der Kontrolle eines Ultraschallgeräts durchgeführt, das die Genauigkeit des Treffers und die weitere Bewegung des Lasers anzeigt.
  3. Der Arbeitsteil des Gerätes erreicht die Basis der betroffenen Vene und ist dort fixiert.
  4. Der Patient erhält eine Lokalanästhesie.
  5. Danach beginnt der Koagulationsvorgang selbst – der Laser wird allmählich aus der Vene herausgezogen, was aufgrund thermischer Effekte auf die Innenwände des Gefäßes zu einem Anhaften führt.

Mögliche Komplikationen

Die Laserentfernung von Krampfadern erwies sich als viel wirksamer als klassische chirurgische Eingriffe. Komplikationen oder unvorhergesehene Reaktionen bei Verwendung moderner Methoden sind äußerst selten. Ärzte geben jedoch die Möglichkeit vorübergehender Beschwerden zu wie:

  1. Beinschmerzen innerhalb von 2 Tagen nach Lasertherapie.
  2. Leichte Blutergüsse entlang der geklebten Vene.
  3. Leichter Temperaturanstieg.
  4. Beim Zeichnen von Empfindungen im Bein ist es manchmal schwierig, das Glied vollständig zu strecken.

In Ausnahmefällen ergeben sich schwerwiegendere Folgen:

Меры профилактики

Die Laserentfernung von Krampfadern erfolgt normalerweise in den letzten Stadien der Krankheit.

Um solche radikalen Entscheidungen zu verhindern, müssen therapeutische Maßnahmen eingeleitet werden, wenn die ersten Symptome einer venösen Insuffizienz auftreten. Der Patient sollte Folgendes beachten:

  1. Gefühl von Schwere und Müdigkeit in den Beinen.
  2. Schwindel
  3. Das Auftreten von Besenreisern.
  4. Gefühl von Taubheit oder Kribbeln.

Sobald Sie feststellen, dass die Venen an den Beinen schmerzen, müssen Sie vorbeugende Maßnahmen ergreifen. Dazu müssen Sie:

  1. Tragen Sie bequeme Schuhe und Frauen lehnen Absätze ab.
  2. Drücken Sie die Venen nicht in einer unbequemen Position zusammen, auch nicht von Bein zu Bein.
  3. Führen Sie jeden Tag mäßige körperliche Aktivität.
  4. Viel an der frischen Luft spazieren gehen.
  5. Gewicht in normalen Grenzen halten.
  6. Stress minimieren.
  7. Hör auf zu rauchen.

Um ernsthafte Krampfadern zu vermeiden, hilft eine spezielle Kompressionsstrümpfe, die die Gefäße mechanisch in gutem Zustand stützt.

Vorteile der Laservenen-Therapie

Die Laserbehandlung von Krampfadern ist ein ziemlich teures Verfahren. Der Preis wird jedoch nicht nur durch hochwertige Geräte gerechtfertigt, sondern auch durch die vielen Vorteile dieser modernen Methode. Unter ihnen ist es erwähnenswert:

  1. Sie können die erweiterte Vene ambulant entfernen, ohne ins Krankenhaus zu gehen.
  2. Der Vorgang dauert nicht länger als eine Stunde.
  3. Die Wiederherstellung der Struktur und Funktionen von Geweben erfolgt schnell.
  4. Es gibt keine Flecken oder Narben auf der Haut.
  5. Die Technik ist schmerzlos.
  6. Ermöglicht eine hohe therapeutische und kosmetische Wirkung.

Vergleich mit anderen Therapien

Neben der Laserkoagulation sind wirksame Methoden:

  1. Hochfrequenzablation. Die Taktik des Verfahrens ähnelt der Laserkoagulation, bei RFA werden jedoch über einen längeren Zeitraum niedrigere Temperaturen angewendet.
  2. Phlebektomie. Es ist ein klassischer chirurgischer Eingriff, bei dem ein pathologischer Abschnitt einer Vene entfernt wird und eine ziemlich große Narbe am Bein verbleibt. Nach der Behandlung sollte der Patient mehrere Monate lang von einem Phlebologen beobachtet werden.
  3. Sklerotherapie. Das Wesentliche des Verfahrens besteht auch darin, einige Teile des Gefäßes zu verkleben. Dies geschieht jedoch nicht durch thermische Einwirkung, sondern durch Einbringen einer speziellen Substanz.

Laut Patientenbewertungen bevorzugen viele die Laserkoagulation, da dieses Verfahren schnell und schmerzlos ist. Die durchschnittlichen Kosten für die Behandlung von Laservenen in Russland variieren zwischen 40 und 60 Rubel.

Was ist unmittelbar nach der Laserbehandlung von Krampfadern zu tun?

Unmittelbar nach der Operation sollte der Patient Kompressionsstrümpfe oder andere medizinische Unterwäsche tragen, um Druck auf die Venen auszuüben.

Danach erlaubt Ihnen der Arzt, vom Operationstisch aufzustehen und einen kurzen Spaziergang zu empfehlen.

Eine solche körperliche Aktivität in medizinischen Strickwaren gewährleistet die korrekte Umverteilung des Blutflusses im betroffenen Bereich. Innerhalb einer halben Stunde nach der Laserkoagulation kann der Arzt die Person nach Hause gehen lassen.

Es ist ratsam, mindestens eine Stunde zu Fuß zu gehen, um die Wirkung des Verfahrens zu festigen. Danach beginnt eine Erholungsphase, in der es sehr wichtig ist, die Empfehlungen des Arztes und die Präventionsregeln einzuhalten.

In diesem Artikel erfahren Sie mehr über das beste Mittel gegen Krampfadern. Denken Sie daran, dass Krampfadern nicht nur in den Venen der unteren Extremitäten auftreten. Bei Männern tritt es in den Venen des Penis auf, bei Frauen – im Beckenbereich.

Video darüber, wer bei der Behandlung von Krampfadern mit einem Laser kontraindiziert ist

Aus dem folgenden Video erfahren Sie von einem Arzt, dem die Behandlung von Krampfadern mit Lasertherapie nicht empfohlen wird:

Laserbehandlung von Krampfadern in den Beinen

Krampfadern der Beine sind nach Erreichen eines bestimmten Entwicklungsstadiums kein kosmetisches Problem mehr, sondern eine schwerwiegende und gefährliche Pathologie.

Die moderne Medizin bietet eine Vielzahl von Möglichkeiten, um diese Krankheit zu bekämpfen. Wenn konservative Behandlungsmethoden nicht mehr den gewünschten Effekt erzielen, ist die Laserbehandlung von Krampfadern eine der effektivsten, modernsten und beliebtesten Behandlungsmethoden. Diese Methode ist weniger traumatisch und liefert gute Ergebnisse.

Nanovein  Muskatnuss Nutzen und Schaden für den Menschen

Chirurgische Behandlungen für Krampfadern

Bei Krampfadern werden die venösen Gefäße deformiert (sie verlieren an Elastizität und dehnen sich aus). Durch eine Funktionsstörung der Venenklappen wird die Durchblutung gestört.

Diese Ventile sind eine Art Schlösser: Während des Durchgangs von Blut durch die Ventile nach oben werden diese Schlösser geschlossen, damit es nicht zurückkommen kann.

Wenn die Venenklappen nicht mehr effizient funktionieren, beginnt das Blut in die entgegengesetzte Richtung (nach unten) zu fließen, was dazu führt, dass es schließlich stagniert. Letztendlich dringt Blut in die subkutanen Gefäße ein und erzeugt Druck, wodurch sie deformiert werden und zunehmen.

Das auffälligste Symptom für Krampfadern sind dicke Venen, die unter der Haut hervorstehen.

Je nach Schadensgrad wird eine konservative oder chirurgische Behandlungsmethode angewendet. Es gibt verschiedene Optionen für die Durchführung von Operationen, von denen sowohl klassische als auch innovative unter Verwendung der neuesten Entwicklungen und Techniken sind.

Die am häufigsten verwendeten Methoden für chirurgische Eingriffe bei Krampfadern sind:

  • Phlebektomie – durchgeführt durch Ligation der Gefäße und Entfernung des beschädigten Venenabschnitts durch kleine Schnitte;
  • Sklerotherapie – Durch eine kleine Punktion wird eine sklerosierende Substanz in die Vene eingeführt, die das Lumen des Gefäßes blockiert und den Blutrückfluss verhindert.
  • endoskopische Dissektion von Venen – durchgeführt mit speziellen endoskopischen Instrumenten unter der Kontrolle eines Endoskops. Die Operation ähnelt im Wesentlichen der Phlebektomie (Entfernung des betroffenen Bereichs), ist jedoch minimal invasiv und daher deutlich weniger traumatisch.
  • Laserkoagulation – Unter der Kontrolle von Ultraschallgeräten wird eine Faser in das Gefäß eingeführt. Wenn der gewünschte Bereich erreicht ist, wird der Laser eingeschaltet, mit dessen Hilfe das Venenlumen blockiert wird.

Jede Version der Operation beinhaltet die Entfernung oder Entfernung beschädigter Venen aus dem Blutkreislauf.

Jede der oben genannten Operationen hat ihre eigenen Technologien und verschiedene Implementierungsvarianten.

Die Laserbehandlung von Krampfadern in den Beinen ist bei weitem die beliebteste Methode.

Detail des Laserbetriebs

Die Laserbehandlung von Krampfadern wird als der effektivste Weg angesehen. Die Basis der Technik ist die Verwendung von Wärme zum Gefäßlöten. Ein in den betroffenen Bereich eingeführter Lichtleiter beginnt, starke Lichtstrahlung mit einer Wellenlänge von 1500 nm zu erzeugen.

Diese Strahlung absorbiert Hämoglobin, gefolgt von Wärme, wodurch die Wände von Blutgefäßen und Blutzellen erwärmt werden. Das Blut wird aus dem Gefäß gedrückt und die Vene selbst wird „versiegelt“. Die Durchblutung stoppt vollständig. Der Kreislaufprozess wird durch andere intakte gesunde Venengefäße durchgeführt.

Krampfadern mit einem Laser entfernen – das bedeutet nicht, die Krankheit loszuwerden. Nach der Operation sind Kompressionskleidung erforderlich, die die Wirkung des Verfahrens festigt. Es wird den notwendigen Druck erzeugen, wodurch die Möglichkeit der Wiederherstellung des Blutflusses in einer beschädigten Vene ausgeschlossen wird.

Die weitere Einhaltung vorbeugender Maßnahmen trägt dazu bei, die Verformung anderer Venen zu verhindern. Dann können wir über eine vollständige Heilung sprechen.

Die Hauptvorteile der Methode sind deutlich weniger Trauma, nahezu vollständige Abwesenheit von Blutverlust und sichtbare Einschnitte. Es gibt keine Tore für das Eindringen von Infektionen, wodurch das Risiko einer Schädigung benachbarter Gewebe und der Entwicklung von Komplikationen ausgeschlossen wird.

Die Laserchirurgie ist in folgenden Fällen wirksam:

  • Die Vena saphena im Bereich der Verbindung mit der Tiefe sollte nicht mehr als 1 cm betragen.
  • Alle subkutanen Gefäße müssen einen gleichmäßigen Verlauf haben, der für den ungehinderten Durchgang des Strahls erforderlich ist.
  • eine kleine Anzahl betroffener Schiffe.

Wenn der Durchmesser der Vena saphena mehr als 1 cm beträgt, kombinieren Ärzte die Laserchirurgie mit der klassischen (meistens mit Phlebektomie).

Es gibt eine Reihe von Kontraindikationen für die Laserchirurgie:

  1. Thrombophlebitis und Anfälligkeit für Thrombosen.
  2. Schwere Schäden an den Wänden der Blutgefäße.
  3. Chronische Störung des Blut- und Lymphkreislaufs in den unteren Extremitäten.
  4. Übergewicht
  5. Der Entzündungsprozess in der betroffenen Vene.
  6. Begleiterkrankungen in akuter Form.

Außerdem wird die Operation nicht während der Schwangerschaft und Stillzeit durchgeführt. Zu diesem Zeitpunkt ist die Immunität der Frau geschwächt und ihre Beine stehen unter erhöhtem Stress.

Algorithmus für den Laserbetrieb

Vor Beginn des Verfahrens muss eine Untersuchung durchgeführt werden, bei der die Position der betroffenen Venen angegeben und für jede spezifische Situation die geeignete EVLK-Methode (Endovasal Laser Coagulation) ausgewählt wird.

Betriebsprozess

Die Laserkoagulation von Krampfadern erfolgt in mehreren Schritten mit einer klaren Reihenfolge:

  1. Zunächst markieren ein Phlebologe und ein Ultraschallspezialist die Venen mit einem speziellen Marker. Mit Ultraschall identifizieren sie die betroffenen Bereiche der Venen und markieren sie auf der Haut. Die Dauer des Eingriffs hängt vom Ausmaß der Gefäßschädigung ab.
  2. Anschließend wird eine Lokalanästhesie durchgeführt, indem das Arzneimittel (Novocain, Lidocain) in die Venenzone eingeführt wird. Die Manipulation kann unter Aufsicht von Ultraschall erfolgen.
  3. Nach Abschluss der vorbereitenden Verfahren führt der Spezialist die Laserkoagulation von Krampfadern durch. In der Haut des Unterschenkels wird eine kleine Punktion (ca. 2 mm) durchgeführt, durch die eine an das Lasergerät angeschlossene LED eingeführt wird. Dank seiner Strahlung findet der Prozess der Koagulation (Löten) des beschädigten Gefäßes statt.

Am Ende der Operation wird der Lichtleiter entfernt und die Einstichstelle desinfiziert, gefolgt von einem sterilen Verband.

Die Operation dauert weniger als eine halbe Stunde für ein Bein.

Nach der Operation sollten Sie sehr langsam aufstehen, zuerst ist es besser, sich zu setzen, und danach sollten Sie aufstehen. Eine starke Positionsänderung kann zum Gefäßkollaps führen.

Abschluss

Die moderne Medizin hat bei der Behandlung vieler Krankheiten große Fortschritte gemacht. Einschließlich Krampfadern der Beine. Eine Bauchoperation mit großen Schnitten ist eine längst vergangene Phase.

Moderne Methoden wie die endovasale Laserkoagulation ermöglichen es Ihnen, eine bestimmte beschädigte Vene schnell und genau zu beseitigen, ohne Narben oder Flecken auf der Haut zu hinterlassen.

Lagranmasade Deutschland